Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien.

allbach

Geselle
29. September 2018
20
Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien.

Die haben ihre Gefangenen immer wieder hier auf der Erde ausgesetzt, sie wurden von Außerirdischen auf unserem Planeten verbannt.
Er ist ein Gefängnisplanet, der benutzt wurde, als unsere Vorfahren vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert wurden. Der Grund war, die intergalaktische Ausbreitung von Geisteskrankheiten,
Verbrechen, Mord und Vergewaltigungen zu isolieren.
Das gleiche Verhalten und die gleichen psychischen Erkrankungen, die die Menschen heute noch aufweisen.
Ebenso haben wir unseren Planeten schon halbwegs zerstört, wenige kümmern sich um Umweltschutz, die Hälfte der Wälder sind schon abgeholzt. Die Chinesen haben eine Maschine, mit der sie in einer Minute 180 Bäume fällen können. Wir werfen alles Meer, Atommüll und hochgiftige Chemikalien Kriege, brutale Tierquälereien und Stierkämpfe sind an der Tagesordnung.
Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Hominide Affen sehr lange auf diesem Planeten gelebt haben, bei unseren Spezies Homo Sapiens war das nicht so. Dies liegt daran, dass sich die Menschen nicht auf der
Erde entwickelt haben, sondern hier ausgesetzt wurden. Deshalb haben wir auch so viele chronische Krankheiten, die hier auf der Erde nicht behandelt werden können. Es könnte auch sein, dass die die Sträflinge Pandemie, die Pest, die Seuchen bei Mensch und Tier eingeschleppt haben.
Haben wir deshalb hier auf dieser Welt so viele Sprachen?
Entgegen dem weit verbreiteten Missverständnis haben sich die Menschen auf der Erde nicht weiterentwickelt. Wir sind alle Außerirdische aus dem Weltraum, Gefangene auf der Erde, sonst hätten wir ein Fell, sagt Dr. Silver.
Deshalb sind wir alle so programmiert, dass wir fähig wären, Gräueltaten Morden, Foltern, Stehlen, Lügen, Hassen und vieles mehr, zu begehen, weil wir von Verbrechern abstammen. Und genau deshalb kommt es dann zu solchen, zum himmelschreienden Gräueltaten.

Tiere ernähren sich von Pflanzen.

Die Ameisen ernähren sich von Blattläusen, sie halten sie gefangen und melken sie.

Wir Menschen halten Kühe gefangen und melken sie, und schlachten sie dann, und viele andere Tiere auch.

Der Gott Jahwe, an den wir glauben, sollen, wie ernährt der sich? Vom Geruch von tierischem Blut.

Zum Zmorge: ein Schaf. (4.Mose 28.)

* 281Und der HERR redete mit Mose und sprach:
2Gebiete den Israeliten und sprich zu ihnen: Ihr sollt Acht haben, dass ihr zur rechten Zeit meine Opfergaben darbringt, meine Feueropferspeise mir zum lieblichen Geruch.
3Und sprich zu ihnen: Dies sind die Feueropfer, die ihr dem HERRN opfern sollt: einjährige Schafe, die ohne Fehler sind, täglich zwei zum täglichen Brandopfer,
4ein Schaf am Morgen, das andere gegen Abend;
5dazu ein zehntel Scheffel feinstes Mehl zum Speisopfer, mit Öl vermengt, das gestoßen ist, eine vierte Kanne.





Wie ernähren sich die Alienriesen?





In 4 Moses 13.33 heißt es:



„Wir sahen dort auch Riesen, Söhne Enaks aus dem Riesengeschlecht, und wir waren in unseren Augen wie Heuschrecken, und ebenso waren wir auch in ihren Augen!“ (Anunnaki, Enaks, Anaks)


Diese Riesen, ernähren sich von Menschen-oder auch von Tierblut, auch unsichtbar.





Wenn Menschen scheu oder Tiere gestresst werden, so wird Adrenanil frei gesetzt, diesen Geruch vom Blut müssen die Alien-Riesen einatmen.





Diese Alien sorgen dafür, dass immer wieder Kriege, entstehen, damit Blut fließt. Deshalb halten sie uns hier auf diesem Planeten gefangen (gezüchtet.) Der Holocaust war auch ein gefundenes Fressen für die Alien, die halten sich hier auf der Erde Statthalter, das sind unsere Staatsoberhäupter.
Wer hat sich noch nie gefragt, wozu wir auf diesem Planet sind, wo alles drunter und drüber geht, eben um den Göttern zu dienen. Wir mussten denen die Opfertiere züchten und zubereiten.



Man denke auch an die endlosen qualvollen Tieropfer, die die Juden ihrem Gott Jahwe darbrachten. Bei einer Tempel einweihung sogar zweiundzwanzig tausend Ochsen und hundertzwanzigtausend Schafe. (2 Chronik 7).


Die Bücher Moses sind voll von solch blutigen Opferszenen. Auch die Moslems opfern oder schächten noch heute in Mekka für Allah ein paar Tausend Schafe und Rinder.

Und wozu soll das gut sein? Steht auch hier schwarz auf weiß im 2. Buch Mose 29,18: „Als Noah auf der gereinigten Erde Brandopfer darbrachte, roch der Herr den Geruch der Beruhigung“.Das Brandopfer ist ihm ein lieblicher Wohlgeruch, das ist an mehreren Stellen zu lesen.





Die Existenz der Götter wird in 5.Mose 1.17 bestätigt, ''ich bin der Gott aller Götter'
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.897

5. Mose 1:17​

Keine Person sollt ihr im Gericht ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen, und vor niemandes Person euch scheuen; denn das Gerichtamt ist Gottes. Wird aber euch eine Sache zu hart sein, die lasset an mich gelangen, daß ich sie höre.
 

William Morris

Ritter Rosenkreuzer
4. Mai 2015
2.766
Schöne Idee, aber für einen Gefängnisplaneten suchen wir normalerweise Planeten aus, die dem Leben der Sträflinge komplett widersprechen. Spezies die es etwas kühler mögen, werden auf vulkanisch hochaktive Planeten ausgesetzt und Spezies, die es wärmer mögen, auf diversen Eisplaneten wie Hoth.

Die Erde war viel zu angenehm für einen Strafplaneten, kann man in jedem intergalaktischen Reiseführer nachlesen. Macht natürlich wieder keiner.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.039
Schöne Idee, aber für einen Gefängnisplaneten suchen wir normalerweise Planeten aus, die dem Leben der Sträflinge komplett widersprechen. Spezies die es etwas kühler mögen, werden auf vulkanisch hochaktive Planeten ausgesetzt und Spezies, die es wärmer mögen, auf diversen Eisplaneten wie Hoth.

Die Erde war viel zu angenehm für einen Strafplaneten, kann man in jedem intergalaktischen Reiseführer nachlesen. Macht natürlich wieder keiner.

Man Sollte eine Weide auch nicht für ein Gefängnis halten.
 

MatScientist

Ritter vom Osten und Westen
21. März 2014
2.426
Axel Stoll ist zurück😂

also ausgesetzt aha. Das heißt dass es auf anderen Planeten genau dieselben Arschgeigen wie uns gibt. Na bravo.

Bisher dacht ich die gängige Theorie wäre dass grey aliens Affen DNA verändert haben
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.039
Axel Stoll ist zurück😂

also ausgesetzt aha. Das heißt dass es auf anderen Planeten genau dieselben Arschgeigen wie uns gibt. Na bravo.

Bisher dacht ich die gängige Theorie wäre dass grey aliens Affen DNA verändert haben

Nö. Alle Schriften die uns in Plesk (älteste bekannte Aliensprache) vorliegen, legen was anderes nahe.
 

Magister 99°

Großmeister
13. Juli 2021
89
Ob nun die Erde wirklich ein Gefängnisplanet von Außerirdischen ist lässt sich so wahrscheinlich nicht nachweisen doch in einigen Mysterien Traditionen wird der Planet Erde tatsächlich als eine Art Gefängnis dargestellt. Während meines Kabbalah Studiums habe ich zum Beispiel gelernt dass die Geschichte von Moses und dem Auszug aus Mizraim gleichzeitig eine symbolische Bedeutung hat. Moses steht hier für eine Art spirituellen Führer, während das Auserwählte Volk für die Menschheit steht , Mizraim oder Ägyptenland steht für die Erde und die materielle Welt , der Pharao steht für die weltlichen Herrscher . Die Geschichte soll verdeutlichen dass die Menschen ein Spielball der materiellen Welt sind und sich ihren weltlichen Herrschern unterordnen müssen . Der Auszug aus Mizraim ist die Reise und der Aufstieg in die höheren Ebenen und Welten . Unterwegs schaffen aber nicht alle diesen Aufstieg da einige zweifeln und sich vom eigentlichen Weg abwenden. Das gelobte Land oder Israel soll hier für die höchste Kabbalistische Welt stehen. So gesehen ist es nicht falsch die Erde als eine Art materielles Gefängnis zu betrachten.
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.226
Bisher dacht ich die gängige Theorie wäre dass grey aliens Affen DNA verändert haben
Nur mal angenommen AI (AußerIrdische) hätten unsere DNA verändert:
Wie lange hat der Veränderungsprozes (Prozedur/Vorgang) gedauert?
Wurde die DNA sofort = auf einem Schlag verändert? Oder:
Wurde die Veränderung so bewirkt, dass sich die DNA schleichend u. unmerlich verändert?

Wer weiß, vielleicht sind die außerirdischen Grauen unsere C-Geimpften in der Zukunft?,....die gelernt haben in der Zeit zu reisen....
 

Zerch

Groß-Pontifex
10. April 2002
2.813
Existenz ist die Hölle, und der Tot wird keine endliche Erlösung sein.
"Tod" sollte es richtigerweise heißen.

Gefangen im Körper, gefangen im existenziellen Kreislauf, gefangen auf einem Planeten, gefangen im Universum, gefangen im Exouniversum.
Existenz ist Abhängigkeit um seiner selbst Willen, in Gefangenschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten