Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Sind Erde, Sonne, Mond und Sterne Lebewesen?

kalsoom

Geheimer Meister
6. Juli 2002
189
Mich beschäftigt schon lange die Frage, ob die Erde nicht doch
selber ein Lebewesen ist und wir nur die Pilze oder Bakterien,
die auf ihr hausen und ihr zwischendurch schlimme Krankheiten
zufügen.
Die Sonne z.B. ist Bühne für äußert komplexe, rhytmische Muster e
elektromagnetischer Aktivität. Wenn unser Bewußtsein mit solchen
komplexen Mustern in Zusammenhang steht , warum sollte die Sonne
dann kein Bewußtsein haben. Die Sonne könnte denken.
Was meint ihr dazu?
 

kampfschaf

Geselle
2. September 2002
10
Ich glaube Du hättest mal vor 200 Jahren leben sollen, dann hättest Du damit eventuell erfolg.

Ich halte das nicht für Möglich, denn nach der Wissenschaft ist es erwiesen, wie Planetensysteme und Galaxien funktionieren.

Sorry
Kampfschaf
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
klar sind sie eigene lebenwesen. für eine bakterie ist der mensch (oder ein tier) doch auch nix anderes als der planet, auf dem sie lebt.

liebe grüsse
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
andererseits würde ich sagen ist so ein planetensystem an und für sich auch schon wieder ein lebewesen...

genauso wie im größeren sinn das universum selbst ein lebewesen ist, dass sich aus vielen seperaten entitäten zusammensetzt
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
hab ich auch schon häufiger drüber nachgedacht...ob wir nich in echt nur bakterien im after von einem riesen urviech sind. oda so. kein scherz!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ja richtig... bildlich schon irgendwo... ich mein wir sind wohl eher so was wie bewohner auf ner art atom oder so.. dass dann vielleicht ein bakterium im arsch des urviechs bildet... aber ansonsten ist das schon auch mein gedanke
 

Staatsfeind

Geselle
26. August 2002
21
ok frage falls planeten... für euch lebewesen sind ist für euch dann jegliche art von masse ein lebewesen also auch die luft die wir atmen??? ich glaube nicht lebewesen unterscheiden sich von masse darin dass sie anpassungsfähig sind und in der lage sind sich vortzupflanzen!!! also sollten wir uns bevor wir solche fragen stellen zu erst mal die definition (für euch od. im auge der wissenschaft) von lebewesen klar machen!!!!

have a nice day
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Staatsfeind schrieb:
ok frage falls planeten... für euch lebewesen sind ist für euch dann jegliche art von masse ein lebewesen also auch die luft die wir atmen??? ich glaube nicht lebewesen unterscheiden sich von masse darin dass sie anpassungsfähig sind und in der lage sind sich vortzupflanzen!!! also sollten wir uns bevor wir solche fragen stellen zu erst mal die definition (für euch od. im auge der wissenschaft) von lebewesen klar machen!!!!

have a nice day
ich denke reproduktion ist nicht unbedingt ein absolut entscheidendes merkmal von leben.... ich würde eher variation und rythmus als kriterien für die fundamentalsten formen von "leben" ansehen.. auf atomarer ebene haben wir auf jedenfall mehr oder weniger rythmische bewegung und systemische eigenschaften... wir haben außerdem reaktionen auf gewissen reize... quantensysteme verändern sich und passen sich an bis hin zu einem punkt, an dem das system nicht mehr kompensieren kann und auf eine ganz neue stufe springt....

vielleicht ist schon der begriff lebewesen einfach ein problem...

ist ein lebewesen etwas anderes als ein meterielles system, dass zu emergent dynamischen aktionen fähig ist?

viren gelten nicht als lebewesen, weil sie nicht atmen.. dennoch agieren viren ziemlich komplex und erstaunlicherweise sogar kollektiv....
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
Staatsfeind: bei der definition von leben, mach ichs mir leicht:

- bewegung ist leben (alles was sich bewegt, lebt) !

diesen haufen leben unterteile ich dann, in mir erkennbare "lebensgruppen": ne zelle, mehrer zellen im verbund (mensch), mehrere menschen, im verbund ... usw.

das mit fortpflanzung ist auch definitionsbedürftig. ich wuerde z.b. sagen, dass sich luft über die lebensform "Baum" "fortpflanzt". Ebenso, wie der Mann sich nur mit einer Frau fortpflanzen kann.

Information ist für mich z.b. auch eine Lebensform.

- QuadWord
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
eine anspielung auf die theorie von den memen?

kleinste informationelle einheiten, die sich ähnlich wie gene durch die körper der "lebewesen", durch die hirne und handlungen der informationsverarbeitenden einheiten fortpflanzen und mutieren?

hatte da mal ein ziemlich spannendes buch.. weiß nur nicht mehr wie der kerl heißt, der das ding geschrieben hat....
 

Staatsfeind

Geselle
26. August 2002
21
nun ja ich würde nicht umbedingt etwas das sich bewegt gleich als leben bezeichnen!!! bewegungen weden durch energie erzeugt das heißt ich würde eher unterscheiden wodurch die bewegung hervorgerufen wird von einem fremdkörper oder von dem objekt selbst!!! gut andere überlegung würdet ihr atome bzw molekühle als lebende substanzen bzw masse bezeichnen?
 

ablit

Geheimer Meister
24. Juni 2002
133
@ kalsomm
Lebende Planeten und Himmelskörper hm...!?
Ist dir die hohle Erde Theorie bekannt nach der es am Nord und am Südpol gigantische Löcher zum Erdinnern gibt?
Manche Verfechter dieser Theorie behaupten das diese Löcher sowas wie Atemlöcher des Planeten Erde sind. Weiterhin wird behauptet das alle Planeten und Sterne hohl sind.
Ich weiß diese Adresse wurde hier schon oft gepostet. Trotzdem nochmal in diesem Zusammenhang:
www.hohle-erde.de

ablit
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Staatsfeind schrieb:
nun ja ich würde nicht umbedingt etwas das sich bewegt gleich als leben bezeichnen!!! bewegungen weden durch energie erzeugt das heißt ich würde eher unterscheiden wodurch die bewegung hervorgerufen wird von einem fremdkörper oder von dem objekt selbst!!! gut andere überlegung würdet ihr atome bzw molekühle als lebende substanzen bzw masse bezeichnen?
nun... ich würde sagen, dass molekülke bzw. atomare und subatomare systeme bewußtsen haben können..

ich würde das nicht unbedingt als "leben" bezeichnen, weil "leben" eben ein relativ schwammiger begriff ist... finde ich....

die frage also, ob quantensysteme zu willentlichen aktionen fähig sind.. ja ich denke schon... allerdings ist aktion immer auch reaktion finde ich... also... motiviert durch die aktionen von externen objekten... auch bei uns menschen ist das ja letztlich so.. unsere antriebe kommen ja auch letztlich immer wieder von außen und werden dann im inneren übersetzt und sozusagen in eine taskliste gesteckt...

@ablit

mit der hohlwelttheorie hab ich mich noch nicht all zu exakt auseinander gesetzt.. ich werd mir das mal genauer ansehen....
 

kalsoom

Geheimer Meister
6. Juli 2002
189
Rupert Sheldrake sagt:
Statt unsere Aufmerksamkeit auf biologische Organismen,wie uns selbst
zu fixieren,könnten wir die Möglichkeit erforschen,dass Planeten,Sterne,
Galaxien selbst eine Art Bewusstsein haben.Alle Sterne können eine menthale Tätigkeit,ein Leben,eine mit ihnen verbundene Intelligenz
haben.

Danke Rupert R. Sheldrake,wir sind nicht mehr allein mit unserer
Meinung.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ach ja der rupert und seine morphogenetischen felder :wink:

ein unorthodoxer wissenschaftler aber er hat unglaublich spannende denkansätze....
 

Staatsfeind

Geselle
26. August 2002
21
nun ja ob nun planeten sonnen galaxien... lebende organismen sind darüber können wir nun mal nur spekulieren! zu der sache das atome/moleküle einem art trieb verfallen nun ja bekanntlich haben alle atome/moleküle den trieb/drang möglichst wenig energie zu besitzen ob dies nun auf eine art wille zurückzuführen ist bleibt wohl fraglich soweit will ich nun nicht gehn weil ich es schlichtweg nicht weiß! um nochmal auf das erste zurückzukommen ich denke dass wir so wenig über dass universum wissen und soviel nicht bekannt ist dass es im bereich des möglichen liegt dass planeten etc. lebende organismen sind!
 

kalsoom

Geheimer Meister
6. Juli 2002
189
Staatsfeind!

Hast du schon mal überlegt, was alles in dir lebt?
Vielleicht bist du ja eine Erde für deine Bewohner, die dich ewt.
krank machen und die Außerirdischen, die auf dir landen in Form
von krankmachenden Viren, Bakterien und Keimen.
 

Staatsfeind

Geselle
26. August 2002
21
natürlich ist es im bereich des möglichen!!! alles ist relativ! ich hab ja auch nur gesagt dass wir wenig wissen und dass viel im bereich des möglichen liegt!!!!
 
Oben Unten