Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Zeigen Wir es der Menschheit!

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.467
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

:gruebel:

Also, ich weiß nicht ... wozu soll die von Schrotty zur Diskussion gestellte neue (Welt-)Ordnung eigentlich gut sein? Ich vermute mal es soll ein sozialer Rahmen für eine Zukunftsgesellschaft definiert werden, um den Menschen, die in ihm leben dürfen, Frieden, Glück und Freiheit zu geben.

Irgendwie erscheint mir das als Widerspruch in sich. Sollte man es den Menschen nicht ganz einfach selbst überlassen, wie sie leben wollen? Ich halte es für ziemlich vermessen, für andere Leute eine bis ins Detail gehende "Ordnung" entwickeln zu wollen, in der sie dann gefälligst glücklich zu sein haben.

In Anbetracht von Raubbau und Resourcenverschwendung haben wir m. E. eine Riesen-Verantwortung, dafür zu sorgen, dass die, die nach uns kommen, überhaupt ein selbst gewähltes und nicht vom Elend diktiertes Leben führen können. Werden wir dem gerecht? Hier sehe ich unsere einzige Verantwortung, für alles weitere werden die Menschen dann schon selbst sorgen.
 

Baal

Geheimer Meister
13. Januar 2011
265
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Warum tun sich die Menschen weltweit nicht zusammen und machen eine weltweite Bewegung die nicht rechts oder links ist!? Solange jedes Land einzeln sich verbessern und entwickeln will, schaffen wir es nie eine stablile, freie und gesunde Welt zu bekommen. Das Problem wo ich meine ist vorallem die Feindschaft USA - Europa! USA muss ihre Waffen nieder legen und genauso auch Russland und dann saugen wir den den Kontinent Amerika an Europa und wir haben eine schöne Welt die nächsten 1000 Jahre.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.917
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Lieber Baal, Du hast vergessen:
China, Indien, Pakistan, Japan, Südkorea, Nordkorea, Indonesien, Philippinen, Weißrussland, Iran, Syrien, Saudi Arabien, Israel, Ägypten, Libanon, Algerien, Rep. Kongo, Nigeria, Tschad, Sudan, Südafrika, Brasilien, Kuba, Venezuela, Bolivien, Kolumbien, und die Föderierten Staaten von Mikronesien. Um nur ein paar zu nennen.
Aber wenn wir erstmal Amerika an Europa/Afrika rangesaugt haben, ist schon viel erreicht, da hast Du recht. Dann können Lamas zu Fuß bis in die Holsteinische Schweiz latschen - und die machen sich da gewiss sehr dekorativ.

Als ersten Schritt sollten wir einen europaweiten Tag des Saugens ausrufen. Ich bin dabei.
In diesem Sinne, Nachbar
 

Baal

Geheimer Meister
13. Januar 2011
265
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Die Länder sind aber nicht wirklich in der Weltweiten Politik vertreten und ich habe auch Weltweit geschrieben. Das mit den USA - Europa ist ja das beste Beispiel. Verschiedene Norm

Sry Nachbar aber in den Ländern is es ja überhaupt schon schwer an Informationen der Innen Politik zu kommen.

Was wir brauchen ist eine Menschenmasse/Kontrolleure die erstmal den Wiederstand, Bestrafen und Kontrolle machen gegen die, die Handeln ohne Kontrolle gegen die Menschheit.

Und dann müssten wir die Weltweiten Normen brechen zerstören. Erst dann können wir aufbauen auf Bausteine die unsere Welt verschönern könnten.

Das gute an dem ist man müsste keine Systeme zerstören oder Chaos hervorrufen und praktisch keine Nachteile.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Imponierpenis;
Freier Wettbewerb der Kräfte, echter Liberalismus, gleiche Chancen für alle wäre das Beste, nicht der mörderische kommunistische Unsinn.
Das haben wir schon, allerdings kann man für Chancengleichheit nicht viel tun, wenn unfähige Erzieher ihren Kindern keine Chancen bieten.


Lies Oliver Janich, der erklärt es genau.
Jo, denn du kannst es offensichtlich nicht.
 

Schrotty

Geselle
27. Mai 2011
38
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

@Baal

Na Bitte, endlich mal einer, der einen Sinnvollen Beitrag bringt.
Zu ner Organisation, würde ich sofort ja sagen, wenn sie gemeinsame Ziele wirklich verfolgt.
Von mir aus im Geheimen, aber konstuktiv und zu einer im gereiften, erstarktem Zustand, auch Offenen Austragung bereit.
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

@Schrotty

Sorry, aber wen genau hast du denn nun gemeint?

Es gäbe da ja nun mehrere Kandidaten zur Auswahl...


Oooop´s... Flüchtigkeitsfehler...
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

@Baal und Schrotty

Super - Bestrafung von denen, die nicht mitmachen wollen ... und natürlich Normen brechen, sprich: eure Ansichten anderen Menschen mit Gewalt aufzwingen ...
Kann grad mal wieder nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte ... widerlich selbstgerechtes, bigottes Gutmenschentum in seiner schlimmsten Form ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schrotty

Geselle
27. Mai 2011
38
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

@beast

Baal war mir als erstes aufgefallen. Er hat zumindest schonmal Vorschläge unterbreitet, die diesem Thread Thema Nahrung geben können.
Lupo legt den Finger in Wunden, wo es anzusetzen gilt. Ebenso Nachbar, auch wenn manches OT ist, aber es sind Ansätze drin. Die kann man rausfiltern und ausarbeiten.

@a-roy
genau die Einstellung ist falsch. Die Oben schlachten Ihre Heilige Kuh nicht. Und genau auf solches Hände in den Schoß lgen, wie du es darstellst, hoffen DIE ja. Aber es ist Deine Einstellung und die sei Dir, bis du selber umdenkst belassen.

@bibu
GLaub es oder nicht, Ich habe mein Leben schon längst in der eigenen Hand und das mehr als 20 Jahre. Eigentlich schon 32 und ich bin in der Welt rumgekommen.
Nicht da, wo die Massen Touris sich gerne ihre Wege vorschreiben lassen und auch jetzt lebe ich in einem Gebiet, wo viele einen Ausweg mehr finden.

Nur, ich arbeite nicht nur für mein Wohlergehen. Daon hab ich genau soviel wie ich gerade benötige.
Ich arbeite zum Wohle der Kinder hier unentgeldlich als Nachhilfelehrer und leiste dieses nicht nur in armen Familien, sindern auch im hiesigen Waisenhaus.
Die haben nichteinmal die Mittel, sich Nachhilfelehrkräfte zu leisten oder die notwendigsten Reparaturen machen zu lassen. Da springe ich ein.

@ Lupo
Vieles von dem was du sagst ist richtig. Manches, laß ich unkommentiert.
Du Fragst, warum ich diesen Thread Versuche.

Ganz einfach.

Nach allem was mir angetan wurde und was ich über mich ergehen lassen mußte, war ich voller Haß auf die Menschheit.
Es hat lange gedauert, bis ich einen Sinn sah, der es notwendig machte, sich für die Menschheit einzusetzen.
Ich mußte Schuld grenzen ziehen, die ein neues Ziel aufzeigten.

Der Wichtigste Beweggrund, was zu ändern sind ---> Die KINDER

Sie können nichts für die Taten der Erwachsenen und haben es absolut nicht verdient, das wir ihnen ein Ethisch, Moralisch und Sozial total zerrütteltes Weltbild hinterlassen, beziehungsweise Vorleben.

Wir haben die Pflicht, in Ihren Namen, diese Welt zum Besseren zu gestalten.

Bei allem was Wir tun und mit Welchen noch so absurden, ja abgedroschenen Phrasen wir uns auch belegen mögen oder versuchen uns gegenseitig zu Beleidigen.

Könnt Ihr es verantworten, das Trümmerfeld, welches unsere jetzige Weltordnung bietet und
zu hinterlassen droht, den Kindern dieser Welt zu hinterlassen?

Ich möchte das nicht!

Ich möchte rausbekommen. Ob da nicht doch mehr an der Menschheit ist.

Pardon, im Augenblick bleibt mir nur eine Feststellung.

Der Mensch hat zwar die Technik und die Wissenschaft vorangebracht und großes geleistet.

Dennoch sind Ethik, Moral und Sozialbewustsein beim Stand der Höhlenmenschen stehengeblieben.

Und das.... will ich nicht glauben.

Wenn der Mensch so veranlagt ist, dann hätten wir auch weiter dumm mit
Keulen auf rohem Fleisch einhauen können und bräuchten noch nichteinmal eine Sprachfähigkeit.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

High, Schrotty
hab' ich irgendetwas von 'Hände in den Schoß legen' geschrieben?
 

Baal

Geheimer Meister
13. Januar 2011
265
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Simple Man

Wo ist etwas bei meiner Lösung mit Gewalt? Norm zerstören? Das kann man auch ohne Gewalt. Was ich empfehlen würde sind weltweite Gesetzte. z.B für Machtausübung.

Was für eine Bestrafung? Ich zwinge hier niemanden.

Wen du wüsstest was diese instabile Machtausübung weltweit für Opfer,Leid und Veränderung bringt. Und dan kann man nicht einmal ein kleines Opfer bringen wie z.b Normen verabschieden.

Und bleibt jetzt bitte beim Thema und fangt ned mit blablabla an wie vor 10-20 Jahren..

Gruss Baal
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Nach allem was mir angetan wurde und was ich über mich ergehen lassen mußte, war ich voller Haß auf die Menschheit.
Es hat lange gedauert, bis ich einen Sinn sah, der es notwendig machte, sich für die Menschheit einzusetzen.
Ich mußte Schuld grenzen ziehen, die ein neues Ziel aufzeigten.

Der Wichtigste Beweggrund, was zu ändern sind ---> Die KINDER

Sie können nichts für die Taten der Erwachsenen und haben es absolut nicht verdient, das wir ihnen ein Ethisch, Moralisch und Sozial total zerrütteltes Weltbild hinterlassen, beziehungsweise Vorleben.

Wir haben die Pflicht, in Ihren Namen, diese Welt zum Besseren zu gestalten.

Bei allem was Wir tun und mit Welchen noch so absurden, ja abgedroschenen Phrasen wir uns auch belegen mögen oder versuchen uns gegenseitig zu Beleidigen.

[...............]
Keulen auf rohem Fleisch einhauen können und bräuchten noch nichteinmal eine Sprachfähigkeit.

Hallo Schrotty,

wenn ich sehe was heutzutage Kindern schon alles abverlangt wird.
Wird mir echt übel !

Viele kommen nach Hause und haben Kopfschmerzen,
haben keine Freizeit mehr .
Dürfen Kinder noch Kinder sein ?

Oder sind sie schon erwachsen weil die Gesellschaft es verlangt ?


Pinsel hatte mal einen Link gesetzt,vielleicht wäre Pinsel nochmal so gut und könnte ihn hier reinsetzen?

Schulzeitverkürzung: Liebe Marie, | Gesellschaft | ZEIT ONLINE

Sicher gibt es hier und da Menschen die anders sind ,
wenn ich daran denk was ich letztens im Kindergarten gesehen habe und die Erzieherin nichts getan hat,
sondern nur blöd geschaut hat , weil ich was gesagt habe ,kann ich nur mit den Kopf schütteln.

Junge Äste die abgeschnitten werden ,weil sie zum basteln für die Kinder genommen werden sollen.
Mit Schnecken rum geworfen wird !
Nur Beispiele ,aber wie sollen die es lernen ,wenn sie im Kindergarten sind ?
Ein Soziales miteinander gefordert wird und sie daher dahin sollen mitunter .

Sie lernen schon in so Jungen Jahren und was lernen sie dort teilweise?

Wie man Leben zerstört ,etwas was Zukunft hat einfach tötet.

Eine Schnecke wie hier ,könnte auch durchaus ein Mensch sein.

Meiner Meinung nach könnte es noch sehr viel mehr Waldkindergärten geben.
Wo die Kinder lernen auch die Natur zu achten und nicht nur an Mathe ect denken müssen.


LG
Sis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Hi Sis,
da gibt es aber noch andere Gesichtspunkte.
Unbestritten gibt es Kinder, die auch in unserem Land auf der Schattenseite stehen, weil sie in ein nachteiliges Umfeld hinein geboren werden. Deren Bedürfnisse nicht erkannt und nicht beachtet werden, die in sozialen Brennpunkten aufwachsen, überforderte oder psychisch kranke Eltern haben, vernachlässigt werden oder Gewalterfahrungen machen. Die in den Bildungseinrichtungen durchs Raster fallen, und in Schulen sozialisieren in denen sich ähnliche Schicksale sammeln.
Das ist aber nur eine Seite..
Auch wenn Kindern wird in Kindergarten und Schule viel abverlangt wird, sollen sie schließlich auch auch auf das hiesige Leben vorbereitet werden, in dem auch Leistung, Frustrationstoleranz und Anstrengungsbereitschaft gefragt sind. Manches Vorgehensweise mag da durchaus diskussionswürdig sein.



Die tatsächlichen oder vermeintlichen Bedürfnisse von Kindern und Heranwachsenden werden aber auch sehr kultiviert. Wohnungen werden gesichert, Tischkanten entschärft, der Kalender voll mit Vorsorgeterminen, die Familie organisiert sich um das im Mittelpunkt stehende Kind herum. Werdende Mütter stellen ihre Lebens- und Ernährungsgewohnheiten um, ein riesen Markt ist entstanden, von Geburtsvorbereitung über Babymassage, Babyschwimmen, Krabbelgruppen, Mutter - Kind Turnen, Eltern Kind töpfern, Förderung hier und Förderung da. Eltern überbieten sich bei den Planungen der Kindergeburtstage. Der Nachwuchs wird, spätestens sobald 2 Regentropfen fallen, überall hingekarrt, wenn man eine „gute Mutter“ sein will.
Zig Veranstaltungen und Konzeptionstage in Kindergärten, Schulen und Vereinen damit das Lernen auch Spaß macht. Lehrmethoden werden überdacht, und kindgerecht gestaltet. Auf Elternabenden wird stundenlang diskutiert ob dies oder jenes nun Zustimmung findet. Wenn ein Kind mal geschubst wird, folgt garantiert ein Elternabend zum Thema Mobbing.

Sozialverhalten entsteht nicht von selbst und muss geübt werden. Wird es auch. In Schulen kommen Fachleute von außerhalb, für Suchtprevention, Selbstbehauptungstraining, Identitätsfindung, Sexualentwicklung, Deeskalalationstraining, Berufsvorbereitung, Bewerbungstraining....
Kind sein, ist nicht immer einfach. War es aber auch früher nicht. Zum Erwachsen Werden gehört auch manch schwierige Erfahrung, sich arrangieren zu müssen , sich behaupten, Widrigkeiten zu begegnen und auch manche Träne.

In großen Teilen der Welt, wären die Kinder und ihre Eltern froh, wenn sie die Probleme unserer Kinder hätten.
Sich als Mutter überhaupt darüber Gedanken zu machen zu können ob es in Ordnung ist, dass junge Äste abgeschnitten werden, zeigt, auch wenn ich einen respektvollen Umgang mit der Natur für wichtig und vermittelnswert halte, auf welch hohem Niveau wir jammern.
LG
Dirtsa
 

Schrotty

Geselle
27. Mai 2011
38
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Also, ich weiß nicht ... wozu soll die von Schrotty zur Diskussion gestellte neue (Welt-)Ordnung eigentlich gut sein? Ich vermute mal es soll ein sozialer Rahmen für eine Zukunftsgesellschaft definiert werden, um den Menschen, die in ihm leben dürfen, Frieden, Glück und Freiheit zu geben.

Irgendwie erscheint mir das als Widerspruch in sich. Sollte man es den Menschen nicht ganz einfach selbst überlassen, wie sie leben wollen? Ich halte es für ziemlich vermessen, für andere Leute eine bis ins Detail gehende "Ordnung" entwickeln zu wollen, in der sie dann gefälligst glücklich zu sein haben.

Sollte ich diesen Absatz deiner Antwort falsch verstanden haben, entschuldige ich mich sofort.
http://www.weltverschwoerung.de/members/sisgards.html
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Auf Elternabenden wird stundenlang diskutiert ob dies oder jenes nun Zustimmung findet. Wenn ein Kind mal geschubst wird, folgt garantiert ein Elternabend zum Thema Mobbing.


In großen Teilen der Welt, wären die Kinder und ihre Eltern froh, wenn sie die Probleme unserer Kinder hätten.
Sich als Mutter überhaupt darüber Gedanken zu machen zu können ob es in Ordnung ist, dass junge Äste abgeschnitten werden, zeigt, auch wenn ich einen respektvollen Umgang mit der Natur für wichtig und vermittelnswert halte, auf welch hohem Niveau wir jammern.
LG
Dirtsa

Hallo Dirsa,

bei uns z.B .traut sich niemand der Wort zu ergreifen .
Also kommt auch sowas nicht zu Worte.

Wenn ich daran denk das es Lebewesen sind ,kann ich da auch mal meckern.

LG
Sis
 

Dirtsa

Meister vom Königlichen Gewölbe
15. Januar 2011
1.314
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Wenn ich daran denk das es Lebewesen sind ,kann ich da auch mal meckern.
Klar kannst du da meckern, Sis. Meine Argumentation ging auch keineswegs dagegen, Kindern Respekt vor dem Leben in all seinen Erscheinungsformen zu vermitteln. Da sind wir einer Meinung.

[OTOP]besser so beast?[/OTOP]
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.419
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Moin

Kann mir jemand kurz erklären wo das Problem ist wenn ich Äste von einem Gehölz abschneide ?
Wachsen die nicht nach ?
Weil... ich habe schonmal eine Hecke geschnitten, einen Baum gestutzt und meine Bonsai geraten ohne Rückschnitt total aus der Fasson...


Gruss Grubi
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Moin

Kann mir jemand kurz erklären wo das Problem ist wenn ich Äste von einem Gehölz abschneide ?
Wachsen die nicht nach ?
Weil... ich habe schonmal eine Hecke geschnitten, einen Baum gestutzt und meine Bonsai geraten ohne Rückschnitt total aus der Fasson...


Gruss Grubi

Hallo Grubi

weil ich finde das man auch Äste vom Boden nehmen könnte!

Wäre zumindest eine bessere Alternative *find*

LG
Sis
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.419
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Joa Sis, man kann auch alles übertreiben...
Es gibt grössere Ungerechtigkeiten als ein paar abgebrochene Äste die eh wieder nachwachsen.

Gruss Grubi
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Zeigen Wir es der Menschheit!

Joa Sis, man kann auch alles übertreiben...
Es gibt grössere Ungerechtigkeiten als ein paar abgebrochene Äste die eh wieder nachwachsen.

Gruss Grubi

Hey Grubi,

kann sein das ich da übertreibe ,
aber ich seh es halt nunmal so.

Wenn man vielleicht irgendetwas kocht oder sowas und dann lieber die Reste weg wirft,
die man vielleicht noch für was anderes verwenden könnte.

LG
Sis
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten