Würdet ihr der Illuminati beitreten?

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von judas82, 10. Juli 2012.

  1. powerlove23

    powerlove23 Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    23. Dezember 2018
    Kontaktieren Sie meinen Großmeister, um Ihnen zu helfen
     
  2. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    :lol: Sagenhaft, Hilfe anzubieten, nach der keiner gefragt hat. Ich kontaktiere den sicher nicht, und wenn Du weiter google Übersetzer benutzt, um solchen Quatsch zu verbrechen, ist das nur eine Lachnummer. :gnarf:
     
    Osterhase gefällt das.
  3. almende

    almende Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.736
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    warum will hier eigentlich keiner in
    sagenhaftem Reichtum
    unvorstellbarem Glück und Liebe
    leben und
    Unsterblich sein?

    ihr müßtet dem netten Egbeble doch nur
    ein paar Münzen zustecken.

    verstehe ich nicht:evil::illu:

    :ironie:
     
    Osterhase gefällt das.
  4. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Weil nur der der wirklich das beste Wissen hat, den arroganten Glaubens-Trupp richtig Dampf machen kann?

    Jeder Vernünftige kann sehen wie die Welt langsam zerstört wird WEIL falsches Denken die Welt beherrscht.
    Ob es den Trupp gibt, und ob die wirklich das Beste wollen und die auch wahrlich ALLE möglichen Arten der Handlungsoptionen anwenden, weiß ich nicht, aber wenn es die Truppe gibt, dann ist es offensichtlich, dass die jeden einzelnen Vernünftigen mehr gut gebrauchen können, weil bisher zeigt sich das Beste in der Öffendlichkeit nicht.
    Sollte es also diese Gruppierung geben, und die wirklich das Beste wollen, dann können die Leute nicht im Besitz des besten Wissens ein, denn dafür sieht die Welt ja nun wirklich viele zu schlecht aus.
    Es ist viel zu offensichtlich dass die dann aus einer Horde Unvernünftigen bestehen.

    Grundsätzlich müsste sich der Vernünftige aufnehmen lassen. Ein Vernünftiger wird alles versuchen und machen was in SEINER Macht steht um Vernunft zu vermehren.
    OB alles funktiuoniert ist nicht sicher, aber von NIX kommt NIX und darum ist jeder einzelne Versuch, egal wie er aussieht wertvoll.

    Aber welcher Vernünftige würde sich von Unvernünftige aufnehmen lassen wollen?
    Aber anderer Seits könnte die Unvernunft nur eliminiert werden, wenn sich wirklich Vernünftige aufnehmen lassen... ...

    Was wenn der Verein aber in der Überzahl aus böse Menschen besteht?
    Im geringsten Fall wird er dann sowieso nicht aufgenommen im schlimmeren Fall wird er diffamiert, mundtot gemacht, vertrieben oder Hirnmanipuliert. Und im extrem Fall wird er beseitigt, ausgelöscht, umgebracht.

    Vernunft ist nicht immer die Siegerin.
    Die Macht in der Mehrheit spricht oft gegen die Vernunft.
    1 Vernünftiger Mensch wird sterben wenn die Masse ruft: "Kreuzigt ihn".
    ...ach bei dem Gedanken... ich wünsche Euch allen vom Herzen frohe und besinnliche Weihnachsttage mit viel Zeit zum Nachdenken... und ein wunderschönes neue Jahr.
     
  5. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Was ist Vernunft?
     
  6. Osterhase

    Osterhase Geheimer Meister

    Beiträge:
    430
    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Ach Qark, ich hab' DAN BROWN
    und J.v. Helsing gelesen. Ich weiss Bescheid
     
  7. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.866
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hi hallo Nachbar, ich habe hier mal einige Gedanken aus meinem Selbst zu Deiner spannenden Frage aufgeschrieben.
    Das Nachdenken hat mich wiedermal länger gefesselt als ich dachte.
    Text steht ggf nicht perfekt in Reih und Glied sortiert da.
    Vernunft ist das einzige geistige Allheilmittel.
    Vernunft ist das göttliche Allwissen.
    Vernunft ist der göttliche Richtwert auf dem Kompass des lebendigen Lebens.
    Also ein geistiger Kompass der immer auf dem rechten Weg zum Wohle ALLER führt.
    Ein Kompassrichtwert den der gute Mensch freiwillig und ununterbrochen allzeit im Blick behält um bei allem was er tut auf dem Weg der Vernunft bleiben zu können.

    Vernunft ist der heilige Geist der in allen besten Realisationen, Verwirklichungen, Materialisierungen steckt.
    Vernunft ist die Kenntnis darüber Erkenntnisse zusammenzufügen.
    Vernunft ist die Forderung keinerlei Leid zu hinterlassen. Einen einzigen leidenden Mensch zu hinterlassen, zeigt bereits VernunftsAbweichung.
    Vernunft ist Orientierung und die Orientierung nach Vernunft ist das absolut Gute.
    Vernunft erkennt Vernunft.
    Unvernunft erkennt Vernunft nicht.

    Auf dem Weg der Vernunft sind jene Menschen die das Wohl ALLER Menschen wünschen (S) und mit Wort (G) und Tat (K) daran arbeiten.
    Ach ja, sicherheitshalber nochmal zur Erinnerung: ALLE bedeutet ALLE und meint deshalb auch das eigene Ich.

    Vernunft ist der Hauptweg der großen harmonischen Ordnung.
    Vernunftsgebrauch ist die Wanderung auf diesem Weg.
    Wenn kein Pilgerer diesen Weg begeht, können die Blumen der Vernunft nicht erkannt werden.

    Viele Menschen hinterlassen auf ihrem Weg Leid und Blutspuren und dennoch sind sie im Glauben, sich auf dem auf Weg der Verunft zu befinden. Doch der Weg der Vernunft hinterläßt weder Leid noch vergießt Vernunft einen Tropfen Blut, aber im irdischen ist diese Perfektion nicht erreichbar.
    Darum wird der wahre Wanderer des Vernunftsweges immer für sichtbaren Ausgleich sorgen, wenn er aus der Vernunft herausgefallen ist, denn Sichtbarkeit ist das Ziel der Vernunft auf Erden.
    Alles Gute was unsichtbar bleibt zählt zwar ZUR Vernunft aber es zählt in der Welt der Realisaton nicht mit, denn hier SPRECHEN Taten und Werke.
    Wer das Gute erkennt muss dies mit Worten nennen.
    Wer das Böse erkennt muss dies mit Worten nennen UM es zu beseitigen.
    "Wird das Böse genannt, so wird es damit verbannt." Denn das Böse kann nur heimlich, still und leise seine wirksame Pläne schmieden. Das Gute aber kann beides sein, laut und leise.
    Wahrheit braucht sich nicht zu verstecken, sie kann leicht und locker in das Licht der Öffendlichkeit gehen, den Wahrheit will als Wahrheit erkannt werden.
    Nur das Böse will nicht als das was es wirklich ist erkannt werden und scheut deshalb das Licht der Öffendlichkeit. Darum ist es mit Licht zu besiegen.
    Wer lange mit Geduld die Wahrheit spricht, wird zwar ggf sehr viel Zeit verlieren, aber am Ende kann nur die Wahrheit siegen.

    Wer Leidende verursacht, und dennoch ein Diener der Vernunft sein will, der hat nur eine Wahl, er muss von dort aus, den Weg zur Vernunft einschlagen um das Leid zurück zum Wohlergehen bringen.
    Vernunft läßt Negatives niemals bestehen.
    Vernunft bereinigt alles was falsch gelaufen ist.
    Vernunft kostet manchmal Mut.
    Den Weg der Vernunft zu gehen, bedeutet zu seinen Fehlern stehen zu können und andere für ihre Fehler nicht anzuklagen, denn jeder wird immer wieder Fehler machen.
    Der Mensch kann den Weg der Vernunft nicht ganz ohne Fehler zu machen gehen, aber wer wahrlich den Weg der Vernunft wählte kann mit Vernunft alle Fehlern bereinigen.
    Vernunft macht das gute Denken allzeit Sichtbar, also erkennbar für den Nächsten.

    Das Zeichen wahrer Vernunft ist ihre Sichtbarkeit.
    Vernunft ist das geistige Gut welches Sichtbarkeit erlangte.
    Vernunft ist das Licht der Erkenntis. Also ist Vernunft an Sichtbarmachung gebunden.
    Alle Erkenntis im lebendigen Leben bedingen Sichtbarkeit und Erkennbarkeit.
    Vernunft ist etwas dass wahrnehmbar vorhanden sein muss, denn wenn Vernunft nur Theorie bleibt ist sie niemals real vorhanden sondern nur das Potenzial des Besseren.
    Der Sinn der Vernunft liegt in ihrer Anwendung. Anwendung bedingt absolute Hinwendung zu Vernunft.
    Vernunft ist etwas das stattfinden muss.
    Vernunft ist Geistiges dass nach nach körperlichen Ausdruck verlangt UM zu Sein.
    Beleidigungen, Leid und Blutspruhren sind Zeichen der Unvernunft.
    Vernunft ist die Dauersorgfalt und das Dauerstreben danach, dass es ALLEN Menschen wohlergeht.

    Vernunft ist der einzige Weg, ein Weg wie ein Befehl dem dauerhaft zu folgen ist UM Wahrheit, Gerechtigkeit und Harmonie zu bringen, zu ermöglichen und vorallem zu erhalten.
    Vernunft strebt die Erhaltung des Guten an, denn dies ist notwendig um in der Aktuelität des Lebens allzeit das Bessere zu erlangen.
    Solange Politiker sich so dermaßen derb beschimpfen und Medien ihr HauptAugenmerk auf Schimpf und Schande ausrichten, existiert Vernunft nur unter wenigen Menschen und nicht in aller täglichen Öffendlichkeit.

    Vernunft ist der Kompass einer reinen Seele.
    Mit dem Blick zur Vernunft findet die Seele immer wieder auf dem rechten Weg zurück OHNE dass die Seele dabei auch nur einen einzigen Schritt rückwerts gegangen ist auch wenn sie sich verirrt hat.
    Der Mensch kann sich verirren und dennoch seinem Ziel ent-gegen-gehen.
    Eine Verirrung bedeudet ja nicht zwangsläufig in die falsche Richtung zu gehen.
    Vernuft ist die eine wahre Richtung mit drei Spuren und deshalb nie zurück in das Schechtere führen.

    Vernunft ist das beste geistige Potenzial des Denkers.
    Vernunft kann Ordnung und Frieden entstehen lassen.
    Mit Vernunftsgebrauch kann Harmonie entstehen und erhalten werden. HarmonieErhaltung ist das Streben der Vernunft.
    Denker = Menschen, sie haben alle die Möglichkeit, also das AnGebot, Vernunft anzuwenden.
    Wer unvernünftig sein will, widersagt der Vernunft und dient dem Bösen.
    Wer nicht für Verunft ist, ist gegen sie.

    Vernunftsgebrauch ist der bewusste Gebrauch des Denkprozesses. Das Ergebnis ist die Macht des besten Arguments.
    Vernunft ist die Helferin denkender Menschen, denn mit Vernunft besteht die Möglichkeit Erkenntisse richtig anzuwenden und ständig neue zu finden.

    Vernunft kann sterben und wiederauferstehen aber Zeit ist das was dabei verloren geht.

    Vernunft ist das Licht, also die Erkennde.
    Erkennen ist die Macht Wissen und Erkenntisse bestens anwenden zu können.
    Nach Vernunft oder im Sinne der Vernunft läuft ALLES wenn ALLES, also alle Dinge, alle Situationen und alles Seiende mit- u. ineinander ordendlich zusammen in die Zukunft wirkt.
    Vernunft ist die Ordnung der Gedanken, also sozusagen die "Puzzelmeisterin" des Wissens und Erkenntissen.
     
  8. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.499
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Ja der Goethe war auch dabei, war er auch Minister,

    doch/und gehören wir dem Geldadel an? Mit 10 Millionen € würden nicht ausreichen.

    https://www.uni-muenster.de/PeaCon/global-texte/g0405/yale/skulls.htm



     
  9. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.499
    Registriert seit:
    19. September 2017
  10. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Was hat der tatsächlich existierende Bund "skull and bones" mit den imaginären Illuminati zu tun? Nur, weil es mal einen Film mit diesem Titel gab, ist das noch keine existierende Gemeinschaft.
     
  11. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    121
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Nanana, dass es da in der Vergangenheit einen “Bund“ mit diesem Namen gab ist glaube ich nicht abzustreiten.
    Das sie bis heute wirken ist hingegen Unfug.
    Und der Herr Brown hat die Story halt klever als Plot genutzt.
     
  12. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Was habe ich denn von den historischen Illuminaten gesagt? Ich sehe nur keinen Grund, heute, wo sie Vergangenheit sind, so zu reden, als gäbe es sie noch. Daß Dan Brown darauf abgekocht hat, ist klar, schafft aber auch keine längst verblichenen Illuminaten.
     
  13. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    121
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Ganz klar da bin ich absolut deiner Meinung, ich hab das wohl falsch interpretiert. Ich dachte du wolltest die historische Existenz verneinen, mein Fehler.
     
  14. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Die Illuminati lehren uns immerhin etwas über den Wert einer gelungenen Namensgebung. Kein sonderlich erfolgreicher Verein, nicht lange aktiv, aber dank des coolen Namens heute noch im Gespräch.
    Erstaunlich, daß selbst Weltunternehmen diesen wichtigen Punkt regelmäßig voll vergurken. Huawei zum Beispiel. iPhone war gut, Galaxy auch. Aber Huawei? Was soll das denn sein? Das Geräusch wenn sich jemand auf einen aufgeblasenen Getränkehalter setzt? Wer soll sowas denn wollen? Im Premium-Segment! Da geben die hunderte Millionen für die Produktentwicklung aus, und sparen dann ein paar Tausend für einen ordentlichen Namen. Was für Idioten.
     
  15. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.499
    Registriert seit:
    19. September 2017
    „Lernen sie Geschichte", sagte dazumal schon Bruno Kreisky zu einigen Reportern...

    Adam Weishaupt, seine Gedanken und seinen Werdegang zu erfolgen, seine Beziehungen zu den Staaten finde ich sollte man schon - wenn auch gewisse Erzählungen vielleicht nicht 100%ig stimmen, nachlesen.

    http://www.causa-nostra.com/Rueckblick/Adam-Weishaupt-und-die-Macht-der-Illuminati--r1003a02.htm

     
  16. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Ich sage es gern noch einmal, nur für Dich: ich habe gar nichts über die historischen Illuminaten gesagt, das ist lange vorbei und nicht mein Thema. Ist wohl schwer zu verstehen, wenn man grundsätzlich alles, was alt ist, gaaanz toll findet. Ich muß nicht Geschichte lernen, bin aber auch nicht besoffen davon.:lol:
     
  17. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Warum sollte man das machen? Ist es nicht zum Verständnis der heutigen Lage von Individuen und Nationen viel sinnvoller, sich mit den Gedanken und dem Werdegang von Josef Ackermann zu beschäftigen? Um nur einen von vielen tausend Anwärtern zu nennen.
     
  18. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.499
    Registriert seit:
    19. September 2017
    brauchst nit -und zum Ackermann: "Passt wie die Faust...JA, Achtung fertig los".
     
  19. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Wie meinen?
     
  20. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.499
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Ja der Ackermann war dein Vorschlag...

    Nun ich bin ganz Ohr bzw. Augen...lese gerne was Neues -über ihn -

    positiv wie negativ Gesinntes
     

Diese Seite empfehlen