1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amerikaner, nie auf dem Mond gewesen?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" wurde erstellt von Blondine, 28. März 2004.

  1. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Okay, nehmen wir an, die Beziehungen der USA und Chinas verschlechtern sich rapide und erreichen neue eisige Tiefpunkte. Um den Amerikanern eins auszuwischen, landen die Chinesen auf dem Mond und fotografieren am Ort der angeblichen US-Mondlandung jungfräuliche Staubwüsten. Was soll jetzt schlimmes passieren?
     
  2. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Gibt genug Länder, die ein Weltraumprogramm finanzieren würden, wenn sie wüssten, da oben ist nichts und sie könnten die USA der Lächerlichkeit preisgeben.

    Wahrscheinlicher aber ist doch, die Mondlandungsleugner stehen mit runtergelassener Hose da.
     
  3. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.478
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Der Papst ist auch nur eine imaginäre Erscheinung von Gott.
    Weshalb sollte man Elon Musk trauen, wenn man ihn gut bezahlt für seine vorgetäuschte Mondmission?
     
  4. LEAM

    LEAM Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.883
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Wer kann denn beweisen, dass die Fotos auch glaubwürdig und echt sind? :mrgreen:

    Ganz einfach: nichts.
     
  5. Zeitfaktor

    Zeitfaktor Geselle

    Beiträge:
    32
    Registriert seit:
    29. September 2017
    Nichts! Absolut nichts!
    - Die alten Verschwörungstheoretiker werden kommen und behaupten, dass sie ja immer Recht hatten.
    - Es werden neue Verschwörungstheoretiker kommen, die "beweisen", dass die Chinesen niemals dort gewesen sein können, die Fotos daher Fakes sein müssen.
    - Die Russen freuen sich ´ne Frikadelle ans Bein und drehen dran, bis sie RTL II bekommen.
    - Die Amis haben schon Fleischbällchen an den Beinen und suchen sich daher nur neues Sender, da auf RTL II eh nur Wiederholungen kommen.
     
    LEAM gefällt das.
  6. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.037
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Die Nasa würde behaupten.

    "Die Chinesen haben nicht die richtigen Landestellen gefunden."

    Trump würde twittern

    "Die Chinesen haben die Landestellen absichtlich zerstört um Amerika zu schaden. Amerika wird auf dieses schändliche Vorgehen angemessen reagieren."

    Spannend wird es übrigens September dieses Jahres werden, wenn das von Audi gesponserte deutsche Startup mit Hilfe von Elon Musks Space X neben der Apollo 17 Landestelle landen wird.

    https://www.forschung-und-wissen.de...hes-start-up-plant-mond-mission-2018-13372392

    Wenn Elon Musk daran beteiligt ist, hat das sicher eine hohe Glaubwürdigkeit. Dann wäre die Nasa bzw. die USA auf jeden Fall gezwungen ein Statement abzugeben.
     
  7. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Irgendein Truthahn findet dann bestimmt heraus, die NASA hat 500 Teslas gekauft und schon wird auch dieser "Beweis" hinfällig.
     
  8. LEAM

    LEAM Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.883
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Mal angenommen, die Mission startet tatsächlich und weiterhin mal angenommen, die Mission würde den positiven Nachweis erbringen, dass die Apollo Missionen auch tatsächlich auf dem Mond waren, würdest du das vorbehaltlos akzeptieren?
     
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Eigentlich wollte ich wissen, wieso die Chinesen dieses Risiko nicht eingehen werden. Es war mein Fehler, den Kontext meiner Frage nicht präzise zu umreißen.

    Angenommen, die Giordano-Bruno-Stiftung würde bei dem Versuch, die Schöpfungeslehre zu widerlegen, versehentlich ihren unumstößlichen Beweis finden. Würde ich ihr glauben?
     
  10. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.610
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Würde er natürlich nicht... und wenn er ja sagt, wäre er nicht ehrlich.
    Warum sollte Musk jetzt der absolut glaubhafteste Mensch sein @Aragon70 ?
     
  11. Aurum

    Aurum Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.478
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Wie sollte man auf den Mond kommen, wenn er nur ein Lichtkegel von unbekannter Quelle ist?
    Wer auf dem Mond landen will, der landet im Nichts.

    Wird auch niemand auf der Wolke zu landen versuchen.
    Lasst euch verarschen.
     
  12. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.037
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Ich halte Elon Musk schon für glaubwürdig. Wobei er ja nicht selbst auf dem Mond landen

    Interessanter ist vermutlich was Audi machen würde die ja die Lunar Mobile liefern. Schwer vorstellen das die einen Fake mittragen. Anderseits müssen die evtl. nicht unbedingt was davon wissen. das Lunar Mobil fährt zu der Landestelle, alles exakt so wie gedacht.

    Das Fotomodul stammt vermutlich eh von den 3 Hobby Weltraum Nerds dahinter und liefert vielleicht einfach Fotomaterial das sie vorher von der Nasa bekommen haben und wofür man ihnen ein ordentliches Sümmchen bezahlt hat.

    Warten wir erstmal ab was sie uns so an Bildmaterial zeigen werden, wie gut die Qualität ist, was darauf genau zu sehen ist.
     
  13. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Mich interessiert immer noch, wieso China es nicht wagen würde, die USA zu blamieren.
     
  14. DaMan

    DaMan Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.149
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Die Idee ist mir neu. :D Möchtest du das näher ausführen?
     
  15. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.037
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Weil die USA für die Chinesen ein wichtiger Markt sind und es würde den Chinesen ja auch in keinster Weise nützen. Schlauer wäre etwaige Beweise einer gefakte Mondlandung der US Regierung mitzuteilen und es als mögliches Druckmittel zu behalten.

    Vielleicht war ja ein weiteres Ziel der chinesischen Mond Mission unter anderem die Apollo Verschwörung aufzudecken.
     
  16. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.610
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Und was sollte es ändern?
    Huii... die Amis waren gar nicht auf dem Mond...

    und dann?
    Haben die dann dadurch Sanktionen zu befürchten? Oder verlieren dadurch ihr militärisches Gehabe?
     
  17. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Die Amerikaner würden aufhören, chinesischen Krempel zu kaufen?
     
  18. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Hätte Armstrong ein halbes Jahr nach der Mondmission gesagt, wir waren nicht auf dem Mond, alles Fake, dann wäre das wohl ein echter Aufreger gewesen. Heute verkauft der amerikanische Präsident Flugzeuge aus einem Computerspiel, lügt noch bei der Anzahl und man lächelt nur noch müde.
     
    LEAM gefällt das.
  19. Aragon70

    Aragon70 Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.037
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Ich denke schon daß das ein größerer Skandal wäre welcher das Image der USA und ihre Glaubwürdigkeit nachhaltig beschädigen würde, eben weil man fast 50 Jahre behaupted hat man wäre auf dem Mond gewesen.

    Das würde dann ja auch alle Amtsvorgänger betreffen, nicht nur Trump
     
  20. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.254
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    ohje
     

Diese Seite empfehlen