Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

us auslegung der genfer konventionen/gefangene zensieren

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld protestierte im US-Fernsehsender CBS gegen die Ausstrahlung der Bilder und bezeichnete dies als Verletzung der Genfer Konventionen. Die Genfer Konvention zur Behandlung von Kriegsgefangenen verlangt in Artikel 13, dass Kriegsgefangene vor öffentlicher Neugier geschützt und nicht zur Schau gestellt werden dürfen. Vor zwei Tagen hatten US-Fernsehsender gefangen genommene irakische Soldaten mit hinter dem Kopf verschränkten Armen gezeigt.
ausserdem wäre da noch guantanamo beach zu erwähnen.

also echt .donald rumsfeld hat nicht das geringste recht über die genfer konventionen zu reden.
demnächst dürfen in den usa wohl keine tote mehr gezeigt werden ,damit die öffentlichkeit denkt der krieg ist klinisch.
 

Anti_2

Großmeister
18. Februar 2003
74
Dass sich in ein Völkerrechts widriger Krieg überhaupt einer auf die Genfer Konventionen beruft ist ein Witz und das es dann auch noch der jenige ist der zuerst dagegen verstoßen hat ist noch viel kaputter!
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
vielleicht hast du ja den bericht in der tagesschau auch gesehen, in dem der kommentar zu diesem statement rrrumsfelds entsprechend sarkastisch war.

ist doch wieder typisch, diese regierung, die sich über alle möglichen konventionen hinwegsetzt, schreit genau danach, wenns ihnen in den kram passt.

und die irakischen kriegsgefangenen, die ohne probleme gezeigt werden (übrigens nicht ausgelassen hinter dem stacheldraht tanzend aus freude über ihre befreier).

da zeigt sich wieder diese wirklich schwer zu ertragene doppelmoral der amerikaner...

>>demnächst dürfen in den usa wohl keine tote mehr gezeigt werden, damit die öffentlichkeit denkt der krieg ist klinisch.<<

die bilder der kriegsgefangenen und toten amerikaner wurden wohl von einem sender in den usa ein paar sekunden gezeigt.
dann wurde das material sofort vom sender genommen.
zum glück gibts internet, da können sich die leute trotzdem ihre informationen holen.
aber im fernsehen?
sense!

ausserdem wurde der sender al dschasira von einem us-general scharf dafür angegriffen, die bilder überhaupt veröffentlicht zu haben.
soviel zur pressefreiheit und was die us-regierung darunter versteht.
 

Anti_2

Großmeister
18. Februar 2003
74
Ja habe den Bericht in der Tagesschau auch gesehen. Aber irgendwie kann ich es manchmal einfach nicht glauben mit welcher Dreistigkeit die Regierung der Amis, Informationen verdreht und eine unglaublich Doppel Moral an den Tag legt, wenn ich die Sprüche von Bush und Co höre würde ich am liebsten mit dem Kopf gegen die Wand laufen! Warum weis ich nicht aber ich verspüre das dringende Bedürfnis dazu. Besonderst wenn Bush wieder mir seinem „ von Gott gewollt“ anfängt!
 
G

Guest

Gast
Anti_2 schrieb:
Ja habe den Bericht in der Tagesschau auch gesehen. Aber irgendwie kann ich es manchmal einfach nicht glauben mit welcher Dreistigkeit die Regierung der Amis, Informationen verdreht und eine unglaublich Doppel Moral an den Tag legt, wenn ich die Sprüche von Bush und Co höre würde ich am liebsten mit dem Kopf gegen die Wand laufen! Warum weis ich nicht aber ich verspüre das dringende Bedürfnis dazu. Besonderst wenn Bush wieder mir seinem „ von Gott gewollt“ anfängt!
Gott schützt doch America, darum sind sie doch etwas besseres als der Rest der Welt und können somit machen was Sie wollen.
 

Anti_2

Großmeister
18. Februar 2003
74
Sorry das hatte ich vergessen :lol:
Aber was mir dann sorgen macht, was ist wenn der Vatikan in einen Krieg die USA zieht :lol: auf welcher Seite steht Gott wohl dann?
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Aber was mir dann sorgen macht, was ist wenn der Vatikan in einen Krieg die USA zieht auf welcher Seite steht Gott wohl dann?
LOL

Naja, zumindest wissen wir, auf welcher Seite der Vatikan steht! Gegen den Krieg!

Und der vorgeschrieben Gruss im Judentum und Islam lautet "Frieden!" (Shalom/Salaam)

Sollen sich die Gläubigen der Welt in Zukunft mit "Shock and awe!" begrüssen?

Grüsse,
truth-searcher
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Auch ich verspüre in letzter Zeit häufig den archaischen Wunsch, mir meine Stirn mehrmals über eine sehr harte und scharfe Tischkante zu schlagen...............kurz vor ausführung allerdings, denke ich immer an ein altes Kiffersprichwort:

What goes around, comes around!......in diesem Sinne....

BYE BYE USA!!!!!!!...Rest in Pieces!

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

limpirium

Geselle
6. Februar 2003
45
Ich kann mich der vorherschenden Meinung dieses Threads nur anschließen.
Die Amerikaner setzen sich über geltendes Recht hinweg und berurfen sich dann wieder darauf gerade wie es ihnen passt.
Sieht das die amerikanische Bevölkerung eigentlich nicht, oder ist die Mehrheit dort drüben wirklich schon so vom Propagandageseier der Regierung und der Medien vernebelt?

Und die Sache mit Gott ist eigentlich auch ganz einfach, wenn man das mal von der anderen Seite sieht.
Die Amerikaner müssen sich nicht nach Gott richten, schließlich steht Amerika ja über Allem, also auch über Gott. Somit untersteht Gott dem Befehl der Amerikaner. So zumindest verstehe das, wenn Bush meint "mit Gottes Hilfe...". Für die Amerikaner gibt es doch keine Instanz die über ihnen stünde.

PAX

limpirium
 

Nomade

Großmeister
17. September 2002
59
limpirium schrieb:
Die Amerikaner müssen sich nicht nach Gott richten, schließlich steht Amerika ja über Allem, also auch über Gott. Somit untersteht Gott dem Befehl der Amerikaner. So zumindest verstehe das, wenn Bush meint "mit Gottes Hilfe..."...
Ich muss gerade unweigerlich an die Titanic denken: "Nicht mal Gott könnte dieses Schiff versenken". In diesem Sinne...

Aber wohl war. Mir ist im Augenblick auch nur noch nach Kopfschütteln zumute, wenn ich höre, wie die amerikanische "Freiheit" durch die Parole "Ausnahmeregelung" ersetzt wird. Freiheit zum Verdrehen des Rechts ist daraus geworden.
Dass die Amerikaner zum grössten Teil begeistert mit der Regierung ziehen ist sehr schlimm, aber so abwägig? Heute gibts TV. Da geht sowas schnell. Zum Glück gibt es einige Amerikaner, die sich noch trauen, das zu sagen, was sie denken. Auch wenn sie dafür leider teilweise Schmach in Kauf nehmen müssen.
Ich habe vor ein paar Jahren mal einen Bericht im TV gesehen über eine Lehrerin in US, die mit ihren Kindern ein "Experiment" machte. Sie erklärte ihren Schülern, alle dunkelhaarigen Kinder in der Klasse wären die Guten, alle blonden die Schlechten. Schon während der ersten Pause ging es los, dass die dunkelhaarigen ihren blonden Mitschülern das Leben zur Hölle machten. Das ging soweit bis einige unter Tränen in der Klasse sassen. Die Lehrerin klärte die "Sache" dann auf und erzählte ihnen die Geschichte aus der Nazizeit mit dem Fazit: "Wie Ihr seht, kann sowas überall passieren, nicht nur in Deutschland".
 

Midgaardslang

Geselle
11. November 2002
15
samhain schrieb:
.<<

die bilder der kriegsgefangenen und toten amerikaner wurden wohl von einem sender in den usa ein paar sekunden gezeigt.
dann wurde das material sofort vom sender genommen.
zum glück gibts internet, da können sich die leute trotzdem ihre informationen holen.
aber im fernsehen?
lol, du bist mir lustig, klar kann jeder das machen, aber jedes land auf der erde hat die bilder gesehen außer amerika, wo sie mal nicht gezeigt werden. aber, kein ami guckt sich die bilder im netz an oder macht sich die mühe danach zu suchen ! das glaubst du doch wohl selber nicht, bei der dort herrschenden dummheit
 

felixDahousecat

Geselle
25. März 2003
12
Genfer Konventionen

Es heißt die Soldaten werden gedemütigt...???
Was können die Iraker denn dafür wenn die Amis so unendlich dumm und ängstlich gucken. Dazu hat sie keiner gezwungen!!!!!!! :!:
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
captainfuture schrieb:
was ist das für ein bild ?
Ein Amerikaner, der in Afghanistan auf Afghanischer Seite gekämpft hat und in die Fänge der US-Armee geraten ist: John Walker! Soviel zur Genfer Konvention aus Amerikanischer Sicht.
 

biowolf

Geheimer Meister
29. Januar 2003
249
Hey,langsam solltet ihr euch mal die Genfer Konvention mal durchlesen :wink:

Als Kriegsgefangener gilt nur jemand,der eine Militäruniform des Gegners trägt,er soll seinen Namen,bzw seinen Rang nennen.Alle anderen,z.B Soldaten in Zivil,Partisanen,Terroristen werden nicht von der Genfer Konvention geschützt,man darf sie sogar an Ort und Stelle erschiessen.
Deshalb haben z.B die Briten ihre Spione im 2Wk,die sie in D abgeworfen haben so gekleidet:Oben Zivil,unten ihre brit.Uniformen

D.h die Taliban,Johnny Walker,irak.Soldaten in Zivil,etc werden nicht von der Genfer Kon geschützt !!!!!
Jeder Vergleich zwischen ihnen und den gefangenen Amis in Uniformen,die ihr Rang nennen,etc nicht korrekt(Kriegsgefangene!)

Es gibt keine inter.Vorschrift wie man mit Terroristen,etc umgehen soll,dass bleibt den Ländern überlassen.=z.B Guantanomo Bay
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
nein , biowulf. ein soldat ist doch nicht nur ein soldat wenn er eine uniform trägt.
und seit wann sind taliban denn terroristen.
z.b. war j. walker lindth mit den taliban und nicht mit al quaida.
ausserdem wurden sie im krieg mit afghanistan festgenommen und nicht bei einem terrorattentat.
du gehörst wohl auch zu denen die nur wegen n bisschen terror alles uminterpretieren wollen ?
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
ich muss mal biowolf recht geben....

soldaten sind menschen in uniform mit hoheitabzeichen...
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
>>Es gibt keine inter.Vorschrift wie man mit Terroristen,etc umgehen soll,dass bleibt den Ländern überlassen.=z.B Guantanomo Bay<<

ach, und weil die taliban keine uniformen hatten, darf man sie jetzt bis zum jüngsten tag festhalten, oder was?

gegen wen sind die usa in afghanistan denn vorgegangen, gegen eine horde von "Soldaten in Zivil,Partisanen,Terroristen"?

irgendwie 'n bißchen einfach, oder?

>>D.h die Taliban,Johnny Walker,irak.Soldaten in Zivil,etc werden nicht von der Genfer Kon geschützt !!!!! <<

also ich habe in den nachrichten sehr wohl irakische gefangene in unifom gesehen, aber naja, sind ja nur irakis, und nicht die scheinbar unbesiegbaren, voll in diesen "gerechten" krieg verwickelten amis.

schnallst du noch was?
hier wird eindeutig mit zweierlei maß gemessen.
und der aggressor versucht die regeln zu bestimmen...
 
Oben Unten