Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

G20 in Hamburg

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
nö, es geht eben auch um den schwarzen block, der (soweit ich weiss) SA morgen durch die stadt zog. die haben mehr als nur 1 auto angezündet...
SA heißt hier wohl Samstag.

Aber in diesem Zusammenhang lässt sich auch an jene "Sturm-Abteilung" SA denken, wenn man so an das Wüten des Schwarzen Blocks denkt.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Aber in diesem Zusammenhang lässt sich auch an jene "Sturm-Abteilung" SA denken, wenn man so an das Wüten des Schwarzen Blocks denkt.
Ja, kann man, wenn man so ziemlich alles mißversteht oder mal wieder die leidige Nazikeule schwingen will.
Die SA, zentral geführt von einer landesweiten, erfolgreichen Partei, konnte an vielen Orten zugleich zuschlagen. Der schwarze Block dagegen brauchte Unterstützung aus einigen Nachbarländern, um an einem Ort reichlich Mist zu bauen. Unterstützung durch eine Partei? Keine.
Denken kann man ja, was man will:evil:
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.786
SA heißt hier wohl Samstag.
ja natürlich bedeutet es in diesem kontext samstag. es könnte allerdings auch in anderem kontext sturmabteilung, saudi arabien oder sonstwas heissen...

was das wieder für ein käse ist. aber mir ist bewusst, das bestimmt kreise mittlerweile ja gerne die antifa als neue SA (sturmabteilung, nicht samstag ;) ) bezeichnen. wozu das gut sein soll ist jedoch fraglich...
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
"Polizisten sind kein Freiwild"

Der Richter begründete sein überraschend scharfes Urteil auch mit einer Gesetzesverschärfung zum Schutz von Amtsträgern bei Diensthandlungen. Diese sei vor dem G20-Gipfel am 30. Mai in Kraft getreten. Der Einsatz der Polizisten, die eine Spontandemonstration begleitet hatten, sei eine solche normale Diensthandlung gewesen. Gerichte hätten sich mit ihren Entscheidungen vor jene Menschen zu stellen, die vom Gesetzgeber ausdrücklich unter Schutz gestellt worden seien.
"Polizisten sind kein Freiwild für die Spaßgesellschaft oder – wie Freizeitforscher das verharmlosend nennen–- für erlebnisorientierte Gewalttäter", sagte der Richter.

Wegen überaus milder Urteile in der Vergangenheit sei der Strafrahmen vom Gesetzgeber heraufgesetzt worden.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zei...hreitungen-hamburg-polizei-g20-gegner-Prozess

Gut, dass endlich mal etwas schärfer gegen jenes üble Gesindel vorgegangen wird, das "so zum Freizeitspaß" Menschen verletzt.
Und das leider immer noch zu sehr von Pseudo-Intellektuellen bejubelt wird.
Dieses Gesindel sind keine "Freiheitskämpfer", sondern Links-Faschisten.
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
http://www.zeit.de/gesellschaft/zei...hreitungen-hamburg-polizei-g20-gegner-Prozess

Gut, dass endlich mal etwas schärfer gegen jenes üble Gesindel vorgegangen wird, das "so zum Freizeitspaß" Menschen verletzt.
Und das leider immer noch zu sehr von Pseudo-Intellektuellen bejubelt wird.
Dieses Gesindel sind keine "Freiheitskämpfer", sondern Links-Faschisten.
Das ich Dir mal zustimmen würde, wundert mich zwar, aber hier gebe ich Dir recht.

Aber ergänzend dazu noch:
Dazu gehören auch die Gewaltausschreitungen von Polizisten.
Diese gehören ebenso vor den Kadi gezogen und genauso hart bestraft.
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.390
G20 am Freitag und Samstag in Buenos Aires

[..Ein massives Polizeiaufgebot soll gewalttätige Ausschreitungen verhindern. Mehr als 20.000 Sicherheitskräfte werden während der Gipfeltage im Einsatz sein. Das ist in etwa die gleiche Anzahl wie beim G20-Gipfel in Hamburg. Zusätzlich sollen im benachbarten Uruguay 400 US-Soldaten sowie Awacs-Aufklärungsflugzeuge stationiert werden. "Wir sind in maximaler Alarmbereitschaft", sagte der Informationschef der Regierung und Organisator des Gipfels, Hernán Lombardi...]

https://www.t-online.de/nachrichten...mburg-buenos-aires-wappnet-sich-fuer-g20.html
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
Die SPD will sich wohl mit aller Gewalt ihr eigenes Grab schaufeln. Der Großteil der Bevölkerung wird keinerlei Symphatien für diese G20 Gewalttäter hat, ich glaube es fehlt wirklich nicht mehr viel bis die SPD bei 10% angekommen ist.

Hat doch jeder gesehen wie besonders die Vermummten Hamburg zerlegt haben, und ebenso das die paar wenigen Straftäter die nicht vermummt waren schnell gefasst wurden. Wenn man das lockert ist das eine Aufforderung zu noch mehr Gewalt.
Deine Voraussage in Sachen SPD ist so gut wie eingetroffen.
 
Oben Unten