Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das Untergraben unserer Freiheit

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
Du lastest den Grünen/Linken also die Privatisierung der DB an oder wie?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Linke für eine Privatisierung eines staatlichen Unternehmens steht.
Hä?
Was ich den Grünen und Linken hier bei mir anlaste steht da eigentlich recht deutliuch. Abbau von Parkplätzen am Bahnhof zugunsten eines Versicherungsunternehmens (gegen Geld halt).

Was liest Du eigentlich?
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
Was liest Du eigentlich?
relativ wenig.
Ich frage halt gern mal nach. Und wenn das dafür sorgt, dass andere aus dem Konzept kommen: ok.
Wenn Grüne und Linke deine Parkplätze abbauen, dann muss es dazu im Stadtrat ja irgendwie zu einer Mehrheit gekommen sein.
Vielleicht gab es dafür Gründe, die dir bisher verborgen bleiben? Hast du schonmal versucht nachzufragen?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
relativ wenig.
Ich frage halt gern mal nach. Und wenn das dafür sorgt, dass andere aus dem Konzept kommen: ok.
Wenn Grüne und Linke deine Parkplätze abbauen, dann muss es dazu im Stadtrat ja irgendwie zu einer Mehrheit gekommen sein.
Vielleicht gab es dafür Gründe, die dir bisher verborgen bleiben? Hast du schonmal versucht nachzufragen?
Wozu soll das gut sein?
Fakt ist und das seit Jahren: Es sollen mehr Leute bahnfahren und das bei gleichzeitigem Niedergang des öffentlichen Nahverkehrs und preiswerten Parkplatzangebots.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.901
Nun, mit dem öffentlichen Nahverkehr scheint's ja wirklich nicht zum besten zu stehen!
E-Autos sind auch kjeine wirkliche Alternaive zu Dieselautos!
Wie sieht's denn mit Fahrgemeinschaften, evtl. mit (staatlichen) Prämien/Zuschüsse für diejenigen, die das praktizieren, aus?
Damit wäre der Berufsverkehr doch a bisserl entlastet, oder?!
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.787
Wie sieht's denn mit Fahrgemeinschaften, evtl. mit (staatlichen) Prämien/Zuschüsse für diejenigen, die das praktizieren, aus? Damit wäre der Berufsverkehr doch a bisserl entlastet, oder?!
bist du wahnsinnig, dann ist man doch nimmer flexibel, sondern muss am ende mal 5 minuten auf den kollegen warten !!!

ausserdem, etwas ernsthafterer ansatz, der eine will auf dem heimweg noch einkaufen, der andere vorher noch ins fitnesstudio, und auf dem land ist das sowieso nochmal aufgrund der größeren distanzen komplizierter.

andererseits, so ein firmeneigenes shuttlesystem hätte bestimmt auch seine vorteile ? bleibt bloss die frage, ob man bei bei feierabend noch eine halbe stunde heimfahrt extra drauflegen mag, bis der bus dann endlich bei einem angekommen ist ?
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
Alternaive zu Dieselautos!
Wieso braucht es überhaupt eine Alternative zu Dieseln?
Das einzig doofe am Diesel sind die Rußpartikel (und die bekommt man in den Griff) sowie die Herkunft des Kraftstoffs.
Da muss man ansetzen. Alles andere ist jahrzehntelange Entwicklung in die Tonne getreten.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
Aber warum auch immer scheinst du diesen Niedergang vor allem den Grünen anlasten zu wollen.
Nö. Es wäre wirklich hilfreich wenn man liest was der andere schreibt. Mit unserer Sprache kann man recht exyakt ausdrücken was man zu sagen gedenkt, da ist ein Lesen des eigenen Kopfkinos oft hinderlich.

Ich habe ein Beispiel genannt und explizit Linke und Grüne gewählt weil man von diesen Parteien eher erwarten würde ANDERS zu handeln. Anlasten tue ich das allen Politikern denn sie alle haben das zu verantworten das wir Jahrzehnte lang auf individuelle Mobilität gesetzt haben.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
Wieso braucht es überhaupt eine Alternative zu Dieseln?
Das einzig doofe am Diesel sind die Rußpartikel (und die bekommt man in den Griff) sowie die Herkunft des Kraftstoffs.
Da muss man ansetzen. Alles andere ist jahrzehntelange Entwicklung in die Tonne getreten.
Was ist denn gegen Raps und Hausmüll als Quelle für Treibstoff zu sagen?
Soweit mir bekannt ist der Ruß soweit gefiltert das die Luft hinten meist sauberer ist als vorne ... darum mußte man ja den gefährlichen Feinstaub erst finden.
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
4. Mai 2015
2.354
Nö. Es wäre wirklich hilfreich wenn man liest was der andere schreibt. Mit unserer Sprache kann man recht exyakt ausdrücken was man zu sagen gedenkt, da ist ein Lesen des eigenen Kopfkinos oft hinderlich.

Ich habe ein Beispiel genannt und explizit Linke und Grüne gewählt weil man von diesen Parteien eher erwarten würde ANDERS zu handeln. Anlasten tue ich das allen Politikern denn sie alle haben das zu verantworten das wir Jahrzehnte lang auf individuelle Mobilität gesetzt haben.
Genau genommen reitest du genau auf einem Beispiel drauf rum, tust aus ideologischen Gründen aber so, als wenn Grüne und Linke in ganz Deutschland die Bahnhofsparkplätze abschaffen würden. Zufällig kenne ich den Bahnhof in Potsdam, habe da auch schon mal ein Knöllchen bekommen (waren bestimmt die Grünen), nur ist deine Verallgemeinerung einfach nur Quatsch.

Die Grünen haben durchaus versucht, den Individualverkehr zugunsten des ÖPNV einzuschränken, nur hatten sie eben nie die ausreichenden Möglichkeiten. Abgesehen davon, ist das eben auch ein jahrelanger Prozeß. Einfach Parkplätze wegmachen ist kein Lösungsansatz.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
Genau genommen reitest du genau auf einem Beispiel drauf rum, tust aus ideologischen Gründen aber so, als wenn Grüne und Linke in ganz Deutschland die Bahnhofsparkplätze abschaffen würden. Zufällig kenne ich den Bahnhof in Potsdam, habe da auch schon mal ein Knöllchen bekommen (waren bestimmt die Grünen), nur ist deine Verallgemeinerung einfach nur Quatsch.
Das findet doch alles in Deinem Kopf statt und nicht in dem was ich schreibe. Ich habe ein Beispiel gebracht eben weil man von den genannten Parteien etwas anderes erwartet hätte.

Die Grünen haben durchaus versucht, den Individualverkehr zugunsten des ÖPNV einzuschränken, nur hatten sie eben nie die ausreichenden Möglichkeiten. Abgesehen davon, ist das eben auch ein jahrelanger Prozeß. Einfach Parkplätze wegmachen ist kein Lösungsansatz.
Ja stimmt klingt grün, lieber irgendwas einschränken und verbieten als was anzubieten oder auszubauen. Wie ich schon mehrfach erklärte: Ich nannte ein BEISPIEL und nahm eines von den Grünen weil ausgerechnet DAS einer der Punkte war wo ich Hoffnungen auf die Grünen hatte. Das Ergebnis nehme ich den Politikern aber auch tatsächlich übel denn ich fahre nicht gern Auto muß das jedoch weiterhin tun und nun fahre ich auch zur Charité mit dem Auto weil ich dort billiger und besser Parken kann als an jedem beliebigen Bahnhof auf dem Weg und eine teure Fahrkarte brauch ich dann auch nicht. Witzig nachdem man Jahrzehnte mit der Bahn gefahren ist.

Was also ist meine Aussage mit dem Beispiel (nur damit das auch nochmal erklärung findet wer weiß was in Deinem Kopf sonst wieder komisches herauskommt): Es wird nicht sinnvoll dafür gesorgt das "Park and Ride" funktioniert und das nichtmal(!) dann
wenn Parteien wie Grüne und Linke dran sind.

Für Dein Kopfkino kann ich nichts. Meist meine ich genau das was ich schreibe und nicht irgendwas anderes, voll schwer zu begreifen aber dennoch wahr.
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.787
Was ist denn gegen Raps und Hausmüll als Quelle für Treibstoff zu sagen
da frage ich mich eh, was passiert mit dem millionen litern an fritierfett, die jeden tag anfallen ? werden die aufbereitet und gewinnbringend verbrannt oder einfach "entsorgt" ?

hab auf dem rechner irgendwo noch son olles pdf für ne biodiesel anlage, glaub ich bau so ein ding mal...
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
hab auf dem rechner irgendwo noch son olles pdf für ne biodiesel anlage, glaub ich bau so ein ding mal...
Wozu?
An der TU Dresden lief einige Jahre ein Projekt in dem Nachgewiesen wurde das Diesel vollumfänglich herstellbar ist. Nach dem Nachweis wurde es eingestampft. Es ist anzunehmen das Rohöl einfach besser ist und niemand interesse daran hat wenn ausgerechnet eine deutsche Technologie die Abhängigkeit vom Rohöl lösen kann.
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.787
ooch, mal sehen was man damit so treiben kann.... :D

wäre jedenfalls eine effizientere nutzung, statt nur einen tag lang burger drin zu braten.
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
Wozu?
An der TU Dresden lief einige Jahre ein Projekt in dem Nachgewiesen wurde das Diesel vollumfänglich herstellbar ist. Nach dem Nachweis wurde es eingestampft. Es ist anzunehmen das Rohöl einfach besser ist und niemand interesse daran hat wenn ausgerechnet eine deutsche Technologie die Abhängigkeit vom Rohöl lösen kann.
Das stimmt nicht.
Audi hat das aufgegriffen und weiterentwickelt.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.802
Gesetz zur Weitergabe von Daten verabschiedet.

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble
erklärte dazu am Freitag, 28. Juni: „Der Ältestenrat hat sich heute auf Antrag der Fraktion der AfD mit der Entscheidung des Sitzungsvorstands in der gestrigen Sitzung befasst, keinen Hammelsprung durchzuführen. Das Präsidium des Bundestages ist einhellig der Auffassung, dass der Sitzungsvorstand die Vorschriften der Geschäftsordnung über die Feststellung der Beschlussfähigkeit korrekt angewendet hat.“

Laut Geschäftsordnung ist der Bundestag beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder im Sitzungssaal anwesend ist. Wird vor Beginn einer Abstimmung die Beschlussfähigkeit von einer Fraktion oder von anwesenden fünf Prozent der Mitglieder des Bundestages bezweifelt und auch vom Sitzungsvorstand nicht einmütig bejaht oder wird die Beschlussfähigkeit vom Sitzungsvorstand im Einvernehmen mit den Fraktionen bezweifelt, so muss mit der Abstimmung die Beschlussfähigkeit durch Zählung der Stimmen festgestellt werden. (mwo/vom/01.07.2019)
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw26-de-datenschutz-649218
Gezählt wurde allerdings nicht, zumindest kann man davon nichts erkennen und es wurden auch keine Zahlen bekanntgegeben, wie viele Abgeordnete überhaupt anwesend waren. Trotzdem war die Abstimmung angeblich korrekt?!

 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.554
Das stimmt nicht.
Audi hat das aufgegriffen und weiterentwickelt.
ImhO waren Audi und Shell an dem TU Projekt beteiligt. Müsste ich herausfinden.
Industrialisiert wird es sicher nicht bei der derzeitigen Anti Diesel Stimmung. Wöllte man über Verschwörungstheorien reden, der Diesel wäre super dafür. Wie kommt es das die sauberere Motorform zerstört wird. Warum die Amerikaner das gemacht haben ist klar -> Deutsche Unternehmen vom US Markt halten ... warum wir uns selber zerfleischen ist allerdings unklar für mich ... Dummheit könnte es sein.
 

paisley

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
11. Februar 2014
1.038
(beim Putzen fällt mir manchmal was ein
ich dachte nach über Freiheit und Freiwilligkeit)
überdurchschnittlich begabte denkbefähigte Menschen, Albert Einstein‘s nenne ich sie mal, können sich Dinge theoretisch vorstellen ohne Situationen praktisch durchlebt haben zu müssen.
Im Normalfall sensibilisiert sich die Wahrnehmung durch cut´s durch erlebte Bedrängnis. Also jemand, der unfreiwillig psychiatrisiert wurde für eine Zeitspanne
kann drohende Unfreiheit / Ohnmacht / Angewiesen-sein viel früher klingeln hören
und braucht dafür keine besondere Begabung
sondern nur seine Erinnerung,
die ja bekanntlich das einzige ist, was ein Mensch mit ins Grab nimmt, also verwoben ist in unserem Nervensystem.
Jetzt kann man aber nicht burschikos hingehen,
und alle, die nicht dieses Empfinden von großer Sorge teilen
in Bausch und Bogen ‚ niedermachen‘ .
Fluch und Segen zugleich
man ist verflucht mit dem Wissen zu leben, dass das Zeitgeschehen deutliche Gefahren birgt und manche sind gesegnet mit Zuversicht oder Urvertrauen
und (was jeder hat) dem ‚blinden Fleck‘ oder der kognitiven Dissonanz
 
Oben Unten