Sind wir alle Frühgeburten?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von ablit, 23. August 2002.

  1. ablit

    ablit Geheimer Meister

    Beiträge:
    133
    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Hab gestern ne obskure Geschichte gelesen die aber wohl autobiografische Züge hat.
    Werd das noch genauer recherchieren und diesen Beitrag vervollständigen, aber ihr könnt euch ja schon mal das Maul zerreißen.
    Innerhalb der Geschichte wird die Theorie aufgestellt das alle Menschen Frühgeburten sind.
    Im laufe seiner Entwicklung durchläuft der menschliche Fötus die verschiedenen Stadien der Evolution: Fisch, Amphibie, Säugetier, Primat, Mensch..... .
    Wenn der Mensch geboren wird bilden seine Schädelknochen noch keine feste, geschlossene Schale.
    Ein gewisser Prof. Meckel schließt daraus das die Entwicklung des Hirns bei der Geburt noch lange nicht abgeschlossen ist und durch die Geburt nach 9 Monaten vorzeitig unterbrochen wird.
    Ihr könnt euch denken was jetzt kommt. Der Doc entnimmt eine Schwangeren einen 3 Monate alten Fötus und velängert die Schwangerschaft, in einer künstlichen Plazenta, um mehrere Jahre.
    Jetzt kommt der Hammer. Das ganze spielt Anfang des 19.Jahrhunderts und die Akteure der Geschichte haben wohl wirklich gelebt.
    So das war es erst mal. Später mehr.

    ablit

    So erstmal ein par Daten
    Der Author der Geschichte: Rene Sussan
    Der Experimentator: Prof. Meckel (Universität Halle)
    Der Erbe der Theorie des Prof. Meckel: Ernst Haeckel
    Die Theorie: biogenetisches Grundgesetz
    Offizielle Geburt der Theorie: 1815
    Mutter des besagten Kindes: Claire Clairmont
    Vater: Lord Byron t 1824 wurde Albe' genannt
    Begleitender Arzt dr Patientin/Mutter: Dr. Polidori
    Datum der Entnahme des Fötus: Juli 1816
    Das Tagebuch des Dr. Polidori: Wurde 1912 veröffentlicht und befindet sich im Britisch Museum London (010854 df 47)
    "Geburt" des Kindes: Ende 1827
    Fähigkeiten des Kindes 1828: Neben außergewöhnlich gut entwickelten Sinnen (Nachtsicht usw.) konnte es Magnetismus wahrnehmen
    Das Kind: Wurde wenig später von Dr. Meckel ausgestzt um es vor dubiosen Verfolgern zu schützen. Später wurde es bekannt unter dem Namen Kaspar Hauser

    Wer Informationen zum Thema Kaspar Hauser hat möchte diese bitte hier posten.

    ablit
     
  2. Schattenspiegel

    Schattenspiegel Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    753
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ja, ablit das klingt sehr interessant.
    Berichte mal bitte noch mehr .

    stupy
     
  3. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    527
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Okay, jetzt bin ich neugierig.
    Weiter! Weiter! :D
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  4. Beskania

    Beskania Geheimer Meister

    Beiträge:
    124
    Registriert seit:
    14. August 2002
    Mehr wissen will!!! 8O
     
  5. Eireannach

    Eireannach Geheimer Meister

    Beiträge:
    333
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Phylogenese= Stammesgeschichliche Evolution

    Ontogenese= Individuelle Evolution


    Tja, durchaus möglich.
    Wenn man davon ausgeht, dass ganz kleine Kinder viel stärker mitr dem "Universum" (Gott) verbunden sind als wir und ihre INDIVIDUALITÄT erst im Laufe ihres Lebens entwickeln (wo sie akllen Umwelteinflüssen ausgesetzt sind), dann könnte eine geschütztere Umgebung durchaus unvorstellbare Auswirkungen haben.
    2 Dinge machen mich aber skeptisch:

    1. Wie immer das Reinpfuschen der Menschen in Dinge, die sie aus ihrer begrenzten Sichtweise nicht überblicken können.

    2. Entwicklung geschieht immer nur durch actio-reactio, wenn ein Kind nix erlebt, dann lernt es auch nix (was immer unser Lernziel ist).
     
  6. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ich kann mir das sehr gut vorstellen aber:

    Wenn wir jetzt alle "Frühgeburten" sind, hat sich das vielleicht im Laufe der Evolution zurückentwickelt! Und warum? Weil es wahrscheinlich nichts gebracht hat, ein paar Jahre länger im Mutterleib zu bleiben! Die Natur hat bemerkt das es überflüssig ist und hat den Menschen sozusagen geupdatet und diese lange Ladephase verkürzt :wink:

    Oder irgendjemand anderes hat diese kleine Veränderung hervorgerufen und das aus einem ganz bestimmten Grund ... ?!?
     
  7. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Moin...

    Hmmm... meines Wissens nach wäre mit schon fester, geschlossener Schädeldecke eine "normale" Geburt gar nicht möglich.

    Und nach dieser Theorie müssten ja alle Spätgeburten...öhhh... "hirnmäßig leistungsfähiger" sein, als Normal- oder Frühgeborene.
    Na, ich weiss nicht...

    Bin aber sehr gespannt auf mehr Infos!

    Beste Grüße.......
     
  8. CamiloCienfuegos

    CamiloCienfuegos Geheimer Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Eben. Die Masse ist zwar weich wie Butter aber geschlossen ... Gott, hätte die n Leck würde die Hirnflüssigkeit doch auslaufen, das wär' ne Sauerei ... :wink:
     
  9. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Hehe ich bin drei wochen zu "spät" angekommen... (Fühle mich aber nicht besonders anders...)
     
  10. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.677
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hmm wenn ich mir das so durchlese ... dann könnte ich auch behaupten das wir alle Inzuchtprodukte sind. Sollte man von Adam und Eva ausgehen oder von sonstwo.

    Im Bezug auf "alles" Frühgeburten ... Hmm, ist das nicht bei den Meisten Säugetieren so das die frisch Geborenen dann Frühgeburten sind?
    GreetZ
     
  11. starbug

    starbug Geheimer Meister

    Beiträge:
    242
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @abbadon:
    hm.. hab mir immer schon gedacht, dass mit dir etwas nicht ganz in ordnung ist.. :lol:
    jetzt wissen wir ja, warum du so seltsam bist ;)

    thema: sehr interessant (was eireannach schrieb z.b.)
    bin gespannt wie´s weitergeht :)

    mfg
    starbug :p
     
  12. gon_freaks

    gon_freaks Geselle

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    11. August 2002
    Es stimmt. Wir alle sind Frühgeburten. Denn wenn wir geboren werden sind wir noch nicht voll entwickelt. Lediglich die Lebenswichtigen Organe(Herz, Leber, Niere) sind voll ausgeprägt. Würden wir solange im Körper der Mutter bleiben bis wir "fertig" wären, würden wir nicht mehr durch die Beckenknochen passen.
     
  13. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Im Lauf seiner Entwicklung durchläuft der Fötus die Stammesgeschichte nur Ansatzweise Er bildet keine vollständigen Kiemen aus etc.

    Was du beschreibst wird bei Goetz "Menschenbild der Biologie" ausführlich besprochen. Da der Mensch in seiner Geburtsform alleine nicht lebensfähig ist, geht man davon aus, dass er zu früh geboren wurde. Goetz geht von einer Schwangerschaftszeit von 21 - 23 Monaten aus bis der Mensch sich zum Nestflüchter entwickelt hätte. Da er jedoch dann viel zu groß wäre, um durch den Geburtskanal zu passen, entwickelt sich das Gehirn erst so richtig nach der Geburt. Die Knochen verhärten auch erst später.
     
  14. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.677
    Registriert seit:
    10. April 2002
    23 monate? 8O


    sorry für den spam aber es muss sein! :twisted:

    GreetZ
     
  15. Laurin

    Laurin Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    602
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also...ich als frau bin wirklich sehr dankbar, dass die schädeldecke nicht geschlossen ist, wenn man überlegt, das neugeborene einen kopfumfang von 35-40, mal mehr, mal weniger cm haben(JA NEHMT DAS MAßBAND RUHIG ZUR HAND!!!)

    dazu kommt dass son kind im 9. monat so ziemlich jedes organ und gedärm der frau eioquetscht, dass es nur kriegen kann, jeder weitere monat, wäre die hölle und dann irgnendwann sicherlich auch lebensbedrohend für die frau....


    aber von der geschichte her natürlich ganz nett....
    erstaunlich is nur, ich hab irgendwann letztens nen bericht über gen medizin etc gesehen, und da hatten die 8 wochen alte kuh föten auf ihren sizier tischen liegen...und die sahen da schon komplett wie ne kuh aus....

    warum durchleben wir so viele stadien???sehen erst in den letzten paar monaten annähernd wie ein mensch aus...mh?
    ich weiss es nicht, aber mehr wie neuen monate---neeee das kommt mikr gar nicht in die tüte!!!!



    Laurin
     
  16. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    die entwicklung des gehirns ist niemals abgeschlossen. ist wie bei KI - oder besser: die haben von den gehirnen abgekuckt.. aber egal.
    solange wir leben, solange entwickeln wir uns weiter.

    liebe grüsse
     
  17. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Moin...

    @ Zauberweib

    Sorry, da liegst Du daneben...

    Quelle: GEO 8/2002


    Beste Grüße.......
     
  18. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Starbug

    Seltsam... Ich... Inwiefern? Das PN mir mal :wink:
     
  19. dkR

    dkR Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.142
    Registriert seit:
    10. April 2002
    23 Monate bis ein dann neugeborenes Kind in der Lage wäre sich koordiniert zu Bewegen und vor Feinden zu Fliehen.
     
  20. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hm... ab wann fängt denn das an? ich hab mal irgendwo gelesen, dass der "verfall" des körpers mit ende 20, also kurz vor 30 anfängt.
    weiss da wer was genaueres?

    ich denke aber, mit fortschreitendem alter und gewonnenen erkenntnissen fasst man mehr zusammenhänge, blickt einfach mehr durch. und trainiert so das gehirn doch mit. es ist ein muskel, der trainiert werden kann. behaupten jedenfalls die typen, die die gehirnjogging und co. bücher rausbirngen...?

    wow, ich sag jetzt einfach mal, ich hab mich da geirrt, was die hardware angeht... aber so ganz stimmts mE dennoch nicht, dass ab dem tag X alles abwärts geht. kommt aufs training an, würde ich sagen?
    und der geist selber, der bleibt ja... ?

    und das in aller früh... :-)

    liebe grüsse
     

Diese Seite empfehlen