Deutscher sticht wegen Irak-Krieg auf Amerikaner ein!

truth-searcher

Vollkommener Meister
Ein deutscher Tourist hat gestern in einem Philippinischen Badeort während eines Streits über die Irak-Kriegspolitik mit seinem Taschenmesser einen amerikanischen Touristen verletzt.

Hier der komplette Bericht:

http://www.canada.com/news/story.asp?id={6C03B2F1-C071-483C-9E97-49364BB0E8D9}

Auszüge:

CEBU, Philippines (AP) - A German tourist stabbed an American at a central Philippine beach resort during an argument over military action against Iraq, police said Monday. ...

...The two vacationers in Cebu province's Moalboal town got into a heated debate during a drinking session on Friday, with each defending his government's position on the issue of disarming Iraq, police investigator Leopoldo Geraldino said. ...

...Flynn was angered when Oesterle allegedly compared U.S. President George W. Bush to Adolf Hitler for advocating the use of force against Iraq. A scuffle ensued and Oesterle stabbed Flynn with a pocket knife, Geraldino said....
Also, bei aller berechtigten Kritik hoffe ich doch, dass die Forumsteilnehmer hier bei einer solchen Diskussion einen kühleren Kopf bewahren würden.

Würdet ihr doch, oder?

Grüsse,

Truth-searcher
 

M-G-K

Geheimer Meister
lol wieso machen die so ne grosse story daraus
Die amerikaner suchen doch nur wieder gründe deutschland böse zu machen unso
 

Sefirot Bina

Großmeister
ich finde die öffentliche meinung zum irakkrieg wird in deutschland durch die medien unnötig angeheitzt. durch die darstellung der taten der usa ( ob vertretbar oder nicht sei einmal dahingestellt ) sind wir doch meilenweit von einer konstruktiven kritik der verhältnisse entfernt.
ich meine heute wird alles was die usa tun, sagen und vorhaben einfach strikt abgelehnt. diese ignoranz und unwilligkeit den eigenen verstand zu benutzen übertrifft den der usa zu bestimmten themen bei weitem.
man sieht es doch schon wieder:
,,zivilcourage" und ,, ist doch wieder blos ein vorwand für die amis" sind für mich keine statements die von differenzierter auseinandersetzung mit dem problem zeugen(soll nicht böse gemeint sein, halt nur zur veranschaulichung des oben genannten).
dann braucht man sich auch nicht wundern wenn die usa einen nicht ernst nehmen, wenn sie annehmen können, das alles von vorneherein ohne objektive betrachtung als falsch und schlecht abgestempelt wird.

von der perversion des deutschen wollen wir mal gar nicht reden. ich meine der kann doch nicht deutschlands stellung zum irak krieg, nämlich die das keine gewalt eingesetzt wird um den irak zu entwaffnen, dadurch verteidigen, das er bei einer auseinandersetzung mit einer kontroversen meinung auf denjenigen einsticht?
für mich ist sowas einfach nur dumm.

Gruß Sefirot Bina
 

anakari

Geselle
M-G-K schrieb:
lol wieso machen die so ne grosse story daraus
Die amerikaner suchen doch nur wieder gründe deutschland böse zu machen unso

die amis haben gemerkt das alle (=99.9%) das glauben was in der zeitung (=tv etc.) steht. das machen sie schon lange. ...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
ich meine der kann doch nicht deutschlands stellung zum irak krieg, nämlich die das keine gewalt eingesetzt wird um den irak zu entwaffnen, dadurch verteidigen, das er bei einer auseinandersetzung mit einer kontroversen meinung auf denjenigen einsticht?
Ja ein Widerspruch in sich der zum totlachen wäre ...wenn es nicht so toternst wäre.

namaste
Lilly
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
Sefirot Bina schrieb:
,,zivilcourage" und ,, ist doch wieder blos ein vorwand für die amis" sind für mich keine statements die von differenzierter auseinandersetzung mit dem problem zeugen(soll nicht böse gemeint sein, halt nur zur veranschaulichung des oben genannten).
Der " :roll: " sollte zeigen, das die Aussage nicht ganz ernst gemeint war! Ich würde nie auf die Idee kommen wegen einer Meinungsverschiedenheit jemanden abzustechen.
 

Zweifler

Geheimer Meister
truth-searcher schrieb:
Also, bei aller berechtigten Kritik hoffe ich doch, dass die Forumsteilnehmer hier bei einer solchen Diskussion einen kühleren Kopf bewahren würden.

Würdet ihr doch, oder?
Na klar!
Messer ziehen (und aufklappen?? Taschenmesser...tststs) dauert viel zu lange - einfach mal schnell eine auf's Maul hauen und ruhe ist :twisted:
 

danny77

Geheimer Meister
M-G-K schrieb:
lol wieso machen die so ne grosse story daraus
Die amerikaner suchen doch nur wieder gründe deutschland böse zu machen unso
das scheint mir auch so. wenns ein streit mit nem argentinier beispielsweise gewesen wäre, hätte das wohl kaum den weg in die medien über den urlaubsort hinaus gefunden...
 

Kobra

Geheimer Meister
ich meine der kann doch nicht deutschlands stellung zum irak krieg, nämlich die das keine gewalt eingesetzt wird um den irak zu entwaffnen, dadurch verteidigen, das er bei einer auseinandersetzung mit einer kontroversen meinung auf denjenigen einsticht?
"Wer den Nagel nicht auf den Kopf trifft, der trifft ihn bekanntlich garnicht"

Zimmermann?

:wink:
 

trashy

Großer Auserwählter
Anfang Februar soll es einen Anschlag auf einen US-Soldaten in Schweinfurt gegeben haben.

"US-Soldat täuschte Anschlag auf sich vor

Der vermeintliche Anschlag auf einen US-Soldaten auf einem Parkplatz bei Schweinfurt hat so nicht stattgefunden"

Mehr darüber hier: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,234104,00.html

Wer will da den Amerikaner noch glauben schenken. Vorallem, wurde der Anschlag mit großem Interesse von den Medien veröffentlicht, die Wahrheit aber nur mit so nem kleinen Artikel bzw. bei manchen unserer Medien gar nicht!

gruß

trashy
 

pibaX

Geheimer Meister
@bina
"ich meine heute wird alles was die usa tun, sagen und vorhaben einfach strikt abgelehnt. diese ignoranz und unwilligkeit den eigenen verstand zu benutzen übertrifft den der usa zu bestimmten themen bei weitem. "

Ähm, du weisst schon, dass wir im Kosovo waren und auch sonst einige dumme kriege mitgemacht haben, die die usa angefangen haben und später sagen, die europäer sind näher drann sollen die doch weiter aufpassen und aufbauarbeit leisten. Zusätzlich waren wir in Afganistan und diese Mission ist ebensfalls noch nicht richtig abgeschlossen, geschweige dennn der "kampf egegn den terrot". Nur weil unsere Regierung(und ich halte bei leiben nicht sehr viel von ihnen) uns nicht in noch einen Krieg verstricken will, der zusätzlich noch eine enorme wirtschaftliche und emotionale anstrengung erfordert, kannst du nicht satgen, das sie ingnorant sind.
Vielleicht solltest du deine meinung noch mal überdenken.

mfg pibaX

p.s. ich bin schon dafür saddam auszuschalten,aber nicht mit krieg gegen zivilbevölkerung, sondern mit mordanschlägen, der seals usw. hier könnte ich mit sogar ne deutsche beteiligung in form von ksk vorstellen. aber wie gesagt kein krieg gegn die bevölkerung, heisst schliesst jedes bombardement aus
 
Oben Unten