Seit wann gibt es schon Verschwörungstheorien?

CHR1S

Erhabener auserwählter Ritter
Nur würde ja auch niemand auf den Gedanken kommen, naturwissenschaftliche Theorien generell abzulehnen, nur weil nicht jede naturwissenschaftliche Theorie zutrifft.
Da stimme ich dir zu. Deswegen schrieb ich ja auch "die meisten" und nicht "alle". Bei der 9/11 fällt mir da zb ein "da waren gar keine Flugzeuge" das ist völliger stuß und verunglimpft sich damit selbst. Ich kann das jetzt nicht weiter ausführen, aber im grunde gebe ich dir recht.
 

Stamboli

Geselle
Deswegen schrieb ich ja auch "die meisten" und nicht "alle".
War gar nicht speziell auf Dich bezogen, ich meinte das allgemein. Erst neulich hier im Forum "konterte" ein User mit .. "Das ist ja eine Verschwörungstheorie!" So als wäre das bereits ein schlagkräftiges Gegenargument, oder überhaupt irgend ein Gegenargument. Auch mein Vater "konterte" in einer Diskussion mit der selben Feststellung. Und in Diskussionen, z.B. im TV, kann man regelmäßig beobachten, dass wenn dieser "Konter" kommt, der Angesprochene sofort reflexartig verneint, eine VT ausgesprochen zu haben, selbst wenn es eine VT ist. So als wollte er vermeiden, sich dadurch beim Publikum zu disqualifizieren. Mich erschreckt es bei solchen Beispielen immer wieder, wie effektiv Medien in der Lage sind, Millionen von Köpfe zu steuern.

Ich weiß auch nicht, ob die meisten VTs falsch sind, gibt es dazu eine verlässliche Statistik? Ich weiß noch nicht mal, wie viele VTs es überhaupt gibt. Es ist auch denkbar, dass eine VT im Kern zutreffend ist, nur Details unzutreffend sind. Darum halte ich den Begriff "die meisten VTs unsinnig" diesbezüglich für nicht neutral und daher problematisch.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
Das ist kein Ggargument, sondern eine Wertung... Ich möchte noch einmal vorschlagen, den Begriff der VT ausschließlich wertend (abstruse, bestenfalls weit hergeholte, schlimmstenfalls demagogische Schuldzuweisung) zu verwenden. Eine ernsthafte Überlegung, ob der Mossad hinter 9/11 steckt oder die Gnome von Zürich hinter der Spekulation gg. den Euro, ist keine VT und auch keine Theorie im wissenschaftlichen Sinne, sondern eine Spekulation oder viell. eine Hypothese.
 

Stamboli

Geselle
Genau genommen eine Abwertung, die als Gegenargument gebraucht wird. Mit Deinem Vorschlag kann ich nichts anfangen, da ich mich bemühe, VTs neutral und differenziert zu betrachten.
 

CHR1S

Erhabener auserwählter Ritter
Ich weiß auch nicht, ob die meisten VTs falsch sind
Also entweder ich verstehe dich nicht, oder du sagst wenn dir einer erzählt bei 9/11 waren keine Flugzeuge, oder es war eine Mini-nuke, oder die Erde sei eine Scheibe, oder wir stammen von Reptiloiden ab oder von Aliens dann weißt du nicht ob das Falsch ist ? 8O
 

Popocatepetl

Prinz von Libanon
...oder wir stammen von Reptiloiden ab oder von Aliens...
ehrlich gesagt, bei dem menschlichen evolutionssprung in so relativ kurzer zeit, finde ich das mit den aliens gar nicht mal sooo abwegig. doch wissen werden wir das wohl eh nie :)

und jeden, der 9/11 merkwürdig findet, sofort mit den dümmsten theorien in verbindung zu bringen, ist nunmal eine dreckige sache. meine VH (verschwörungshypothese^^) ist ja, solchr abstrusen geschichten wurden absichtlich gestreut, um eben die zweifler der offiziellen 9/11 geschichte besser diskreditieren zu können...
 

CHR1S

Erhabener auserwählter Ritter
im namen des darauf ausgerufenen "war against terror" auf der erde rumwüten
Ja, die verantwortlichen zur Strecke zu bringen geht natürlich gar nicht. Da muss man schon Prioritäten setzen und die 3000+ toten Zivilisten in kauf nehmen, schließlich haben die es ja nicht anderst verdient :roll:
 
Zuletzt bearbeitet:

Stamboli

Geselle
Also entweder ich verstehe dich nicht, oder du sagst wenn dir einer erzählt bei 9/11 waren keine Flugzeuge, oder es war eine Mini-nuke, oder die Erde sei eine Scheibe, oder wir stammen von Reptiloiden ab oder von Aliens dann weißt du nicht ob das Falsch ist ? 8O
Ja, Du verstehst mich offensichtlich nicht. Deine angeführten Beispiele würde ich durchaus als falsch bezeichnen, habe aber keine Erkenntnis darüber, wie viele VTs existieren und wie viele davon falsch sind. Darum kann ich auch mit der Behauptung, die meisten VTs seien falsch, nichts anfangen.
 

Popocatepetl

Prinz von Libanon
Ja, die verantwortlichen zur Strecke zu bringen geht natürlich gar nicht. Da muss man schon Prioritäten setzen und die 3000+ toten Zivilisten in kauf nehmen, schließlich haben die es ja nicht anderst verdient :roll:

genau, und was sind schon hunderttausende tote, irgendwo weit weg. betrifft mich ja nicht wenn die gedrohnt werden...
 

almende

Großmeister aller Symbolischen Logen
24.000 namenlose sterben Jeden Tag an Hunger .. und das auch nur,
weil wir und hier in unserer KomfortZone den Arsch breit sitzen.
Das war das Wort zum Sonntag.
Einfach weiter machen.
 

Popocatepetl

Prinz von Libanon
24.000 namenlose sterben Jeden Tag an Hunger ..
nächste VH:

ich bin ein großer, amerikanischer maisbauer mit absatzproblemen. wie löse ich das problem ?

ich gründe eine hilfsorganisation, sage allen das es den leuten in afrika sooo schlecht geht und die ja umbedingt essen brauchen, schicke "arme kleine kinder" bilder um die welt, und bekomme jede menge "spenden" für den kram, den ich zuviel produziert habe...

derweil treibe ich die leute dort in totale abhängigkeit, die bevölkerungszahlen explodieren, wunderbar, ich bekomme mehr "spenden" von leuten, die meinen, dadurch würde sich vor ort etwas ändern !


und jeder afrikanische politiker, der an der situation etwas ändern mag, wird, wie auch immer, in den sarg befördert...


prima geschäftmodell, besser und "moralischer" als jeder drogenverkäufer ! läuft...
 

almende

Großmeister aller Symbolischen Logen
:daumen: das gleiche läßt sich dann mit Medikamenten, Impfen und Heilbehandlungen machen.
Derweil verkaufe ich an einen befreundeten Militär aus dem benachteiligten Nachbarland
Maschinengewehre und Mienen.
Nennen tu ich es "Befreiung aus der kapitalistischen Knechtschaft und Abhängigkeit von
der USA"
 

Stamboli

Geselle
@Popocatepetl

Völlig richtig, was Du sagst, nur wäre die Konsequenz daraus die Beerdigung von Menschlichkeit. Denn das würde ja heißen, dass man Menschen besser verrecken lassen soll, als sie zu retten, um sie nicht in Abhängigkeit zu treiben.
 

Popocatepetl

Prinz von Libanon
@Popocatepetl

Völlig richtig, was Du sagst, nur wäre die Konsequenz daraus die Beerdigung von Menschlichkeit. Denn das würde ja heißen, dass man Menschen besser verrecken lassen soll, als sie zu retten, um sie nicht in Abhängigkeit zu treiben.
durchaus ein moralisches dilemma. menschen, die aufgrund dieser "hilfsaktionen" entstanden sind, sind ja inzwischen nunmal da. sie wären nicht da, wenn man nicht "spenden"subventionierte nahrung in den kontinent gepumpt hätte.

klingt unmenschlich ? hmm... ich denke nicht, eher im gegenteil.


durch die nahrungsmittelimporte wird afrika noch immer in sklavenhaft gehalten. darf da auch garnicht raus. wäre ja noch schöner, wenn afrikaner mal machen dürften was sie wollen... oder ?
 
Oben Unten