Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

US SNIPER

shevegen

Geheimer Meister
30. April 2002
120
So, der Afroamerikaner wird sich in dem Prozess nun selber verteidigen.

Ok, es kann ja sein das er tatsächlich ein Massenmörder ist.

Ich gehe aber hier nicht auf diesen Fall ein.
Weiters nehme ich nun an, das er nicht der Schütze war.

Hier meine Überlegungen:

- Er ist schwarz und das passt wieder einmal wunderbar. Wer würde schon einen ... oh nein ZWEI weisse Sniper für bare Münze halten? Naja wenn es schwarze waren... denen kann man doch alles zutrauen. (KKK mag NRA, und die beiden waren schon immer Rassisten)
- Er war nicht alleine. (Ein Jugendlicher musste mit in die Schuldenfalle, damit abgelenkt wird von anderen Gedanken. Das kam des öfteren schon vor, auch in der Politik. Dem droht ja nun die Todesstrafe, der wurde vorher bewusst so ausgewählt.)
- Er bzw. der Jugendliche (????) soll aus dem Kofferraum die Personen erschossen haben. Ich würde in diesem Falle gerne die Obduktionsergebnisse betrachten, habe aber natürlich keine Einsicht, bin nit in den USA und bin auch nit irgendwas offizielles irgendwo mit irgendwas 'n an Einfluss.. ;/
- Eventuell (SEHR SPEKULATIV) wollte man sowieso mindestens eine dieser Personen, die erschossen wurden, beiseite räumen, vielleicht das 3 oder 4. Opfer. Die anderen waren dann halt Collateral Damage.


Ok gibt ja noch mehr Überlegungen.

Aber wer glaubt die offizielle Version und warum?
Und wer nicht?
 

shevegen

Geheimer Meister
30. April 2002
120
"Lee Boyd Malvo, 18, and John Allen Muhammad, 42, face charges relating to a spate of sniper attacks around the Washington DC area last October in which 10 people died and three were wounded. "
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/americas/3156940.stm

Ich vergass, der schwarze war ja ein Moslem, oder?

Passt ja wunderbar in das Bild der radikal-fanatischen und aggressiven Moslems. Früher waren die Russen böse, jetzt sind sie nett. Jetzt sind aber die Moslems böse..... :/ :\

"Defence lawyers had argued that the terrorism law under which Mr Muhammad is charged is written in such a manner that the maximum penalty should be life in prison. "

Ein Terrorismus Gesetz! Wie kann so etwas Verfassungskonform sein.
Das klingt mehr nach einem TerrorismusSTAAT!
Man kreiert ein Pearl Harbour Incident, und daraufhin ändert man ein paar Gesetze....

boah.




"http://www.blackcommentator.com/16_noi_pr.html"
After all, such abominable acts as the Oklahoma City bombing and even the John Kennedy assassination were first blamed on "black muslims."

PS: Kennedy wurde ebenfalls von Snipern erledigt, allerdings wahrscheinlich aufgrund Absicherungen nicht von 1 Single Sniper sondern von mehreren.
Und absolut NICHT von Lee Harvey Oswald.


Auch von der letzten URL, hehe:

"The Texas tower sniper, Charles Joseph Whitman, killed 16 and wounded 31 with the skills he learned as a U.S. Marine. He was a Cub Scout, a Boy Scout from a devout Roman Catholic family and a member of Sacred Heart Catholic Church. "

Hmm, kennt wer irgendwelche Religiösen Assoziationen in den USA; die eng mit der NRA und anderen Schiesswütigen Organisationen verbunden sind? (Bin sehr an Baptist Church interessiert.)


--------------------

OK, das wars, ich werde diesen Thread eröffnen, werde aber kein weiteres posting zu diesem Thema abgeben da ich nit meine Meinung verbreiten will, sondern von anderen Meinungen Informationen erhoffe :>
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Ahja, git es vieleicht die kleine Möglichkeit, daß es wirklich die Sniper waren?Irgendwie fehlt mir dieser Denkansatz hier völlig.
Vieleicht übersieht man ja in seine Paranoia manchmal, daß der Fall einfach genau so war wie er nun dargestellt wurde, ohne irgendwelche politische Verschwoerungen ?

Vieleich, aber nur vieleicht ist die Erde ja tätsächlich rund!?
Und vieleicht ist Herr Laden ja tätsächlich ein Terrorist!?
Und auch wenn es gewagt klingen sollte, vieleicht haben ja tatsächlich zwei Afroamerikaner einfach mal eine runde "Gott" spielen wollen!

MfG

Ring
 

Mertkurd

Geheimer Meister
11. Oktober 2003
104
Ring schrieb:
Ahja, git es vieleicht die kleine Möglichkeit, daß es wirklich die Sniper waren?Irgendwie fehlt mir dieser Denkansatz hier völlig.
Vieleicht übersieht man ja in seine Paranoia manchmal, daß der Fall einfach genau so war wie er nun dargestellt wurde, ohne irgendwelche politische Verschwoerungen ?

Vieleich, aber nur vieleicht ist die Erde ja tätsächlich rund!?
Und vieleicht ist Herr Laden ja tätsächlich ein Terrorist!?
Und auch wenn es gewagt klingen sollte, vieleicht haben ja tatsächlich zwei Afroamerikaner einfach mal eine runde "Gott" spielen wollen!

MfG

Ring
naja, ich halte es schon für realistisch. Man muss nur mal schauen, wieviel Blut die Amis in Afrika vergossen haben (kein eigenes Blut) und weitere nicht bewiesene Beschuldigungen (z.B. die Aidsfrage).
 

Axelay

Großmeister
18. November 2002
83
Ich weiß nicht, ob du dich mit Afrikanern auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Afrika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut rennen können, um vor den Löwen und Elefanten wegzulaufen. Ein bisschen Debilität schadet da nicht.
Für mich ist die Geschichte mit dem verrückten Afrikaner glaubwürdig, weil charakteristisch.
 

EddyEvil

Geselle
21. Oktober 2003
6
Ich denke, daß es sich in diesem Fall um einen "normalen" Krimminalfall handelt. Die Opfer waren zu "unwichtig" (jedenfalls von den zugänglichen Informationen her) als daß der Staat so etwas veranlaßt hätte.
Was aber auf eine staatlich gewünschte PR-Maßnahme schließen läßt, ist das sogenannate "Versagen" der Polizeikräfte. Das kann beeinflußt gewesen sein. Wäre aber andererseits auch wieder unlogisch, da der Staat dadurch mehrere Millionen Einnahmen verloren hat (viele Leute sind nicht mehr arbeiten gegangen, Schulen blieben geschlossen etc.).
Eine ganze Region lag nahezu lahm. Was aber der Staat jetzt für Nutzen daraus zu ziehen versucht, ist diesen Prozess in dem Staat zur Anklage zu bringen, in dem meines Wissens nur 2 Morde stattgefunden haben aber die Todesstrafe möglich ist. Desweiteren ist es logischerweise für den Staat ganz dienlich, daß es "Wieder mal "Schwarze" " waren. Mit der daraus entstehenden Publicity lenkt man von eigenen Problemen ab.
 

Wraith

Großmeister
2. April 2003
68
Axelay schrieb:
Ich weiß nicht, ob du dich mit Afrikanern auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Afrika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut rennen können, um vor den Löwen und Elefanten wegzulaufen. Ein bisschen Debilität schadet da nicht.
Für mich ist die Geschichte mit dem verrückten Afrikaner glaubwürdig, weil charakteristisch.
Ich weiß nicht, ob du dich mit den Weisen auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Europa/Nordamerika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut lügen/intrigieren/kriechen/und rennen können und es ist teilweise so kalt dass wohl dem einen oder anderen das Gehirn zufriert.

mfg
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
Ich weiß nicht, ob du dich mit Afrikanern auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Afrika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut rennen können, um vor den Löwen und Elefanten wegzulaufen. Ein bisschen Debilität schadet da nicht.
Für mich ist die Geschichte mit dem verrückten Afrikaner glaubwürdig, weil charakteristisch.
*räusper*hust*inquisitorwaltedeinesamtes*hust* :evil:
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Axelay hätt jez seine Zähne an Gaumen kleben wenn er den Spruch live in meiner Anwesenheit gebracht hätte. :evil:

braunes Gesocks kotzt mich ja so dermassen an
 

blur

Geheimer Meister
1. September 2003
251
Ich weiß nicht, ob du dich mit Afrikanern auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Afrika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut rennen können, um vor den Löwen und Elefanten wegzulaufen. Ein bisschen Debilität schadet da nicht.
Für mich ist die Geschichte mit dem verrückten Afrikaner glaubwürdig, weil charakteristisch.
Toller Kommentar! Und mit sowas werden dann alle anderen hier im Forum assoziiert. Super! :-/

Mich wundert es allerdings auch nicht wirklich, daß Afro-Amerikaner öfter durchdrehen als Weiße. Wenn man derart unterdrückt und benachteiligt wird, muß man ja fast austicken. Das hat aber mit verrückt oder nicht verrückt nichts zu tun.

MfG, blur
 

rorriM

Geheimer Meister
2. Juni 2003
175
blur schrieb:
Ich weiß nicht, ob du dich mit Afrikanern auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Afrika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut rennen können, um vor den Löwen und Elefanten wegzulaufen. Ein bisschen Debilität schadet da nicht.
Für mich ist die Geschichte mit dem verrückten Afrikaner glaubwürdig, weil charakteristisch.
Toller Kommentar! Und mit sowas werden dann alle anderen hier im Forum assoziiert. Super! :-/

Mich wundert es allerdings auch nicht wirklich, daß Afro-Amerikaner öfter durchdrehen als Weiße. Wenn man derart unterdrückt und benachteiligt wird, muß man ja fast austicken. Das hat aber mit verrückt oder nicht verrückt nichts zu tun.

MfG, blur
tun sie das denn? gerade serienkiller, sexualverbrecher und solche leute sind doch in den (aller)meisten fällen weiß. womit ich nicht sagen will, dass weiße schlechtere menschen als schwarze sind- denn guckt man nach afrika, sind auch da ständig irgendwelche schwarzen diktatoren, kriegsvernarrt oder was auch immer (die kennen es auch eben kaum anders da). und darüber werten, ob ein mensch mit gestörter weltanschauung, komischen perversionen oder ähnlichem, schlechter ist als ein 08/15-mensch will ich eh nicht. wollte eben einfach nur anmerken, dass schwarze nicht wirklich häufiger "richtig" durchdrehen als weiße.

und zu den snipern:

keine ahnung. ich glaube einfach mal der offiziellen version.. allein weil ich sie auch gerne glauben will, denn ich finde sie sehr spektakulär :twisted:
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
Axelay schrieb:
Ich weiß nicht, ob du dich mit Afrikanern auskennst, aber unter denen gibt es ziemlich viele Verrückte, also Leute, die wirklich nicht normal sind (und die man eigentlich wegsperren müsste).
Ich gehe davon aus, dass die evolutionären Bedingungen in Afrika nicht unbedingt den Verstand fördern. Da muss man halt gut rennen können, um vor den Löwen und Elefanten wegzulaufen. Ein bisschen Debilität schadet da nicht.
Für mich ist die Geschichte mit dem verrückten Afrikaner glaubwürdig, weil charakteristisch.

Ich hielt ja schon die Spekulationen von shevegen für haarsträubend, aber was hier vom Stapel gelassen wird spottet ja wohl jeder Beschreibung!!! Rassismus nierdigster Stufe - ich glaub bei Axelay haben auch nicht die besten Evolutionsfaktoren gewirkt...

edit:
Zu den Snipern: Ich glaube nicht, dass deine "Anhaltspunkte" auch nur annähernd ausreichen um die offizielle Version ins wanken zu bringen. Dass der Hauptäter schwarz und Moslem ist, ist natürlich ein scheiss Zufall, wenn die US-Administration Kontakte zu AlQuaeda unterstellt hätte wärs evtl. was anderes...
 
Oben Unten