1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Wasserf

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" wurde erstellt von IlluminatiEliminierung, 2. März 2015.

  1. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Oh, das war mir neu. Ich weiß nur davon, dass er sagte, dass auch Schwule und Lesben Geschöpfe Gottes sind und demgemäß mit Respekt und Liebe zu behandeln sind. Ich finde, die Katholische Kirche ist schon fleissig dabei, an der Einen Welt zu arbeiten. Das finde ich durch und durch positiv und ich kann nicht verstehen, wie irgendjemand darauf kommt, dass der Papst der Chef der Weltverschwörung ist und in Wahrheit den Satan christlicher Definition anbetet und dass das alles Anzeichen für die Wiederkunft Jesu sind.
     
  2. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.578
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    ich habe es auch nur am rande mitgekriegt und musste mich zugleich auch wundern

    das kann ich auch nicht verstehen wie man solche theorien aufbauen kann........

    die kirche ist im ganzen garnicht mal so schlecht, aus heutiger sicht. ich kenne auch fälle wo sich kirchen auf komunaler ebene personen unterstützen die so gerne heutzutage als spinner abgetan werden

    tatsache ist aber auch, dass die in der vergangenheit schon eine menge chice gebaut haben um wissen zu zerstören und an wirtschaftliche überschüsse zu gelangen

    die haben sich so ihr machtkonstrukt erschaffen

    das bleibt nunmal kleben
     
  3. Darksnow

    Darksnow Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    282
    Registriert seit:
    10. April 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Aroy lass das ich habe damit nicht unrecht. Wenn du meinst dann eine Drohne zu werden wenn man Planwirtschaftlich vorgeht, dann siehst du wohl nicht das viele Menschen gerade hier in Deutschland unter Korruption der Firmen leiden. Ich bin eine Drohne, aber ich kann auch die Richtung selbst bestimmen!


    Malakim Ich habe nicht geschrieben das ich einen Plan über Patente habe, aber es ist so wie ich beschrieben habe.
    Ich habe als Beispiel eine Firma auf der Cebit kennen gelernt die stell dir vor schon jahrelang scheinbar nur darin forscht wie man einen Überschlag mit dem fahrrad verhindern kann. Ich habe das Problem innerhalb von einigen Minuten im Bett vor dem Schlafenlegen gelöst und sogar schon auf gezeichnet. Bei der Firma ging es aber nach Photo aus meinem Gehirn des vorgestellten Fahrrad um Elektronik, was nicht vom Aussteller genannt wurde.
    Ich bin bereit mein gelöstest Problem online aus zu stellen und ich würde mich sogar sehr freuen wenn China dies entwickelt. Aber ich habe gerade keine Lust, weil ich dumme Leute stimmen höre und überfordert bin.

    Zur Kirche: Vorletzte Woche ist mein lieblings Pfarrer gestorben, dem ich sogar meinen Seegen gab. Er hatte nur eine Bitte. Man solle bei der Grabrede nicht über ihn predigen und er will an das nächste Grab beerdigt werden, weil er so behandelt werden will wie jeder andere. Was hat die Kirche gemacht. Eine Rede nur über ihn verfasst die jetzt wahrscheinlich keiner mehr weiß und genau am Eingang wo die nächsten Jahre niemand beerdigt wird begraben. Da hast du deine Kirche, die nehmen nicht mal deinen letzten Wunsch ernst!

    Und man sagt seid den Übergriffen auf Kinder von Pfarrern hatte er abgebaut, wurde er krank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2015
  4. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.644
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Wat hat das alles noch mit v.D zu tun ?
     
  5. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Zum heutigen 80. Geburtstag von EvD steht im Feuilleton der FAZ ein Artikel über ihn. Erich von Däniken wird achtzig
     
  6. Darksnow

    Darksnow Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    282
    Registriert seit:
    10. April 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Alles gute zum Geburtstag Erich. Ich wünsche dir noch viele Jahre.

    Ich selbst habe mein Bewusstsein mit ein wenig von dir erweitert!
     
  7. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.051
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Gutes Argument. Wieso sollte man eher glauben was in der Bibel steht als Erik von Dänikens Theorien über Prä Astronautik? Zumal Prä Astronautik sehr gut vorstellbar wäre, die Geschichten aus der Bibel klingen unwahrscheinlicher.

    Man könnte aber auch beides verbinden. Evtl. war Jesus ein Außerirdischer.


    Aber es gibt auch ein paar Theorien von Däniken in Bezug auf Prä Astronautik die nicht wirklich logisch sind.

    Wieso sollte man annehmen das intelligente Aliens die x Lichtjahre gereist sind irgendwelche komischen Linien auf dem Boden zur Orientierung brauchen damit sie landen können. Selbst unsere Flugzeuge können ohne solche Hilfsmittel landen wenn der Boden zumindest halbwegs eben ist.
     
  8. Osterhase

    Osterhase Geheimer Meister

    Beiträge:
    376
    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Zu den Linien von Nazca, ich war dort. Wenn dort was größeres
    landet, was Räder hat, dann war das das letzte Mal.
    Maria Reiche erklärte mir, da war sie noch halbwegs rege
    und gesund, was sie nach jahren über diese Linien und
    Figuren heraus fand:
    Die Linien wären ein riesiger astronomischer Kalender.
    Man muß sich das so vorstellen daß der Hohepriester
    am Linienanfang stand und zum Horizont peilte.
    Wenn am anderen Ende ein bestimmter Stern oder auch
    die Sonne auf- oder unterging dann war es Zeit für
    irgend was bestimmtes. Tomaten säen, Kartoffeln
    setzen, ein Opfer an die Götter, was weiß ich was mit sonem
    Astrokalender alles geht.
    Ebenso diese wie Startbahnen aussehenden Trichter,
    die über Hügel bis zum Horizont gehen können.
    Wenn ein bestimmter Stern usw usf.
    Da ist nichts gelandet. Aber jetzt, es könnte sein
    das die Linien und Trichter Nachbauten sind. Das die Leute
    der Nazca-Kultur so etwas sahen. Gebaut von anderen,
    vor langer Zeit.
    Die Inkas und andere Pre-Inka Kulturen warteten auf
    die Götter. Die vom Himmel kommen und das Gold,
    das ihnen gehört, abzuholen.
    Im großen und ganzen halte ich aber ansonsten viel
    von Onkel Erich und wünsche ihm nachträglich alles
    Gute zum Geburtstag.

    Schönen Abend noch und liebe Grüße vom Haserl.
     
  9. IlluminatiEliminierung

    IlluminatiEliminierung Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Mich verblüfft immer wieder die fehlende Erklärungskreativität der Prä-Astronautiker und Ufogläubigen (ich gehöre selbst zu ihnen!). Im Fall Nazca-Linien drängt sich doch statt "Landelinien" vielmehr die Vermutung auf (wenn wir im präastronautischen Rahmen denken), dass Menschen diese Geoglyphen angelegt haben, um den "Göttern" vom Himmel zu huldigen oder sie gar zur Rückkehr zu bewegen.

    b2t: Däniken ist übrigens nicht bei jedem Wissenschaftler nicht so verpöhnt wie viele meinen. Letzte Woche las ich zb einen interessanten Artikel über das "Bibel-UFO des Hesekiel", Zitat:


    Zitat gerahmt und gekürzt.
    Grubi/Mod

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. August 2015
  10. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.649
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Präastronautik ist die Zeit vor der Raumfahrt. Raumfahrt vor dem 20. Jahrhundert irdischer Zeitrechnung wäre Paläoastronautik.
     
  11. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.801
    Registriert seit:
    27. August 2013
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    dennoch hat sich für diesen bereich das wort 'präastronautik' etabliert ;)
     
  12. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Ezekiel gehörte dem jüdischen Glauben an und der besagt, dass G-tt der Grund für alles Existierende ist. Wieso sollte Ezekiel ein Raumschiff für G-tt gehalten haben, wenn doch ein Raumschiff zwar fremd und sehr außergewöhnlich für seine Augen, aber dennoch als etwas Existierendes einstufbar gewesen wäre? Meines Wissens nach hielt Ezekiel die Vision vom Thronwagen und vom Thron auch nicht für G-tt, sondern eben für eine Vision von G-tt. Ich lasse mich da aber auch eines Besseren belehren.
     
  13. Carnificem

    Carnificem Geheimer Meister

    Beiträge:
    374
    Registriert seit:
    10. Oktober 2014
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Weil ihm die Kenntnis fehlt. Ezekiel wird dort hin gebracht und ihm wird das alles gezeigt. Ezekiel sieht das alles und beschreibt wie es für ihn aussieht. Der jüdische Glauben verbietet ja nicht, dass ihr Gott in Form von Existenz erscheinen kann.

    Ezekiel glaubt schon aus beruflichen Gründen an göttliche Erscheinungen, er war ja (Oberpriester)? Was er zuerst sah (das Gefährt was ihn mitnimmt) nennt er 'die Herrlichkeit des Herrn', also etwas durchaus gottähnliches oder repräsentatives. Das Wort 'Gott' fällt bei Ezekiel nicht.
     
  14. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Ezekiel betritt aber kein Raumschiff, sondern er wird Visionen angesichtig, innerhalb derer er nach Jerusalem reist. Er sieht auch nicht Gott selbst, was nicht einmal Moses konnte, sondern er sieht Eigenschaften Gottes.


    [otop]Ich habe endlich verstanden, was das Revolutionäre an Gott, dem HERRN gewesen ist. Das geht in die Richtung "der liebende Gott bestraft menschliche Verstöße gegen seine Gebote grausam". Ja, man muß Gott im Vergleich mit den anderen Göttern sehen. Den anderen Göttern war wichtig, wie sich die Menschen zu den Göttern verhalten und Gott, dem HERRN ist wichtig, wie sich die Menschen untereinander verhalten. Gott, der HERR ist ein moralischer Gott. Die religiös motivierten Angriffskriege der Israeliten sind ebenso brutal und unbarmherzig gewesen wie die der anderen Völker und dies ist mMn auch der Grund, warum die Israeliten im Gegenzug auch angegriffen, umgebracht, versklavt und deren Heiligtümer zerstört worden sind. Der Unterschied ist, dass sich in diesen Kriegen - so falsch und folgenträchtig sie auch gewesen sind - immerhin ein erster Schimmer von Moral breitmacht. Die Erkenntnis, dass Völkermord im Namen Gottes, d.h. aus moralischen Gründen falsch ist, kommt dann auch erst später.

    Den anderen Göttern wurden zur Beschwichtigung Menschen- und Tieropfer dargebracht. Man konnte mit diesen Göttern nicht verhandeln, sie haben getan was sie wollten. Auch Gott, dem Herrn sind im Tempel Opfer dargebracht worden, aber immerhin schonmal keine Menschenopfer mehr. Und man kann mit Gott kommunizieren. Durch diese Kommunikation kommt immer mehr Erkenntnis in die Welt, was Gott wirklich will. Im Buch Ezekiel meint Gott, dass Ihm die Opfer im Tempel nicht gefallen, Ihm gefallen Menschen, die ihre Fehler einsehen und sich zu bessern suchen.

    Auch die Einsichten über Gott und was Sein Wille ist, haben was von Evolution. Mithilfe des Verbotes der Idolatrie und der Ansicht, dass es nur einen einzigen Gott gibt, der alles lenkt, konnten die Einzelgötter und deren egoistischen Motive überwunden werden.

    Ich glaube, dass die heutigen Ansichten über Gott und die Befreiung von falschen, für die Menschen gefährlichen Ansichten, bereits als Möglichkeiten in den alten biblischen Geschichten angelegt sind. Die Menschheit ist auf den richtigen Weg gebracht worden. Die Bibel ist ein Buch, das der Befreiung dienen soll. Der Auszug aus Ägypten ist auch eine Metapher für den Auszug aus menschenverachtenden Verhältnissen.[/otop]
     
  15. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.051
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    AW: Erich von Däniken: Außerirdischer materialisierte sich vor ihm aus platzenden Was

    Erich von Däniken: "Die Außerirdischen kommen in 20 Jahren wieder" - DIE WELT
    Also wohl doch einfach nur erfunden. Ich tippe darauf das Tomy einfach nur ein merkwürdiger oder besonderer Mensch war, der ihm vorkam wie ein Außerirdischer.
     
  16. Zeitfaktor

    Zeitfaktor Geselle

    Beiträge:
    32
    Registriert seit:
    29. September 2017
    Diesen Tomy kenne ich auch (kein Witz, aber ne andere Geschichte - lach).

    Ich halte Erich van Däniken salopp gesagt für einen Flachschwätzer, der an das glaubt, was ER sagt.
    Das, muss ich leider sagen, tut unsere christliche Kirche auch:
    "Gehet hin, verkauft alles, was Ihr habt und verteilt es unter den Armen."
    Damit sind diese Komiker jetzt seit knapp über 2000 Jahren auf Tournee XD XD
     
    Aurum und LEAM gefällt das.
  17. Aurum

    Aurum Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.717
    Registriert seit:
    26. September 2015
    z.B. "Nasca"-Zeichnungen in Peru. Da brauchte damals nur irgend ein Voodoo-Priester etwas von Göttern prophezeien, und schon hat Erich v.D. seine Willkommensgrüsse an Ausserirdische.
     
    Zeitfaktor gefällt das.
  18. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.801
    Registriert seit:
    27. August 2013
    wer macht das nicht ?
     
  19. Zeitfaktor

    Zeitfaktor Geselle

    Beiträge:
    32
    Registriert seit:
    29. September 2017
    Ich glaube, Du weißt, wie ich das meine, gell? -zwinker-
     
  20. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.801
    Registriert seit:
    27. August 2013

    voodoo ist afrikanisch, bestenfalls noch karibisch, doch mit peru hat das nichts zu tun...
     

Diese Seite empfehlen