Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Soso...Israel und Ausländer

fletcher

Geheimer Meister
4. Oktober 2002
434
schade das die diskussion gegen ende sehr pers. wurde!ich wähle bewusst rot weils in die augen sticht..und natürlich mit der liebe assoziert wird!

im grossen und ganzen ein völlig unqualifizierter beitrag aber ich scheiss grad drauf!
 

antimarionette

Geheimer Meister
19. Mai 2002
275
Dummes Geschwätz!

@hornet: Ich habe die Vermutung, daß Du noch niemals im Grenzgebiet warst sonst würdest Du diesen Unsinn nicht schreiben. Ich war einmal dort, auf Besuch israelischer Freunde (!!), und es ist ein Unding wie mit den "Nachbarn" aus Palästina umgegangen wird. Systematisch entzieht man Ihnen sämtliche Lebensgrundlagen. Das fängt bei den Wasserquellen an. Und was sagen meine israelis dazu? Das muss so sein.
 

neupi

Geselle
2. Oktober 2002
23
hier mal zwei präsentationen (pps) die allen ARSCHLÖCHERN auf der welt wie HORNET sensibilisieren sollen.
nix für ungut !
 

Hornet

Geselle
3. August 2002
47
@neupi,

Ich könnte dir auch Links geben, dort siehst du das gleiche! Nur mit dem einen kleinen Unterschied, dort sind es Israelische Zivilisten die Tod und verbrannt vor einer Disco liegen.

Tote gibt es auf beiden Seiten. Warum gibt es mehr Tote auf Seiten der Palästinenser als auf Seiten der Israelis?

Für die Palästinensische Autonomiebehörde ist jedes palästinensische Opfer ein Sieg in ihrem Kampf um internationale Sympathien. Dementsprechend ist ihr Ziel, gewaltsame Zusammenstösse zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten zu provozieren, um dann aus den blutigen Ergebnissen zweifelhaftes Kapital zu schlagen.

Der Hauptgrund warum es auf israelischer Seite weniger Tote gibt, als auf palästinensischer, liegt darin, dass sich weniger Israelis an der Gewalt beteiligen. Die meisten palästinensischen Straßenproteste sind von friedlichen Demonstrationen weit entfernt und müssen als gewalttätige Ausschreitungen bezeichnet werden, an denen sich Hunderte Palästinenser
– einige mit tödlichen Waffen – beteiligen, um eine Handvoll israelischer Soldaten anzugreifen. Die palästinensischen Demonstranten müssen, um auf israelische Soldaten zu treffen, ihre Wohngebiete verlassen und sich zu den Randgebieten ihrer Städte und Dörfer begeben. Nur dort treffen sie auf die israelische Armee. Die Armee hält dort Stellungen, auf die sich beide Parteien in dem israelisch-palästinensischen Abkommen geeinigt haben. Dies zeigt, dass sich die palästinensischen Zivilisten, die bei den gewalttätigen Ausschreitungen verwundet werden, bewusst dazu entschieden haben, sich an initiierten Konfrontationen mit israelischen Streitkräften zu beteiligen.
Die israelischen Verteidigungskräfte versuchen alles Menschenmögliche, um angesichts des Ausmaßes an täglichen Anschlägen und gewalttätigen Ausschreitungen mit Zurückhaltung zu reagieren. In Anbetracht der zunehmenden Gewalt, ist es gelungen, die Anzahl der Toten relativ gering zu halten.
Darüber hinaus kann Gerechtigkeit niemals an der Anzahl der Toten gemessen werden.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Was sollen wir eigentlich von den Aussagen im Talmud halten?

"Wer klug sein will, beschäftige sich mit Geldprozeßangelegenheiten, denn es gibt keine größeren Eckpfeiler in der Thora, denn sie sind wie eine
sprudelnde Quelle" (Talmud IV / 3 / 173b

Jeder Jude darf mit Lügen und Meineiden einen Nichtjuden ins Verderben stürzen" (Babha Kama 113a)

Es ist dem Juden gestattet, den Irrtum eines Nichtjuden auszubeuten und ihn zu betrügen (Talmud IV / 1 / 113b)

Geschlechtsverkehr mit Nichtjuden ist wie Geschlechtsverkehr mit Tieren" (Kethuboth 3b)

Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere" (Goyim = Menschenrinder, Einzahl "Goy" Anmerk. d.Verf.)
(Kerethoth 6b Seite 78, Jabmuth 61a)
Hab das hier auf einen sehr netten über Judentum informierenden Seite gefunden:http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.cgi?USER=user_88042

Vielleicht kommt ihr da weiter . . .

THX an Arthuro für die netten Links! :? :(
 

WzP

Vorsteher und Richter
2. Juni 2002
735
Wie, die Israelis sind nur im Genzgebiet?

Und was sind das dann für kleine Randmeldungen täglich, welche Gebiete besetzt wurden und so?

Es gab mal ne Zeit, da gab es noch gar kein Israel, da waren die noch weit weg.
Dann gab es ein kleines Israel, aber die Soldaten waren ja nur an der Grenze....und heute???

Das ist Landraub in Reinform!
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Was so alles in den heiligen Schriften der Juden drinsteht :arrow: bei weiterem Stöbern auf der oben angegebenen Seite kam ich zu dem hier (einfach scheußlich):

Talmud - Testament:

Tal.: Kerithuth 6b "Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere."

Test.: Mt24,29-31 "...;alle Völker der Erde werden jammern und klagen, und sie werden den MENSCHENSOHN mit grosser Macht und Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels kommen sehen. ..."

-----------------------------------

Tal.: TalmudV/2 "Der Mensch muss an jedem Tage drei Segenssprüche sagen, nämlich, dass Jahwe ihn nicht zu einem Goy, nicht zu einem Weibe, und nicht zu einem Uwissenden gemacht hat."

Test.: Mt24,45-51 "...; und er wird ihn in Stücke hauen und ihm seinen Platz unter den Gottlosen zuweisen. ..."

----------------------------------

Tal.: TalmudIV/3 "Wer klug sein will, beschäftige sich mit Geldprozessangelegenheiten, denn es gibt keine grössere Eckpfeiler in der Thora, denn sie sind wie eine sprudelnde Quelle."

Tal.: Choschen Ham183,7 "Wenn zwei Juden einen Nichtjuden betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen."

Test.: Mt24,45-51 "...ich sage euch: Er wird ihn zum Verwalter seines ganzen Vermögens machen."

Test.: Mt25,24-42 "...Dann hättest du mein Geld auf die Bank bringen sollen, und ich hätte es mit Zinsen ... zurückerhalten. ... Denn wer hat, dem wird gegeben werden, und er wird im Überfluss haben; wer aber nichts hat, dem wird auch noch das, was er hat, weggenommen. Den nichtszutzigen Diener werft hinaus in die Finsternis; dort wird er heulen und mit den Zähnen knirschen."

--------------------------------

Talmud Babylon, Sanhedinschrift 88b "Der Messias wird den Juden das königliche Zepter über die Welt geben, und alle Völker werden ihnen dienen, und alle Nationen der Welt werden ihnen untertan sein."

Test.: Mt25,31-46 "Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommt und alle Engel mit ihm, ... . und alle Völker werden vor ihm versammelt, und er wird sie..."

--------------------------------

Tal.: Erubin 43b "Sobald der Messias kommt, sind alle Sklaven der Juden."

Test.: Offb 19,11-18 "...,und ich sah ein weisses Pferd. Es ist bekleidet mit einem blutgetränkten Gewand; und sein Name heisst "Das Wort Gottes!" ...Dann sah ich einen Engel in der Sonne stehen. Er rief mit lauter Stimme allen Vögeln zu, die im Zenit fliegen:

Kommt hierher! Versammelt euch zum grossen Mahl Gottes!

Fresst das Fleisch von Königen,...,von Freien und Sklaven, von Kleinen und Grossen!"
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Es gibt seit Menschengedenken jüdische Siedlungen in diesem Gebiet. Teile Hebrons, um nur eine zu nennen.
japp!

komischerweise lebten die beiden religionen in frieden und gegenseitiger anerkennung... beide ergänzten sich in kultur, wirtschaft etc.

andere frage: wo kam dann der bruch?

anders im christenlichen europa: hier wurden sie verfolgt (schon immer), "ihr krieg" müsste sich ja eigentlich gegen uns richten....
 

WzP

Vorsteher und Richter
2. Juni 2002
735
Oje, @Tizian, ich hörs schon schreien...

"Eine widerliche, ekelerregende Fälschung, kriminell!"

oder

"da glaubt doch heut kein Mensch mehr dran, das ist doch NS-Fiktion!"
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
zum dritten mal:

http://www.geocities.com/Athens/Cyprus/8815/

und wenn ihr nicht glaubt, dass es fälschungen sind, dann kauft euch doch einfach einen talmud! und wenn ihr dann behauptet die übersetzungen seien gefälscht, dann lernt hebräisch. und wenn ihr dann noch meint, dass man euch gefälschte hebräische ausgaben gibt, dann konvertiert zum judentum, aber um menschens willen unterlasst doch bitte diese haltlosen verleumdungen.
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
"Auch der Nichtjude kommt einem Hohepriester gleich, wenn er sich mit der Tora beschäftigt."

Babylonischer Talmud Baba Kama 38

hier ein beispiel für einen original talmudzitat.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
@Hugo: Vielleicht werde ich tatsächlich mal einen Talmud kaufen (wenn ich mal wieder Geld habe :( ), aber solange das nicht der Fall ist, kann ich Wahrheit nicht von Lüge unterscheiden (wobei allein schon der Begriff "Wahrheit" relativ ist). Was mich aber auch erschreckt hat, sind die Reaktionen der Juden auf manche Fragen oder ihre allgemeine Sichtweise auf die Welt und ihre Mitbewohner. Ich hatte in einem dieser Artikel gefunden, dass man sich "lieber" andere religiöse Schriften ansehen sollte, die ja genauso fremdenfeindlich wären, dass wäre besser als Kritik am Judentum! Bislang habe ich der Diskussion Juden etc. neutral gegenüber gestanden, aber wenn ich jetzt genauer nachforsche, mache ich erschreckende Entdeckungen . . . :(
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
Hugo: Vielleicht werde ich tatsächlich mal einen Talmud kaufen (wenn ich mal wieder Geld habe ), aber solange das nicht der Fall ist, kann ich Wahrheit nicht von Lüge unterscheiden (wobei allein schon der Begriff "Wahrheit" relativ ist).
dann unterlasse es darüber zu spekulieren oder halte es mit der unschuldsvermutung.

Was mich aber auch erschreckt hat, sind die Reaktionen der Juden auf manche Fragen oder ihre allgemeine Sichtweise auf die Welt und ihre Mitbewohner.
juden sind menschen, tizian. hast du mal probiert in einem evangelischen forum auf äußerungen luthers einzugehen? stell dir vor du versuchst es mit erfundenen. in etwa: "und du sollst die kinder deiner feinde essen!" quelle "der geheime christ". dann denk dir noch einige jahrhunderte solcher anschuldigungen dazu.

Ich hatte in einem dieser Artikel gefunden, dass man sich "liebrer" andere religiöse Schriften ansehen sollte, die ja genauso fremdenfeindlich wären, dass wäre besser als Kritik am Judentum!
deine persönlichen erlebnisse kann ich weder überprüfen noch für wichtig erachten.

Bislang habe ich der Diskussion Juden etc. neutral gegenüber gestanden, aber wenn ich jetzt genauer nachforsche, mache ich erschreckende Entdeckungen . . .
deine definition von "entdeckung" scheint mir etwas abwegig.

Hugo de la Smile
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Hugo de la Smile schrieb:
Hugo: Vielleicht werde ich tatsächlich mal einen Talmud kaufen (wenn ich mal wieder Geld habe ), aber solange das nicht der Fall ist, kann ich Wahrheit nicht von Lüge unterscheiden (wobei allein schon der Begriff "Wahrheit" relativ ist).
dann unterlasse es darüber zu spekulieren oder halte es mit der unschuldsvermutung.
Wieso, das machst du ja scheinbar auch nicht. Mit welchem Recht willst du mir das Recht auf freie Meinung entziehen? Ich halte mich schließlich an Fakten aus Quellen, ich habe die Juden nicht denunziert. Das könnte ich auch gar nicht, da ich sie nicht alle persönlich kenne, denn vielleicht sind viele wunderbare Menschen!
Was mich aber auch erschreckt hat, sind die Reaktionen der Juden auf manche Fragen oder ihre allgemeine Sichtweise auf die Welt und ihre Mitbewohner.
juden sind menschen, tizian. hast du mal probiert in einem evangelischen forum auf äußerungen luthers einzugehen? stell dir vor du versuchst es mit erfundenen. in etwa: "und du sollst die kinder deiner feinde essen!" quelle "der geheime christ". dann denk dir noch einige jahrhunderte solcher anschuldigungen dazu.
Da ich nicht 100%ig weiß, ob sie erfunden sind oder nicht (schließlich können ja nicht nur meine, sondern auch deine Quellen falsch sein), kann ich darauf nicht eingehen, sorry!
Ich hatte in einem dieser Artikel gefunden, dass man sich "lieber" andere religiöse Schriften ansehen sollte, die ja genauso fremdenfeindlich wären, dass wäre besser als Kritik am Judentum!
deine persönlichen erlebnisse kann ich weder überprüfen noch für wichtig erachten.
Genau wie deine . . .
Bislang habe ich der Diskussion Juden etc. neutral gegenüber gestanden, aber wenn ich jetzt genauer nachforsche, mache ich erschreckende Entdeckungen . . .
deine definition von "entdeckung" scheint mir etwas abwegig.
Wieso, ich habe nachgeforscht und Quellen entdeckt, was ist daran abwegig? :roll:
 

Hugo de la Smile

Vollkommener Meister
10. April 2002
553
tizian: Vielleicht werde ich tatsächlich mal einen Talmud kaufen (wenn ich mal wieder Geld habe ), aber solange das nicht der Fall ist, kann ich Wahrheit nicht von Lüge unterscheiden (wobei allein schon der Begriff "Wahrheit" relativ ist).

hugo: dann unterlasse es darüber zu spekulieren oder halte es mit der unschuldsvermutung.

tizian:Wieso, das machst du ja scheinbar auch nicht.
ich verbessere meine aussage: dann [wenn du wahrheit nicht von lüge unterscheiden kannst] unterlasse es darüber öffentlich, in einer für das jüdische glaubensbkenntnis möglicherweise verletzenden form zu spekulieren.

wenn ich es dir demonstrieren darf:
person a: herr b ist ein verbrecher.
person c: das stimmt nicht, woher haben sie diesen unsinn.
persona: aus dem internet, von jener url.
person c: jene url zeigt eine fälschung, wie sie unter dieser url nachlesen können.
person a:von meinem standpunkt aus könnte beides wahr sein, ich kann es nicht unterscheiden.
person c: dann höern sie auf über person a etwas zu verbreiten, was seinem ansehen schadet, wenn sie sich nicht sicher sind.

unschuldsvermutung: jeder ist solange unschuldig bis seine schuld bewiesen ist.

Mit welchem Recht willst du mir das Recht auf freie Meinung entziehen?
ich habe weder den willen, noch die mittel dir das recht auf deine meinung zu entziehen. höchstens könnte ich versuchen dich in deiner ausdrucksfreiheit zu beschränken. dies habe ich aber hier nicht getan, sondern dir lediglich die formal sauberere variante vorgeschlagen.

Ich halte mich schließlich an Fakten aus Quellen,
es gibt glaubhafte und unglaubhafte quellen, wenn du möchtest, dass ich dir noch genauer und gesondert erleutere warum deine quellen gänzlich unglaubhaft sind, dann erwähne dies nochmal. wenn kein interesse besteht mach ich mir die arbeit nicht.

ich habe die Juden nicht denunziert.
diese aussage ist wahrscheinlich richtig. wo habe ich das gegenteil vermutet? oder warum die erwähnung?

Das könnte ich auch gar nicht, da ich sie nicht alle persönlich kenne,
die persönliche kenntnis aller mitglieder einer gruppe ist nicht vorrasusetzung für denunziation.

denn vielleicht sind viele wunderbare Menschen!
auch wunderbare menschen können denunziert werden.

tizian: Was mich aber auch erschreckt hat, sind die Reaktionen der Juden auf manche Fragen oder ihre allgemeine Sichtweise auf die Welt und ihre Mitbewohner.

hugo: juden sind menschen, tizian. hast du mal probiert in einem evangelischen forum auf äußerungen luthers einzugehen? stell dir vor du versuchst es mit erfundenen. in etwa: "und du sollst die kinder deiner feinde essen!" quelle "der geheime christ". dann denk dir noch einige jahrhunderte solcher anschuldigungen dazu.

tizian: Da ich nicht 100%ig weiß, ob sie erfunden sind oder nicht (schließlich können ja nicht nur meine, sondern auch deine Quellen falsch sein), kann ich darauf nicht eingehen, sorry!
wie ich angekündigt habe, ist die quelle eine fälschung:

stell dir vor du versuchst es mit erfundenen. in etwa:
dieses beispiel sollte dein verständnis für die situation fördern.

tizian: Ich hatte in einem dieser Artikel gefunden, dass man sich "lieber" andere religiöse Schriften ansehen sollte, die ja genauso fremdenfeindlich wären, dass wäre besser als Kritik am Judentum!

hugo: deine persönlichen erlebnisse kann ich weder überprüfen noch für wichtig erachten.

tizian: Genau wie deine . . .
welches persönliche erlebnis meinerseits habe ich angesprochen?

tizian: Bislang habe ich der Diskussion Juden etc. neutral gegenüber gestanden, aber wenn ich jetzt genauer nachforsche, mache ich erschreckende Entdeckungen . . .

hugo: deine definition von "entdeckung" scheint mir etwas abwegig.

tizian: Wieso, ich habe nachgeforscht und Quellen entdeckt, was ist daran abwegig?
ich konnte nicht nachvollziehen, was an diesen quellen erschreckend sein soll [außer natürlich du meintest den sinn aus dem sie offenbar erstellt wurden] und nahm deshalb ein anderen begrifflichen inhalt des wortes "entdeckung" an. auch etwas abwegig als methode, zugegeben.

beispiel:

vor einer schlucht.
person a: das ist aber hoch.
person b: das ist doch nicht hoch! du hast eine abwegige definition von hoch.

person b weiß natürlich, dass person a keine abwegige vorstellung von hoch hat. person b hat sich nur unsachlich über person a lustig gemacht.

Hugo de la Smile
 
Oben Unten