Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Welches Buch würdet ihr empfehlen?

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.357
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Hallo Aragon7,

erst einmal ein freundliches willkommen im forum
und gerade solche Beträge sind sehr erwünscht
von anderen usern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Barbara Wood - Kristall der Träume

Ich will das Buch empfehlen, weil es mir eine andere Perspektive auf das Leben als Mensch hier in Deutschland zeigt.

Ich nehme also am Alltag einer Familie in Afrika vor 100.000 Jahren teil. Denen ihr Überleben ist nicht annähernd so sicher, sauber, gesund, strukturiert, geregelt, freundlich und gut wie meines. Ich habe Zeit, die ich mir selbst widmen kann und die ich genießen kann. Mein Leben steht nicht durchgehend an der Klippe zum Tod.

Das Bestechende ist, dass die Charaktere dieser Familie in Afrika vor 100.000 Jahren einfach nur menschlich sind. Soll heißen, da könnte jede/r von uns Heutigen dabei sein und man würde sich genauso verhalten. Den Umständen entsprechend eben.

Ich denke, es ist ein Buch, das direkt in die Seele des Menschen schaut.
 

MatScientist

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. März 2014
1.021
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Ein super Buch, lese ich gerade:
Akif Pirincci - Deutschland von Sinnen.

Ein Tuerke rechnet mit seinen "Immigrantenbruedern" in Deutschland ab.
Dieses Buch ist mit Abstand das bösartigste Sachbuch, dass ich je gelesen habe.
Sarrazin ist ein Jesuitenmönch dagegen.
Einfach nur stark und befreiend, dass nicht nur rechtsangehauchte Narzissten wie Sarrazin die Dinge auf den Punkt bringen, sondern auch Türken bzw Muslime selber.
 

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Man kennt "uns" halt immer noch zu wenig ;)

- - - Aktualisiert - - -

Und hier im Forum sind einige !
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Das schwarze Reich von E.R.Carmin. An die tausend Seiten die es in sich haben, Hintergründe vom ersten und zweiten Weltkrieg, Banken und Banker die Gelder für Kriege locker machen, Großfamilien und Adelige als Unterstützer und Nutznießer von Kriegen, die Rolle von Freimaurern. Über 1000 Anmerken sowie unendich viele Quellen Angaben. Das Bucs der Schreiber ein Frater V.D Ralph Tegtmeier sein soll, weiss das jemand ob das stimmt?
 

DreiundZwanzig

Geheimer Meister
18. April 2008
256
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Das Experiment von Arkadi und Boris Strugazki
ISBN:345321529X

Darin geht es um die Bewohner einer Stadt, die teil eines Experiments ist.
Es geschehen seltsame Dinge, wie das Auftachen von Pavianen, ein Gebäude
taucht Morgens auf und verschwindet Abends wieder, die Sonne wird künstlich
erzeugt und kann Tagelang nicht aufgehen oder untergen usw...

Die Bewohner selber stammen aus unterschiedlichen Zeiten und können jeweils
immer die Muttersprache der anderen, die Berufe rotieren von Bewohner zu Bewohner
und gehen durch alle Sozialen schichten.
 

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Angst von Robert Harris

Ich kann es nicht so umfangreich erklären, die Profis können das viel besser von daher ein YouTube "Präsentation".

Das beste Buch was ich seit längerem gelesen habe!

Angst - Robert Harris
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Das schwarze Reich von E.R.Carmin. [...] Das Bucs der Schreiber ein Frater V.D Ralph Tegtmeier sein soll, weiss das jemand ob das stimmt?
Das Buch habe ich im Antiquariat stehen gesehen. Der Titel hat zum Kauf gelockt, aber dann habe ich den Kauf doch gelassen. Zur Frage, ich habe gesuchmaschint (:gruebel:) und bin auf einer Seite mit dem Namen ask1 gelandet. Es ist ein Forum wie dieses hier, sehr sehr ähnlich ist es, und in einem der Forenthemen geht's um das Buch und um Tegtmeier. Ask1.org - Diskussion : Infos zu E.R.Carmin? - Topic2734 Ich bin wieder an den Ausspruch von Stanislav Grof erinnert, der sinngemäß meinte, dass der Nationalsozialismus eine fehlgeleitete spirituelle Bewegung gewesen ist. Bei Gelegenheit werde ich den entsprechenden Vortrag, der ca. eine Stunde umfasst, erneut anschauen. Blöderweise kann ich mich nämlich nicht mehr erinnern, an welcher Stelle er diese Behauptung aufstellt.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.437
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

:roll:
Ask1.org ist das Mutterforum.
Ich halte nichts von Carmin, ein lustiger Quellen Ringverweis.
 

Pinsel

Erhabener auserwählter Ritter
15. September 2008
1.129
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

ich habe es hier, aber noch nie drin gelesen. ist ein großes dickes buch..... viel schlimmer ist noch, ich habe umberto eco "das foucaultsche pendel" im regen liegen lassen :(

das nächste buch wird sicher "gladiatoren, das spiel mit dem tod"....danke jäger!
 

MatScientist

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. März 2014
1.021
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Welche Magazine zur politischen Bildung könnt ihr empfehlen?
Ich lese monatlich "compact" und bin "marx21" abonnent.
Die letzte Ausgabe von "hintergrund" fand ich überaus stark.

Nicht zusagen tut mir die jungle world....da kann ich gleich BILD lesen
 

Jack Harkness

Geheimer Meister
2. Januar 2015
135
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Kann man auch eines aus der Unterhaltungsreihe empfehlen ? wenn ja,da ist auch ein gutes dabei:
Anne Rise=Der Fürst der Finsternis
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Richard Dawkins - Der Gotteswahn

Richard Dawkins widerlegt die üblichen Argumente für die Existenz Gottes. Ähnlich wie Jack Miles (Autor der Biografie Gottes, die Gott als einen literarischen Charakter in der jüdischen Bibel untersucht) liest Dawkins die Bibel wörtlich und zeigt auf, wie moralisch niedrig der Gott der Bibel ist, wenn er z.B. wegen der Sache mit dem Goldenen Kalb die Reihen seines eigenen Volkes lichten lässt oder wenn er die Midianiter einem Völkermord unterwirft oder wenn er Isaak beinahe opfern lässt oder an anderer Stelle ein Menschenopfer in Form eines Mädchens annimmt. Dawkins macht den Punkt, dass die Nachahmung des Gottes der Bibel einem moralisch empfindenden Menschen zuwider sein müßte. Richard Dawkins schreibt natürlich noch viel mehr, wie z.B. über seine Ansichten der Entstehung von Religion aus evolutionsbiologischer Sicht und über Krieg, Unterdrückung, Gewalt an Frauen und Kindern (und natürlich auch Männern) im Namen von Religion, aber ich habe erst angefangen zu lesen.

Im ersten Kapitel schreibt Dawkins:
"Der metaphorische oder pantheistische Gott der Physiker ist Lichtjahre entfernt von dem eingreifenden, wundertätigen, Gedanken lesenden, Sünden bestrafenden, Gebete erhörenden Gott der Priester, Mullahs, Rabbiner und der Umgangssprache."

Er nennt ein paar Wissenschaftler und ein paar katholische Geistliche, deren Begriff von Gott weit über einen kindlichen Begriff von Gott hinausgeht. Das gefällt mir, weil ich zwar den Argumenten Dawkins folgen kann, ich aber auch eine andere Seite sehe, nämlich die, die über die Fokussierung auf die problematische Persönlichkeit Gottes und seine Forderungen und sein Wirken in der Bibel hinausgeht. Denn aus der Bibel ist auch viel Inspiration in die Welt hinausgegangen, die das Leben der Menschen tatsächlich verbessert hat und ich möchte an der Stelle auf das Buch von Friedrich Weinreb hinweisen (Innenwelt des Wortes im Neuen Testament), in dem er mithilfe der hebräischen Bedeutung von Namen, ihren Anklängen an andere Bedeutungen und deren numerischen Werten Brücken zwischen dem Alten und dem Neuen Testament baut. Seine symbolischen und metaphorischen Deutungen lassen sich auf die Realität beziehen, ohne dass dabei die Realität verloren geht.

Man sollte ja sowieso alles kritisch lesen. Ich ziehe mittlerweile vor, weder ein Theist noch ein Atheist zu sein, sondern einfach nur einer, der versucht aus seinem Leben Sinn zu machen und sich dafür aus allen möglichen Quellen bedient.
 

Darksnow

Gesperrter Benutzer
10. April 2010
276
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Ich suche nur ein Buch. Ich zog dieses Buch in der Bücherei mal wieder einfach so aus dem Regal. Damals wollte ich es nicht weil es einen Anschein hatte das es sich über Liebesgefühle dreht. Ich habe schon im Internet danach gefragt, aber niemand konnte mir weiter helfen.

Das Cover beinhaltete eine Person, das gegen ein weißes Pferd Schach spielt. Beide saßen in einer Kneipe. Und um diese Zwei saßen viele Trolle.
Ich würde ein gutes Sümmchen für dieses Buch ausgeben.
 

dimwit

Geheimer Meister
7. März 2015
401
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, diesen Thread von seinem Anfang bis hierher zu lesen.
Deshalb weiss ich auch nicht, ob das Buch, das ich jetzt empfehle, nicht bereits genannt worden ist.
Sei's drum. Ich finde es lesenswert genug, um auch mehrfach empfohlen werden zu können.

Vor ein paar Tagen habe ich die Lektüre von Dave Eggers´ The Circle beended.
Ich habe es im Original gelesen und muss sagen, dass es nicht nur von seiner Thematik, sondern auch von seinem Stil her ein wirklich sehr gut lesbares und faszinierendes Buch ist.
Keine Ahnung, ob die Übersetzung ins Deutsche ebenso gelungen ist?

Man könnte es als eine Art 1984 auf unsere schöne heutige digitale Welt der sozialen Netzwerke bezeichnen, wo die Errichtung eines totalen Überwachungssystems
(i.e. the final closing of the circle) und die Preisgabe von Privatsphäre natürlich nur aus den lautersten Absichten und zu unser aller Wohl vollzogen wird,
auf dass jedem jederzeit alle Information verfügbar sei und Kriminalität und "anti-soziales" Verhalten ein für alle Male ausgemerzt und die Welt eine bessere sei.

So wie George Orwell den Ministerien seines Überwachungsstaats so geniale verschleiernde und dennoch dekouvrierende Bezeichnungen verpasst hatte,
gelingt Dave Eggert ein ähnliches Meisterstück, indem er seine Romanheldin Mae West für die Propaganda des Circle diese Parolen (natürlich im aufrichtigen kindlichen Glauben daran) kundtun lässt:

Privacy is theft

Sharing is Caring

Secrets are lies


Die einzige Gestalt, die sich dieser Diktatur der technikaffinen Gutmenschen vehement zu widersetzen scheint und sich dabei einen klaren Verstand erhalten zu haben scheint,
ist Maes Ex-Freund Mercer, ein ihr mittlerweile entsetzlich peinlich geworderner fetter Schrat, der sowas von gestrig und uncool ist, weil er total der analogen Offline-Welt verhaftet ist
und kitschige Leuchter aus Geweihen zu seinem Broterwerb fertigt.
Ausgerechnet dieser Honk schreibt in seinen Briefen an Mae Sätze der klarsten Analyse dieser schönen neuen Welt, wird aber letztlich vom Mob des Circles online in den Tod getrieben.
 

Fab Jey

Lehrling
26. April 2015
1
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

david icke. das grösste geheimniss,der löwe erwacht und andere bücher von ihm. sehr interessant und aufschlussreich
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Welches Buch würdet ihr empfehlen?

Erst einmal: willkommen in der Anstalt.
Gib doch mal den Autornamen in die Forensuche ein. Das erspart mir viele Worte. Märchenbücher sind hier eher unbeliebt...
 
Oben Unten