1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum die Menschheit sich nicht ändern will ?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von manden, 29. Dezember 2017.

Schlagworte:
  1. manden

    manden Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.053
    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Die Antwort auf die Themafrage habe ich doch im 1. Beitrag gegeben .
     
  2. Kadosch

    Kadosch Geheimer Meister

    Beiträge:
    362
    Registriert seit:
    21. März 2014
    "Sie ist festgefahren in ihrem selbst aufgebautem System .
    Dazu gehört natürlich der Kapitalismus und auch die menschengemachten Religionen , die wie Marx weitgehend richtig erkannte , vor allem als Opium fürs Volk dienen .
    Die Menschen haben sich mit diesem System arrangiert .
    Und dass wir uns menschlich weiterentwickeln müssen - so wie unsere Schöpferexistenz des Universums es möchte - ist dabei auf der Strecke geblieben .

    Und so gut wie niemand merkt , dass das Wichtigste wäre" . Zitatende

    Wenn wir uns darin einig sind, Manden, dass sowohl die Wirtschaftssysteme, als auch die angebotenen religiösen Systeme mangelhaft sind und nur einigen wenigen die gewünschten Vorteile bringen, dann stimme ich dir zu.
    Das, was du hier und andernorts verkündest, nämlich die Lösung einer Aufgabe, gestellt von einer nicht näher definierten "Schöpferexistenz" , ist nichts anderes als das von den Menschen erdachten Systemen, nur propagierst in diesem Fall DU etwas, dass zu präzisieren du weder Willens, noch in der Lage bist.

    Weil ich in der Lage bin SELBST ZU DENKEN, kann ich auch SELBST ENTSCHEIDEN, welchen Weg ich zu gehen habe.

    Wenn es diese "Schöpferexistenz" wirklich gibt - aber darüber wollen wir H I E R ja nicht diskutieren - , dann besitzt jeder Mensch die Potenz, die für ihn richtige Lösung zu finden.

    Diskutieren welcher WEg der richtige ist, oder sein sollte, ist nach meiner Meinung müsig, weil jedes Individuum SEINEN Weg finden kann - unbeeinflusst von irgendwem oder irgendwas!

     
  3. manden

    manden Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.053
    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Das ist natürlich falsch , weil die Schöpferexistenz des Universums (alles) den Weg vorgibt .
    Zur Schöpferexistenz des Universums :
    Das Universum kann NUR von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein .
    Diese Existenz nenne ich Schöpferexistenz des Universums .
    Mehr als das gesagte ist von ihr selbst nicht erkennbar .
     
  4. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    563
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Du Kleingläubiger
    ab nach Madagaskar...da würden dir die Augen übergehen...MÖCHTEGERNMESSIAS
     
  5. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.489
    Registriert seit:
    26. September 2015
    So wie sich das liest, ein schlecht bezahlter und undankbarer Job, und überdies doch überflüssig, weil wir seiner Überlegenheit eh nicht gerecht werden können. Mach es selbst Genius

    Ευτυχισμένο το νέο έτος
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2017
  6. manden

    manden Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.053
    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Wie auch hier erkennbar wird , ist die Menschheit in ihrem Trott festgefahren . Sie will so weitermachen , und ob ihr Leben
    einen wirklichen Sinn hat , ist ihr egal . So haben wir natürlich keine Chance . Es ist nur zu hoffen , dass die Menschen in
    Jahrhunderten oder Jahrtausenden weiter denken können .
     
  7. manden

    manden Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.053
    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Das Universum kann NUR von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein . Die nenne ich Schöpfer -
    existenz des Universums . Mehr ist von ihr selbst nicht erkennbar .
    Mit Vernunft , Logik und Moral - was wir insbesondere von unserer Schöpferexistenz des Universums haben - kann man
    ( korrekt angewendet ) erkennen , was unsere Aufgabe hier ist (und auch wozu) .
    Denke also selbst , wie Du es ja willst .
     
  8. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.489
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Der einzige Sinn im Leben ist auf göttlich Schöpferexistenz Eingebung zu warten - das ist, was die Schöpferexistenz von uns erwartet. Feuer machen und Däumchen drehen, so wenig wie möglich der Umwelt zur Last fallen.
     
  9. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    948
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich würde Seele als das Selbst bezeichnen, welches erst durch das irdesche Sein ein Ich-Denker-SEIN sein kann und in 1nem Ego-Körper steckt um eine Einheit DURCH Getrenntheit erst ermöglicht.
    Die Menschheits-Summe ist ein EINS/Ganzes durch seine vielen Teile.
    Das Erdenleben ist nur eine ANDERE EINheit.
    Jeder Mensch ist mit Fehler verhaftet welches der reinen Seele ein anderes Sein ermöglicht. Die Lebendigkeit.
     
  10. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    563
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Welche Menschheit? -
    denn deine Umgebung muss ja furchtbar sein.

    Schreib - einige Menschen und schließe nicht von DIR auf Andere. DU URTEILST!!!! VERURTEILST!!!


    Ändern kannst DU keinen Menschen, ES SEI, DU fängst bei DIR selbst an
    und wenn DU dich änderst, wird sich deine Umgebung auch ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2018
  11. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    948
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Gott/Energiesignale incl. Allwissen in vielen Teilen.

    "Ansammlung von Individuen" ist doch nur die bergiffliche Erklärung des Begriff "Menschheit".

    Ja, weil die "Teile" immer miteinander interagieren und durch Aktion verbunden sind.
    Die Aufgabe ist: Herauszufinden wie ein Zusammensein in der Einheits-Funktion als Menschheit, funktioniert.
    Würde das der EINzelne wissen, wäre die Welt in Ordnung.
    Wohin ich gehe? Meinst du nach dem Tod?
    Wenn wir irgendwohin gehen, dann gehen wir doch sowieso dorthin.
    Ich würde mir da mehr Gedanken darüber machen was ist, wenn wir doch ständig zurückkommen!
    Weil dann kann es ja sein, dass die Welt nicht mehr schön ist, weil wir sie zerstört und ausgebeutet haben.
    Vielleicht erschaffen wir die Hölle ja erst noch, dann kann es ja noch keine Hölle geben. Vielleicht haben wir dazu das Paradies zur Verfügung. Die Frage ist nur was wir wollen, unser Wille ist ja gestallungsfrei!

    Was wenn es immer ein lebendiges Leben geben soll, dann wird es immer wieder neue Aufgaben geben.
    Ein Ende kann dann nicht existieren. Führt das zur Reinkarnation?
    Was wenn es Reinkarnation gibt und diese auch mit der Funtion des Wechsels erfolgt?
    Dann dürfen die alten FM-Buben-Selbste auch mal Mädchen sein.

    Zustimmung!

    Jede Antwort des Einen kann mit der Antwort des Anderen ausgetauscht werden und in einer gemeinsamen Überlegung gebracht werden.
    Dass das jeder nur für sich endgültig benatworten kann, ist m.E. schon ein Merkmal des Egoismus.

    Verschiende richtige Antworten haben m.E. immer einen gemeisamen Kern (Faktor/Nenner).
    Den Kern der Wahrheit.

    Nö, das denke ich nicht, weil diese Selbste zusammenwirken und somit immer aufeinander EINwirken.
    Wir als Induviuum sind somit immer auf die richtige Wahrnehmung angewiesen, gerade wenn und weil jeder SELBER arbeitet.
    Das würde nur Chaos verursachen.

    Ja, das würde zumindest im Fall einer Zufalls-Reinkarnationsmöglichkeit sehr nützlich sein, da wir dann alle ein zumindest ein erträgliches gutes Erdenleben haben könnten.

    Dir und allen ein fröhliches, gutes Neues Jahr
     
  12. manden

    manden Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.053
    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Ich beurteile die Menschheit auf der Basis , was unsere Schöpferexistenz des Universums von uns möchte :
    wirklich harmonisch mit ihr und ihrer Schöpfung zusammenzuleben .
    Das Urteil : die Menschheit ( ihr natürlich eingeschlossen ) steht noch ganz am Anfang !
     
  13. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    948
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Meinst du wirklich dass ein Mensch wirklich ein Einzelexemplar sein kann?

    Stimmt nur bedingt! Der Mensch ist ein Nachmacher.

    Ja, weil man dann nicht mehr zu den alten Freunden passt. Resonanz.
     
  14. manden

    manden Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.053
    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Ein Mensch kann sich ändern . Er muss nur offen und aufgeschlossen sein .
     
  15. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    563
    Registriert seit:
    19. September 2017
    MUSS!!!
    JA - jeder ist ein Individuum.

    Ändert sich das Individuum nicht, wie soll sonst das gehen...
    NUR DU SELBST KANNST DICH ÄNDERN, ansonsten wird man zum Nachahmer.



    Sieht, sah man ja eh...nimm nur die Werbung her...
     
  16. CHR1S

    CHR1S Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    756
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Das Jahr ist noch keine 24std alt und schon ists ihm wieder Langweilig dem manden.
     
  17. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.489
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Wohin gehend ändern?
    Sandalen statt Sneakers, ich habe mich aufgezwungen geändert.
     
  18. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    563
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Für die da - zum Gutmenschen

    will ich nicht, denn
    "Gute Mädchen kommen in den Himmel, BÖSE NOCH VIEL HÖHER"
    und Grün/Rot müsste ich dann auch noch wählen...ist OT
     
  19. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.489
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Spirale des Bösen ist doch auch nicht die Lösung. Weil Du Opfer der Kapitalisten bist, willst Du selbst kriegerisch Schlächter werden. Anarchie beginnt mit Dir.

    Merkels Weihnachtsansprache: Man hätte den Sender sabotieren sollen - diese heuchlerisch falsche Zunge!
     
  20. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.037
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Ich denke die Menschheit will sich durchaus ändern. Nehmen wir als Beispiel das Ende des zweiten Weltkriegs und die Einführung der Gewaltenteilung um einen weiteren Hitler zu verhindern und das hat seither gut funktioniert. Auch wenn es nicht immer so aussieht, die Demokratie ist weltweit auf dem Vormarsch und Diktaturen werden immer weiter in die Ecke gedrängt.

    Was wir in dieser Welt noch brauchen werden sind bessere Möglichkeiten die Verbrecher ausfindig zu machen. Dazu ist es nötig die Überwachung einzelner Personen weiter auszubauen und zu perfektionieren. Es ist eine zwangsläufige und notwendige Entwicklung das man Menschen in Zukunft Chips ins Gehirn einpflanzen wird wodurch die Position und die Handlungen einer Person durch eine Art Zentral Computer KI überwacht werden.

    Diese wird in den meisten Fällen, bevor die Person ein Verbrechen begehen kann, wissen das sie das tun und sie aus der Ferne "deaktivieren" oder sie von dieser Handlung abbringen. Die Verbrechensrate wird dadurch auf Null sinken, es wird keinen Terror und keine Krieg mehr geben. Es wird aber nicht sein wie in Romanen wie z.B. 1984. Das Leben in dieser Zukunft wird fantastisch sein und besser als jemals zuvor weil keiner mehr Angst vor etwas haben muß.

    Die persönliche Freiheit wird nicht eingeschränkt werden sondern im Gegenteil, erst dann werden wir wissen was wahre Freiheit ist.

    Der Mensch wird durch diesen Chip und die KI zu einer Art kybernetischem Organismus mit überragender Intelligenz werden der komplexe Rechenaufgaben im Kopf ausrechnen kann und ständigen Zugriff auf das Wissen der Menschheit hat. Das wird die technische Entwicklung weiter vorantreiben. Wir werden die Fähigkeit haben menschenähnliche Roboter zu bauen die andere Planeten für uns terraformen und Arbeit für uns erledigen.
     

Diese Seite empfehlen