1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nordkorea

Dieses Thema im Forum "Kriege, Krisen und Terrorakte" wurde erstellt von Titanus, 5. April 2013.

  1. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.792
    Registriert seit:
    27. August 2013

    sehe ich genau andersrum.
     
  2. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ah ja.
    Demzufolge ist deine Gegend auch umso sicherer, je mehr Leute Schußwaffen mit sich herum tragen. Denn dadurch wird ja verhindert, daß einer sie benutzt.

    *****

    (Fettung durch mich.)
    Möglicherweise wird es langsam Zeit, diesen psychisch desolaten Volltrottel zu stoppen. Bloß wie?

    Nebenbei ballert er Twitter seit Tagen wie ein Wahnsinniger mit Lobpreisungen darüber zu, wie grandios er in Puerto Rico funktioniert hat. ... Nachdem inzwischen wirklich ALLE Medien über sein verantwortungsloses Nichtstun berichten und darüber, wie viele Menschenleben es kostet. Die USA werden von einem Irren regiert. Wörtlich gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2017
  3. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.792
    Registriert seit:
    27. August 2013

    du wirst lachen, die eigentliche massenvernichtungswaffen sind die sogenannten kleinwaffen bzw evtl auch langwaffen genannt. das hat mit atomwaffen rein garnichts zu tun, ganz andere baustelle. vermutlich hast du jedoch HK aktien, dann, hmmm, könnte bei einem exportverbot die dividende wohl etwas geringer ausfallen...


    doch hey, wer immernoch im maßstab "hiroshimabombe" denkt, dem kann ich da auch nicht helfen...

    13 kT... lächerlich...
     
  4. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Tschuldigung. Ich hätte wissen müssen daß Du einfachere Buchstaben brauchst:

    a) Je mehr Leute in einer Straße Schusswaffen besitzen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dafür, daß in einer Krisensituation mal einer durchdreht und sie benutzt.
    b) Je mehr Staaten über Atomwaffen verfügen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dafür, daß in einer Krisensituation mal ein Befehlshaber durchdreht und ihren Einsatz befielt.
     
  5. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.792
    Registriert seit:
    27. August 2013


    c) und du wärst gerne der jenige, der darüber entscheiden darf.... :)
     
  6. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Noch dazu wäre Kim wahrscheinlich längst angegriffen worden, wie alle anderen in den letzten Jahren, deren Nase den Amis nicht gefällt, oder besser gesagt deren Bodenschätze der Ami will.
     
    fait83 und 0lUCiFeRiSdEaTh1 gefällt das.
  7. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Und wo genau beutet "der Ami" nach einem militärisch ausgetragenen Konflikt nun Bodenschätze aus?
     
  8. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Luzy, wenn die Demokratische Republik so demokratisch und unabhängig ist, kannst du uns bestimmt auch sagen, warum mittlerweile eine Familie in der dritten Generation ununterbrochen das Land regiert und was jetzt den guten Kim außer seiner feisten Fresse und einem mißlungenem Haarschnitt als Präsident auszeichnet.

    Was mit seinem Halbbruder passiert ist, weißt du auch?
     
  9. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    "Pentagon-Vertreter und amerikanische Geologen sind in Afghanistan laut einem Bericht auf Rohstoffvorkommen im Wert von einer Billion Dollar gestoßen. US-General Petraeus ist begeistert.http://www.focus.de/finanzen/news/afghanistan-usa-finden-gewaltige-bodenschaetze_aid_519042.html"

    Ganz zufällig wurde während des Krieges in Syrien dann auch ein riesiges Ölgebiet in den Golanhöhen entdeckt. Natürlich war es reiner Zufall, dass Amerika vorher Terroristen in Syrien mit Waffen ausgestattet hat, um den bösen Diktator zu stürzen.

    "Israel genehmigt Ölbohrungen auf dem Golan
    Erstmals seit 20 Jahren darf ein Konzern auf dem Golan nach Öl suchen. Nun drohen Israel internationale Proteste, weil das Gebiet völkerrechtlich zu Syrien gehört.http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-02/israel-golan-oelbohrungen"

    "Der iranische Premierminister Mohammed Mossadegh wurde 1953 - unterstützt vom amerikanischen und britischen Geheimdienst - gestürzt, der bereits geflohene Schah kehrte zurück - das Öl blieb jedoch im Besitz der neuen National Oil Company; die inzwischen in Anglo-Iranian Petroleum Company umbenannte ehemalige APOC wurde im Rahmen eines Konsortium aber als Dienstleister an der Förderung beteiligt. [...]Nach den Terrorangriffen vom 11. September 2001 in den USA geriet auch der Irak wieder ins Visier der USA: Saddam Hussein habe Massenvernichtungswaffen hergestellt. Die von US-Außenminister Colin Powell präsentierten Beweise stellten sich später als gefälscht heraus, aber im März 2002 begannen die USA und eine “Koalition der Willigen” (der weder die UNO noch NATO-Partner wie Frankreich und Deutschland angehörten) den zweiten Golfkrieg. Nach einem Monat war der Irak militärisch besiegt http://www.oekosystem-erde.de/html/geschichte_erdoel.html"
    Ein paar Beispiele für das amerikanische Spiel, da kann ich Kim sehr gut verstehen, der hat ja in der Schweiz studiert, ist also klüger als er aussieht.
     
    fait83 und 0lUCiFeRiSdEaTh1 gefällt das.
  10. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Aus dem obigen Link zu Afghanistan. Klar, man kann "entdecken" mit "ausbeuten" gleichsetzen. Bloß diskutiert man dann eben nicht sachlich und verdient es nicht, ernst genommen zu werden.
     
  11. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Der CIA würde sicher nicht zugeben, das man Kriege anzettelt um an die Bodenschätze zu kommen. So wie du, aus "entdecken" gerne ein lustiges Abenteuer machen möchtest, damit deine kleine Welt heile bleibt. Du wirst immer auch ein bisschen selbst denken müssen, denn Zeitungen gehören zur Manipulation der Massen dazu.
     
    fait83 und 0lUCiFeRiSdEaTh1 gefällt das.
  12. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Das gleiche wie im Syrien-Krieg und allen anderen Kriegen der Erdgeschichte.

    Es ging nie um den Kampf gegen den Terror, so wie es, was die Demokratische Rebuplik Koreas betrifft, nie ernsthaft um Atomwaffen ging oder darum einen "Verrückten" zu entmachten, da müsste sich ja China mehr sorgen.^^ Der Terror und die Atombomben ist das Narrativ für das unwissende Kollektiv. Die brauchen etwas als Erklärung, um ihr Maul zu halten.

    Würde man als Schlagzeile bringen:"Die USA beginnen einen Krieg um Rohstoffe", würden Millionen protestieren. Aber wenn man sagt, es sei ein Krieg gegen den Terror, sieht es wieder anders aus.

    Aber die Fakten um was es wirklich geht, kann jeder selbst recherchieren. Allerdings weniger in den MSM.

    http://www.free21.org/syrien-ein-krieg-um-gas-und-oel/
     
    fait83 und Sonsee gefällt das.
  13. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Momentan schusterst lediglich Du aus deinem eindimensionalen Weltbild Tatsachen. Damit lässt sich aber keine Diskussion führen, sondern Grabenkriege.
     
    dtrainer gefällt das.
  14. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Mag sein, aber ich finde Kim auch nicht schlimmer als Trump.
     
  15. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Was soll denn das jetzt bitteschön für eine Entgegnung sein?

    Den fehlenden Zusammenhang mal beiseite gelassen, zeugt sie entweder von mangelnden Kenntnissen oder von einem in meinen Augen recht düsteren Charakter.

    Trump ist lediglich ein psychisch desolater, unreifer, alter Mann, der es aus purer Selbstsucht zu einem Amt gebracht hat, dem er nicht ansatzweise gewachsen ist. Um seiner Anhängerschaft zu gefallen, denn Beifall ist was er am dringendsten braucht, betreibt er Politik gegen Minderheiten, die dem Land als Ganzes schadet. Er verfügt nicht über Empathie, kann weder strukturiert noch langfristig denken, handelt impulsiv, kann mit Kritik kein bisschen erwachsen umgehen, und ist durch seinen Narzissmus ein leichtes Opfer geschickt taktierender Strategen.
    Das ist alles sehr unerfreulich, insbesondere für die Bürger seines eigenen Landes, aber letztlich ist er mehr krank als bösartig. Manchmal möchte ich ihn regelrecht bedauern, wie er da hilflos in seiner Realitätsblase herumhampelt - und so ganz und gar nichts begreift.

    Kim ist ein Diktator der übelsten Sorte in dritter Generation.
     
  16. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Ja und dieser ekelhafte Trump, sollte es diesem Diktator jetzt mal zeigen, wie Demokratie geht? Wie mächtig ist Amerika im Gegensatz zu Nordkorea. Und bist du sicher, dass die Leute da unglücklich sind, im Gegensatz zu den coolen sich selbst abknallenden Amerikanern? Also letztendlich meinst du etwa, dem kleine Diktator Kim und seinem Volk, sollte man mal eine "Fat boy" schicken?
     
  17. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Das Leben schreibt doch die schönsten Geschichten, die AfD-Nazis himmeln Putin an und die VTler glauben daran, das Nordkorea ein Hort von Wohlstand und Freiheit ist.
     
    DaMan gefällt das.
  18. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Fang doch mit ganz einfachen Übungen an. Beim Thema zu bleiben bspw., und bei den Aussagen um die es ging. Wenn Du es dann später noch hinbekommst, deine eigenen Phantasien nicht als meine Ansichten auszugeben, dann kommen wir bestimmt weiter.
     
    Lupo gefällt das.
  19. Sonsee

    Sonsee Vollkommener Meister

    Beiträge:
    589
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Ich Danke dir ergebenst das du mich belehrst, wer Trump ist. Immerhin hat ihn das amerikanische Volk gewählt. Er hat auch vorher nichts anderes gesagt, die wussten also was sie wählen, auch wenn es dir nicht gefällt...
    Und Kim ist also ein Diktator der übelsten Sorte. Oh weiser Wesir, wie lautet deine Lösung, für dieses globale Problem?
     
  20. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    China übernimmt, völkerrechtlich bindend, die Rolle der Schutzmacht Südkoreas.
     
    dtrainer gefällt das.

Diese Seite empfehlen