Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Präsidentschaftswahl in den USA im Jahre 2020

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
Und dann noch aus dem dauerbankrotten Socialist State of California. Das wird nix.
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.751

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.359
D.J.Trump bleibt der "beste Potus" :frown:
Wir sollten uns eher fragen
Wer nach Trump die USA regiert.
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.691
hmmm

erstmal ist bis dahin noch 5 jahre zeit.

zweitens können wir daran eh nicht sonderlich viel ändern...
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.335
Fragen können wir uns das gerne. Hat denn auch jemand eine Idee? Beim Gegner sehe ich aktuell nur Greise und grauenhafte Unsympathen. Wenn es ein Demokrat wird, dann einer, der mir unbekannt wäre.
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.691
eigentlich sollten wir uns eher fragen, wer auf merkel folgen soll ?

lustigerweise ist den deutschen jedoch was anderes wichtiger...
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.359
@Jäger
[..Demokrat wird, dann einer, der mir unbekannt wäre..]
Trump war einem auch als President völlig unbekannt
Er war ja nur aus dem TV und der Bunten/Gala berühmt
und wegen seiner Frauen.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.371
Halte ich trotzdem für unwahrscheinlich das die Gesamtheit der Amerikaner einen Homosexuellen als Präsidenten wählt.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.335
Eine dritte Präsidentschaft Trumps ist ohnehin ausgeschlossen, man wird schon jemand anderen finden müssen. Die mir bekannten Spitzendemokraten allerdings...
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.359
>>Donald macht auch noch eine 4 Amtszeit << 100 % danach wird er zum WeltPresidenten ernannt
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.751
Warren gibt im Rennen um Präsidentschaftskandidatur auf

Das Feld der Kandidaten bei den US-Demokraten lichtet sich: Senatorin Elizabeth Warren beendet ihre Kampagne. Damit sind nur noch drei Bewerber übrig.

Und Buttigieg und Klobuchar sind auch weg.
 
Oben Unten