Ist Hartz IV unsozial?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Hinz, 21. November 2015.

  1. LEAM

    LEAM Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.082
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Das 2 Stunden Modell könnte sogar funktionieren, man hat schließlich genügend Zeit, auf die Jagd zu gehen, die eigenen Felder zu bestellen und sich seine Waldhütte selber zu bauen.
     
    CHR1S gefällt das.
  2. William Morris

    William Morris Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.221
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Du redest genau den Unfug, der typisch für die gerade "Erwachten" ist. Da hat man irgendwelchen Blödsinn auf youtube gesehen und 8 Jahre Baumschule sind für die Katz.

    Und natürlich müssen auch die sogenannten alternativen Medien Geld verdienen, das scheint auch gut zu klappen, weil es genug Leichtgläubige gibt, denen man super einreden kann, sie hätten die Wahrheit gefunden und um so dankbarer jeden Scheiß fressen.

    Übrigens ist Wisniewski der absolut größte Schmierfink und Geschichtenerzähler, den man sich vorstellen kann. Nichts von seinen Räuberpistolen hat sich je bestätigt.

    Ich schau mir einfach das Programm des KOPP-Verlages an, wer da keinen Rechtsdrall erkennt, ist wahrscheinlich Analphabet.
     
    Shishachilla, CHR1S und LEAM gefällt das.
  3. CHR1S

    CHR1S Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.125
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Ja, abgesehen von der Tatsache dass sich kein Betrieb dazu bereit erklären würde das 3- 4fache an Stundenlohn zu zahlen für mehr Arbeiter. Die ganze "Idee" geht voll an der Realität vorbei, aber was will man auch erwarten von Studenten der "youtube akademie".
     
  4. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    4.501
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Was ich nicht verstehe:
    Wieso schafft er es, diesen kommunistischen Gleichschaltungs-Scheiß mit stramm rechts getreuen Verschwörungstheorien zu verbinden, ohne dabei geistig auf die Schnauze zu fallen?
    Das MUSS ihm doch auffallen, wenn er über die Theorien, die er verficht, nachdenkt. :balabala:
     
    Beipackzettel, CHR1S und LEAM gefällt das.
  5. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.941
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Die Welt ist ein bißchen komplizierter als die politische Hinterbackentheorie uns glauben machen will.
     
    LEAM gefällt das.
  6. Evilenko

    Evilenko Geheimer Meister

    Beiträge:
    119
    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    Nochmal, das ganze funktioniert mit dem aktuellen System natürlich nicht. Deshalb sind eure Überlegungen dazu sinnlos, denn ihr denkt mit dem alten noch existierenden Unrechts System. Der Anfang wäre ein neues und vor allem demokratisches Geldsystem.
    Übrigens möchte ich nochmal darauf hinweisen dass ich mir das nicht ausgedacht habe. Das war die Forderung einiger seriöser Ökonomen. Im Buch wurde auch noch angemerkt dass dieser Ökonom nur deshalb von 2 Std. Arbeit am Tag ausging weil er der Meinung war dass der Mensch ganz ohne Arbeit nicht klar kommen würde.
     
  7. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    4.501
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das hört sich aber irgendwie alles andere als demokratisch an. Irgendwie gezwungen.
    Ich stelle mir nämlich gerade vor, dass viele Menschen zur Mehrung ihrer Güter, wie seit Anbeginn der Zeit üblich, strebsam und erfolgreich sein wollen und dafür mehr arbeiten möchten.
    Für alle anderen bleibt die Entscheidung jetzt bereits offen, die dürfen gerne aufhören zu arbeiten. Ich verstehe grade nicht was du ändern möchtest.
     
  8. Evilenko

    Evilenko Geheimer Meister

    Beiträge:
    119
    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    Du sprichst hier über Menschen die Ihr Hobby zum Beruf gemacht haben oder die in ihrem Job ihre Berufung gefunden haben. Das ist nur ein ganz minimaler Teil also nicht repräsentativ. Die Masse geht malochen weil sie es müssen, oder weil sie glauben sie müssten es tun. Niemand von denen möchte mehr arbeiten, das ist quatsch.

    Das ganze System muss geändert werden. Dazu gehört natürlich auch das Geldsystem. Es kann doch nicht sein dass 1% der Weltbevölkerung über so viel Vermögen verfügen wie der ganze Rest zusammen(Überspitzt gesagt, die genauen und aktuellen Zahlen diesbezüglich hab ich jetzt nicht zur Hand). Wie konnte die Menschheit es nur so weit kommen lassen.
     
  9. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    287
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Das ist in der Tat ein Problem. Allerdings sehe ich nicht wie das heutige Geldsystem ohne gigantisches Chaos, und daraus resultierende Tote, überwunden werden soll.
     
  10. Evilenko

    Evilenko Geheimer Meister

    Beiträge:
    119
    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    Das ist wohl kaum zu vermeiden. Damit es besser werden kann muss es erstmal schlechter werden.
     
  11. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    287
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Tolle Aussicht...am besten ich setz mich aufm Friedhof auf ne Bank
     
  12. Evilenko

    Evilenko Geheimer Meister

    Beiträge:
    119
    Registriert seit:
    12. Oktober 2019
    es kann aber auch eine Chance sein..
     
  13. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    287
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Chaos, Tod und Verwüstung als Chance? Sehe ich eher nicht so, aber jedem das seine.
    Da ziehe ich es doch vor einen Teil meiner Lebenszeit mit Arbeit zu verbringen
     
  14. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.769
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich verstehe noch nicht wie in diesem neuen System denn der Mehrwert erschaffen wird?
    Wer baut was neues? Wie wird etwas entwickelt? Wie wird etwas erhalten usw. usw. ?

    Geld ist doch nicht einfach nur bedrucktes Papier das nach einem Verteilungssystem den Menschen zugeführt wird sondern ein Ausdruck von existierenden Werten oder von Arbeitskraft die zukünftig in Werte umgebaut wird.

    Wie?
     
  15. CHR1S

    CHR1S Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.125
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Woher willst du das wissen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
  16. William Morris

    William Morris Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.221
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Weil er auch nicht arbeiten möchte. Das sind doch die üblichen Fantasien von jungen Leuten, die den falschen Beruf gewählt haben oder überhaupt zu faul sind und von der Gesellschaft alimentiert werden wollen. Spätestens nach dem ersten Lottogewinn hat sich das mit der Forderung nach einer gerechten Verteilung des Geldes sowieso erledigt.
     
    LEAM und CHR1S gefällt das.
  17. LEAM

    LEAM Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.082
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Leider denken viele Menschen so. Da wird einfach Geld gedruckt oder wo auch immer es herkommen mag, egal, viele sollen mehr davon bekommen und wenige einfach weniger. :naund: Die Telefondesinfizierer von Golgafrincham haben damit schon Bekanntschaft gemacht.

    Dabei gilt doch "Das Sein bestimmt das Bewusstsein", oder? :?!?:
     
  18. CHR1S

    CHR1S Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.125
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Das denke ich auch.
     
  19. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.941
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Die demokratische Währung, die sich nach diesem Versuch herausmendelt, wird die Nominale "Zigarette", "Fuselpulle" und "Krügerrand" haben.
     
  20. LEAM

    LEAM Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.082
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Die Zahlen lassen sich leicht finden, bei der Gelegenheit fiel mir dann doch noch was auf, die Zahlen der UDSSR und der DDR diesbezüglich sind interessant.
    Aus https://www.sueddeutsche.de/wirtsch...s-in-der-hand-von-0-0000008-prozent-1.1791515
    Respekt! Das schaffen noch nicht einmal wir hier.

    und aus https://www.kas.de/web/ddr-mythos-und-wirklichkeit/vermoegensverteilung
    (Verfettung von mir)

    Wie konnte es Sozialismus und der Kommunismus nur so weit kommen lassen?
     

Diese Seite empfehlen