Seit wann gibt es schon Verschwörungstheorien?

CHR1S

Großmeister-Architekt
Und deine Quellen so? Offizielle Pressemitteilungen und Tagesschau?
Hmm.. wo fang ich da an.. Vielleicht hilft es wenn ich meine Meinung über Verschwörungstheorien ansich mal darlege (denn fixe quellen hab ich eigentlich auch nicht):

Es gibt Verschwörungen, und es gibt Verschwörungstheorien. Letztere sind ja, wie der name schon sagt erstmal nur theorien. Mit diesen theorien diffamiert man allerdings Menschen, Menschengruppen, Regierungen oder gleich ganze Länder. Warum ?

Weil man sein "Feindbild" (jemanden den man sowieso nicht mag, oder ein Land was einem negativ auffällt etc...) hernimmt und dann zu den Fakten einfach noch etwas dazudichtet um seine Ansicht zu rechtfertigen warum das land oder die person oder die personen gruppe so böse und falsch ist und sich gegen einen Verschworen hat... In den zeiten von Sozialen medien und Internet läuft das dann wie so eine art "stille post" bis dann im schlimmsten falle das so endet wie in Washington (Pizzagate). Gut pizzagate waren eher fake news die dazu geführt haben, aber im Prinzip sind das verschwörungstheorien ja auch zu einem nicht unerheblichen teil.

Auf was ich eigentlich hinauswill ist, dass Verschwörungstheorien zum großteil aus Alternativen fakten bestehen welche ein Feindbild schüren sollen. Und aus diesem Grund glaube ich wikipedia eher als KenFM oder dem Rubikon oder infowars oder oder oder (keine ahnung wie die anderen filterblasen alle heißen).

Ich hoffe du hast wenigstens einen kleinen teil von dem was ich geschrieben habe verstanden (weil chaotisch geschrieben). Wollte eigentlich gar keinen Wall of Text dazu verfassen aber ist jetzt doch einer geworden. Sorry dafür.

PS: Ich deklariere das was ich schrieb nicht als Fakten, sondern als meine persönliche Meinung die meine quellenwahl beeinflusst.
 

CHR1S

Großmeister-Architekt
Geht es in einer dieser Quellen darum, daß der Begriff der Verschwörungstheorie älter ist?
Um den Begriff "Verschwörungstheorie" selbst nicht, aber um die Zeitspanne in denen es solche "theorien" schon gab. Ich zitiere aus dem ersten Link:

Diese Liste von Verschwörungstheorien zählt Verschwörungstheorien der letzten Jahrhunderte auf.
Aus dem zweiten Link:
Seit dem Jahr 1798 ist die Verschwörungstheorie verbreitet..
Damit wollte ich nur zeigen, dass es Vt´s schon vor JFK gab.


Zu dem Moderationsbeitrag: Ich habe auch keine Verlinkung zu dem gesehen, das war lediglich was bei mir in der youtube suche als erster Channel kam zu "die dunkle seite von Wikipedia".
 
Zuletzt bearbeitet:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
Okay. Weil wir den Herrn Kashefi hier löschen.

Es ging, soweit ich es verstanden habe, darum, daß der Begriff der Verschwörungstheorie erst im Zusammenhang mit dem Kennedyattentat als Kampfbegriff geprägt worden sein soll, um die damals entwickelten VTs sprachlich fassen und diskreditieren zu können.

Tatsächlich ist der Begriff der VT wertend. Anhänger von VTs argumentieren deswegen zwogleisig, einmal soll der Begriff ein Kampfbegriff und daher unbrauchbar sein, ein andermal wird er wörtlich genommen als "Erklärungsansatz, der eine heimliche Verabredung beinhaltet" und polizeiliche Ermittlungen usw. ausgedehnt. Das entspricht ungefähr dem Versuch, Antisemitismus als Haß auf die Sprecher semitischer Sprachen bzw. die mythischen Nachfahren Sems zu interpretieren und für absurd zu erklären.

Ich würde vorschlagen, den Begriff weiter wertend zu verwenden. Etwas als VT zu bezeichnen, impliziert demnach, daß es weit hergeholt, paranoid und potentiell gefährlich, bestenfalls aber absurd dämlich ist.
 

ElfterSeptember

Großmeister-Architekt
Wenn es um Geopolitik, Wirtschaft und Wissenschaft geht kann man Wikipedia vergessen. Ich empfehle dazu die Doku " Die dunkle Seite der Wikipedia".


@An die Elite hier:

Ich dachte das wäre ein Forum wo sich hauptsächlich Erwachte bzw. Leute die sich im Erwachungsprozess befinden rumtummeln.
Nein hier im Forum tummelt sich alles rum, was eine Meinung hat und sie frei verkünden will. Ist auch besser so,denn in einer Blase wird es schnell langweilig.
So manch ein Erwachter ist wieder müde geworden und hat sich nach jahrelangem Streitens wieder auf die Couch gelegt.


Siehe dieses Forum einfach als Spiegelbild der Gesellschaft. Hier wirst du deine Meinung genau so verteidigen müssen wie anderswo

Hier scheinen mir aber einige Trolle ihre Spielchen zu treiben.
Trolle haben hier auf lange Sicht erfahrungsgemäß keine Chance
 

Stamboli

Geselle
Verschwörungstheorien gibt es schon solange wie es Verschwörungen gibt. Nur fand der Begriff "Verschwörungstheorie" erst ab 9/11 eine größere öffentliche Verbreitung. Da man mit diesem absichtlich negativ besetzten Begriff Zweifler an der Regierungsversion von 9/11 bekämpfen konnte, ohne auf deren Argumente überhaupt noch eingehen zu müssen. Wie gut diese mediale Gehirnwäsche funktionierte, sieht man daran, dass heute bereits der Vorwurf der Verschwörungstheorie völlig ausreicht, um dies für die Mehrheit der Leute als Ausschlusskriterium einer Person und deren Aussagen zu betrachten.
 

Malakim

Insubordinate
Verschwörungstheorien gibt es schon solange wie es Verschwörungen gibt. Nur fand der Begriff "Verschwörungstheorie" erst ab 9/11 eine größere öffentliche Verbreitung. Da man mit diesem absichtlich negativ besetzten Begriff Zweifler an der Regierungsversion von 9/11 bekämpfen konnte, ohne auf deren Argumente überhaupt noch eingehen zu müssen. Wie gut diese mediale Gehirnwäsche funktionierte, sieht man daran, dass heute bereits der Vorwurf der Verschwörungstheorie völlig ausreicht, um dies für die Mehrheit der Leute als Ausschlusskriterium einer Person und deren Aussagen zu betrachten.
Nee. Da wurde das nur mal wieder modern.
 

die Kriegerin

Prinz von Jerusalem
Nee. Da wurde das nur mal wieder modern.
Verschwörungen gab es doch schon immer..speziell in Frankreich z. B. der Tempelritter, früher und später da es immer Geheimgesellschaften gab.

Und was geschah mit den verbliebenen Templern? Tauchten sie in Geheimgesellschaften unter? Traten später die Freimaurer ihr Erbe an? Und haben sie ihre sagenhaften Schätze in Sicherheit gebracht, bevor Philipps Schergen zuschlugen?


Die historische Wahrheit ist schlichter: Der Templerorden verschwand nach und nach in ganz Europa. Einzig in Portugal lebte er in dem neu gegründeten Christusorden fort, dessen Reichtum dem kleinen Land später dazu verhelfen sollte, zur Seemacht aufzusteigen. Der Besitz der Tempelritter – der weit weniger exorbitant war, als es sich Philipp der Schöne erträumt haben mochte – wurde den Johannitern übergeben.
 

die Kriegerin

Prinz von Jerusalem
So nun viel Spaß bei oder mit den Verschwörern....läuft gerade im Fernsehen.


Geschehnisse, die die Menschen nicht erklären können, schieben sie oft düsteren Mächten zu. Die Mondlandung der Amerikaner, die Anschläge vom 11. September 2001, angebliche Nachfahren Jesu Christi – manche Menschen vermuten hinter fast allem eine geheime Verschwörung

 

Stamboli

Geselle
So nun viel Spaß bei oder mit den Verschwörern....läuft gerade im Fernsehen.
Tja, läuft gerade mal wieder was im TV, genauso wird's gemacht. Durch ständige Verunglimpfung von Verschwörungstheorien wird in den Köpfen des Publikums eine ablehnende Haltung gegenüber Verschwörungstheorien zementiert. Und wenn dann mal eine Verschwörungstheorie auftaucht, die auf eine tatsächliche Verschwörung hinweist, wird sie ignoriert - und die Verschwörer reiben sich die Hände.
 

CHR1S

Großmeister-Architekt
Durch ständige Verunglimpfung von Verschwörungstheorien
Das muss man aber gar nicht. Die meisten Vt´s verunglimpfen sich doch selbst. Siehe 9/11, Flache erde, Reptiloiden usw usf... Da braucht man sich nicht wundern wenn kaum noch jemand diese ernst nimmt. Sozusagen klassische Eigentore imho.
 

die Kriegerin

Prinz von Jerusalem
Tja, läuft gerade mal wieder was im TV, genauso wird's gemacht. Durch ständige Verunglimpfung von Verschwörungstheorien wird in den Köpfen des Publikums eine ablehnende Haltung gegenüber Verschwörungstheorien zementiert. Und wenn dann mal eine Verschwörungstheorie auftaucht, die auf eine tatsächliche Verschwörung hinweist, wird sie ignoriert - und die Verschwörer reiben sich die Hände.

Ja glaubst du echt Verschwörungen gibt es erst seit dem Medienvielfalt? Schau nur in die Geschichte von Beginn an EUROPAS.

Gar nicht so lange zurück...Metternich und seine Geheimpolizei......
 

Stamboli

Geselle
Das muss man aber gar nicht. Die meisten Vt´s verunglimpfen sich doch selbst. Siehe 9/11, Flache erde, Reptiloiden usw usf... Da braucht man sich nicht wundern wenn kaum noch jemand diese ernst nimmt. Sozusagen klassische Eigentore imho.
Das Problem ist, dass Verschwörungstheorien allgemein verunglimpft werden, ohne zu differenzieren. Natürlich gibt es falsche Verschwörungstheorien, so wie es falsche Theorien in allen Bereichen gibt, das haben Theorien nun mal so an sich. Nur würde ja auch niemand auf den Gedanken kommen, naturwissenschaftliche Theorien generell abzulehnen, nur weil nicht jede naturwissenschaftliche Theorie zutrifft. Und so werden mit Absicht immer wieder offensichtlich abstruse Verschwörungstheorien wie z.B. Flacherde und Reptiloiden als Beispiele angeführt, um damit auch wahrscheinlichere VTs wie z.B. 9/11 zu verunglimpfen.

Ja glaubst du echt Verschwörungen gibt es erst seit dem Medienvielfalt? Schau nur in die Geschichte von Beginn an EUROPAS.

Gar nicht so lange zurück...Metternich und seine Geheimpolizei......
Nö, hab ja bereits geschrieben, dass es VTs schon immer gab. Aber wie über VTs allgemein gedacht wird, wird durch die Medien heute effektiv gesteuert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten