Winterfeier statt Weihnachtsfeier?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Manesse, 1. Dezember 2018.

  1. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Wenn es konkret um Weihnachten geht, das kann mir gestohlen bleiben. Aber der Wunsch, Religionen abzuschaffen, nicht. Ich muß akzeptieren, daß nicht Alle so sind wie ich, und für Dich gilt nichts anderes. Da wird gar nichts verdreht, und Deine Radikalität nervt nur noch. Es gab mal eine Zeit, da bist Du für Demokratie eingetreten. Lange ists her.
     
  2. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.087
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Bitte weise diese Anwürfe nach! Wo widerspreche ich denn bitte demokratischen Vorstellungen?
    Wo fordere ich etwas radikales? Wo möchte ich Religionen abschaffen?

    Demokartie und Religionsfreiheit halte ich für Werte die wir unbedingt verteidigen müssen.
    Ich muß Religionen nicht befürworten um dieses Recht anzuerkennen und ich kann mir sogar gleichzeitig wünschen das Religionen nach und nach verschwinden.

    Mich nervt das Du ausser dämlichen Beleidigungen einfach nichts gebacken bekommst wenn Du argumentativ mal wieder nicht weiter kommst.
     
    paisley und Popocatepetl gefällt das.
  3. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    bitte..
    So, und das reicht mir. Zur Demokratie gehört auch der Respekt vor Andersdenkenden. Ich wünsche noch viel Spaß beim Kulturkampf, das geht mich aber nichts an. Reg Dich schön auf, mach madig, was Du nicht verstehst, ich sage nichts mehr dazu. Bye.
     
  4. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.087
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Das ist meine Meinung über Religionen. Anders als religiöse Menschen verbinde ich damit aber weder Zwang noch Forderung. Du kannst weiter Deinen unsichtbaren Freund anbeten und das als Ausrede für Dein ganzes Leben nutzen. Das ist Dein Recht, so wie es mein Recht ist das als schwachsinning zu empfinden.

    Ferner reden wir von Weihnachten wohl einem der dekadentesten Feste die wir Menschen feiern. Da könnten wir ja sogar soweit gehen dem "religiösen Schwachsinn" sachliche Nachweise der Schwachsinnigkeit beizugeben. Angefangen beim angeblichen Geburtstag über die Anhäufung religiöser Durchmischungen bis zu den GOttesdiensten sehe ich da nicht mehr sehr viel was man nicht stark in Frage stellen kann.
     
  5. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    ...und mein Recht ist, eine sinnlose Unterhaltung abzubrechen. Ich hatte schon gesagt, daß ich von Weihnachten nichts halte, aber das merkst Du wohl gar nicht. Wie auch immer, für so ein Blech ist mir die Zeit zu schade.
     
  6. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.087
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich würde den Moderatoren auch nahe legen das sie Deine Anwürfe an mich in den Müll befördern wo sie hingehören. Mit sachlichem Austausch hat das ja alles nichts mehr zu tun.

    Dafür das Deine Zeit Dir zu schade ist schreibst Du aber oft das letzte Wort ...
     
    Sonsee gefällt das.
  7. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.653
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Solche Äußerungen hört man oft, aber ich kann da nur sagen: Speak for yourself. Bloß weil andere und die Medien Weihnachten zum Konsumfest machen, muss ich das nicht auch tun. Der Profifussball ist auch reiner Kommerz, aber das hindert mich nicht mit Kumpels am Sommerabend ganz entspannt ein bisschen zu kicken.

    In meiner Familie ist Weihnachten kein tumbes Konsumfest sondern tatsächlich ein besinnliches Familientreffen. Sicher gibt es Geschenke, aber das hält sich in Grenzen. Streit gibt es auch keinen, obwohl das in den Medien ja auch immer wieder behauptet wird.
    Interessanterweise sind wir eine sehr unchristliche Familie. Ich und meine Geschwister sind atheistisch erzogen und das Fest hat für uns auch keine religiöse Bedeutung, wohl aber die eines Brauchtumes.
     
    Ein wilder Jäger und Vercingetorix gefällt das.
  8. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    ...Davon verschwindet die Kommerzialisierung aber nicht. Ich feiere gar kein Weihnachten, beteilige mich also auch nicht am Konsumrummel, aber ich muß nur 100 m gehen, gleich im Supermarkt überfällt er mich. Alles auf Weihnachten getrimmt, und wenn der Anblick noch nicht reicht, tut es das jedes Jahr gleiche Gedudel...bis am 27.-danach werden die Schoko-Weihnachtsmänner gegen Schokohasen ausgetauscht, der Quatsch geht weiter. Natürlich muß man das nicht mitmachen, deswegen existiert es doch, ganz ungestört. Beide Feste haben nichts mehr mit ihrem Ursprung zu tun - degeneriert.
     
  9. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.653
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Deine Logik gilt dann aber auch umgekehrt: Solange es noch Leute gibt, die das Fest auf Nicht-Degenerierte Weise begehen, dann existiert das Fest auch noch auf die Nicht-Degenerierte Weise. Insofern verstehe ich die Relevanz der Existenz des kommerzialisierten Weihnachtens nicht - und warum dies ein Entscheidungskriterium sein soll, meine Lebensweise zu ändern.
    Und vor allem: Soll das heißen Du würdest Weihnachten eigentlich gerne auf die alte, nicht-degenerierte Weise begehen, aber weil es die kommerzialisierte Auswüchse gibt, lässt Du es ganz bleiben?
     
  10. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Wer sagt denn, daß Du Dein Leben ändern sollst? Das ist doch Deine Sache.
    Nein. Ich feiere Weihnachten nicht, das hat aber nichts mit dem Kommerz zu tun, und gäbe es ihn nicht, würde ich es auch nicht feiern. Ich bin kein Christ. Deswegen sehe ich aber dennoch ganz gut, was vor sich geht.
     
  11. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.896
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Das ist auch so ein Wort mit dem man eher vorsichtig umgehen sollte. Sicher hat der Handel irgendwann das Weihnachtsfest gekapert und in eine Art Konsumhölle verwandelt. Es gibt zwar von kirchlicher Seite dann immer mal wieder Proteste gegen den ganzen Kommerz (was natürlich auch verlogen ist bei dieser geldgeilen Bande), aber die freuen sich dann doch, wenn Weihnachten die Kirchen mal voll sind.

    Wir halten zu Weihnachten den Ball auch eher flach, wir haben nicht mal einen Baum und ich muss mein Haus auch nicht wie die Einflugschneise eines Flughafens dekorieren. Es gibt ein paar Geschenke, ein kleines Familientreffen und gut ist.
     
  12. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.087
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Woher willst Du nun wissen wie dtrainer und ich Weihnachten verbringen?

    Wir haben in der Familie alle christlichen Symbole aus dem Fest entfernt, ist ja netto nur die Krippe. Aber mit Kindern ist es schwer den Konsumterror aus der ganzen Sache heraus zu halten. Zum Glück gibt es bei uns in der Gemeinde einen schönen Weihnachtsmarkt an dem es wirklich noch handgemachtes aus unserem Dorf gibt und wo die Kinder sich frei tummeln können. Große Sauf- und Fress-Märkte meiden wir.

    Aber all das kann nicht verdecken wenn der Nachbar einem seine Besinnlichkeit laut vorblinkt und jeder Supermarkt und Radiosender "Last Christmas" rauf und runter dudelt bis man zum Axtmörder werden möchte.
     
  13. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.896
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Ich kenne wirklich niemanden, der das Lied noch hören kann. Radio 1 hat es letztes Jahr nach mehrfacher Ankündigung, damit man das Radio rechtzeitig ausmachen kann, einmal gespielt.
     
  14. almende

    almende Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.544
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    die Hörer von Radio 1 haben es gut - ich höre es .. dank meiner Arbeit ..
    in Dauerschleife im LEH .. seit dem 23.11 .. Hilfe :flennen:
     
  15. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.322
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Die Wintermitte zu feiern, weil es ab sofort wieder besser wird, ist halt etwas intellektueller. Für die patentierten Schnellmerker gibt es Ostern.

    Nachtrag: Mit dem Gejammer über den Konsumterror werde ich jetzt seit der Grundschulzeit genervt. Ich kenne keinen einzigen Supermarkt, in dem Weihnachtslieder gedudelt werden, wahrscheinlich besuche ich die falschen. Möglicherweise tun sie das bei real, da werden ja auch die gefühlte halbe Session die primitivsten und scheußlichsten Karnevalsschlager gespielt, und zwar immer nur eine Strophe. Einer der Gründe, weshalb ich da selten hingehe. Ich höre auch lieber Radio mit Anspruch als Dudelfunk, den ich ganzjährig schlimm finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
    Osterhase gefällt das.
  16. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    ...beruht auf einem Irrtum. Die Tage werden zwar langsam etwas länger, aber auch kälter. Der Kälteste Monat ist der Januar, manchmal der Februar, weil die Temperaturen dem Sonnenstand immer nachlaufen, so wie der heißeste Monat nicht der Juni ist, sondern oft der August, auch wenn die Tage dann schon kürzer sind.
    Der hiesige Supermarkt ist Nahkauf, Real gibt es hier nicht, wie auch keinen Aldi, Edeka oder was weiß ich sonst. Ich käme dem nur aus, mit einem Auto, das habe ich aber nicht mehr. Ja, das Gejammer gibt es schon lange. Den Kaufrausch auch.
     
  17. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.442
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Wenn man aber eher ein Fan des Lichts als der Temperatur ist, wird es mit der Wintersonnenwende besser. Ich persönlich bin zwar ein Fan von beidem, aber man feiert eben was man kriegen kann.
     
  18. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.087
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Mir ist auch eher ein Haufen Lichtsymbolik bekannt ... zu den Wärmesymbolen suche ich noch.
     
  19. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.322
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Ja. Außerdem schrieb ich ja, daß man bei dem Sonnwendgedöns ein wenig mehr mitdenken muß als bei der Schneeschmelze.
     
  20. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.653
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Da kann ich nur zustimmen. Der Weihnachts-Konsumterror-Hype ist zu einem gewissen Grad bereits selbst zum Brauchtum geworden und hat bei vielen Vertretern auch schon längst seine ursprüngliche Bedeutung verloren.
     

Diese Seite empfehlen