Würdet ihr in den Krieg ziehen?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Moltair, 8. Dezember 2002.

  1. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Wieso sollte ich mein Land verteidigen wollen ?
     
  2. Moltair

    Moltair Geselle

    Beiträge:
    25
    Registriert seit:
    12. Oktober 2002
    Gute Frage

    @gaara

    Stimmt. Das ehrenvolle "Vaterland" ist wenn man es genau betrachtet nur ein Fleck irgendwo in der Landschaft(ok, ein großer Fleck), mit einer Regierung und ein paar millionen Menschen drauf. Was ist das Vaterland sonst noch?

    Bis Dann
    Moltair
     
  3. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.675
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Krieg ist Scheiße. Auf Gewalt wird mit Gewalt geantwortet ... Echt guter Vortschritt, einzige möglichkeit is die Auslöschung einer kämpfenden Partei mit Massenvernichtungswaffen. Ist das ne Lösung?








    --------------------------------------------------------------





    ALLE SOLDATEN SIND POTENTIELLE MÖRDER!
     
  4. fletcher

    fletcher Geheimer Meister

    Beiträge:
    434
    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    man könnte der partei auch alle waffen wegnehmen!?
     
  5. fletcher

    fletcher Geheimer Meister

    Beiträge:
    434
    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    soweit ich das in dem "wie alt seid ihr" thread in erinnerung haben:
    er ist 15 und schüler.er will nur provozieren.ignoriert ihn.
     
  6. tritop

    tritop Geheimer Meister

    Beiträge:
    227
    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    was ist dein vaterland? Soll ich irgendwas fü mein Vaterland tuen? Wenn man sich solche Fragen stellt, musst du schon blind oder blöd sein.
    In der heutigen Zeit ist es zwar wirklich schwer, sich mit Deutschland zu identifizieren. Aber trozdem sollte man sich doch bewusst sein, was das Vaterland für einen bietet. Schutz, Ansehen, Jobs ( auch wenn es damit im Moment nicht gut aussieht ), Fürsorge. Man könnte noch mehr aufzählen, aber das reicht wohl ers mal.
    Dafür kann man doch wohl erwarten, dass du dein Land gegen einen Agressor verteidigst oder?
    WAs würdest du denn machen, wenn plötzlich irgend ein Staat Deutschland angreift und es sich zum Ziel setzt, die Deutschen auszurotten? Würdest dann daneben stehen und sagen : Das geht mich nix an. Und wenn sie dann deine Familie, deine Freunde töten. Würdest du dann noch immer daneben stehen und dich wegdrehen, weil dir dein Vaterland vollkommen egal ist?

    Ich weiß, dass ich hiermit vielleicht ein bßchen übertrieben habe, aber man kann es so krass darstellen.

    Und ich distanziere mich vollkommen von Ideologien aus dem dritten Reich, auf die manche vielleicht bei den Begriffen Treue oder Ehre verweisen.
     
  7. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Bin 16 und Schüler, aber ich provoziere hier doch niemanden !
     
  8. Planetar

    Planetar Geheimer Meister

    Beiträge:
    225
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Also die o. g. Filme haben eigentlich mit der Atmosphäre in einem realen Kampfeinsatz nicht soviel zu tun....meiner Meineung nach. Habe das damals zumindest ein bisschen anders empfunden. Um mal zumindest eine gaaaaaaanz ganz grobe Vorstellung davon zu bekommen, wie es unter Beschuss ist, eignet sich der Film "Der Soldat James Ryan"....einfach hinsetzen, Dolby surround anschmeissen, Raum verdunkeln und sich die Landung von Omaha Beach ansehen! Klar, kann ein Film NIEMALS den Schrecken eines Kampfes näherbringen.....aber bei dieser Szene musste ich ertmal ausmachen, da gewisse Erinnerungen hervorgerufen wurden...

    Nein, ich habe keinen an die Birne bekommen und würde trotz der Schrecken wieder in den Krieg ziehen. Nur kann ich mir das diesmal aussuchen ob oder ob nicht. Einfach so aus Jux und Dollerei natürlich nicht. Aber wenn meine Freiheit beschnitten wird, dann auf jeden Fall. Habe jetzt hier schon ein paar comments von Leuten gelesen, die rumtönen "Klar, würde ich!".....Nochmal: Ihr wisst überhaupt nicht wovon Ihr redet!!!!!! Ein Krisengebiet ist kein Abenteuerspielplatz wo man nach Hause gehen kann wenn man keine Lust mehr hat oder wenn man sich ne Blase gelaufen hat. Auch bei dem Spruch "Wenn der ne Waffe auf mich hält, würde ich auch abdrücken" kriege ich Pickel.....Wisst Ihr überhaupt wie schwer das in so ner Situation ist? Bis ihr Euren Schiss besiegt und Euch zum Schuss durchgerungen habt, seit Ihr im Regelfall schon mind. verwundet, wenn nicht gar tot......Man drückt nicht instinktiv ab, sondern wird speziell darauf hin "trainiert"....Da wird mir der Kamerad hier von der BW sicher recht geben....wobei ich net weiss, wie es bei der BW abläuft. Vor allen Dingen zwischen abdrücken und treffen liegen Welten!!!!.....Im Regelfall steht der Gegner nämlich net direkt 2 m vor Dir....

    So long....
    greetz
    Planetar
     
  9. Planetar

    Planetar Geheimer Meister

    Beiträge:
    225
    Registriert seit:
    22. Mai 2002

    Ähm...gerade noch gesehen. Also das kann ich so nicht stehenlassen! Ich weiss net, wie das bei den Amis gehandhabt wird aber in dem Verein, wo ich gedient habe, ist das ein GESETZ! :"Wir lassen niemals einen Kameraden oder eine Waffe zurück!" das schliesst auch tote Kameraden ein....und das wird auch so praktiziert. Praxisberichte gibt es z. B. in Dokumentationen über die Schlacht von Camerone oder Berichten über den Indochina-Krieg.....wurde ebenso gehandhabt im Golfkrieg und im Kosovo...

    greetz
    Planetar
     
  10. captainfuture

    captainfuture Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.903
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    aber du sprichst über dinge und preist sie an, obwohl du in wirklichkeit von tuten und blasen keine ahnung hast.

    du bist auch sicher zu jung, um einen großvater zu haben, der dir einen splitterübersähten rücken zeigen kann oder narben von schussverletzungen, geschweige denn dir über psychischen belastung und grausamkeiten eines krieges erzählen kann. alles was du kennst sind filme, in denen eine möglicherweise wahre begebenheit publikumswirksam und möglichst jugendfrei zurechtgerückt wird.

    hast du schon einmal eine 80jährigen vor dir in tränen ausbrechen sehen, weil er vor 50 jahren auf frauen und kinder hat schießen müssen, nur weil diese von gegnerischen soldaten als schutzschilde benutzt wurden ?

    wenn du schon gerne filme zur realität machst, schau dir schindlers liste an. selbst soldat james ryan ist schon komplett amerikanisiertes heldentum, obwohl die grausamkeit eines krieges doch deutlich durchblitzt.
     
  11. trashy

    trashy Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.781
    Registriert seit:
    19. Mai 2002

    KLAAAR! :twisted: Die vermissen doch immernoch 1000te GI´s im Busch von Vietnam :!: - oder doch eventuell Rußland :roll: :?:

    gruß

    trashy
     
  12. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
     
  13. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
     
  14. captainfuture

    captainfuture Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.903
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    verzeih mir die frage, aber wer war da gleich der gegner ?

    und du glaubst, so ging's nur bei den bösen nazis zu, in heutigen kriegen wird nach der schlacht ein bierchen getrunken ?
     
  15. Tominaitor

    Tominaitor Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    657
    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    :?: Naja, ob mann in den Krieg ziehen würde, würde von der derzeitigen Situation abhängen! :idea: :?: :!:
     
  16. trashy

    trashy Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.781
    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Äh, Tominaitor, mh, wie soll ichs sagen, auch Frau kann heute in den Krieg ziehen und nicht nur als sani!

    gruß

    trashy
     
  17. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    An der Normandie waren es: USA, UK, Kanda und Australien gegen Nazis, wie bei "Der Soldat James Ryan" eben.
     
  18. captainfuture

    captainfuture Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.903
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    waren deine großväter nazis ?
     
  19. rat

    rat Geheimer Meister

    Beiträge:
    191
    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Hallo


    Falsch!!!!!!

    In der Normandie kämpften die Allierten nicht gegen Nazis sondern gegen Deutsche. oder sehe ich das falsch.
    ein Onkel von mir ist ebenfalls in der Normandie gefallen, und zwar auf Deutscher Seite, und der war nur ein einfacher Bauernsohn, der zum Kriegsdienst herangezogen wurde.
    Was er mit Sicherheit nicht war, war ein Nazi.
    Das einzige was er wollte, war in die heimat zurückzukehren, zu Frau und Kindern.

    Gruß von Rat
     
  20. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Nenne es wie du willst, dann eben Axenmächte.

    Einer bei der Wehrmacht, der andere auf der Seite der Allierten.
     

Diese Seite empfehlen