Was ist mit Scientology ?

A

Anonymous

Gast
@Predator:

Vielleicht hat er nur was gegen gehirnwaschende, gewaltanwendende und mit einem absoluten Herrschaftsanspruch "gesegnete" Vereinigungen?
 
A

Anonymous

Gast
Hallo Marty......
jetzt habe ich doch noch tatsaechlich die GEwissheit, das du mich nicht verstanden hast. Wie koennte man den Satz...


Was die Kirchensteuern für christlichen Kirchen angeht ("wichtiger Punkt" ??), weiss ich nicht, was das mit den verbrecherischen Methoden von Scientology und ihrer Verfassungsfeindlichkeit zu tun hat.
..sonst verstehen. Falls der Groschen immernoch nocht gefallen sein sollte, dann wirft das kein "erhellendes" LIcht auf DIch .

Woher weisst DU das ? Bist Du Jurist, entspringt das Deinem Phantasus oder ist das Wunschdenken ? Quelle ? Rechtswissenschaftlicher Beleg ?
mein Vater ist Jurist ; und dieses Thema wird oft und langwierig eroertert!

Ich bin der Diskussion müde
da sprichst du mir von der Seele....macht echt kein Spass mit Dir ...aber seis drum ...


Norbert Blüm spinnt und lügt und der Verfassungsschutz beobachtet die nur, weil er Langeweile hat
Blüm ist Politiker .. darueberhinaus auch noch bei der CDU. Kann man diesen Menschen trauen? Ich gebe ja zu Blüm sieht ja ganz sympathisch und knuffig aus...aber er ist und bleibt ein Politiker . Norbert Blum"ist ein Politiker ....du kennst diese Leute nicht...deren Moral liegt doch eine Etage unter dem von Kinderschaendern wuerde ich mal sagen" ( Zitat aus Woody Allens -Annie Hall). Nicht das er Verfassungsschutz mich hier noch als Verfassungswidrig einstuft ....... und dann wars das mit mir :)

@Mameht
Ohhhhhh gutschi gutschi guu :mrgreen:


Bye ihr Nasen :))
 

Predator

Geheimer Meister
@Franziskaner

Da muss ich leider deine Menschenkenntnis bemängeln.

Die Energie, mit der Marty hier seine Meinung äussert, deutet auf etwas persönliches hin!

Aber lass ihn doch selbst zu Wort kommen! Mal sehen, ob er ehrlich ist.

Predator
 
A

Anonymous

Gast
Predator schrieb:
@Franziskaner

Da muss ich leider deine Menschenkenntnis bemängeln.
Das darfst du - wenn ich eine solche vorgebe zu haben. Hier allerdings hab' ich nur eine Frage gestellt.

Die Energie, mit der Marty hier seine Meinung äussert, deutet auf etwas persönliches hin!
Eine fachlich fundierte Meinung? Menschenkenntnis? Oder reine Spekulation?
Nur Fragen!

Aber lass ihn doch selbst zu Wort kommen! Mal sehen, ob er ehrlich ist.
Ich freu' mich darauf!
 
N

nothing

Gast
Nana, ich denke Arthuro wird schon seine Gründe haben und wir wollen nicht unfair werden und uns jetzt darauf beschränken auf ihn einzuhageln.

Wäre natürlich interessant wenn Marty was aus nem persönlichen Aspekt hier einbringen könnte.

Scientology ist wohl eine Sache an die juristisch nicht so einfach dranzukommen ist wie mit dem gesunden Menschenverstand.
 
A

Anonymous

Gast
Dezent will ich darauf aufmerksam machen , das mir meine Fragen immernoch nicht beantwortet wurden! Was soll ich darauf sagen?? ICh finde so ein Verhalten affig und es zeugt von einem schlechten intellektuellen Stil !
Find ich nicht gut ....

ein enttaeuschter A!
 
A

Anonymous

Gast
Quellen zum Thema Scientology.

Hat irgendwer Quellen zum Thema S mit aktuellen Zuwachszahlen? Ich kann nicht glauben, dass die einen enormen Zuwachs haben. Zumindest kenne ich hier im Ruhrgebiet keinen einzigen aus Dem Club...

Gruß Jerry
 
A

Anonymous

Gast
So, da bin ich wieder ... Sorry für die späte Antwort, aber ich habe auch ein Leben, das nicht vor dem PC stattfindet.

@ alle Neugierigen :

Es ist genauso, wie es Franziskaner beschrieben hat, auch wenn nun alle auf meine persönlichen Erfahrungen mit Scientology brennen. Ich habe einfach nur was gegen gehirnwaschende, gewaltanwendende und mit einem absoluten Herrschaftsanspruch "gesegnete" Vereinigungen! Vor allem, wenn sie sich gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wenden, die uns allen Rechte beschert von denen die meisten Menschen in der Welt nur TRÄUMEN können. Diese Rechte und diese Grundordnung möchte ich bewahren und verteidigen. Als Jurist, als Deutscher, als Bürgerrechtler und als Demokrat. Gegen Rechts, gegen Links und gegen Jedermann und jede Organisation, die sich gegen diese Werteordnung stellt. Ganz im Sinne von Art. 20 GG. Man bekommt hier langsam das Gefühl, dass man sich rechtfertigen muss, wenn man unser Grundgesetz in Schutz nimmt. Wenn das ein persönliches Motiv ist, dann sei es drum. Ich bin jedenfalls sehr dankbar mit diesen Grundfreiheiten gesegnet worden zu sein und lasse sie mir nicht tatenlos wegnehmen.

@Arthuro :

Das Dein Vater Jurist ist, mag sein - ich kann es nicht nachprüfen. Das er Staats- und Verfassungsrechtler ist -so wie ich- und mit Dir über diese Thematik gesprochen hat, bezweifele ich. Das wird aus Deinen völlig faktenfreien Postings deutlich, die ohne jeden Bezug zur rechtlichen Wirklichkeit stehen (siehe Deine Ansicht : Scientology = Religion !! - von Obergerichten längst Abseits gepfiffen)

Du gehst auf meine Postings voller Quellen und Verweise nicht ein und bist auch nicht in der Lage mir zu erklären, was Kirchensteuer mit Scientology zu tun hat. Scientology ist KEINE KIRCHE, daher steht die Kirchensteuer hier genauso zur Diskussion wie die Brandweinsteuer. Du weichst vom Thema ab - die Frage ist und bleibt, ob Scientology eine Gefahr für unsere Grundordnung und damit für die persönliche Freiheit eines jeden von uns darstellt. Dafür habe ich zahlreiche Belege geliefert, die Du nicht entkräften konntest - Du hast nicht einmal den Versuch unternommen; er wird Dir auch schwerlich gelingen.

Da Du nicht eine meiner Quellen, nicht eine meiner URLs diskutieren kannst und willst und auch zu Norbert Blüm und seinen internationalen Auszeichnungen im Kampf gegen Scientology nur zu sagen hast, dass er Politiker und damit a priori ein Lügern sei, endet die Diskussion mit Dir hier. Es macht einfach keinen Sinn, Dir seitenweise Fakten zu präsentieren und als Antwort lediglich zu bekommen ich sei nicht "helle" genug, Deine Ansicht zu verstehen.

Übrigens würde ich an Deiner Stelle mal ganz eilig Deinen Vater als Juristen fragen, wie er die Tatsache strafrechtlich bewertet, Politiker im Allgemeinen und speziell Norbert Blüm mit der Moral von Kinderschändern in Verbindung zu bringen. Diese Aussage erfüllt zweifelsfrei den Tatbestand der (Formal-)beleidigung nach § 185 StGB, wenn nicht sogar den der üblen Nachrede gegen Personen des politischen Lebens nach § 188 I StGB. Deine haltlosen Formen der Äußerung sind bei weitem nicht mehr durch die Meinungsfreiheit gedeckt, die in der Menschenwürde anderer Personen ihre Grenzen findet (Art 1 GG). Daran ändert auch nichts, dass Du diese beleidigende Äußerung aus einem Film als gekennzeichnetes Zitat bringst - mit Deinem Posting in Bezug auf Herrn Blüm machst Du Dir diese Zeilen geistig zu eigen und handelst damit tatbestandsmäßig.

Du findest mein Verhalten affig ? Lies bitte nocheinmal Deine Postings und danach meine Antworten durch. Wer von uns beiden bemüht sich um Fakten und wissenschaftliches Arbeiten und wer von uns polemisiert und lenkt von zentralen Themen und Fragen ab ?

Ein vom Diskussionsstand und -niveau sehr enttäuschter Marty ...
 
A

Anonymous

Gast
Marty.....

Danke für Deine Mail, die ich zugegebener Maßen mit leichten befremden gelesen habe.

Zu Deinen Postings und Quellen :

Marty....negative BErichte über Scientology gibt es in Deutschland zuhauf.Deshalb ist es ein leichtes, mich dementsprechend mit Quellen zuzumüllen. WIe ich schon gesagt habe....das die Scientology umstritten ist , steht ausser Frage. Das sie Verfassungsfeindlich ist... nunja darueber laesst sich diskutieren ( so wie man über alles Diskutieren sollte, ); und zwar deshalb, weil Scientology bis dato nicht VERBOTEN ist !!
Jaja ich kann dich schon hoeren ..."du mißachtest meine Quellen du Ignoratenarsch". Falsch das tue ich nicht ... ICh habe das meiste davon gelesen ..und was wird mit praesentiert ...die gleiche dumme scientology hetze die man in Deutschland ( nicht nur heute) gewohnt ist !


Und das macht mich als (nicht Jurist) freigeistigen Menschen natuerlich stutzig. WEnn dumme islamische Fundamentalisten in Deutschland verfassungsfeindliche Parolen von sich geben , wird dies auch dementsprechend verfolgt, klar weil es hier auch nichts zu beschoenigen gibt. Aber bei den Scientologen sieht es da anders aus, weil die Sachlage ungleich komplizierter zu sein scheint.
Scientology ist eine Kirche ...... und wie jede gute Kirche , ist sie auch ein UNternehmen . Jedes gute Unternehmen ist darauf angewiesen Geld zu machen . Die Christen bekommen das Geld von Staat in den Arsch ( besser Gesäß) geschoben . Klar das sich Scientology mit Boersengeschaeften Immobilien etc Geld verdienen muss. ( das ist bei den CHristen uebrigens nicht anders). Wuesstest du das der Vatikan taeglich MRD scheffelt durch krumme Optionsscheingeschaefte etc. Der Vatikan ist nachweislich der groesste Stilhalter der Welt..das nur mal nebenbei . ICh gehe sogar so weit und sage. Die Scientologen werden von deutschen Staat dazu gezwungen "Halbseidene" WEge einzuschlagen..wie übrigens auch von anderen Unternehmern wie zB Breuer (Deutsche Bank) Sommer (Telekom) etc. praktiziert werden ...nur das sich hier kein Schwein darum interessiert. Ist ja auch klar.... Scientology ist eine SEkte und damit lassen sich nunmal besser Zeitungen verkaufen . ( Beim Satanismus ist das übrigens nicht anders , nur das der Satanismus eine Religion ist und kein UNternehmen ).!

Was die scientology mit der Kirchensteuer zu tun hat..werde ich mal ganz einfach darstellen .

ALSO ... KIRCHE(christen) bekommt GELD (aus Kirchensteuer)
falls Scientology als Religion anerkannt WÜRDE....dann muessten die Christen mit Scientology teilen. Aber das wollen die Christen natuerlich vermeiden. Alles klar bisher..... OK . Jetzt versteht man natuerlich auch , warum gerade von der christlichen Seite aus Hetze gegenüber Scientology betrieben wird- und gerade deshalb bin ich mit auesserungen wie " Scientology gleich VErfassungswidrig" ( nicht Juristisch sondern Freigeistig intellektuell) Vorsichtig , wenn man in bestimmten Kreisen nicht als Brachialrhetoriker durchgehen möchte. Also´ich hoffe das ist nun klarer geworden .

zum naechtet Punkt: BLÜM

Übrigens würde ich an Deiner Stelle mal ganz eilig Deinen Vater als Juristen fragen, wie er die Tatsache strafrechtlich bewertet, Politiker im Allgemeinen und speziell Norbert Blüm mit der Moral von Kinderschändern in Verbindung zu bringen.
Ach Marty...dem sehe ich total gelassen gegenüber. Erstens es war ein Zitat. Zweitens habe ich Blüm nicht als "Kinderschaender" dargestellt...sondern wenns hochkommt "Politiker" im allgemeinen...und selbst das hat Woody Allen durch " ..deren Moral liegt doch EINE STUFE UNTER dem von Kinderschaendern" deutlich abgeschwaecht. Nein Nein Marty...wältz nochmal deine Bücher ..der Tatbestand ist per se nicht erfuellt !
Vielleicht kennst du ja einen Kuenstler names Christof SChlingensief(ein genialer und wichtiger Mann!!) der oeffentlich in einer Talk Show folgenden Satz proglamierte und immer und immer wieder folgendes herausschrie " TÖTET HELMUT KOHL, TÖTET HELMUT KOHL". selbst in diesem Fall war der Tatbestand auf Verleumdung blabla was ich immer .... NICHT ERFUELLT. !!!!! Deshalb entlockt mir die Blümdiskussion ein unverstaendlihces Kopfschuetteln

Nochmal zum ABschluss... ICh selber habe nichts mit Scientology zu tun, aergere mich aber bisweilen ,wie gerade christlihcen Gruppierungen ( die vor ihrer eigenen Tür kehren sollten) und sonstige Gemeinden, sich einen Urteil über S. erlauben , obwohl gerade diese in anbetracht ihrer Historie mal ganz ruhig sein sollten. Christliche weißheit als moralische Kontrollinstanz ...pahhh wie laecherlich !

ICh schliesse jetzt ....

danke und gruss an alle
A!


Fragen die noch zu beantworten wären:
SInd die Amerikaner duemmer naiver leichtglaubiger als die Deutschen ????
 
A

Anonymous

Gast
@Arthuro :

Ich sage da nicht mehr so viel zu, wie ich könnte - aus den oben genannten Gründen.

Aber :

1.
Scientology ist keine Kirche. Da kannst Du schreiben bis Du umfällst.

2.
Die Kirchensteuer wird vom Staat für die christlichen Kirchen eingetrieben. Das ist sicher nicht in Ordnung und steht auch in der Diskussion. Aber nicht der Staat zahlt der Kirche die Steuern, sondern die Mitglieder der Kirche zahlen an den Staat als Eintreiber und der überweist das Geld anteilig nach Mitgliederzahl an die Kirchen. Würde Scientology als Kirche anerkannt, wäre da nix zu teilen - kath. Geld bleibt kath. - evang. Geld evang. Ist einfach, oder ?

3.
Nur Berichte ...
Ja, so kann man alles leugnen. Die Zeitungen schreiben Bayern wird nicht Meister, aber vielleicht ja doch ? Ist ja auch nur ein Bericht und die sind ja meist falsch ? Oder wie jetzt ?

4.
Halbseide Geschäfte ?

Stillhalter Def :
(und nicht "Stilhalter" - da werden keine Stile oder Stiele gehalten)
Verkäufer eines Optionskontraktes, der die Verpflichtung eingeht, den Basiswert zu kaufen bzw. zu verkaufen, falls der Optionskäufer sich entschließt, seine Option auszuüben

Ich bin auch oft Stillhalter, sogar im Moment ... Lukrativ, wenn die Börse seitlich geht. Nur, weil Du dieses Finanzinstrument nicht verstehst, heisst es nicht, dass es halbseiden ist.

5.
Wie Du verfassungswidrig unjuristisch sehen möchtest bleibt mir verschlossen. Das ist so als wolltest Du einen Transistor untechnisch sehen. Kann man sicherlich, aber macht das viel Sinn ?

6.
Zum Punkt Blüm, Kinderschändermoral und Strafrecht :
Lieber Arthuro, lieber Laie ...
Der Tatbestand ist erfüllt. Dies sagt Dir ein ehemaliger Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft NRW. Reicht das ?

7.
Warum Scientology trotz Verfassungsfeindlichkeit noch nicht verboten ist, erläutert Blüm in eine meiner Quellen. Juristisch hat das mit dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und der ultima ratio zu tun, politisch mit der Gefahr eines völligen Abdrängens in den Untergrund.

Denk nach, es lohnt sich ...
 

Predator

Geheimer Meister
@Marty,

Du bist ein Jurist? Na, wenn das keine persönliche Motivation ist, nach der ich gesucht habe...
Marty, deine Argumentation ist auf den ersten Blick überzeugend, auf den Zweiten nicht. Warum? Weil du deine Informationen ausschliesslich von $cientology-Gegnern beziehst.
Von Objektivität keine Spur. 100%-ige Einseitigkeit. Wissenschaftliches Arbeiten? Dass ich nicht lache! Hast du schon ein $cientology-Buch gelesen? Nein?

@Arthuro
Gib nicht so schnell auf! Du bedienst dich weinigstens deiner Logik.
Bleib ganz ruhig. Deine teilweise Unbeherrschtheit trübt dein logisches Denken nur ein... :!:

Gruss
Predator
 
A

Anonymous

Gast
@Predator

Woher weißt Du das Marty nur Informationen von S-Gegnern hat? Kennst Du ihn und seine Arbeitsweise? Woher weisst Du das er nicht zwischen pro und contra abwägt und auch Scientologyorgane gelesen hat?

Juristsein ein persönliches Motiv? Verstehe ich nicht, finde ich seltsam diese Folgerung. Ich bin Malermeister und mag die Vorgehensweise von Scientology auch nicht. Haben Maler und Anstreicher auch persönliche Motive gegen diesen Verein?

@Marty

Hör doch einfach auf was zu schreiben. Athuro weicht doch ehh nur aus und schreibt den letzten Senf. Er wird nie verstehen warum man Scientology nicht verboten hat und das das alles nix mit der verfassungswidrigkeit zu tun hat weil er es gar nicht verstehen will.
 
A

Anonymous

Gast
@ Predator :

Kein wissenschaftliches Arbeiten ?

Von Hubbard habe ich bisher gelesen (natürlich im Original, damit keine sinnentstellende Übersetzungsschieflagen aufkommen) :

"Scientology: The Fundamentals of Thought"

"The Problems Of Work"

"Scientology: A New Slant On Life"

"Clear Body, Clear Mind"

"Introduction to Scientology Ethics"

Ich nehme an, dass sie Dir und Arthuro auch bekannt sind ? Von wegen wissenschaftlicher Diskussion des Themas und einseitigem Denken ...

Zudem verfolge ich mit großem Interesse die Arbeit der Seite

www.menschenrechtsbuero.de

Übrigens eine offizielle Seite der Scientologyorganisation, trotz des irreführenden Namens. Wird im Moment gewartet und ist seit 2 Tagen offline.
 
A

Anonymous

Gast
@Predator

Die links gehören zu Zeitungen, zu Sekteninfos und zum Teil der Regierung verschiedener Staaten der Erde. Was soll an diesen Stellen einseitig sein? Vielleicht gibt es auch aus gutem Grund mehr negative als positive Internetseiten zu Scientology. Darüber würde ich mal nachdenken.

Ja hast Du behauptet : "100%-ige Einseitigkeit. Wissenschaftliches Arbeiten? Dass ich nicht lache! Hast du schon ein $cientology-Buch gelesen? Nein?"

Als Malermeister den Thread eröffnet: NEIN. Muss denn jeder der einen Thread eröffnet ein persönliches Motiv haben das in seinem Beruf begründet ist???? Kann sich nicht ein Anstreicher genau die gleichen sorgen um unser Land machen als wie ein Jurist? Und dürfen beide nicht ähnliche Motive dafür haben nämlich Angst Freiheiten durch die Unterwanderung durch diese Sekte zu verlieren. Ich verstehe dich nicht Predator.
 
A

Anonymous

Gast
Also ich für meinen teil finde die diskusion recht interessant. selbst wenn ich dazu nicht viel dazu beitragen kann, da ich nicht viel mit scientology am hut habe, lese ich mir gerne diese forum durch.
Ich muss zugeben das ich es manchmal sogar recht amüsant finde auf welche art und weise ihr versucht euch gegenseitig "auszuspielen".
 
A

Anonymous

Gast
*lach*

Ja, Arthuro und ich verhandeln schon mit RTL über die Filmrechte ... :lol:

Allein das war der dahinterstehende Plan, aber Psssst ... :lol: :lol:
 
Oben Unten