Würdet ihr der Illuminati beitreten?

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von judas82, 10. Juli 2012.

  1. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Nein, ich möchte nicht konkret über Ackermann reden, diesen bornierten Banditen. Der war bloß ein Beispiel.

    Theoretisch stehen tausende historische Personen zur Verfügung, von denen man sich mit so vielen beschäftigen kann wie es die Lebenszeit hergibt, und natürlich haben die alle irgendeine Wirkung auf unsere Gegenwart. Wenn Du also Lust hast Adam Weishaupt zu erforschen, darfst Du das gern tun. Nur so unbedingt wichtig daß man es "sollte", wie Du schriebst, finde ich das eben nicht. Das war's schon.
     
  2. Sonsee

    Sonsee Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.246
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Es gibt keine Illuminaten mehr! Alle Männerbünde sind aus dem archaischen, Mutter zentrierten Gesellschaften entstanden. Sie sind das Ergebnis eines Minderwertigkeitsgefühls, gegenüber der gebärenden Frau, der gegenüber der Mann seine Rolle erst noch finden musste.
    Freud bezeichnete das als Schuld- und Opfergemeinschaft (Vatermord und Entsagung von Frauen). Männerbünde wurden so zum Antrieb revolutionärer Entwicklungen.
    Also letztendlich nichts weiter, als ein Geschlechterdrama im Kulturprozess, seiner Zeit.
     
  3. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.738
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Die archaischen, mutterzentrierten Gesellschaften sind ein moderner Mythos.
     
  4. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Okay, verstehe.

    Der Thread heißt Illuminati und die hat halt der Weishaupt gegründet und ist noch in aller Munde. Selbst meine Schüler kennen die (15-18 J.) die reden selbstverständlich darüber.
    Skull & Bones
    Bohemian Grove
    Bilderberger
    und v. a. m.

    https://www.welt.de/kultur/article3587812/Warum-die-Illuminaten-immer-noch-wirken.html
     
  5. Lupo

    Lupo Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.661
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Ulkig - ich dachte diese ganze Emanzipation hätte sich darum gedreht, der Frau eine neue, über das Kinder-kriegen hinausgehende Rolle in der Gesellschaft zu ermöglichen? Aber sicherlich lässt sich jedes beliebeige Geschehen aus der Geschichte der Menschheit, im Nachhinein als Episode aus dem angeblichen Kampf der Geschlechter deuten. Insbesondere, wenn man anfängt, so wirre Ideen wie Gebärneid oder Penisneid ins Feld zu führen.
     
    Vercingetorix und dtrainer gefällt das.
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Man kann natürlich immer einen Grund sehen(wollen), um eine Rivalität herbeizureden. Frauen haben mehr Ausdauer, Männer mehr Kraft, Frauen sind schöner, Männer kampffähiger...wenn man nicht ganz entspannt davon ausgeht, daß sie eben verschieden sind und das gut ist. Aber etwas entspannt zu sehen, ist nicht jedem gegeben. Es sind aber auch nicht die Verkrampften, nach denen es geht.:naund:
     
    a-roy, Lupo und Nachbar gefällt das.
  7. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Hat zwar wenig mit Illuminati zu tun, doch im Grunde heißt es
    und nicht EmFRAUzipation:lol:

    doch es kommt wohl aus Latein und hatte einen anderen Grund
    und somit wurde es als Freilassung der Sklavenarbeit die Frauen vielfach für unseren heißgeliebten Männer (aus reiner Nächstenliebe/Liebe...) verrichteten.

    (letzter SATZ naja)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2018
  8. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.279
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Na dann ist es wohl eher so dass die Frau ihren Platz in der Gesellschaft noch nicht gefunden hat.
    Männer organisieren sich zu Vereinen die über Jahrhunderte zusammenhalten, treiben die Entdeckung des Universums an, fliegen zum Mond und vernetzen die ganze Welt, während die Frauen das alles mit Gebärneid begründen und sich als die eigentlich besseren Menschen zu positionieren versuchen obwohl sie oft nichtmal zu dritt stabile Bande knüpfen können...
    Meine Güte wie peinlich ist das denn bitte?


    Gruss Grubi
     
    Lupo, DaMan und almende gefällt das.
  9. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.892
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Die Ausbeutung der Frau ist durch Arbeit gewachsen !!!
    Aufklärer haben NICHT an ALLES ge+bedacht.
    Die Emanzipation könnte ebensogut ein heimlicher Akt der Industrie gewesen sein.

    Frauen müssen heute eine Doppelrolle auf sich nehmen und sind deshalb zeitlich überfordert, denn ihr Tag hat nämlich trotzdem nur 24 Stunden.
    Wenn 1 Mensch innerhalb von 24 Stunden 2 wichtige Arbeiten nachgehen muss, kann sein einzelnes Leben LOGISCH NICHT ohne Stress verlaufen.
    Das Problem existiert weil, die Menschen und die Politik, DAS WAS DA IST ignorieren und übersehen.

    Die Frau HAT VOR Beginn der Arbeitserlaubnis BEREITS täglich gearbeitet !!!
    Die Frau wurde dafür nur nie bezahlt !!!


    Die AUSBEUTUNG der Frau ist nur moderner geworden.
    Da die Gesellschaft u. Politk die SOWIESO immer existierende Arbeit UND die Begrenzung der Tageszeit nie in ihr Programm mitberücksichtigt hat, kommt es heute zu bösen Nebenswirkungen.
    Eine Änderung ist notwendig weil sich alles selber zerstören kann. ..also auch die Wirtschaft.
    Es existiert 1 Höhepunkt aller Dinge.
    DAS Prinzip läuft ab EGAL ob der Mensch das Prinzip versteht oder nicht.
    Alles hat sein GEGENteil.
    _
    Sklaverei = die Ausbeutung von Kraft UND Zeit FÜR Arbeiten die ein reicher Mann hat und erledigt werden müssen.
    Schnelle Industrieproduktionen brauchen RUND um die Uhr Arbeitskräfte.
    Wenn die Frau auch arbeiten darf, dann kann die Industrie auf das doppele Potenzial der Arbeitende greifen.
    ?Industriedenken: Mit Frau macht Ware billiger als ohne Frau.

    Wenn das so weiter geht, wird der Staat oder das Arbeitsamt eine arbeitslosgeworde Mutte dazu zwingen ihr Kind in den Kiga zu stopfen um eine minderwertige gehasste Arbeit nachgehen zu können.
    Wenn es die Regierendenen oder die Elite einmal soweit geschafft haben, dass der einfache Bürger Wertvolles hergeben muss UM Minderwertiges TUN zu können, dann wissen wir das das BÖSE die Welt regiert!!!
    _
    Der Gedanke nach Freiheit und Gleichberechtigung der Frau wurde m.E. entweder unvollständig gedacht ODER folgte einer industriellen Absicht.
    Emanzipation führte logisch zu MEHR Arbeitskräfte = Billigarbeiter/innen.
    Hat die Industrie im Maschinenzeitalter nur dringend mehr Arbeiter/innen gebraucht?
    Je mehr Menschen Arbeiten dürfen, desto MEHR stehen der schnellwachsenden Industrie zur Verfügung.
    Wenn nur ca. die Hälfte der Menschen arbeiten darf, ist doch auch nur die halbe Kraft zu bekommen.
    Maschinen laufen schnell.
    Maschinen laufen schneller ALS der Mensch arbeiten kann.
    Viele schnelle FließbandHandGriffe sind notwendig.
    Handgriffe die keinerlei denken erfordern, können schneller/automatischer erfolgen als durchdachte Handlungen die einer GANZEN Fertigungskette folgen.
    Fließbandarbeit ist eine stationäre/punktuelle KettenReaktionsProduktion.
    OHNE viele Menschen würde das Produkt X nicht IM MASSEN existieren und könnte nicht in Massen wirken.
    Vermehrung bendigt das GrundObjekt.
    Wer selber zu weng hersstellen kann, geht logisch UNTER.
    Negativer Kapitalismus gründet AUF MASSE.

    Ach nebenbei und überigens... solange es der Rüstungsindustrie erlaubt ist, die Frechheit besitzen zu dürfen, dass sie die Regierung verklagen kann, solange sind unsere Gesetze absolut unvernünftig !!!
    Ein Witz spielt sich ab... der pure reine WAHNSINN !!!

    Es ist 100% verständlich, dass Menschen denken und glauben, dass die Welt in den Händen von einer interlektuellen Geheimgesellschaft liegt die NACH ihrem Profitdenken die Welt regiert und nicht begreift dass sie dabei selber mituntergehen werden.
    Interlektuelle sind meiner Erfahrung nach oft unvernünftig weil sie keine "Natur-der Ding-Logik" besitzen.
    Eine Elite kann die Welt mit Interlligenz in den Abgrund stürzen.
    AnGesichts der vielen idiotischen Tatsachenfakten auf der Welt, ist es ein Ding der Unmöglichkeit, dass diese Elite über reine Vernunft verfügt.
    Egal wie sie heißen, Illuminatis...Freimaurer oder sonstwie, sie alle SIND nicht DAS Licht.
    Heutzutage sind die Illuminatis usw., nur grelle EnergieSparlampe, die zur falschen Zeit brennen.
    Denn sie erkennen ja nicht einmal den Unterschied zwischen Ding und Sein.

    Ob etwas nach Vernunft verlaufen ist, zeigt sich jedenfalls spätestens am Ende, also am Ergebnis.
    Vernunft hat FOLGEN. ...Unvernunft auch.
    Wenn Regierungen NACH einer scheinvernünftigen Elite reagieren und regieren, dann bleibt nur der Glaube an Gott übrig.

    Das BILD der Erde und ihre Weltereignisse sehen nach EXTREMER Unvernunft aus.
    Wenn es eine Elite gibt, dann müssen die LOGISCH eine Geheimgesellschaft sein.
    Denn wenn sie wirklich interlligent und so gescheid sind, dann wissen die freilich auch, dass eine Vertuschung der eigenen Fehler nur möglich ist, wenn sie eine Geheimgesellschaft sind und die Öffendlichkeit nicht weiß woher der erste Fehler der Fehlerursachenkette kommt.
    Allein das Wissen, dass jeder Mensch Fehler macht, führt dazu dass eine Geheimgesellschaft nötig ist.
    Wenn die Elite nicht ganz dumm ist, weiß sie das auch.
    _
    Fürher oder später kommt das Licht der Wahrheit ans Licht der Öffendlichkeit.
    Dann ist der Ankläger die Menschenmasse und nicht nur 1 elitärer Richter.
    Elitäre können durch ihr Geld Fehler vertuschen. Der Wahrheit und Gerechtigkeit dienen sie durch den Akt AUTOMATISCH nicht mehr.
    Die Frage ob die Elite gut oder böse denkt ist berechtigt und kann in jeder Gerneration NEU gestelt werden.
    Alles was GUT anfing kann sich zum Bösen hinWenden. ...auch eine Elite.
    Da dies so ist, kann es auch ANDERSRUM sein.

    Alles ist nur eine Frage des Wandels und des WERDENS, also logisch auch DER Zeit.
    DIE Zeit wird immer den Schleier lüften und den Schaden zeigen, also an den Tag bringen, offenbaren, aufdecken, öffendlich ansprechen usw.. Fakt ist wenn das Kleinübel vernachläßtigt wird, wird es alleine und unbemerkt weiter WACHSEN.
    Das Vergessene, Ignorierte, Missachtete ist niemals durch Vertuschung und Schweigen zu beseitigen.
    ALLES läuft nach 1 Prinzip.
    Am Bild der Natur ist ALLES wichtige zu erkennen. = Die profane BaumErkenntis.
    Was von Natur aus wächst, wächst. ...so ODER so... mit oder ohne... im guten und im bösen....

    Vernunft ist angewendetets Wissen welches sich nach dem Besten FÜR ALLE orientiert.
    Das Vernünftige ständig zu geben (wiederholen) ist das einzige Heilmittel für die Ausmerzung der Dummheit.
    Vernunft wirkt auch nachträglich perfekt.
    Vernunft wird im aller aller aller besten Fall schon vorsorglich verwendet.
    Rechtzeitigkeit bedingt Vorsorge.
    Vernunft hat bei Tag+Nacht mind. 1 Auge auf das Wesendliche.
    Wesendlicher Fakt der Realität:
    DER TAG HAT FÜR ALLE nur 24 Stunden.
    Jeder Mensch hat nur 1 Körper incl. seiner induviduellen kraft.
    _
    Die negativen Auswirkungen der 4.0 Roboter-Berufswelt werden sich langsam mit der Zeit zeigen.
    Der Faktor der böse NEBENwirkungen, liegt in der Geschwindigkeit und der Zeit.
    ALLES hat seine Zeit und Geschwindigkeit.
    ALLES hat sein Maß.
    Der Mensch mißachtet das Maß der Natur, diese wird sich nicht rächen SONDERN ihr natürliches Recht einfordern.
    Jedes SOSEIN hat ein natürliches Recht, das ist m.E. logisch weil das SEIN vom Sosein bestimmt wird.
    Handlung GEGEN die Natur kreiiren das Lage+Situationsbild der Zukunft.
    Der Mensch ist ein Naturprodukt.
    ...ein denkendes... ein Wesen dass sie gegen politische Dummheit wehren wird. notfalls in Massen...
    Jeden Tag 1 Aktion ist besser als keine. Die Töpfchenwirkung.
    Ursache und Wirkung.... AUF ZEIT.
    ALLES hat seine Zeit.
    ALLES hat 2 Seiten.
    Alles ist wandelbar. ...
    DAS GRUND-Prinzip der Natur darf nicht missachtet werden.
    Die Wirtschaft MISSAchtet die natürliche menschliche Geschwindigkeit.
    _
    Was einer Ewigkeit folgt ist als Unfertiges fertig.
     
  10. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.892
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Illuminati oder andere Eliten gehen mit Strategie vor.
    Eliten wissen um Ursache und Wirkung wie jeder Profane/einfache Mensch auch.
    Und weil sie auch wissen auf welchem -UrsacheWirkungsWeg- ihr Ziel erreichen wollen, kennen sie die notwedigen HandlungsSchritte. ..also die nötigen Aktionen UM IHR Ziel zu erreichen.
    Strategie ist wenn Ursache und Wirkung erkannt werden.
    Eliten sitzen mit sicherheit in der Politik und gehen strategisch vor.
    Politker nutzen ihr Wissen um die Weltereignisse zu lenken.
    ...Die Industrie ist ein HandlungsFaktor der Politiker....
    ...Das Ganze ist mehr als seine Hälfte je sein kann....
    Industriebosse gehören der Elite an und wissen per purer Logik, dass die Frauen das Recht zu arbeiten bekommen mussten UM MEHR Arbeitende zur Verfügung zu haben.

    Illuminatis u.a. Eliten graben sich nicht gerne mit eigener Hand die Kartoffeln selber aus, denn sie wissen was schöne und blöde Arbeit ist. Also können auch Politker genau wissen welche Arbeit mehr als Körperkraft und Leistung braucht.
    Jeder Mensch hat Körper, Geist und Seele/Psyche diese 3 sind IMMER in JEDEM AKT dabei.
    Die Würde des Menschen ist in 3 Teilen zu ERHALTEN!
    Solange der Mindestlohn HEUTE kein menschenwürdiger Lohn ist, regiert die Elite mit Unvernunft und in die eigene Wohlfühltasche!
    Gegen die unvernunft der Eliten ist auch "der Baumeister aller Welten" machtlos.
    Es ist logisch, dass wenn der Mindestlohn erst in ein paar Jahren auf 12 Euro steigt gleichzeit auch alle notwendigen Dinge des Lebens wieder teurer geworden sind und so wird der Lohn wieder nicht ausreichend sein.
    Den Mindestlohn erst FÜR die Zukunft auf 12 Eure zu versprechen ist pure strategische VolksBeschwichtigung und politische Zeitschinderei.

    WER oder WAS regiert die Welt?...der+die+das Illuminatusmaximumverdummung?
    Wo ist das echte Licht um die vielen Lichteträger am Armleuchter anzuzünden und wo der Lichtschalter in jeden einzelnen illuminierten Eliten-Gehirn?
    Leider kann ich beim Gedanken über Geheimbünde, angesichts der Tatsachen auf der Erde, mich nur noch den Späßen des Galgenhumors hingeben, denn anders ist meine tiefe Trauer über diese Unvernunft nicht zu ertragen.

    Gäbe es eine ehrenhafte Elite die in die Welt einwirkt und genau weiß was zu tun ist, dann sähe die Welt heute anders aus.
    Die Welt hat sich nicht verändert, ihr Erscheinungsbild ist nur moderner geworden.
    Ausbeutung ist nach wie vor vorhanden und aktuell wie eh und je. ..sogar die Erde wird inzwischen gadenlos ausgebeutet.
    Welche Elite hat das zugelassen?...auf der erleuchteten, guten ehrenhaften Seite kann diese Elite nicht stehen!

    Eine wirklich erleuchtet Elite verwendet Vernunft UND die göttliche Logik die aus der Natur abzulesen ist.
    Die Eliten sind doch offensichtlich nicht einmal dazu fähig die einfachen Erkennisse anhand der Naturdinge zu erkennen, wie sollten sie so überhaupt eine höhere Erleuchtung erlangen können? Wo bleibt denn da die Logik?
     
  11. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Bedenke @Feuerseele, deine Logik ist nicht die IHRE,
    kann es auch nicht sein, dazu fehlt jedem von uns
    mindestens € 10 Mill. und auch der dazugehörene Personkreis.
     
  12. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017




    Und wenn es nicht passt - führen sie Kriege an, mit Kinder(Söhne) die ihnen wieder Frauen gebären....ach der HERO @Grubi...tststs...hast eh Töchter...LOL



    Hast du noch nie was von Mileva Maric gehört, - die "Mutter der Relativitätstheorie" war, ohne ihr gäbe es keine Universumflügchen. SIE war das Genie und der Albert half ihr bloß beim Rechnen, doch zu dieser Zeit herrschten eben noch die Männer/HERO's.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2018
  13. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.279
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Die Töchter mögen sich bitte mal melden, von denen wusste ich nichts...

    Sorry aber ich lebe nicht in einer Welt in der man sich vor allem als geschlechtsspezifisches Wesen inszenieren muss, ich verstehe dieses Vorgehen garnicht.

    LG
     
    Nachbar und Vercingetorix gefällt das.
  14. die Kriegerin

    die Kriegerin Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.549
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Passt - zwecks den Töchtern.

    Du sprichst so weltoffen, doch du bist ein Macho!
    Komisch ist nur - wenn man so einige Vereine anschaut -
    man findet dort vor der Gründung - durch Anderson, Weishaupt - vereinzelt Damen und bei Skull&Bones gibt es die plötzlich ganz offiziell
    - jetzt frag ich mich -warum soll ich so auf ein geschlechtspezifisches Recht pochen? Ich bin mir meiner so sicher, da lassich mir von ein paar Buama nicht ein X für ein U vormachen..
    so einfach ist's.

    Ich decke nur so Machogehabe gerne auf -

    (immerhin habe ich 4 ältere Brüder, Söhne, Mann, Hund ist männlich tja ...)
     
  15. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.892
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Wenn Geld mehr zählt als reine Logik, dann steckt der Teufel bereits vom ANFANG an fest im Detail. Das ist logisch.
    Wenn am Ende eines Gedankenganges wieder Logisches heraus kommt, dann stimmt auch der erste Gedanke.

    Ich meinte die Logik einer Geheimgesellschaften....
    Wenn sie einerseits sagen sie wollen die Welt zu einer besseren machen und andererseits die Welt im Ganzen immer schlechter wird, dann kann da ja was nicht stimmen.
    Der Zustand der Welt im große Gesamtblick auf den WERT ist schlechter als vorher.
    Die ERDE wird inzwischen zugemüllt und vergiftet.
    Niemand kann behaupten dass die Welt eine bessere geworden ist.
    Aus der Sicht der Erde und der wwArmut läßt sich exakt behaupten, dass die Welt schlechter geworden ist.
    Das Maß welches ÜBER allen anderen Massen steht ist das HAUPTmaß des Ganzen.
    1 Blick auf das derzeitge Gesamt-Ergebnis:
    Die Welt ist durch Ausbeutung schlechter geworden.
    Für diese Erkenntis braucht kein Mensch eine Erleuchtung.
    Also können die Illuminatis schon mal ganz sicher keine Erleuchtetn sein, weil eine einfache GRUND-Logik vorhanden sein muss um Erleuchtung zu erlangen.
    Eliten die keinerlei LOGIK verwenden können aus naturlogischen Gründen niemals Erleuchtete sein.

    Es läßt sich sagen, dass die Welt, mit oder ohne Geheimgesellschaften, zuminidest auch nicht besser geworden ist.
    Die Frage ob es G.gesellschaften gibt oder nicht gibt, ist daher in gewisser Weise, also zumindest soweit beantwortbar, dass es zumindest eine G.gesellschaft IM SINNE VON GUTE Geheimgesellschaft NICHT geben kann.
    Also gibt es zur Zeit, sehr offensichtlich, auch keine Eliten die die Welt verbessern können ODER wollen.
    Aber es könnte angesichts der Welt eine Elite geben die NICHT das GUTE im Sinn hat und nicht das Gute will.
    OB das so wirklich so ist, weiß ich nicht, ABER DAS reale WeltBILD zeigt das es möglich ist.
    ECHTE Welt-Verbesserungen müssen sichtbar zu SEHEN sein.
    Das ERDEnleben bedeutet ERLEBNIS. Erlebnisse werden in Echtzeit erlebt oder miterlebt.
    Wenn eine SACHE nicht erlebt oder miterlebt wird, kann sie kein hohes Gewicht haben!
    NUR die erlebte Realität ZÄHLT !!!

    Gutes Denken bekommen sein Gewicht durch AKTION. ...böses Denken auch.
    Die Realität ist der Spiegel der Gedanken.
    Was denkt die Elite? Ich weiß es NICHT. Ich kann nur "Bilder" sehen.

    Dort wo Spuren gefunden werden sollen, kann man sie absichtlich hinterlassen.
    Die Macht des Denkens folgt einer anderen Ursache-Wirkungskette, als die der Dinge.
    Bei einem Wesen welches denken kann erfolgt nichts ohne das dabei etwas gedacht wird. ..sonst würden die Menschen ja gedankenlos umherirren. Ein Mensch bewegt sich nicht ohne zu denken von A nach B.
    Es gibt 2 Ursachen-WirkungsKetten. Die der DINGE und die des denkeden LebeWesen.

    Be Denkern entscheidet entweder die Masse/Menge oder die Energie/Geld.
    Das Weltäußere ist der Spiegel dessen was im inneren der G.-Logen gedacht wurde.
    100% frei von Politk KANN eine G.Loge nicht sein.
    WEIL jeder Mensch im politischen Gefüge lebt.

    Sowie eine Elite auch nur denkt, dass es niemals erreichbar ist das MINIMUM des würdige Maßes für alle Menschen zu erreichen UND dauerhaft zu erhalten, so führt genau dieses Denken schon in die falsche Richtung. Mit dieser Grundeinstellung können sie nicht auf dem Weg der Weltverbesserung sein.
    Denn DAS höchste ZIEL (MAXImum) muss immer IM geistigen Auge sein UND kann nur 1 Denken sein, welches FÜR ALLE Menschen ein würdiges Mindestmaß an LebensQualität WILL.
    JEDER Mensch der arbeitet, arbeitet automatisch FÜR DIE reibungslose FUNKTION der Gesellschaft!

    Wenn die Politk hindergründig oder vordergründig von G.gesellschaften gelenkt wird die wahrlich das GUTE wollen, dann ist IHR DENKEN offensichtlich FALSCH, denn sonst würde es keine Altersarmut unter Arbeitern geben.
    Wer das Maß und das Prinzip KENNT, kann ein solches Ergebnis nicht erZielen.
    Eliten die DAS MINIMUM für ALLE missachten, können KEINE Erleuchtete sein.
    Das Denken der Politiker, G.gesellschaften oder sonsitigen Eliten, der Mindestlohn sei menschwürdig genug, gehört ins Reich der absoluten Unrealisierbarkeit und thront neben dem unrealistischen Gedanken Gott sei eine Person.
     
  16. TheMindKeepers

    TheMindKeepers Geselle

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    2. Januar 2019
    Wir von TMK halten nichts vom uralten astrologischen Aberglauben der Geheimgesellschaften. Ergo würden wir auch keinen beitreten, zumal Atheisten bei z.B. den Freimaurern nicht erwünscht wären. Des Weiteren sind solche Leute unserer Ansicht nach meilenweit davon entfernt irgendwie "erleuchtet" zu sein. Sie sind gefangen in einem tiefschwarzen Aberglauben und das ist alles andere als "erleuchtet".
     
  17. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    134
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Ahh ja und Sie von TMK wissen genau was in so genannten Geheimgesellschaften “geglaubt“ wird oder wurde?
    Vermutlich werden Sie von TMK uns bald die Wahrheit über alle diese bösen, abergläubischen “Okkultisten“ verraten, da kommt Freude auf.

    Was wären denn wahrhaft Erleuchtete und wo sind diese zu finden?
    Das es bei den Illuminaten, denn historischen wohl bemerkt andere gibts schlicht und ergreifend nicht, keine gab kann ich nicht beurteilen da ich nicht zugegen war.

    Willkommen im Forum übrigens.
     
  18. TheMindKeepers

    TheMindKeepers Geselle

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    2. Januar 2019
    Wir bedanken uns.
    Ein puritanisches Beispiel: Von vielen Geheimgesellschaften ist z.B. bekannt, dass sie den Planeten Venus als Morgenstern verehren, die Rede ist natürlich von Luzifer. Dabei handelt es sich, mal abgesehen von der astrologischen Deutung, nur um ein primitives astronomisches Ereignis, das in etwa vom Frühling bis zum Sommer zu beobachten ist.
    Wahre "Erleuchtete" sind unserer Meinung nach diejenigen, die sich im Klaren darüber sind, dass es sich bei den okkulten Riten nur um astrologischen Irrsinn handelt, der seine Wurzeln im Aberglauben an einen Architekten-Schöpfergott hat.
     
  19. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    134
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Das sehe ich nicht so.
    Nun wie auch immer, dass heisst dann aber wenn Sie sich über diesen primitiven Aberglauben erhoben zu haben scheinen wissens Sie ja offensichtlich wie das Universum den entstanden ist.
     
  20. TheMindKeepers

    TheMindKeepers Geselle

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    2. Januar 2019
    Wir können an dieser Stelle schlecht von "wissen" sprechen.
    Warum?
    Wissen bedeutet gemäß dem Duden:

    1. durch eigene Erfahrung oder Mitteilung von außen Kenntnis von etwas, jemandem haben, sodass zuverlässige Aussagen gemacht werden können
    Wir von TMK befinden das Modell des Quantenvakuums für plausibel. Demzufolge ist das Universum ein Produkt aus verschiedenster Raum-Zeit-Energie-Materie-Systemen, die durch die im Quantenvakuum befindlichen Fluktuationen hervorgerufen wurden.
    Um wissenschaftlich korrekt zu bleiben, haben wir die Begriffe Universen und Multiversum nicht verwendet, da die Definition des Wortes "Universum" dies nicht zulässt:
    >Gesamtheit aller Materie, Energie, Raum und Zeit<
    Es existiert ergo auch kein Plural (Universen).
     

Diese Seite empfehlen