Wer oder was sollte die USA hindern,wenn sie sich Öl nehmen?

A

Anonymous

Gast
in einem anderen Thread kam die Diskussion wieder auf dieses Thema:(ich zitiere frei)

Die USA führten wieder Krieg(Afghanistan) nur um sich neue Ölquellen zu sichern

Nun meine Behauptung: Wer oder was sollte die USA daran hindern, sich Ölquellen durch offene millitärische Gewalt zu sichern? Also ganz konkret: Wenn die USA tatsächlich so sind,wie sie im Moment dargestellt werden-warum marschieren sie nicht im Golf ein und nehmen die Ölquellen in Besitz?
 

Lief2k

Geheimer Meister
Im Golf ein Gewässer ist! Aber mal ganz im Ernst was meinst du denn warum Bush jun. auch den Irak als Achse des Bösen bezeichnet. Und auch von einen Feldzug gegen das Böse sprach!?

Aber natürlich marschieren sie dort nicht sofort ein denn das könnte in demselben Desaster enden wie in Vietnam! Also sie er wohl frühestens im der nächsten kältern Jahreszeit zu schlagen. Denn im Sommer ist es zu Heiß im Panzer. (Da würden ja mehr durch Hitzschlag sterben als durch den "Feind")

Und warum haben sie es nicht schon im ersten Golfkrieg eingenommen?

Ganz einfach weil der Kreig nicht mehr durch die Amerikaniesche Bevölkerung getragen wurde (Golfkriegsyndrom)

mit freiheitlichen Grüssen Lief
 

Amrei

Geheimer Meister
mh mich regt diese arroganz der amis echt auf. Sollen die doch erstmal ihre Preise iN die höhe treiben, das auto teurer verkaufen, dass nicht schon jeder 16 Jähriger sein eigenes auto fahren kann! An die umwelt wird dort ja sowieso nicht gedacht, hauptsache sie kUtscheiren ihren hintern in nem auto herum!
Wenn mal irgendwann der wasserstoffmotor fabrikreif wäre dann sind sie nähmlich am Arsch, das gibts überall -> keine abzocke mehr, keine Kriege deswegen und vor allem keien unterdrückung und Ungleichheit mehr!


liebe Grüße
 
A

Anonymous

Gast
Sehr gut,jetzt kommen wir langsam zu etwas Konstruktivem. Hmmmm....
was wäre wohl,wenn alternative Antriebe schon seit sehr langem Realität sind,aber nicht auf den Markt kommen. WER hätte etwas DAGEGEN?

Was die Amis angeht-meiner Meinung nach sollte ein Schlag gegen den Irak jederzeit möglich sein. Wenn wir jetzt einfach mal der Prämisse folgen,daß die USA BÖSE sind-warum nutzen sie nicht ihr gesamtes,millitärisches Potential?
Inklusive biologischer Waffen-ein mutierter Grippevirus sollte die Ölquellen unangetastet lassen und ein entsprechender Impfstoff würde die Verluste auf amerikanischer Seite minimieren.

Nein....ich denke die Amerikaner sind nicht die Buhmänner-ich denke wir unterliegen im Moment einer extrem Anti-amerikanischer/jüdischen Zensur in den Medien.

Ich denke,die Welt ist komplexer als sie uns in den Medien vorgegaukelt wird.
 

Amrei

Geheimer Meister
Wenn wir jetzt einfach mal der Prämisse folgen,daß die USA BÖSE sind-warum nutzen sie nicht ihr gesamtes,millitärisches Potential?

---------------

mh es ist doch viel schöner als Opfer denn als täter dargestellt zu werden.

liebe Grüße
 

Turgor33

Großmeister
Ich hab mal noch vor dem 11.9 gehört, dass die USA den Taliban mit kriegerischen Mitteln gedroht hat falls diese einer US-Ölgesellschaft nicht freien Zugang zum bauen einer Ölpipeline gestatten.
Macht mich ganz schön wütend, dass nur weil ein paar (meiner Meinung nach verbödete) Amis mit ihren 2t schweren PKW's die durschnittlich 15-20l verbrauchen fahren müssen. Am besten find ich aber noch Leute die die Amis dann noch in Schutz nehmen (vielleicht sogar noch ne US-Flagge auf dem T-shirt - toll :evil: )
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
@ Turgor33

Du hast ganz Recht, in der India Times wurde z.B. in einem Artikel bereits im Sommer 2001 von der amerikanischen Regierung angekündigt, dass es Mitte Oktober zum militärischen Eingreifen der USA in Afghanistan kommen wird. Ist das nicht nicht ein Super-Zufall, dass das WTC-Attentat genau in den Zeitplan passt?

Und zum Thema verblödete Amis: Tja, grosse Leuchten des Wissens sind sind die Amerikaner wohl nicht! Aber wir sollten der Bevölkerung wenigstens zugutehalten, dass die ja schliesslich durch ihre Medien und ihre Bildungspolitik (wenn man das noch so nennen kann) schon so gehirngewaschen sind, dass die kaum noch ne echte Alternative haben.

Schuld ist die amerikanische Führungsriege, die privat mit immensen Summen in der Erdöl- und Rüstungsindustrie involviert ist. Und die züchten sich ihre Konsumentenlämmchen eben nach ihrem Geschmack.

Und das Tragen von Amerika-shirts in Europa wird sich bald erübrigen, wenn die Masse der Europäer merkt, was Amerika wirklich vorhat. In den amerikanischen Zukunftsstrategien spielen wir Europäer nämlich nicht mehr die Rolle der Verbündeten, sondern die der Konkurrenten!

Grüsse,
Truth-searcher
 

Amrei

Geheimer Meister
(vielleicht sogar noch ne US-Flagge auf dem T-shirt - toll )

------------------


mH das lässt sich leider nicht mehr vermeiden. auf jedem 4ten T-shirt findest du ne USA Flagge drauf (wehe es wär die Deutschlandfalgge..) selbst ich, die absolut gegen die einstellung und gegen de politik der Amis bin besitze 4 oder 5 T-shirts wo eine drauf ist, weil ich einfach nichts anderes finde (nicht jeder kann sich ein 25 euro shirt leisten..)


liebe Grüße
 

Lief2k

Geheimer Meister
Amrei schrieb:
(vielleicht sogar noch ne US-Flagge auf dem T-shirt - toll )

------------------


mH das lässt sich leider nicht mehr vermeiden. auf jedem 4ten T-shirt findest du ne USA Flagge drauf (wehe es wär die Deutschlandfalgge..) selbst ich, die absolut gegen die einstellung und gegen de politik der Amis bin besitze 4 oder 5 T-shirts wo eine drauf ist, weil ich einfach nichts anderes finde (nicht jeder kann sich ein 25 euro shirt leisten..)


liebe Grüße
Ja, ich habe auch 2 Schlafanzüge mit der US-Flagge . Aber glücklicherweise muss ich damit nicht durch die Stadt laufen. Ja und ich findes es mittlerweile auch schon komisch das man angemacht wird weil man unterandern einen Deutschlandflagge auf seinem T-Hemd hat wohl gemerkt in (schwarz-rot-gold)!

mit freiheitlichen Grüssen
 

zian

Geheimer Sekretär
ritter-des-lichts schrieb:
Was die Amis angeht-meiner Meinung nach sollte ein Schlag gegen den Irak jederzeit möglich sein. Wenn wir jetzt einfach mal der Prämisse folgen,daß die USA BÖSE sind-warum nutzen sie nicht ihr gesamtes,millitärisches Potential?
Inklusive biologischer Waffen-ein mutierter Grippevirus sollte die Ölquellen unangetastet lassen und ein entsprechender Impfstoff würde die Verluste auf amerikanischer Seite minimieren.
meinst du echt, das die amis danach noch immer von der weltgemeinschaft tragbar sind? das danach weiterhin alle die amis für toll halten? das sich die amis damit nicht isolieren würden?
ich würde mir ja wünschen, das sie etwas, wie das von dir angedeutete, mal machen würden. dann würde sich europa sicherlich endlich einmal von den usa distanzieren und damit den weg zu einer eigenen macht finden
 

Vanitas

Großmeister
Hallo
@ritter Des lichts

ich seh das ganz ähnlich

Ich denke,die Welt ist komplexer als sie uns in den Medien vorgegaukelt wird.
da liegt ne menge wahrheit drinn
aber mal ehrlich ich denke das den amis der krieg mit den afghanen, der bevorstehende kieg mit der achse des bösen wohl sehr gelegen kommt
Das die amis hinter dem öl her sind wissen wir alle
das dieser imperialstische teufel versucht unterschwellig die welt zu regeiren sollte auch klar sein (ich mein welches land kommt in unserer gesellschaft bewusst oder unbweusst so oft vor ??)

Ich denke würden sie einfach so einmarschieren würden sie grossen druck von der restlichen welt bekommen
deswegen glaube ich auch das da die amis noch dran schmieden werden
wie vermag ich nicht zu sagen ,jeder sol sich da sein eigenes bild machen
tatsache ist nur das wir alle ne menge grund zum spekulieren haben
und das denk ich sagt schon genung aus ,irgendwass haut net hin
und hoffentlich wird sich dieses anti.amerika zeugs bald aufhören,ich hasse dieses land mehr als nur irgednwas ,aber es ist extrem wieviele sich plötzlich berufen fühlen amerika zu hassen (mit ner cola in der hand und ner levis mit passenden nike an) und echt keinen dunst haben

das ist etwas was es den richten leuten die da drüber nach denken das ganze ungemein schwer macht , denn wer nimmt schon den jemanden wahr der ja eigentlich nur eine "phase" hat

die gesellschaft weiss wie sie sich schützt.....
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
truth-searcher schrieb:
In den amerikanischen Zukunftsstrategien spielen wir Europäer nämlich nicht mehr die Rolle der Verbündeten, sondern die der Konkurrenten!
Deshalb sollten wir uns endlich mal vereinigen.

Oder meint ihr, ein "Europa der Vaterländer" hätte Chancen, mit den USA zu konkurrieren?
Nein, hätte es nicht, hat es nicht, und wird es nicht haben.

Ich glaube, langsam weiss wirklich jeder, was ich dazu zu sagen habe. Ich sag's trotzdem immer wieder. :D:D:D:D:D
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
@ Tarvoc

Du hast völlig Recht!

Der Grund, warum Amerika so vorgeht ist unter anderem auch, weil die wissen, dass es zu einem Zusammenschluss von ganz Eurasien kommen wird. Europa und Russland nähern sich an, und genau so über den Shanghai-Vertrag Russland und China. Ein solches Eurasien würde den grössten Teil der Weltbevölkerung und fast alle Bodenschätze sein eigen nennen! Amerika wäre dann geopolitisch völlig an den Rand gedrängt.

Projekte wie die transeurasische Transportunion sind schon längst in Planung! Warum sind die Deutschen wohl so erpicht darauf, den Transrapid durchzusetzen? Weil eine Transportverbindung von Paris bis Shanghai geplant ist. Und wenn deutsche Firmen diesen Auftrag bekommen, geht es wirtschaftlich rapid nach oben! :wink:

Und unser erster Schritt hier muss natürlich sein:

EIN VEREINTES EUROPA !!!

Grüsse,
Truth-searcher
 

Lief2k

Geheimer Meister
truth-searcher schrieb:
Projekte wie die transeurasische Transportunion sind schon längst in Planung! Warum sind die Deutschen wohl so erpicht darauf, den Transrapid durchzusetzen? Weil eine Transportverbindung von Paris bis Shanghai geplant ist. Und wenn deutsche Firmen diesen Auftrag bekommen, geht es wirtschaftlich rapid nach oben! :wink:
Das geflällt mir: Denn nur so macht der Transrapie wirklich Sinn, denn auf Kurzstrecken lohnt sich der Transrapid wirtschaftlich keinsfalls!

mit freiheitlichen Grüssen lief
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
truth-searcher schrieb:
@ Tarvoc

Du hast völlig Recht!

Der Grund, warum Amerika so vorgeht ist unter anderem auch, weil die wissen, dass es zu einem Zusammenschluss von ganz Eurasien kommen wird. Europa und Russland nähern sich an, und genau so über den Shanghai-Vertrag Russland und China. Ein solches Eurasien würde den grössten Teil der Weltbevölkerung und fast alle Bodenschätze sein eigen nennen! Amerika wäre dann geopolitisch völlig an den Rand gedrängt.

Projekte wie die transeurasische Transportunion sind schon längst in Planung! Warum sind die Deutschen wohl so erpicht darauf, den Transrapid durchzusetzen? Weil eine Transportverbindung von Paris bis Shanghai geplant ist. Und wenn deutsche Firmen diesen Auftrag bekommen, geht es wirtschaftlich rapid nach oben! :wink:

Und unser erster Schritt hier muss natürlich sein:

EIN VEREINTES EUROPA !!!
Ich bin deiner Meinung. Aber dass sich Europa und Russland schon so weit angenähert haben, war mir unbekannt.

truth-searcher schrieb:
Und wenn deutsche Firmen diesen Auftrag bekommen, geht es wirtschaftlich rapid nach oben!
Hehe! Ich liebe Wortspiele.
 

Lief2k

Geheimer Meister
Übrigens: Wäre die Verbing Paris-München-Berlin-Warschau-Moskau nicht erstmal ein guter anfang! (Das Problem ist nur die Finanzierung, aber wenn er erst mal ein möglichkeit gefunden ist die zu finazieren. Braucht Effenberg gar nicht mehr sein Maul aufreissen!)

Aber sowohl Stoiber wie auch Schröder fehlt wohl der Mut zu einem solchen Projekt!

mit freiheitlichen Grüssen Lief
 
A

Anonymous

Gast
Hmmm...wenn wir uns Verbündete suchen,warum dann nicht den "großen Bruder" aus den USA? Nur aus geographischen Gründen nicht?
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
ritter-des-lichts schrieb:
Hmmm...wenn wir uns Verbündete suchen,warum dann nicht den "großen Bruder" aus den USA? Nur aus geographischen Gründen nicht?
Ähm, ging es hier nicht eigentlich darum, wie man die USA aufhalten könnte?
 
Oben Unten