ich wäre gerne DÜMMER

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von neon.copy, 24. Mai 2002.

  1. Caitrionagh

    Caitrionagh Geheimer Meister

    Beiträge:
    120
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Hm..ich finde net dass es sinnlos is über alles immer wieder neu nachzudenken, denn man sammelt ja immer mehr Wissen, kriegt neue Sichtweisen etc. und wenn man dann sich die Fragen immer wieder stellt sieht man sie vielleicht aus einem anderen Blickwinkel oder kann sie mit neuem Wissen verbinden oder so..dass man zu neuen Erkenntnissen kommt...
     
  2. DarkEldar

    DarkEldar Geheimer Meister

    Beiträge:
    176
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Hätte ich einen Wunsch frei..
    ..und ich würde jedem Mensch mehr intelligenz wünschen, so hätte mir mein gewissen gesagt ich hätte ein gutes Werk getan, aber mein Verstand würde mir sagen ich hätte die Welt vernichtet. Denn die der Großteil der Menschen würde diese Intelligenz nur dazu benutzten sich schnell in die Abgründe zu werden und noch schneller die Welt effektiv zu zerstören. Also gute Fee, komme nicht zu mir :)
    Ich denke diese "Unwissenheit" macht Wölfe zu Schafen..

    Aber was die meisten hier so schnreiben kenne ich nur zu gut. Man hat manchmal wirklich das Gefühl anderen schlicht und einfach IQ mäßig weiter überlegen zu sein. Aber ich weiß das viele überhaupt nicht nachdenken. Sie denken einfach anders. Zumindest ist so meine Theorie die ich aufgrund einiger "Einblicke" in die Psyche meiner Freunde hab.
    Wenn ich zum Beispiel einige bestimmte Leute im meinen Freundeskreis frage: Was ist der Sinn des Lebens? dann regt sich bei ihnen erstma die Grauen Zellen.. se denken und denken.. dann fangen an sich diese Gedanken zu widersprechen und zu verhäddern und in Sackgassen zu führen. Da wieder rauszufinden scheint denen zu aufwendig, also brechen sie die Gedanken ab und sagen sowas wie "Ficken und Saufen" .. und das schaffen sie nur in ein paar Sekunden.

    Dies ist nur ein Beispiel, aber es gibt Tage da beneide ich diese Menschen echt um diese Fähigkeit einfach abbrechen zu können. Wie die meisten heir wohl habe ich auch den Zwang über alles und jeden und zu jeder zeit nachzudenken. Ein Segen oder ein Fluch? Ich würde sagen beides. Also ich bin recht stolz darauf so viel zu denken, vor allem weil man durch diese Gedanken wächst. Man wächst manchmal übr andere hinaus und das macht einen oft arrogant (wie meine wenigkeit.. aber ich habe mich damit abgefunden und ich zähle das noch zu meinen guten Eigenschaften). Vor allem aber kann man praktisch "Hinter die Kulissen" gucken, was meiner meinung nach eine ganz bedeutende Fähigkeit ist. Leider grenzt man sich damit sehr schnell aus. Zum Beispiel Charts... das ist in meinen Augen nur Geldmacherei und die Musik ist so abgestimmt das sie einem einfach gefallen MUSS. Deswegen höre ich aus Prinzip keine Chartmusik und kaufe mir auch keine. Ausserdem habe ich meine Vorliebe für Opern mit Metal entdeckt und das alleine ist manchmal auch eine Bürde *g*. Aber wnen man solche Maschinerien durchschaut und sich dagegen auflehnt, wird man noch viel schneller zum Aussenseiter. Zum Beispiel trage ich am liebsten Schwarz, bin eh leichenblass und trage dazu noch Nieten. Innerhalb eines halben Vormittags wurde ich von meinen (damals) besten Freunden zum Satanist erklärt. In meinen Augen grenzt das doch schon an Ignoranz.
    Aber wie oft (muss ich leider gestehen) beneide ich die Leute, die ich schlicht Idioten nenne. Ich beneide sie net unbedingt darum das sie ihre unwissenheit so offen zur Schau stellen, eher den Stil wie sie ihr Leben führen. Sich einfach nur Gedanken um Zukunft und Vergangenheit machen wenn man praltisch dazu gezwungen ist. Natürlich sind diese "Idioten" auch die beliebstesten und die, die die meisten Tussis abbekommen (obwohl ich gemerkt habe, das auch ein Dummheit unsexy macht). Oder sich einfach richtig zu besaufen. Selbst dafür schein ich net geeignet zu sein (das habe ich erst einmal geschafft.. und das mit aller überwindung.. aber ich bin scharf drauf das nochma zu tun wenn ich so drübr nachdenk).
    Und noch was, was mir aufgefallen ist. So Leute die so wie die hier im Forum sind habe ich so direkt nicht in meinem Freundeskreis (naja.. net hier an der Mosel *g*). Denn die meisten sagen mir "hör auf zu denken" oder "sei net so erwachsen" .. aber irgendwie hab ich festgestellt das man machne Leute "wachrütteln" kann. Also solange man praktisch auf die "aufpasst" fangen die an eigene (relaitv) Gedanken zu entwickeln und mit einem zu wachsen irgendwie... naja.. ich glaube ich kenn nun mindestens 10 Leute die sich mit mir gegen die Charts und den Modewahn gestellt haben *g*... vielleicht brauchen manche einen kleinen Schubs in die richtige Richtung... vielleicht schadet man ihnen damit mehr als man ihnen hilft.
    Nunja.. trotzdem nin ich das, was man in Amerika einen "Freak" nennen würde.. nehmt ihr mich in euren Club auf? *g*

    so long..
    ~*~ Dark
     
  3. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Hi,

    tja Tizian, dasselbe habe ich mir auch schon überlegt. Einen physikalischeren Club kann (vor allem en Hinterwäldler wie ich) wohl voll vergessen.
    Aber :idea: wir könnten doch eine Sekte gründen, eine Insel im Pazifik kaufen und über den Sinn des Lebens sinnieren :lol: :lol: :lol:

    Nein, im Ernst, es tut schon mal gut, das es noch irgendjemand anderes überhaupt gibt, der ähnlich vom Mindstormer-Dämonen besessen ist :-) .
    Mir wird (neben den tausend anderen Gerüchten, weil keiner etwas WEISS) u. a. vorgeworfen, ich halte mich für was besseres bzw. halte mich für zu schlau, um mich mit den anderen abzugeben, dabei bin ich eigentlich davon überzeugt, das sie das "effekivere" Leben führen, das Leben hat ultralangfristig gesehen absolut keinen Sinn, also machen wir das beste draus. Nur, das ich aus meiner Haut nicht kann.

    ParaM!nd
     
  4. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Kanst du doch schon, oder? Wenn du so viele Ideen hast, kann dir dein Körper doch halb egal sein, denn wie kND immer wieder betont, kannst du mit deinen Gedanken alles anstellen, was du willst. Außerdem, wenn das, was du hier schreibst, das ist, was du in dieser deiner Haut denkst, solltest du sie meiner Meinung nach niemals wegwerfen wollen, denn deine Meinung ist klasse.
    Und ich weiß, wir können unserem Leben einen Sinn geben, wenn wir es nur wollen. Das hast du doch auch gemacht, oder? :D :wink:
     
  5. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich hab mir grad erst die erste Seite diese threads durchgelesen, werde mich aber auch noch um den Rest kömmern... :)

    Ich finde ihr macht euch zu viele Gedanken über die Anderen, wenn ein Mensch keinen Anlass sieht über irgendetwas nachzudenken wird er wohl kaum die nötige Energie dazu aufbringen. Ihr seid auch nichts besseres, weil ihr viel nachdenkt, ihr glaubt nur etwas zu sehen, was die anderen nicht sehen. Wenn es den Anderen aber nicht so wichtig ist kann man das nicht ändern... wozu auch?


    Tizian: Ist das dein Ernst? Bist du dir völlig egal?
    Der Satz würde prima in einen äußerst zynischen Artikel über das Christentum oder den Sozialismus in irgendeinem Satiremagazin passen.

    Wenn du gerne über alles nachdenkst, denk doch mal über diesen Satz nach! Und denk darüber nach warum du Egoismus als etwas abgrundtief böses zu sehen scheinst.

    Stichwort: Erziehung

    Ich warte gespannt auf eine Antwort!
     
  6. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Erstmal: Es gibt für mich kein Gut und Böse, weil das subjektive Begriffe sind und daher kann Egoismus auch nicht böse sein. :wink:

    Ich halte nur zuviel Egoismus für schädlich, wenn man aber ein gesundes Interesse für andere hat, kann einem das meiner Meinung nach nicht passieren. Außerdem habe ich geschrieben, dass ich keine Lust habe, immer nur egoistisch zu denken. Das ist ein Unterschied zu deinen Folgerungen, oder? :p

    Außerdem: Es gibt da ne nette Frage: Was kann das Wesen eines Menschen ändern? (aus Planescape Torment) :twisted:

    Und warum Christentum? Lies meine Threads und du wirst sehen, dass ich Religion ablehne, weil sie von schönen Dingen spricht und meistens nur Schlechtes tut. :(

    Stichwort Erziehung: Lies im Forum "Woran glaubt ihr" nach.

    Und ich sage immer, nichts ist sicher und darum könnten wir uns alle irren und alles falsch sein oder eben auch nicht! :wink: :lol:
     
  7. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Bist du sicher?


    Ist Subjektivität ein Beweis für Nichtexistenz?
    Du hast geäußert, dass deine (subjektive!) Meinung gegenüber dem Egoismus die ist, dass es eine Schlechte Sache ist!

    Meine Meinung, ist dass man das nicht pauschalisieren kann, es kommt eben wie immer auf die Situation an.

    Jeder Mensch ist von Natur aus ein Egoist! Soziales Handeln ist anerzogen und natürlich Grundvorraussetzung für eine Gesellschaft. Jedes soziale Handeln hört aber da auf, wo es für einen selber um die Wurst geht, das beste Beispiel dafür ist Macht!
    Macht gehört nicht in eine funktionierende Gesellschaft, das ist logisch, aber seine Macht für eine funktionierende Gesellschaft aufgeben will auch keiner.

    Das Wesen eines Menschen kann von seinem eigenen Wohlergehen geändert werden, bzw. vom nicht vorhandensein eben diesem. (ergo: Egoismus :) )

    Jeder bekommt ein Leben und muss zusehen wie er damit klarkommt...
    Sich für das Leben eines jeden Menschen zu interessieren schließt ja auch die ein, die man nicht leiden kann oder? Besonders nachdem du das so betont hast.

    Wenn ich das einfach mal so jemandem sagen würde, würde er es für Zynismus halten... oder? ;) Ist das ein "gesundes Interesse an Anderen"?

    ...und Christentum, weil der Satz da reinpassen würde... nicht du! ;)
     
  8. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Nichts ist sicher!
    Nein oder doch? Aber ich bin ich und auch wieder nicht, subjektiv gesehen. Aber mal im Ernst, dass habe ich nie behauptet. Wie kommst du denn darauf? Ich bin ja auch subjektiv und behaupte Dinge, die du anders siehst. Und ich behaupte einfach, dass Menschen unterschiedliche Ansichten haben, was gut und was schlecht ist und daher, dass keine allgemein gültigen Begriffe sein können. Es gibt keinen guten oder bösen Menschen, Tiere oder Pflanzen. :wink:
    Endlich mal jemand, der es gemerkt hat :D . Außerdem habe ich zuviel Egoismus gesagt und nicht nur Egoismus! :evil:

    Aber du pauschalisierst meine Meinung doch gerade und schneides sie so, dass ganz andere Sachen raus kommen, als ich gesagt habe. :evil:
    Du pauschalisierst es oder absolutierst es, aber es ist doch nicht wirklich sicher, warum sollte dann irgendwer absolut recht haben? :!: Ich sehe die Logik nicht, weil die Welt nicht logisch ist oder nicht sicher logisch.
    Sicher? Woher willst du das Wissen? Das Leben jedes beliebigen Menschen? Da kann ich nicht mit gehen :?

    Ja und dann denkt man über die Gründe nach, die dazu geführt haben, man zeigt Anteil. Und ein schlechtes Verhältnis muss nicht schlecht bleiben. Ich werde garantiert nicht lachen, wenn jemand den ich nicht leiden kann, überfahren wird. Er hat schließlich auch Familie, Freund usw.

    Ich kann deine Meinung nicht begreifen, tut mir leid. Du schneidest dir meine Aussagen zurecht, um mir Sachen zu unterstellen, die nicht stimmen und dann bringst du auch noch eine absolute Meinung rüber, als hättest du mit deinen Aussagen absolut recht, so etwa mit dem "es ist ja logisch". :? :x Ich hoffe, ich habe mich jetzt geirrt, und du bist gar nicht so, aber dann verstehe ich nicht warum du sowas machst! :cry:
    "oder?" Wieso? Natürlich bin ich extrem zynisch. Ist ja vollkommen logisch, wer nicht mit dir einer Meinung ist, hat eh nichts zu sagen. Behalte deine Meinung, ich bin nur enttäuscht über deinen Ich-hab-recht-Anspruch. Darauf bestehe ich nie. Warum auch? Irrtümer sind schön!?

    Der Satz passt nicht ins Christentum, da steht liebe deinen Nächsten, nicht interessiere dich für ihn! Oder nicht. :roll: :(
     
  9. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hey, langsam! ;)

    Ich habe nie beansprucht recht zu haben!

    Ich unterstell dir garnichts, höchstens, dass du recht subjektiv an das Schreiben deiner Antworten gehst! Die dadurch etwas Phrasenhaft wirken.

    "Nichts ist sicher!"

    Politiker reden auch so. Ich will dich nicht verurteilen, das ist nur das was mir auffällt. (subjektiv)


    ...?


    Ich antworte nur auf das was du schreibst, wenn du es anders gemeint hast, stell es richtig, sonst bist du derjenige, der sich seine eigenen Antworten im nachhinein so zurechtlegt, wie er sie braucht! (Auch etwas was Politiker sehr oft tun!)

    Wenn es jemandem schlecht geht, wird er sich zuerst um sich selbst kümmern bevor er sich um das Wohlergehen anderer eingeht, oder?

    Überfahren werden ist ein extremes Beispiel, sicher würd ich auch nicht lachen, hab ich auch nicht behauptet. Es gibt aber dennoch soetwas wie Schadenfreude und du kannst mir nicht erzählen, dass du vor Mitgefühl überläufst, wenn jemandem den du nicht leiden kannst irgend ein Missgeschick passiert. Denkst du bei allem was du tust vorher nach ob es moralisch richtig ist? Selbst wenn es nur um deine privaten Gedanken geht?


    Ich schneide mir deine Antworten garantiert nicht zurecht, ich kann wie gesagt nur auf das antworten was du schreibst bzw. auf das was deine Aussagen vermitteln.

    Ich korrigiere mich und sage es ist für mich subjektiv logisch... :)
    Es war nicht meine Absicht eine absolute Meinung rüberzubringen.
    Trotzdem sind Hierarchien nicht gerade dem sozialen Leben förderlich, oder?


    Weil ich wissen will, ob du es nicht auch so siehst!
    ?
    Das sind Unterstellungen! Wo habe ich beansprucht recht zu haben? Ich verbiete dir nicht deine Meinung zu äußern und ich verurteile dich nicht für deine Meinung!
    Immerhin ist das hier ein Diskussionsforum, oder?
     
  10. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Danke, gleichfalls.
    Nein, Politiker sagen, so wird es werden, so wie du das tust. Ein Politiker, der sagt, nichts ist sicher, kriegt nie nen Ageordnetenposten.

    ...? Da keine Mensch anders als subjektiv sein kann, müsstest du die Antwort kennen.
    Du bist der geborene Politiker! Hier der Beweis:

    1. Ich schrieb, ich habe keine Lust immer nur egoistisch zu sein. Daraus machst du, du lehnst Egoismus total ab. "immer" fällt bei dir raus, ist aber extrem wichtig für das Satzverständnis. Wenn ich sage, dass ich es nicht immer sein will, heißt dass doch nicht, das ich es total ablehen. Was ist denn das für eine Schlußfolgerung? Wieso sollte ich mir völlig egal sein? Das "immer" impliziert doch, dass ich eben nicht nur ständig an mich denke, sondern auch an andere, aber durchaus auch an mich!

    2. Wenn es für mich kein Gut und Böse gibt, gibt es für mich eben keins. Da es meine Meinung ist, kann ich das so schreiben, es muss nicht hinterfragt werden, weil es von der Warte aus nicht stimmt. Wir sehen hier gerade einen Beweis für Egoismus deinerseits!

    3. Ich schrieb, ich denke ständig über alles und jeden nach, stehe ich da etwa außerhalb? Das steht doch nirgendwo. Ich sehe jedenfalls keinen Satz "alle außer mir"! Außerdem ist es doch vollkommen merkwürdig von dir, dass in Frage zu stellen, ohne eine Begründung anzugeben.

    Aussagen verfälschen und falsch interpretieren machen Politiker andauernd.
    Also, dass ist deine Version des Egoismus, nicht die meine oder die offizielle aus dem Wörterbuch, also kann sie nur für dich gelten, oder?

    Das muss nicht sein, du kannst dich auch perfekt ablenken, wenn du es auch genau nicht machst. Es kommt auf das Maß des Unwohlseins an.

    Vielleicht laufe ich nicht vor Mitgefühl über, aber denkst du nie dran, dass dir das auch so gehen könnte? Das tue ich und außerdem habe ich ein bißchen andere Moralvorstellungen als der Mainstream!

    Siehe oben, das tust du doch.

    Du meinst doch wohl nicht im Ernst, dass andere Menschen es besser als andere wissen, wie diese anderen zu leben haben? Damit kann man ja jede Form von Diktatur, Monarchie oder Fundamentalismus rechtfertigen 8O

    Noch jemand, der keine Ironie versteht . . . Erst der zweite Mensch in meinem Leben.
    [/quote]
    Das sind Unterstellungen! Wo habe ich beansprucht recht zu haben? Ich verbiete dir nicht deine Meinung zu äußern und ich verurteile dich nicht für deine Meinung!
    Immerhin ist das hier ein Diskussionsforum, oder? [/quote]

    So wie du hier auftrittst hatte ich nicht das Gefühl, sorry :!: , aber wenn du meinst . . .

    Hochachtungsvoll, Tizian Rèvat :cry:
     
  11. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Hm...

    "Die Haut" war mehr symbolisch gemeint (schließt meinen Geist mit ein), und ich kann nicht behaupten, mein Potential irgendwie konstruktiv voll entfaltet zu haben, dazu haben mir bisher die Möglichkeiten gefehlt. Zudem werde ich mein Leben lang dafür bestraft, Freidenker zu sein, vom Schulsystem zu allererst, von der Gesellschaft gleich nochma doppelt :-(
    Sag mich ne Idee, wie ich das mit eingeschränkten Mitteln ändern soll ???

    PS: Tizian & Hagbard, das muss wahre Liebe sein :wink: :D :D

    ParaM!nd
     
  12. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich hab das Gefühl wir reden immer mehr aneinander vorbei. Ich denke daher auch die immer länger werdenden Antworten.

    Das mit dem Politiker ist so gemeint, dass ein Politiker eben niemals wirklich etwas verspricht! Er wird sich in seinen Formulierungen immer ein Schlupfloch lassen um sich am Ende doch noch rausreden zu können.

    Er wird z.B. niemals garantieren die Arbeitslosigkeit zu verringern, er wird Formulierungen wie anstreben etc. benutzen.

    Du meinst die noch schwächeren ansehen um sagen zu können, dass es einem immer noch besser geht als denen? Optimismus kann aber viele der Probleme die ein Mensch so haben kann auch nicht lösen, sondern eben wie du sagst nur ablenken. Hängt dann vielleicht davon ab ob man sich dann damit zufrieden gibt.


    Es kommt eben drauf an, wie gesagt, soetwas wie überfahren werden ist schon ein krasses Beispiel. Aber wenn z.B. irgendjemand stolpert, ob man ihn nun kennt oder nicht oder ob man ihn nun leiden kann oder nicht, wird man lachen solange derjenige noch unter 90 ist und fähig ist wieder aufzustehen. Wenn er anfängt zu bluten siehts natürlich auch wieder anders aus. Ich hoffe du verstehst was ich damit sagen will.


    Genau das meine ich eben nicht!


    Ironie sollte als solche zu erkennen sein! Wie soll ich da sehen ob du jetzt extrem eingeschnapt oder extrem Ironisch bist? Geschriebene Worte haben keinen Gesichtsausdruck!


    Jetzt weiß ich, dass wir aneinander vorbeireden...
     
  13. DarkEldar

    DarkEldar Geheimer Meister

    Beiträge:
    176
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    @Para!mind
    Ich glaub ich weiß wie du dich fühlst.. so als Freidenker.. hmm.. hast du noch andere Talente ausser deiner Intelligenz? (denn bin jetz hab ich doch immer irgendwo ne Lösung gefunden andere auf sich aufmerksam zu machen *g*)

    @Hagbard und Tizian
    Hmm.. also eure kleine Diskussion da is hoch interessant.. wollt ihr net n extra Threat aufmachen Hagbard vs. Tizian ... der Kampf der Postgiganten oder sowas? :twisted:

    so long
    ~*~ Dark
     
  14. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Dito!
    Und deshalb kann ich wohl gar nicht gemeint sein, da Politiker immer sagen, es wird irgendwann mal so kommen und nicht dass es für immer unsicher ist.
    Ja, wir reden eindeutig aneinander vorbei . . . :( Dann würden meine anderen Aussagen dem doch total entgegen stehen.
    Na, das meinte ich doch :wink:
    Jein, oder willst du, dass auch über dich gelacht wird? Ich denke nicht.
    Solche Sachen spielen sich auch im sozialen Bereich ab . . . nimm nur mal Religion und überlege, warum sie letztendlich gescheitert ist.


    Ach nein? Liest du keine Texte und merkst, dass der Autor bestimmte stilistische Mittel verwendet, um seinen Standpunkt zu unterstreichen . . . ich glaube, das hieß Textanalyse und wenn man das oft gemacht hat, dann kriegt man auch so einen Blick dafür.


    Und was willst du jetzt eigentlich sagen, klipp und klar?

    @ DarkEldar: Und du als Kommentator. :wink:
     
  15. DarkEldar

    DarkEldar Geheimer Meister

    Beiträge:
    176
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Na wenn ich dieser Aufgabe gewachsen bin gern :roll: :wink:
     
  16. Eriâwen

    Eriâwen Großmeister

    Beiträge:
    80
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Tut mir leid, ich muss gestehen ich hab Seite 3 noch nicht gelesen... hole ich aber noch nach. Doch ich bin auf einen Post gestossen und plötzlich gehen mir Fragen durch den Kopf... und ich kann jetzt nicht anders als dazu was zu schreiben...

    Frage zu Frage 1:
    Woher willst du (Flashbiter) wissen, dass die Physik recht hat? Vielleicht ist alles nur Zufall, dass es so darauf trifft. Nehmen wir zum Beispiel Newton, seine Gravitationstheorie ist ein Sonderfall der Relativitätstheorie. Was ist wenn der Energieerhaltungssatz zwar auf alles was wir kennen wunderbar passt, aber mit der Entstehung des Universums so gar nichts mehr am Hut hat? Warum sollte das stimmen??? Nur weil ein paar Physiker glauben zu wissen heißt das nicht, dass es der Wahrheit entspricht.

    Frage zu Frage 2:
    Warum behauptest du Antworten geben zu können und gibst dann doch keine? Die Antwort auf die Frage ist für mich keine Antwort sondern nur ein Versuch dich der Frage zu entziehen.

    Frage zu Frage 3:
    Wenn vorher nichts war, aber alles schon sein mußte, weil aus nichts ja nach deiner Argumentation zu Frage 1 nichts entstehen kann, warum sind wir dann jetzt? Warum ist etwas, wenn vorher nichts war, aber aus nichts nichts entstehen kann. Antwort auf Frage 3 widerspricht Antwort auf Frage 1, du solltest darüber wirklich nachdenken.

    Frage zu Frage 4:
    Ja gut, es gibt irgendetwas, dass wir als Zeit bezeichnen, aber was ist Zeit eigentlich? (Ich persönlich denke es ist eine Art Bewegung.)

    Bin neugierig ob du auf die Fragen zu den Fragen Antworten findest.
     
  17. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Also, erstmal glaube ich, ich (und auch andere hier) haben das falsch ausgedrückt. Es geht nicht um "Intelligenz" in dem Sinne. Ich kenne hochintelligente Leute, die haben ihren Beruf (und sind richtig gut darin), verfolgen noch die Nachrichten, denken aber nur über sachen nach, die sie direkt betreffen. Andere, mit Hauptschul-IQ, die durchaus sich alles mögliche Fragen, auch wenn das gesamtniveau etwas leidet, zähle ich die zur Kategorie Mindstormer.
    Treffender beschrieben wäre es wohl mit erweitertem Horizont. Das bisschen überdurchschnittliche Intelligenz, die ich (vermutlichl) vorweisen könnte, ist nie gefördert worden, und daher total verkümmert. Um das irgendwie "abzureagieren" habe ich während meiner Schulzeit unmengen an Bücher gelesen, daher habe ich ein umfangreiches allgemeinwissen zu den verschiedensten Themen (soviel zu weiteren Talenten), und meine Aufsätze lagen stets irgendwo zwischen 1 und 2, wenn ich nicht zu faul zum schreiben bin, liegt mir das wohl auch noch. Künstlerische Talente hab ich keene (ausser noch beim schreiben vielleicht), sonst fällt mir aber nichts auf Anhieb ein.


    Mich fällt da noch so ne allgemeine Frage ein, wer von euch nutzt (oder kennt näher) Linux ?

    @ Eriawen, für die Fragen 1 bis 3 gbits 120 von 100 möglichen Punkten :-)

    ParaM!nd
     
  18. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    och linux wie langweilig, naja ich finds zwar immernoch besser als windows, aba um alle spiele darauf zum laufen zu bringen brauchste schon n bissl arbeit, deswegen progge ich demnächs6t mein eigenes shell und benutz das dann unter win98se :p *angeb*
     
  19. DarkEldar

    DarkEldar Geheimer Meister

    Beiträge:
    176
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    @Para!mind
    Schon mal drüber nachgedacht Journalistin zu werden? Ich denke damit könntest du am meisten verändern und andere Menschen zum anchdenken bewegen.

    Und mit der Intelligenz haste recht.. es ist dieses "sich gedanken machen" was die leute eher etwas "besonders" macht.

    ~*~ Dark
     
  20. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Hi,

    dieser Tipp mit Journalismus und/oder Bücher schreiben war ziemlich berechenbar (sorry, wenns ans Ego geht :D . Wo soll den das sei ? Bei CNN, eurem Illuminatenwerkzeug Nummer eins ? Ich könnte einzigst als frei Arbeiten, in einem hierarchischen System, schtreiben für Auflage, so kann ich meine Fähigkeiten nicht entfalten, vor allem, weil alle seriösen Zeitungen verschwinden, es interessiert halt mehr, wie oft und von wem sich so ein Präsident einen blasen lässt, anstatt wieviel Mrd Steuergelder derselbige für falsche Zeugen angeblicher Greueltaten der Irakis ausgegeben hat.
    Und Zeitschriften wie PM oder Science, die von den meisten eh wegen dem Unterhaltungswert gelesen werden, ohne einen eigenen Gedanken an den Inhalt zu verschwenden, erzählen von Ideen, die ewig weit entfernt sind, während die naheliegendste faszinierende Entwicklung oft ausgeklammert wird.

    @ Imion, hat dir noch keiner gesagt, das sowas banales wie Spiele und die Gottheit Linux in einem Atemzug zu verwenden, eine Todsünde ist :?:
    *lol* jedenfalls hat man kein Linux zum spielen. Bin selbst ein Umsteiger, mein "Mentor" hält nicht viel vom zocken, aber wenn du RA2 (das einzige Spiel, das ich länger wie zwo Wochen lang gespielt habe, ohne mich zu langweilen) unter Linux zum laufen bringen solltest, lass er mich wissen :-)

    ParaM!nd
     

Diese Seite empfehlen