Fleischlose Ernährung

Dieses Thema im Forum "Schulmedizin und Homöopathie" wurde erstellt von geschmackloss, 18. Dezember 2002.

  1. geschmackloss

    geschmackloss Geheimer Meister

    Beiträge:
    384
    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    wie kann man beweisen das pflanzen nicht fühlen blos weil sie nicht so ein nervensystem wie wir habe heisst es nicht das sie nciht irgend ein anderes uns bis jetzt unbegreifliches gefühlszentrum haben und doch etwas spüren

    das kann niemand mit gewissheit sagen bloß weil das nervenzentrum nicht wie unseres aufgebaut ist heisst es nicht das sie es nicht haben

    wenn ich ein tier durch sein essen betäube und es dann töte merkt es davon ja auch nichts also kann ich dies ja dann wohl tun
     
  2. geschmackloss

    geschmackloss Geheimer Meister

    Beiträge:
    384
    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    @ tizian

    also wenn eine kuh in freiheit aufwächst darf ich sie nicht töten
    aber wenn ich drei generationen vorher die tiereltern gefangen nehme und einsperre und sie sich kontrolliert fortpflanzen lasse und dabei genau die gleiche kuh herauskommt darf ich sie töten weil sie dann gezüchtet wurde

    das ganze erscheint mir irgendwie unlogisch

    (übrigens ich bin auch kein vegetarier und sehe auch keinen grund einer zu werden, ausser gifte die in tieren, nur durch den mnsch gekommen sind, allerdings sind diese gifte auch in pflanzen und man kann auch noch nicht wissen ob daraus auch irgendwann oder schon jetzt krankheiten wie bse entstehen )
     
  3. Heuli

    Heuli Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    @Tizian

    Zum ersten weigere ich mich, die Schlachthöfe und Zuchtanlagen zu verharmlosen, indem ich diesen Vergleich zurückziehe. Von "Bio-Bauern" mal abgesehen SIND es Vernichtungslager, deren Kadaver nicht verbrannt, sondern gegessen werden. Das macht sie aber nicht wirklich besser.

    Zum anderen streite ich nicht ab, dass der Mensch früher Fleisch essen musste. Das erkenne ich an und damals war es richtig. Es war auch richtig, dass es Sklaven gab, da wir sonst nicht da wären, wo wir heute sind. Aber sollten wir uns nicht weiterentwickeln und versuchen alle "Jugendsünden" nach und nach abzubauen ? Es ist heute schlicht nicht mehr nötig Fleisch zu essen. Oder hast du andere Quellen als ich ?

    Das du "wenigstens" den Tieren unnötige Qualen ersparst, das respektiere ich. Das "erhebt" dich schon mal über die Masse an "Fleischkonsumierern", aber unnötig getötet wird immer noch. Ich bin der Meinung, dass alles Leben wertvoll ist und geschützt werden sollte. Wenn möglich sollte nichts und niemand sterben müssen.

    Welches Recht nimmst du dir eigentlich heraus, indem du über das Leben und den Tod andere Lebewesen bestimmst ? Hast du das Recht zu sagen : Dieser Mensch ist ein Klon, damit nur Zucht und ich darf ihn essen ?
    Ist es wirklich eine schöne Aussicht, geboren zu werden nur um gegessen zu werden ? Wenn du ein Leben, das so etwas gestattet, für erstrebenswert hälst, so schätze ich dich als sehr gefühlskalt ein. Das stimmt mich richtig traurig. :(
    Ist es nicht viel wichtiger allen Lebewesen ein schönes Leben zu ermöglichen ? Es ist die Aussicht nicht viel besser, geboren zu werden um Freude und Liebe empfangen zu haben als nur geschubst und verarbeitet geworden zu sein ?
     
  4. Dotzdoc-1

    Dotzdoc-1 Geheimer Meister

    Beiträge:
    263
    Registriert seit:
    20. September 2002
    Das mit dem Darm ist richtig. Deswegen vertragen auch WEISSE Menschen Kuhmilch und SCHWARZE Menschen nicht. Das ist sehr pauschal, es gibt auch weisse die Kuhmilch nicht vertragen...

    Wir sind WEISS. Nebenmenschen. Eine Mißbildung der Menschheit die kurz davor ist alles auszurotten was nicht plastik ist wie wir! Die agressivste Mutation ihrer Rasse wie bei Zucht-Killer-Bienen in Afrika.

    Habt ihr Matrix gesehen? Wir sind ein Virus.

    Glaub es oder glaub es nicht...

    Tiere fressen, Gen-Technik, Raumfahrt, Erd-Öl, Gewalt Sex.....

    Das hat kein Schwarzer erfunden. Ja, ja, die hatten auch kein Wissen und in dem anderen Thread fragst Du ob die alten Ägypter schon auf dem Mond waren....

    Wenn dies ein Gott steuert dann soll er sich in´s Knie fi..n!!! Ich will in die Hölle.

    SIND WIR GÖTTER ODER WARUM FRAGT IHR EUCH OB WIR IN DIE EVOLUTION "EINGREIFEN" SOLLTEN?

    DAS IST EVOLUTION!


    "Aber das hieße ja das du dein Leben nicht selber im Griff hättest. Das glaubst Du doch nicht, oder?"

    Zitat: Matrix, frei nach Schnauze
     
  5. agentP

    agentP Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.368
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Na toll, jetzt wieder die Vergetarier-Diskussion.
    Der Mensch ist ein Allesfresser, wie zB auch Schweine oder Schimpansen. Der menschliche Körper kommt mit Fleisch ebenso aus wie mit rein vegatrischer Kost.
    Die Inuit kommen seit geraumer Zeit mit rein fleischlicher Kost aus ebenso wie andere Völker mit rein pflanzlicher.
    Ganz überflüssig ist tierisches Eiweiss auch heute nicht, da es immer noch Gegenden gibt, in denen sich Pflanzen schwer tun. Man kann wohl schlecht von den Völkern am Polarkreis verlangen Flechten von den Felsen zu lecken statt Fisch und Robben zu jagen, denn was anderes wächst da nicht. In vielen Wüstengebieten sieht es nicht anders aus.
    Eine Entscheidung für oder gegen rein pflanzliche Kost ist hier bei uns eine rein ethisch-moralische. Wir können uns den Lusxus leisten, andere können ihn sich nicht leisten. Ausnahmen dürfte es sogar hierzulande noch geben, nämlich die paar Leute, die auch heute noch schwer körperlich arbeiten und somit einen sehr hohen Kalorienverbrauch haben, aber relativ wenig verdienen. Billiger als mit einem Stück fettem Flesich kommen sie nicht auf ihre Kosten.
    Den moralischen Zeigefinger auf Fleischfresser zu richten ist ebenso schwachsinnig, wie den Vegetariern den evolutionären entgegenzuhalten, wobei mich die Evolutionskeule sogar noch mehr nervt, da sie völlig irrelevant ist, da es sich hier nicht um "natürliche", sondern um eine "kulturelle" Frage handelt. Sehr zu empfehlen hierzu auch: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3608931236/
     
  6. Heuli

    Heuli Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    @Tizian

    Zuerst möchte ich mich für meinen etwas rau gewordenen Stil entschuldigen, beleidigend oder kränkend wollte ich nicht werden.

    Ich habe das Recht dich (in diesem Punkt zumindest) als gefühlskalt einzuschätzen, da ich ein Individuum bin und damit auch eine eigene Meinung besitzen darf. Zusätzlich steht das auch im Grundgesetz, doch das ist eine andere Geschichte. :wink:

    Doch, auch wenn der Begriff "nötig" etwas ungenau ist. Ohne die Phase der Sklaverei hätte sich unsere Gesellschaft nicht entwickeln können. Ich wäre auch froher, wäre alles etwas anders gelaufen, aber wäre nicht alles so geschehen, wie es ist, könnten wir hier nicht in der Form streiten, oder ? Es war also doch "sinnvoll", aber nicht moralisch richtig.

    Ja, das sind sie. Kennst du aber eine Alternative ? Es ist noch die friedlichste Möglichkeit sich zu ernähren. Ich _glaube_ auch nicht, dass Pflanzen Gefühle besitzen, aber beweisen könnte ich es nie. Gut behandeln sollte man sie trotzdem. Und wenn es nur der Übung des "Nett-Seins" dient. :wink:

    Auf jeden Fall ! Und ich freue mich auch jedesmal, wenn Gesetze erlassen werden, die es etwas humaner machen. Es ist ein kleiner Schritt, aber er wird gegangen. Wenn die Tierhaltung irgendwann einmal wirklich "human" (finde ich immer etwas ironisch, diesen Begriff in diesem Kontext) ist, dann bin ich auch bereit über Sinn und Unsinn von Tötungen der Ernährung wegen zu diskutieren. Bis dahin aber ist Fleischkonsum für mich definitiv ethisch falsch.

    @Dotzdoc

    Selbst wenn wir eine Krankheit sein können, sollten wir dann nicht versuchen uns davon zu lösen und zu einer heilenden Kraft werden ? Ich für meinen Teil tue das und versuche nicht Virus zu sein. Das ist das Tolle und Verwerfliche zugleich am Menschen : Er ist jenseits von Gut und Böse.
     
  7. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Doch ich!
    Ich bin der festen Überzeugung, Pflanzen haben keine Nerven, kein Gehirn und fühlen somit nichts.
    ->was aber nicht heißt, dass einzelne Zellen nicht miteinander kommunizieren.
     
  8. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Vorsicht! An diesem Punkt beschneidest du mein GR! :wink:

    Das behauptest du, warum gab es dann aber Kulturen ohne Sklaven?
    "Friedlich" ist so ein toller relativer Begriff! :?
     
  9. illucescit

    illucescit Geselle

    Beiträge:
    49
    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    @tizian
    wie ich schon sagte, beschäftige dich gefälligst mit dem thema!
    es ist wirklich erwiesen, dass der mensch dadurch ein groößeres gehirn bekommen konnte.

    ABER weil ich und viele andere sich nun vegetarisch/veganisch ernähren, werden wir und unsere nachkommen NICHT dümmer!

    warum wohl?
    weil wir kultivierte pflanzen essen, mit wenigen oder gar keinen enzymblockern!

    jedem menschen ist es möglich sich vegetarisch zu ernähren und jeder mensch MUSS das tun.

    wenn die umbegung in denen die menschen leben nicht dazu imstande ist sie zu ernähren müssen sie umsiedeln.

    kommt mir jetzt nicht mit den argument: Die sind doch viel zu arm!

    das ist pech. dann müssen wir ihnen eben dabei helfen.

    ich möchte euch eigentlich nicht das recht absprechen tiere zu quälen und/oder zu töten, das solltet ihr am besten selbst tun. aber wenn ihr es einfach nicht einsehen wollt, muss euch eben jemand dazu zwingen.

    -----------------------------------------------------------------

    @geschmackloss


    >>>nur weil sie keine nervenzellen haben, heißt das nicht dass sie nichts empfinden!<<<

    dann sag mir mal was, mit dem sie empfinden können!
    solange es nicht den GERINGSTEN beweis gibt sehe ich sie nicht als lebewesen an.

    denn ohne den geringsten beweis gilt auch nicht der spruch:
    im zweifel für den angeklagten(/für die pflanzen)

    wenn du kein vegetarier bist und mir weiß machen willst, dass ich lebewesen töte, dann ist das ziemlich scheinheilig! fass dir an deine eigene nase! und zwar ganz kräftig!


    >>>wenn die tiere beim schlachten betäubt werden, kann man sie demnach also auch töten<<<

    NEIN! liest du eigentlich was ich schreibe? ich habe gesagt niemand hat das recht andere zu quälen und zu töten!
     
  10. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Was heißt hier gefälligst? Seid wann darfst du mir Befehle geben? Mäßige dich bitte in deinem Ton!

    Habe ich das behauptet? Aber noch haben sich nicht tausend Generationen deiner Familie vegetarisch ernährt! :wink:

    Wieso?

    Wohin? Ist die Erde denn in der Lage uns alle ausreichend zu ernähren? Das währe mir neu! Aber das Klonen kann uns ja auch da helfen, da brauchen wir keinen umsiedeln :D

    Mach ich nicht, keine Angst!

    Ich will keine Tiere quälen, aber einige lebenswichtige Stoffe bekommt man eben nur von Tieren, wenn wir das gentechnisch lösen, kann ich mich auch anders ernähren - mit Pseudofleisch sozusagen! Und wie wollt ihr uns zwingen? Ihr seid doch in der Minderheit! Und warum? Wir tolerieren euch doch auch oder sollten wir das nicht mehr tun, weil ihr uns bedroht? :evil:
     
  11. illucescit

    illucescit Geselle

    Beiträge:
    49
    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    was sind das für "lebenswichtige Stoffe"?
    statt "gefälligst" setze eben "bitte" ein.
     
  12. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe! In jeder Ernährungstabelle steht, dass man 20% Fleisch in seinem Speiseplan haben sollte!


    Isst du keine Kaugummis? Da ist Gelatine aus Viehknochen drin!
     
  13. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.278
    Registriert seit:
    14. September 2002
    vielleicht solltet ihr noch einen neuen thread aufmachen "vegetarische ernährung ja oder nein" :wink:
    Ist anscheinend ein Thema von Interesse
    Namaste
    Lilly

    P.S. Man kann heutzutage sehr gut seinen gesamten Nährstoff-, Vitamin- und Mineralstoffbedarf (incl Spurenelemente) decken ohne dabei Fleisch essen zu müssen.
     
  14. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    @silly: Aber nur mit grässlichen Präparaten und anderen Medikamenten, die auch andere nicht so tolle Stoffe enthalten! Es gibt einen Grund, warum ich kein Muskelaufbauzeugs fresse! :wink:
     
  15. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.278
    Registriert seit:
    14. September 2002
    @tizian
    nein doch nicht mit präperaten !! *tseee* wer hat dir den so einen tüttelkram erzählt.
    Einfach mit einer ausgewogenen Ernährung.
    Aber wenn du weiteres Interesse daran hast dieses Thema zu diskutieren dann lass uns bitte einen neuen Thread dafür aufmachen. Weil es doch etwas vom Thema abkommt sonst.
    Namaste
    Lilly
     
  16. Highwaydog

    Highwaydog Geheimer Meister

    Beiträge:
    241
    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Zu der ausgewogenen Ernährung gehören aber zum Beispiel Proteine (=Eiweiß <-- steckt in keiner Pflanze)...


    PS: Admin? oder Moderator? Könnte mal bitte einer das Thema splitten? wär nämlich gar nich so übel... :)
     
  17. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.278
    Registriert seit:
    14. September 2002
    highwaydog
    gute idee habe ich gemacht :wink:
    nu ist es übersichtlicher.
    zum Thema
    Proteine sind nicht nur im Fleisch vorhanden ...sondern kann auch mit planzlicher kost zu sich genommen werden.

    hier ein link mit den nötigen informationen
    http://www.leichenfood.ch/infofacts/gesundheit_protein.htm
    Namaste Lilly
     
  18. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.278
    Registriert seit:
    14. September 2002
    hier sogar eine genauere Nachforschung nicht nur zur vegetarischen sondern auch zur veganen Ernährung... die völlig frei von tierischen Produkten ist.
    http://www.vegan.at/ernaehrung/buecher/leitzmann_veg.html#Einleitung

    Das es bei fleischloser Kost zu einem Mangel an Proteinen kommen muß ist ein Gerücht das komischerweise noch immer durch einige Köpfe spuckt.
    Aber es ist wirklich nur ein Gerücht!

    namaste
    Lilly
     
  19. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.677
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich pflege immer zu sagen: Da der Mensch ein Allesfresser ist und sich eigentlich auch wie ein Parasit auf Erden verhält, darf er Fleisch in Massen vertilgen und Tiere schlachten.

    * erkennt grad die 20kilo rindersteak die sein vater mitgebracht hat *

    lecker :)
     
  20. fletcher

    fletcher Geheimer Meister

    Beiträge:
    435
    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!
    *nackte angst im gesicht, eiskalter schweiss rinnt die wangen herunter*
    wie könnt ihr das wagen! das ist ja echt geschmacklos!
    kein fleisch?
    was esst ihr dann?
    gemüse?
    AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!
    *nackte angst im gesicht, eiskalter schweiss rinnt die wangen herunter*

    :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen