Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Fleischlose Ernährung

illucescit

Geselle
20. Mai 2002
49
ich weiß ja das die meisten menschen zu dumm dazu sind es einzusehen, aber die letzten beiden postings sind nun wirklich zu viel.

wenn ihr schon eure meinung sagen wollt, dann DENKT etwas darüber nach und versucht eure argumente zu begründen.

wenn ich so etwas lese, kann ich einfach nur beledigend antworten.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Wenn argumente fehlen müssen andere mittel herhalten :wink:


Was haltet ihr davon bei dem Thema jetzt nicht in gegenseitige Vorwürfe zu verfallen ??

Es gibt sicher vernünftige Gründe pro und contra ...... oder?
Also raus damit und viel spaß beim diskutieren :wink:


Namaste
Lilly
 

Nosf3ratu

Geselle
28. Dezember 2002
6
Also ich finde es schwachsinnig sich darüber einen Kopf zu machen, ob Pflanzen fühlen können. Wenn es uns nicht stört Tiere abzuschlachten und uns auch gegenseitig, dann ist das ganze wiederum auch egal. Irgendwie schlachten die Menschen doch eh alles ab was ihnen in die entgegen kommt, also warum sollten wir uns nun auch noch über die Pflanzen aufregen?

Mfg

:arrow: Nosf3ratu
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Auch Pflanzen besitzen Gefühle!


"Sanchez jedenfalls hat Elektroden an verschiedene Pflanzen angeschlossen, die sich ständig ändernden elektromagnetischen Signale aufgezeichnet und dann diese Signale in einem Computer nach von ihm eingegebenen Zuordnungen zwischen Spannungen und englischen Worten und syntaktische Verknüpfungen kodiert. Es entstehen dann Sätze wie: "Kreuze über den Frieden hinaus, in dem beinhaltenden Luftlicht, viele werden besitzen, in Zufriedenheit lebend, für Wasser." Als Sanchez einmal die Elektroden in den Mund nahm, erschien als Reaktion der Pflanze der Satz 'Mensch schmeckt gut'."

Quelle
 

blabla

Geheimer Meister
11. Juli 2002
110
1.
ist euch schon mal in den sinn gekommen ,das hier in diesem forum auch veganer verkehren
und wisst ihr was passiert wenn ihr ("pflanzenfreunde") die veganer überzeugt das auch pflanzen gefühle haben und man sie nicht essen soll ...

unsere geliebten veganer werden qualvoll verhungern !

so liebe "planzenfreunde", jetzt sagt mal wer hier der mörder ist ?!?!? :p

also was soll ein veganer essen ,der auch keine pflanzen mehr essen darf ?


2.
was ist mit fleischfressenden pflanzen ?
diese fressen fleisch (tiere mit gefühlen) !

:arrow: dann darf ich auch pflanzen essen :p
 

Heuli

Geheimer Meister
26. Juli 2002
318
Für mich funktioniert das Ganze wie eine Art Leiter. Je nach Möglichkeit versuche ich nach oben zu steigen, aber nur, wenn der Schritt auch wirklich praktizierbar ist.

"Essensleiter"

Mich selbst -> andere Menschen -> (Produkte von anderen Menschen) -> Tiere -> Produkte von Tieren -> Pflanzen -> Produkte von Pflanzen -> ... ?

Das bedeutet, dass ich im Notfall auch andere Menschen essen würde um zu überleben. Ein gutes Beispiel ist hier ein Flugzeugabsturz und keine weitere Nahrungsversorgung. Ich denke, die Situation ist "bekannt". Wenn ich es vermeiden kann, Menschen zu essen, greife ich auf Tiere zurück. Kann ich auch das vermeiden, geht der Schritt weiter zu ihren Produkten wie Milch oder Ei, dann weiter zu Pflanzen usw. Das theoretische Ende wäre eine nicht mehr vorhandene Ernährung, aber praktisch ist die nicht machbar. :wink:
Pflanzen sind Lebewesen, aber (noch) sind sie für unsere Ernährung unverzichtbar. Nur von Früchten, die ja bewusst von Pflanzen produziert werden wie Hühner Eier legen, kann man sich nicht ernähren. Zumindest nach meinem derzeitigen Wissensstand nicht. Wäre es möglich, wäre ich dabei. Könnte man auch darauf verzichten, geht's weiter. Aber ein großes Problem des Menschen ist einfach, dass er sich zu viel vornimmt. Es ist doch schon mal "gut genug" Tiere zu schonen. Da wäre schon mal viel getan. Danach können wir uns um Pflanzen sorgen. :wink:
 

Heuli

Geheimer Meister
26. Juli 2002
318
blabla schrieb:
2.
was ist mit fleischfressenden pflanzen ?
diese fressen fleisch (tiere mit gefühlen) !

:arrow: dann darf ich auch pflanzen essen :p
Tut mir leid, dass ich das so sagen muss, aber dieses Beispiel ist völliger Schwachsinn ! :) Darf ich es kurz ad absurdum führen ?

Hit.. na gut, der ist ausgelutscht. Ich nehme was aktuelles :

Bush bringt auch Menschen (Tiere mit Gefühlen !) um ! :arrow: Dann darf ich auch Menschen töten. :)

Verstehst du, worauf ich hinauswill ? Nur weil eine Spezies etwas tut, darfst du nicht auf andere Spezien schließen. Du unterstellst Pflanzen ein kollektives Bewusstsein, als würden sie als Eins agieren. Dann könnte ich andere für das "Verbrechen" (ob es eins ist, darum geht es im Moment nicht) auch schuldig sprechen. Aber nur weil dein Nachbar was geklaut hat und du auch ein Mensch, ja sogar auch Mitteleuropäer bist, bestrafe ich dich nicht gleich mit. :wink:

Zur Moral :

Pflanzen und Tiere als "niedere" (es ist nicht negativ, nur rein neutral gemeint) Lebensformen sehen keine Alternative zu ihrer Form der Ernährung. Im Großen und Ganzen ernähren sich z.B. alle Hunde gleich. MIR ist noch kein vegetarischer Hund, der diese Ernährung aus freien Stücken und nicht durch "Herrchen" ausgewählt hat, vorgekommen.
Sie haben kein aktives Bewusstsein, sie können nichts dafür. Seien wir nachgiebig. :)
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
blabla schrieb:
1.
ist euch schon mal in den sinn gekommen ,das hier in diesem forum auch veganer verkehren
und wisst ihr was passiert wenn ihr ("pflanzenfreunde") die veganer überzeugt das auch pflanzen gefühle haben und man sie nicht essen soll ...

unsere geliebten veganer werden qualvoll verhungern !

so liebe "planzenfreunde", jetzt sagt mal wer hier der mörder ist ?!?!? :p

also was soll ein veganer essen ,der auch keine pflanzen mehr essen darf ?


2.
was ist mit fleischfressenden pflanzen ?
diese fressen fleisch (tiere mit gefühlen) !

:arrow: dann darf ich auch pflanzen essen :p
Danke für dein Posting, du bist ein echter Freund - denn, warum sollten wir dann auf Fleischnahrung verzichten, wenn ihr nicht auf Pflanzenahrung verzichten wollt? Beide haben jedoch Gefühle, also ist der Mensch auf jeden Fall Mörder, aber er hat ja scheinbar auch keine andere Wahl. Natürlich besteht zu den Veganern der Unterschied, dass sie "nur" Pflanzen morden. Aber wo ist der Unterschied zwischen Mördern?

Aber wie schon im anderen Thread gesagt, geklonte Nahrung würde ich essen, dann morde ich nur die Klone, die der Mensch selbst erschaffen hat (also reine industrielle Fertigung oder habt ihr keinen Rechner?) :wink:
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Nur weil mir das gequälte Korn nicht ins Ohr schreit? Ich habe weiter oben gesagt, dass ich auf Ernährung aus Freilandbetrieben achte, aber danke für deine Aufmerksamkeit! :evil:
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
bitte bitte :wink:

Ich esse auch ab und zu Fleisch (wenn möglich meist aus dem Bioladen).... aber diese Frage hatte mich einfach angesprungen :twisted:
Namaste
Lilly
 

illucescit

Geselle
20. Mai 2002
49
solange es nicht bewiesen ist, dass pflanzen denken können (sie müssen noch nichteinmal leid empfinden) und einen beweis nenne ich diese paar versuche von dem dr. sanchez nicht. denn erstens ist es nur ein mann, er arbeitet mit mitteln die ich nicht als wissentschaftlich bezeichnen würde und interpretiert mir da zuviel rein. kurz gesagt ich meine, dass dieser mein ein betrüger ist und reinen blödsinn erzählt.

wenn ein ordentliches institut, sich damit befassen würde und wenigstens einen zweifel daran hätte, dass pflanzen nicht "leben" würden, wäre ich schnell umgestimmt.


@sillylilly und tizian
sillylilly hat meiner ansicht nach falsch argumentiert.
es geht nicht nur um schmerz, sondern auch darum, dass man nicht das recht hat tiere zu töten, mit oder ohne schmerz.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Oh, klar, nur weil er deiner Meinung widerspricht, ist seine Forschung falsch! :roll:

Außerdem: Es hat auch niemand das Recht Pflanzen zu töten!

Ich habe gerade einen Film über Sibirien gesehen und dass die Menschen dort über den Winter keine andere Möglichkeit haben als Tiere zu jagen und zu essen, weil Pflanzen keine Rolle spielen. Jetzt komm mir nicht mit Migration, denn wie die Deutschen zum Beispiel zur Einwanderung stehen, ist doch schon oft zur Sprache gekommen . . . :(
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Warum sollten wir keine Tiere töten um sie zu essen? Das tun wir schließlich schon seit Menschengedenken und mit dieser Ernährungsstrategie sind wir nicht die einzigsten auf diesem Planeten.
Fressen und gefressen werden - so ist das System. Wem das grausam erscheint dem kann ich nur sagen: Tja, Pech gehabt, so ist das halt mit der Natur hier auf dieser Kugel. Es macht letztendlich keinen Unterschied ob ich einen Grashalm abknicke oder einem Huhn den Kopf abhacke. Einer stirbt, damit ein anderer überlebt.

Das einzige, was zu verachten ist, ist unser Konsum im Übermaß und die Techniken die wir anwenden, um für diesen Konsum auch die Produkte zur Verfügung stellen zu können.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
illucescit schrieb:
sillylilly hat meiner ansicht nach falsch argumentiert.
es geht nicht nur um schmerz, sondern auch darum, dass man nicht das recht hat tiere zu töten, mit oder ohne schmerz.
ööhm ich habe gar nicht mit schmerzen argumentiert.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Als Neuzeit-Fast-Vegetarier will ich doch mal zu Wort hier melden. Fast deswegen da ich wenn ich das Bedürfniss nach Fleisch habe auch davon etwas (wenn auch sehr wenig) esse.
Der Mensch als lebender Kohlenstoff-Haufen braucht Energie um zu leben, das ist klar. Das die Sache mit dem PRANA ein Witz ist muß ja nicht genauer erläutert werden. Bleibet also nur das was wir beißen, verdauen und verwerten können. Das ist in der Hauptsache Fleisch, Gemüse und Obst. Tierische Produkte natürlich auch.
Wenn sich jemand aus Mitgefühl dem Fleisch verweigert ist es seine Sache und sollte respektiert werden. Wenn sich ein Mensch dem Fleisch nicht verweigert ebenso. Das die Qualität des Billigfleisches aus den Fleischfabriken unter aller SAU ist weiß jeder. Daher sollte man da schon auf gutes Fleisch achten. Damit nimmt man der Massenhaltung übrigens den Wind besser aus den Segeln als mit dem "...das arme Tier Gejammer". Ich persöhlich bevorzuge fleischfreie Kost und und nutze diese Art er Ernährung um den Körper zu entgiften und durch leichtverdauliches mein Wohlbefinden zu erhalten. Aus keinem anderen Grund.
Und ob Pflanzen Gefühle haben, nun...... . Diese Diskussion wurde bis zum abwinmken schon geführt. Meist aber von Leuten die sich von den "ach das arme Tier Jammerern" haben in die Ecke haben treiben lassen. Dann kommt dann meist die "och, denk doch an die fühlende Pflanze" Phase.

ironische Grüße

Euer Don
 

illucescit

Geselle
20. Mai 2002
49
@sillylilly
entschuldigung, hab mich vertan.


@tizian
glaubst du denn wirklich, dass pflanzen denken und empfinden?
ich glaube eher du bist der typische fleischfresser, der sich, wie don schon richtig erwähnt hat, in die ecke gedrängt fühlt, den keine argumente mehr einfallen und jetzt mal behauptet, er glaube das pflanzen auch gefühle haben.

ich kenne das schon von vielen leuten und auch von meiner mutter, die mich zwar unterstützt, selbst aber keine vegetarierin ist.

ich sagte, dass ich diesem hernn sanchez nicht traue und ich glaube, nur weil EIN mann sagt pflanzen leben, ist es nicht so! ich glaube auch nicht, dass ihr diesem mann glaubt. dann könnten wir auch erich von däniken glauben.

wenn ihr sagen würdet, mir schmeckt fleisch und darum esse ich es, ich denke nicht über die tiere nach, sehe aber ein, dass sie auch leiden, dann akzeptiere ich das.

es ist meiner meinung nach nicht richtig, aber wenn ihr eurer vergnügen (ich meine damit das essen) über das leben stellt, dann kann ich leider nichts machen.

ich möchte nur, dass ihr euch klar darüber seid, was ihr da macht.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
illucescit schrieb:
@sillylilly
entschuldigung, hab mich vertan.


@tizian
glaubst du denn wirklich, dass pflanzen denken und empfinden?
ich glaube eher du bist der typische fleischfresser, der sich, wie don schon richtig erwähnt hat, in die ecke gedrängt fühlt, den keine argumente mehr einfallen und jetzt mal behauptet, er glaube das pflanzen auch gefühle haben.
Sieht eher so aus, als würdest du nach Strohhalmen greifen, weil du merkst, dass deine Polemik fehl am Platz ist! Tatsache ist, dass ich auch weiterhin Fleisch wie Pflanzen mit Genuß essen werde und du bestimmt nichts daran ändern wirst! Aber es ist auch oki, wenn du uns den Krieg erklärst: Dann empfehle ich zuerst in die Wüste und dann nach Sibirien zu gehen. Und dann versuch mal von Pflanzen zu essen und zu überleben, am besten im Winter! Ich trauere mit deinen Angehörigen, das kannst du mir glauben!

ich kenne das schon von vielen leuten und auch von meiner mutter, die mich zwar unterstützt, selbst aber keine vegetarierin ist.
Steht nicht im Grundgesetz, dass jeder soweit für sich leben darf, solange er die persönliche Freiheit anderer nicht beschneidet? Ist ein militanter Vegetarier eine Gefährdung unserer persönlichen Freiheiten?

ich sagte, dass ich diesem hernn sanchez nicht traue und ich glaube, nur weil EIN mann sagt pflanzen leben, ist es nicht so! ich glaube auch nicht, dass ihr diesem mann glaubt. dann könnten wir auch erich von däniken glauben.

wenn ihr sagen würdet, mir schmeckt fleisch und darum esse ich es, ich denke nicht über die tiere nach, sehe aber ein, dass sie auch leiden, dann akzeptiere ich das.
Oki, dann tue ich es hiermit! Damit kommen wir wieder zum Klonen, dass da Abhilfe schaffen wird! :wink:

es ist meiner meinung nach nicht richtig, aber wenn ihr eurer vergnügen (ich meine damit das essen) über das leben stellt, dann kann ich leider nichts machen.

ich möchte nur, dass ihr euch klar darüber seid, was ihr da macht.
Bin ich mir immer, aber ob mich das schlechter als dich macht, dass kann jeder selbst entscheiden . . .

Tizian, der Allesfresser

:D
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Na fein, da versuchen sich unsere carnivoren Mitmenschen rauszureden, indem sie Pflanzen die Leidensfähigkeit eines Schweins andichten...

Naja, da das wohl eher im Bereich der Spekulation richtet, gehe ich die Sache mal anders an. Letztlich dient die obige Argumentation mit dem Schmerzempfinden der Pflanzen dazu, Vegetarier die gleichen verwerflichen Handlungen wie den Fleischessern anzuhängen, so á la "Seht her, ihr seid auch nicht besser!". Dass diese Argumentation bereits die Einsicht enthält, dass Fleischkonsum quasi unmoralisch ist, lass ich da mal beiseite... Also, angenommen, auch Pflanzen leiden, wenn wir sie zu Happa-Happa verarbeiten. Dann hab ich eine Menge Leid erzeugt, wenn ich ein Kilo Pflanzen esse. Der Fleischfresser aber ungemein mehr, da auf ein Kilo Fleisch bis zu 50 Kilo Futterplanzen kommen. Und das Schwein, nicht zu vergessen...

Naja, aber in den pro-contra Fleischfressen ist die Argumentation irgendwie Gang und Gäbe, dass Vegetarier genauso schlimme Menschen sind wie die Fleischfresser. Da wird dann mit den Vielen Pestiziden herumgehauen, oder eben, dass Planzen ja auch arme kleine Wesen mit Bambiaugen sind.

Wie weit das geht, möchte ich anhand eines schönen Beispiels verdeutlichen: Als ich beschlossen hatte, Vegetarier zu werden, unter anderem aus dem Grund, keine Tiere zum Verzehr zu töten, kam einer meiner Freunde mit dem Argument an, dass ich, der ich Pfeifenraucher bin, ein Arschloch sei, da ja der Tabak betimmt von einem Billigarbeiter auf der Plantage stamme, der schrecklich ausgebeutet werde. Und da ich ja so unmoralisch sei, den Tabak zu rauchen, könne ich ja auch wieder Fleisch essen. :lol:

Überraschend immer wieder, wie der Vegetarier wieder auf das niedrigere ethische Level der Fleischfresser zurückkehren soll. Aber wie gesagt, in dem Vorwurf "Seht her, ihr seid ja auch nicht besser" steckt die Erkenntnis "Ich halte mein Verhalten für schlecht". DAs kan ich ziemlich gut beurteilen, da ich vor nem halben Jahr auch noch genüsslich Steak und Bauchspeck gemapft hab und solcherlei Dinge einer Veganerfreundin an den Kopf geworfen habe. I'm quite familiar with this pattern...
 
Oben Unten