Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wirklicher Grund für Irak-Krieg: OPEC-wechsel zum Euro?

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Ich habe heute einen sehr interessanten Artikel (leider mal wieder in Englisch) gefunden, der behauptet, einer der wichtigsten, bisher streng geheim gehaltenen Gründe für die amerikanischen Bemühungen, das irakische Öl zu kontrollieren, sei die Furcht der amerikanischen Wirtschaft davor, dass die OPEC-Staaten zukünftig nicht mehr den US$ als Leitwährung für den Erdöl-Handel nutzen, sondern zum Euro wechseln!!

Das würde auch den plötzlichen Mut Deutschlands und Frankreichs erklären, sich den USA so entgegenzustellen.

Der Artikel:

http://www.indymedia.org/print.php3?article_id=231238

Auszüge:

Although completely suppressed in the U.S. media, the answer to the Iraq enigma is simple yet shocking. The upcoming war in Iraq war is mostly about how the ruling class at Langley and the Bush oligarchy view hydrocarbons at the geo-strategic level, and the overarching macroeconomic threats to the U.S. dollar from the euro.

The Real Reason for this upcoming war is this administration`s goal of preventing further OPEC momentum towards the euro as an oil transaction currency standard. However, in order to pre-empt OPEC, they need to gain geo-strategic control of Iraq along with its 2nd largest proven oil reserves. ...

The Federal Reserve's greatest nightmare is that OPEC will switch its international transactions from a dollar standard to a euro standard. Iraq actually made this switch in Nov. 2000 (when the euro was worth around 80 cents), and has actually made off like a bandit considering the dollar's steady depreciation against the euro. (Note: the dollar declined 15% against the euro in 2002.)

The real reason the Bush administration wants a puppet government in Iraq - or more importantly, the reason why the corporate-military-industrial network conglomerate wants a puppet government in Iraq - is so that it will revert back to a dollar standard and stay that way."
(While also hoping to veto any wider OPEC momentum towards the euro, especially from Iran, the 2nd largest OPEC producer who is actively discussing a switch to euros for its oil exports). ...

"Saddam sealed his fate when he decided to switch to the euro in late 2000 (and later converted his $10 billion reserve fund at the U.N. to euros) - at that point, another manufactured Gulf War become inevitable under Bush II. Only the most extreme circumstances could possibly stop that now and I strongly doubt anything can - short of Saddam getting replaced with a pliant regime."

Was haltet ihr von dieser These?

Hört sich für mich recht plausibel an!

Grüsse,

truth-searcher
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Och nö... is mir zu viel zum übersetzen.

Der Euro ist wirklich ein Plausibler Grund für den Krieg, nämlich wenn die Herren der OPEC und auch die anderen aus Afrika und Asien ihre Welt-Transaktionen in Euro tätigen würden, dann wäre dies ein Segen für den europäischen Markt.
Allerdings wäre es sozusagen der Todestoß für die amerikanische Wirtschaft, da bis dato alle nur in Dollar gehandelt haben ( Siehe die wirtschaftliche Stärke dieser Währung )
 

Hunble

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
279
Ha ha ha ha ha ha ha ha

:lol:

I must admit, that is a new one for me.

-------
Ich muß zulassen, das bin ein Neues für mich.
 

Tweedledee

Geheimer Meister
20. Dezember 2002
197
Zu diesem Thema siehe auch http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite1253.htm

Ein Auszug daraus:
Tatsächlich ist es heute so, daß viele Länder große Teile ihrer Währungsreserven aus Dollar-Amerika abziehen und in den EURO investieren. Bush versucht, den für USrael tödlichen Finanz-Trend, aus dem Dollar auszusteigen, zu stoppen, indem er die schwächeren Aussteigeländer als "Achse des Bösen" brandmarkt und ihnen mit Vernichtung droht. "Nordkorea gehört wie der Iran und der Irak zu einer von US-Präsident George W. Bush so bezeichneten ‘Achse des Bösen’." (19) Das paßt, denn der Irak war der erste, der seine Währungsreserven in EURO umtauschte. Nordkorea und der Iran folgten: "Nordkorea will US-Dollar offenbar durch Euro ersetzen." (20) Iran: "Mit der Emission über 500 Mio. Euro will das Land am Persischen Golf seine Bindungen an Europa festigen und gleichzeitig dem US-Embargo trotzen." (21)

Als kürzlich Saudi-Arabien begann, seine Dollar-Reserven aus den USA abzuziehen und in EURO anzulegen, wurde dem saudischen Königshaus unter dem Vorwand der Terrorismus-Unterstützung Gewalt angedroht: "Die saudi-arabische Investment-Community hat bereits zwischen 100 und 200 Milliarden Dollar aus den USA abgezogen. ... Die Geldströme von den USA nach Europa sind, so Experten, ein Grund für die Schwäche des Dollar." (22) USrael reagierte entsprechend: "Washington stellt Saudi-Arabien Ultimatum. Binnen 90 Tagen sollen alle Zahlungen an Terrororganisationen oder extremistische Gruppen unterbunden werden. ... Oder zu riskieren, dass die USA sie gewaltsam unterbinden." (23)

Diese wenigen Beispiele zeigen, wie sensibel USrael auf die Flucht aus dem Dollar reagiert und was der EURO als Konkurrenzwährung für die am Boden liegende US-Finazwirtschaft bedeutet. USrael benötigt täglich einen Zufluß von mehr als einer Milliarde Dollar aus dem Ausland, um sich über Wasser zu halten. Donald Nott von Henry Woods Investment Management schreibt dazu: "Um die amerikanische Wirtschaft am Laufen zu halten, müssen täglich 1,25 Milliarden Dollar in die USA fließen." (24) Diese Summen kommen aber nicht ins Land, solange es die Konkurrenzwährung EURO gibt, eine äußerst bedrohliche Situation für USrael.
 

Hunble

Geheimer Meister
26. Dezember 2002
279
Iraq promises Germany billions in Orders for anti-war stance

Financial Times Deutschland (via Bloomberg) | Feb 12 2003

Berlin, Feb. 11 (Bloomberg) -- Iraq wants to reward Germany with 2 billion euros ($2.15 billion) in orders this year for its ``fair stance'' in the middle-eastern country's confrontation with the U.S., the Financial Times Deutschland said, citing a diplomat. German companies will be given ``highest priority'' and thousands of jobs will be created in Europe's largest economy, Iraq's German charge d'affaires Muayad Hussian told the paper. Iraq plans to boost its trade volume with Germany ten times to 3 billion euros this year, the diplomat said. German Chancellor Gerhard Schroeder's refusal to back the U.S. in a possible strike against Iraq and Germany's unwillingness to vote in favor of a resolution sanctioning military action in the United Nations Security Council may hurt exports, warned Anton Boerner, president of the BGA association of wholesalers and exporters, last month. The German economy barely grew last year. Only a 2.9 percent rise in exports prevented Europe's largest economy from slipping into recession. Exports contribute about a third of gross domestic product and the U.S. buys a tenth of Germany's exports.

--Matthew Miller in the Berlin newsroom (49 30) 726 26 2809, or at mtmiller@bloomberg.net. Editor: Torday

:evil:
---------------------------

Der Irak verspricht Deutschland Milliarden in den Aufträgen für Antikriegsposition Finanzielle Zeiten Deutschland (über Bloomberg) | Feb 12 2003 Berlin, Feb. 11 (Bloomberg) -- der Irak möchte Deutschland mit 2 Milliarde euros ($2,15 Milliarde) in den Aufträgen dieses Jahr für sein `` angemessenes Position '' in der mittler-östlichen Konfrontation des Landes mit den VEREINIGTEN STAATEN, die Financial Times Deutschland belohnen, das gesagt wird und zitierte einen Diplomaten. Deutschen Firmen werden `` höchste Priorität '' gegeben und Tausenden Jobs werden Europas in der größten Wirtschaft, deutsche d'affaires Aufladung des Iraks verursacht, die Muayad Hussian das Papier erklärte. Der Irak plant, sein Handelsvolumen mit Deutschland 10mal bis 3 Milliarde euros aufzuladen dieses Jahr, sagte der Diplomat. Deutschen Kanzler Gerhard Schroeders kann die Ablehnung, zum der VEREINIGTEN STAATEN in einem möglichen Schlag gegen der Irak und Deutschlands Unwillingness zu unterstützen, zugunsten einer Auflösung zu wählen, die militärische Tätigkeit im Nationen Sicherheit Rat sanktioniert, Exporte, gewarnten Anton Boerner, Präsident verletzen der BGA Verbindung der Grossisten und der Exporteure, letzter Monat. Die deutsche Wirtschaft wuchs kaum letztes Jahr. Nur ein 2,9-Prozent-Aufstieg in den Exporten verhinderte Europas größte Wirtschaft am Gleiten in Rezession. Exporte tragen einen ungefähr Third des Bruttoinlandsprodukts bei und die VEREINIGTEN STAATEN kaufen ein zehntes von Exporten Deutschlands. -- Matthew Miller im Berlin newsroom (49 30) 726 26 2809 oder an mtmiller@bloomberg.net. Herausgeber: Torday
 

geschmackloss

Geheimer Meister
11. Dezember 2002
384
@Hunble
übersetz deine texte besser nicht, auf englisch sind sie, glaube ich, für uns alle verständlicher als auf deutsch. da dieses Übersetzungsprogramm leider unverständliches deutsch ausgibt. :)
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
well however .. hunble i will not write my opinion to the primary discussion :wink: .. not this time :wink: .

but i want to say... by all our differences ... that you are somehwo like the salt in the soup.. sometimes to salty for my taste but never the less i am glad to have a real controvers discussion here with you ...

nearly noone here seriously tries to defend the us-goverment opinion.. i just can`t understand how someone at the world can support the us opinion... but you do and its ok in my eyes... its democracy... surly seldom practiced in the world.. but still working here with all its anger and discussion :wink: ....

so take it easy if we give you a bad whack from time to time :wink:
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Ist der Ruf des Euro wirklich schon so gut, dass die OPEC zu ihm wechselt?
Oder erkennt man da zunehmende Antiamerikanische Neigungen?

Halte ich für sehr bedenklich, da die USA immer noch -trotz ihrer undiplomatischen Außenpolitik-
die westliche Welt repräsentieren
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ich denke mal die usa haben sich zunehmend unbeliebt gemacht...

schließlich protestiert ein beträchtlicher teil der erdenbewohner gegen die usa... das schlägt sich wohl mit sicherheit auch in finanzpolitischen entscheidungen nieder...

ich hoffe es jedenfalls, denn finanzpolitik ist das einzige was den usa noch so richtig weh tun kann
 

geschmackloss

Geheimer Meister
11. Dezember 2002
384
den begriff westliche welt find ich irgendwie vollkommen schwachsinnig denn aus der sicht amerikas müsste china und russland die westliche welt sein
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Es gibt viele Begriffe, die nur noch benutzt werden, weil sie jeder kennt, nicht unbedingt weil sie richtig sind
aam, handy usw
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
oops sorry
aam = Angeborener automatischer Mechanismus
Wird aber auch für teilweise erlernte Verhaltensweisen benutzt
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
@ hunble

Hi Hunble!

Thanks for replying to my thread!

Well, it is good to see you laugh. We will see who laughs last! ;-)

As you were in the military, and you also have been to many theaters of crisis and war around the world, you should also be aware of how most of the people in the world used to view the US, as opposed to how they are starting to view the US now.

In this Gulf war, you have very little support from Arab governments and almost zero support from their populations!

If the US-friendly Arab regimes continue cooperating with the US in case of a new Iraq-war, they are at risk of being overthrown by their people!

The situation in the Far East (esp. China and Japan) is also starting to become critical for the US. China has announced to get rid of their US$-depot! More than 70% of the JApanese oppose the war!

America is being viewed more as a threat to global security than as a guarantor!

Since Nixon, the US$ is not backed by any hard value (like gold e.g.) anymore, it is just fiat money! And the institution that prints the money does not even belong to the American people or the government, it belongs to a private consortium of international banks: The owners of the Federal Reserve. They can create new US$ just by pushing a few buttons on a computer!!!

If world trade, or just the oil trade switches to Euro (which is the only currency right now that could take the role of the US$ at the moment) as the new currency of choice, can you imagine the results for your economy?

I agree that Saddam is a brutal dictator and that the Iraqi people would be much better off without his regime! But a war with innocent victims (nobody can estimate the number yet) and an American military regime is not the right alternative, and it is not a democratic or Christian way of acting either!

How can the US prevent the whole middle-east from going up in flames, if it stays on this war-path? Do you see any possibilities for that?

Your view on things may not always be shared by me, but it is always welcome!

Greetings and peace,

truth-searcher
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
@ SentByGod

LOL. Offensichtlich hast Du ohnehin schon verstanden, worum es in dem Artikel geht! :D

Dann ist das Übersetzen auch nicht mehr so wichtig!

Ist aber schon lesenswert!

Grüsse,

truth-searcher
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten