Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Manesse, 20. Dezember 2016.

  1. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Es wird spekuliert, dass das hinterlassen von Papieren dazu dienen soll im terroristischen Umfeld Anerkennung fuer seine Taten zu bekommen.
     
  2. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.215
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Wäre das ein IS-Ding gewesen, wäre da schon längst ein entsprechendes IS-Vid aufgetaucht.
    Ich geh' aber mittlerweile davon aus, dass etliche ISler in D unterwegs sind und entsprechende Leute radikalisieren, so dass diese bereit sind solche Anschläge zu verüben.
     
  3. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Die "Nachrichtenagentur" des IS hatte ja eine Videobotschaft des Attentaeters veroeffentlicht.
     
  4. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Schon mal daran gedacht das man diese Fehler absichtlich einbauen könnte, damit die Leute genau das denken, so wie du in diesem Satz? So clever sind die CIA Leute dann doch schon.

    Wenn man das inszeniert, dann macht man das nicht perfekt und das alles reibungslos über die Bühne geht, denn das wäre dann verdächtig, sondern man baut noch absichtlich unwahrscheinliche Fehler ein, damit es glaubwürdiger ist.

    Glaubwürdiger deshalb, weil man dann den Gedanken wieder verwirft, das ein Geheimdienst doch nicht etwa die Dokumente unterm Sitz platzieren würde, doch, genau das tun die aber, wie auch an 911.

    Denn neben dem psychologischen Effekt, das es zu verrückt klingen mag um wahr zu sein, hat man noch eine andere Fliege tot geschlagen, die Dokumente sollen beweisen, das es sich um jenen Täter handelt und den jagt man dann, natürlich hat man ihn vorher dafür passend ausgesucht. Dann sperrt man den Tatort ewig ab und prepariert alles.

    Mir ist auch klar dass das alles möglich sein könnte. Es geht aber nicht nur um diesen einen Aspekt, sondern der ganze Ablauf und die mediale Darstellung und die Konferenzen dazu etc. sind falsch und verdächtig gewesen. Bis hin zu seinem Tod in Italien.

    Wenn man dann noch weiss, das die CIA und IS und viele andere Terrororganisationen, in Wahrheit von der CIA finanziert und gesteuert werden, sollte man diesen Systemmedien kein Wort mehr glauben und alles hinterfragen.

    Investigativer und unabhängiger Journalismus ist längst tot und alle Nachrichtensender des Mainstreams gleichgeschaltet. Da auch da keine unabhängige und auf Fakten beruhende Berichterstattung mehr existiert, die können da noch so sehr sich bemühen seriös rüber zu kommen mit ihren verlogenen sogenannten Terrorexperten. Schert aber einer aus und vermittelt etwas, welche alle anderen als verlogen aufdecken würde, so wäre dieser ganz schnell weg vom Fenster, er wird diffamiert und was er ans Licht bringt diskreditiert. Das ist die Vorgehensweise und das Problem. Die Deutschen werden auf allen Ebenen von Kriminellen regiert und getäuscht.

    Medien, Regierung, Wirtschaft etc., ist alles verbandelt und wird nicht wirklich zum Wohle des Volkes kontrolliert, die Schurken kontrollieren sich selbst und reichen sich die Geldkoffer unter den Tischen. Ein vollkommen vergiftetes System, während man medial die Hirne kocht, das die Realität so schlimm nicht sei, aber sie ist es, wenn man hinter den Schleier blickt und noch schlimmer. Das Volk wird von wenigen sehr mächtigen die nicht das geringste Interesse haben, im Sinne des Volkes zu handeln, manipuliert und in die gewünschte Richtung gesteuert.

    Es gibt nur eine Lösung. Das Volk muss das verstehen, jeder einzelne und wenn er es verstanden hat, dann weiter aufklären. Und auf Snowden etc. hören. Hört auf die Helden unserer Zeit und wehrt euch gegen die Tyrannen, die euch versklaven wollen! Die alles vernetzen wollen und die Massen am Ende durch eine noch höhere Technologie, die erst noch bekannt gegben wird, vollständig kontrollieren will und kann. Aus deren kranker Sicht müssen aber vorher noch durch Weltkrieg, Epidemien, Hunger und Not ca. 5/6 der Menschheit umgebracht werden. Das einzuleiten ist aber nicht so einfach, ohne die Kontrolle zu verlieren.

    Wenn die Menschen aber aufwachen, so wie es in den USA der Fall zu sein scheint, dann kann das abgewendet werden. Jemand der sich so sehr gegen das Establishment und die Pädos in Washington D.C stellt und die Dinge sagt wie es ihm passt, der gehört offensichtlich nicht zu ihnen. Die Gefahr besteht aber dann das dieser Mensch umgebracht wird. Wenn sich das mit Trump bewahrheitet, bedeutet das noch nicht das Ende des Terrors, denn diese Strippenzieher haben dennoch Macht und Geld um gefährliche Aktionen einzuleiten. Eher wird es bevor es ruhiger wird, nochmal chaotischer und es werden noch einige inszenierte Anschläge geschehen, davon kann man bei dieser Truppe der CIA ausgehen. Die werden nicht einfach aufgeben.
     
  5. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.215
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Das mit der Videobotschaft wusste ich nicht, Minusmensch!
     
  6. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
  7. William Morris

    William Morris Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.041
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Die übermächtigen Eliten kontrollieren alles, aber hey, man kann völlig ungestraft im Internet rumposaunen die CIA ermordet gezielt Menschen in Deutschland und die Clintons betreiben einen Kinderpornoring und Trump ist der Erlöser. Ich überlege noch, welche der drei Ideen am beklopptesten ist.
     
  8. CHR1S

    CHR1S Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    830
    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Ja nur merken das solche Menschen nichtmal da ist man trotzdem total eingeschränkt in seiner Freiheit und überall lauert nur lug und trug. Bei solchen Menschen ist diese Tatsache durchaus bedauernswert dass es per Gesetz erlaubt ist andere Menschen mit ihrem Schwachsinn voll zu sülzen (auf luci bezogen).
     
  9. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Der tschechische Innenminister hat als Reaktion auf die Terroranschlaege von Nizza und Berlin vorgeschlagen, dass das Recht auf Tragen von Waffen in der Verfassung verankert wird. In der Vorlage steht, dass den tschechischen Buergern somit die Moeglichkeit gegeben wird "Leben, Gesundheit und Eigentum zu verteidigen" sowie zur "Sicherstellung der inneren Ordnung, Sicherheit und territorialen Integritaet beizutragen". In Tschechien mit seinen 10 Millionen Einwohnern gibt es derzeit 800.000 registrierte Waffen. Tendenz steigend. Um diese Reform durchzubringen benoetigt die Regierungskoalition allerdings die Stimmen der Opposition.

    Quelle: Tschechien: Innenminister will Recht auf Schusswaffenbesitz in Verfassung festschreiben [euronews vom 02.01.2017]

    Waffen sind immer gut. Goennt euch. MOAR GUNS!1! Gar nicht auszumalen, wenn so etwas Mode wird.
     
  10. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.699
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    [h=2]Anis Amri nutzte 14 Identitäten![/h]
    Warum nicht auch gleich 40 oder 400?
    Das wäre ihm sicher auch ein Leichtes gewesen!
     
  11. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.361
    Registriert seit:
    31. August 2004
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Naja wenn selbst Du mindestens 2 hast ...
     
  12. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.702
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    14 Identitäten, ein Lastwagen und wie viele Schwarzfahrten in den ÖV?
    Ob das alles auch zur Anzeige gekommen wäre, hätte man in lebend gefasst?
     
  13. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.695
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Wenn ein gewöhnlicher Asylbetrüger unter 14 Identitäten Unterstützung abgreift, ist es wirtschaftlicher, ihn mit einem letzten kleinen Geldgeschenk von der freiwilligen Ausreise zu überzeugen. Hat ein zwölffacher Mörder das getan, wird es bei der Bildung der Gesamtstrafe eher unberücksichtigt bleiben.
     
  14. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.702
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Für den Unterhalt einer Grossfamilie wie die IS wird man auch etwas höhere finanzielle Unterstützung fordern dürfen,
    wird Amri sich gedacht haben.
     
  15. gaia

    gaia Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.312
    Registriert seit:
    13. März 2010
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Ich habe eben ein Interview mit einem ehemaigen Polizsten gelesen, das ich lesenwert finde.
    Das ist natürlich auch nur eine Meinung, aber immerhin von jemanden der weiß wie die Arbeit eines Polizisten aussieht und der auch noch anwesend wr und das Ganze beobachtet hat.
    „Nafri“-Debatte: „Polizisten trauen sich nicht mehr, frei zu arbeiten“ - WELT
     
  16. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.699
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Milde gesagt .....
     
  17. Zett eL

    Zett eL Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    978
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Ich bin in den letzten Jahren regelmäßig am Breitscheidplatz vorbei gekommen. Mit dem Fahrrad. Über den Breitscheidplatz war es kürzer als außen rum zu fahren, weswegen ich oft den Platz überquerte, radelnd. Ca. 40m oder so. Im Schritt-Tempo.
    Aber immer, und ich meine wirklich IMMER, stand dort eine Wanne und drumrum standen IMMER Cops. Und meist forderten sie mich auf vom Fahrrad abzusteigen. Ich weiß noch mein Standardspruch war dann: "Ja, ich bin sicher damit haben Sie Leben gerettet!"

    Eine Polizeitruppe, die 365 Tage im Jahr vor Ort präsent ist und ziemlich zuverlässig dafür sorgt, dass da auch ja kein Radfahrer im Schritt-Tempo "Menschen gefährdet". Aber einen zu Fuß flüchtenden Attentäter zu verfolgen nachdem er mit nem Laster in eine Menschenmenge gerast ist, das bekommen diese Deppen nicht hin.
     
  18. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Es ist ein Unterschied, ob da eine ruhige Situation ist in der man sich um Ordnungswidrigkeiten kümmern kann, oder ob da gerade etliche Verletzte sind, um die man sich kümmern muß. Einen Täter zu fangen, ist nicht so wichtig wie Leben zu retten. "Polizei läßt Verletzte sterben" wäre eine mögliche Schlagzeile bei unterlassener Hilfeleistung. Man alarmiert Kollegen, hilft aber, wo man kann.
     
  19. Zett eL

    Zett eL Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    978
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Ach dann ist Hauptaufgabe von Bullen neuerdings sich als Mediziner zu betätigen? Sorry, diese Veränderung habe ich wohl verpasst. Darf ich daraus schließen, dass für polizeiliche Aufgaben neuerdings Sanitäter zuständig sind oder wer übernimmt aktuell die Aufgaben für die früher mal Polizisten zuständig waren?
     
  20. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.586
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Berlin: LKW rast in einen Weihnachtsmarkt

    Darf ich aus diesem Unsinn schließen, daß Du es besser findest, einen Verbrecher zu fangen, obwohl es ja noch andere Polizisten geben soll, die das tun könnten, und lieber Menschen, die man direkt vor sich hat, ihrem womöglich tödlichem Glück überlassen sollte - soll doch ein Notarzt etwas für sie tun, wenn er später kommt, die Polizei hat ihn ja gerufen?
    Sie sollte besser auf der Wache anrufen und erste Hilfe leisten, bis er da ist..
     

Diese Seite empfehlen