Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Seit ihr noch stolz Deutsche zu sein

hardcore

Geheimer Meister
10. April 2002
266
warum wird eigentlich immer von stolz geredet, wenn man über seine nationalität spricht?
ich würde es ganz anders ausdrücken: ich liebe mein land, und ich bin froh, daß ich deutscher bin.
aber stolz? ich kann ja nix dafür, daß ich das glück hatte, hier geboren zu werden, d.h. ich habe dafür gar keine leistung erbracht. stolz kann ich aber nur auf eigene leistungen, oder leistungen meiner familienmitglieder sein.
also müßte doch die frage lauten: liebt ihr euer land?
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
@hardcore

ich bin echt froh hier zu wohnen... wir sind (jetzt schlagt mich) das freieste land, dass es noch gibt... solange man die meinungsmache-presse/tv mal wegnimmt..
 

Heimdall

Geselle
10. April 2002
16
viele Meinungen von allen Seiten gut so

und an abulafia wegen ..suum ciuque.. nicht weil es in Buchenwald stand sag ich das sondern weil jedem das gebürt was er verdient der dieb die Freiheitstrafe dem Kinderschänder die Kugel ins Genick und das Suum cuique kommt von den guten rechtssprechenden Römern da heisst es ...IUSTITIA EST CONSTANS ET PERPETUA VOLUNTAS IUS SUUM CUIQUE...
-Jedem das Seine zu geben,immer und beharrlich
 

Sephiroth

Geheimer Meister
12. April 2002
253
@ Abulafia

Aber aber... ich habe damit nur ausgedrückt, daß wir Deutschen als Gruppe ja nun nicht minderwertig sind. Ich habe damit aber nicht zwangsläufig gesagt, daß eine andere Menschengruppe minderwertig wäre, denn das entspricht nicht meiner Meinung.

Ich habe damit nur gesagt, daß wir (genau wie andere Völker) NICHT minderwertig sind. Leider denken genau das viele andere Nationen über uns Deutsche.
Geh mal nach England in einen Pub, da wirst Du, wenn rauskommt, daß Du deutsch bist, manchmal direkt rausgeekelt. In Frankreich wirst Du sogar an einem internationalen Flughafen nicht bedient, die sagen dann, sie könnten kein Englisch. Kommt dann aber die Person hinter Dir in der Reihe an den Schalter, spricht die Dame an der Information plötzlich perfekt Englisch.
Ich habe damit nur gesagt, daß man ruhig annehmen darf, daß wir Deutschen NICHT minderwertig sind. Daß Du daraus gleich erkennst, ich hielte alle anderen Nationen für minderwertig, grenzt an Paranoia.

Da hast Du was in den falschen Hals bekommen. Das tut mir für Dich leid.
 

Heimdall

Geselle
10. April 2002
16
hast vollkommen recht viele andere Völker können uns Deutsche nicht leiden weil wir soviel Schrecken im 2WW gebracht haben aber das war vor 60 Jahren damit haben wir nicht´s mehr zu tun. und grade weil sie uns deutsche hassen bin ich noch stolzer ein Deutscher zu sein
 
A

Anonymous

Gast
Nun ja, stolz bin ich nicht unbedingt ein deutscher zu sein.
Die Vergangenheit läßt dies meiner Meinung nicht unbedingt zu.
Das Ansehen der Deutschen in der Welt ist nicht unbedingt das Beste, aber andere Länder haben auch ein schlechtes Image,
ob historisch oder sportlich. (Oranje+Three Lions on the Shirt)

Wenn wir sagen, "Wir sind stolz, Deutsche zu sein", wird man leicht als Nazi abgestempelt. Die Dinge, die im 2.Weltkrieg passiert sind waren grausam, ja auch mein Großvater war dabei, aber auch nur weil er musste!
(unterschied Wehrmacht und SS)

Die Dinge sind passiert und nicht mehr rückgängig zu machen.
Aber wir leben im "Heute" und im "Jetzt" und jeder von uns soll aus seinem Leben das Beste machen, da wir nur kurz auf dieser Erde verweilen werden, ist es müßig über Stolzheit zu reden.
:wink:
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
@sepiroth & heimdall

warum geht ihr davon aus das die anderen uns nicht mögen? ich kann behaupten, dass es eher das gegenteil ist! wir werden schon seit langen wieder in der welt respektiert.
 

Heimdall

Geselle
10. April 2002
16
also ich muss sagen habe mehr schlecht erfahrungen gemacht das sie die deutschen nich leiden können also mit Türken Russen und Franzosen nur schlecht mit Engländern und Italenere halb halb und mit Ungarn Dänen und Schweden gute und alle sind stolz auf ihr Land nur bei uns ist man gleich ein Nazi ger Juden vergasen will wenn er stolz ist deutsch zu sein
 
A

Anonymous

Gast
@heimdall

Ganz so detailiert und krass hätte ich mich aber nicht ausgedrückt 8O
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Tja, mir ist das ziemlich schnurzegal, ob ein Franzose oder Engländer stolz ist auf sein Land und ich finde das nicht weniger lächerlich, als wenn ein Deutscher stolz auf sein Land ist. Auf der einen Seite ist Euch euer Land sooo wichtig, auf der anderen Seite, schielt ihr dauernd auf die anderen. Wenn das kein Minderwertigkeitskomplex ist !
Abgesehen davon, daß ich auch der Meinung bin, daß man nur stolz sein kann auf das was man selber geleistet hat, habe ich noch ein ganz anderes Problem: Was macht mich denn zum Deutschen ? Ich bin am Alpenrand geboren. Der kulturelle Kontext, in dem ich aufgewachsen bin, beinhaltet Schuhplatteln, Goasslschnalzen, Dampfnudeln, Zithermusik, Stubnmusik, Blasmusik, Krachlederne, Ludwig Thoma, Oskar Maria Graf. Neuschwanstein, etc. pp. Vieles davon verbindet mich mit Menschen aus dem Alpenraum, von Slowenien bis Grenoble und von München bis Verona. Aber was zum Teufel hab ich mit einem Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam ?
Wenn ich in meiner Mundart spreche, versteht mich jemand aus Bozen besser als ein Hesse. In Teilen des ehem. Jugoslawien und Böhmens, wird die gleiche Volksmusik (die eigentlich türkische Wurzeln hat) gespielt und viele Eigenheiten der Küche findet man quer durch Österreich bis Ungarn wieder.
Was verbindet mich denn mit einem Ostfriesen ?
Dass ein preussischer Kanzler vor nicht mal 150 Jahren ein paar Einzelsstaaten unter einem Namen zu einem Staat zusammengefasst hat um die Vormachtstellung seines geliebten Preußen zu stärken ?
Nein Danke ! Ich bin zufrieden, hier zu leben, weil ich mit dem System einigermassen zufrieden bin und weil ich es gewohnt bin und weil ich noch keinen besseren Platz gefunden habe, aber Stolz ? Nö.
 

Fragender

Geheimer Meister
10. April 2002
194
Tach zusammen!

Diese ganze Diskussion, ob stolz oder nicht stolz, ein Deutscher zu sein, ist doch völlig unsinnig und außerdem gefährlich!
Es einfach ein Zufall, dass ich Deutscher bin. Stolz kann ich nur auf etwas sein, dass ich allein oder auch in einer Gruppe mit anderen selber erreicht oder geschaffen habe.
Gefährlich ist dieser Spruch deswegen, da er ja schon seit längerer Zeit von rechtsextremen Gruppierungen verwendet und propagiert wird.
Wenn jemand nun solche Sprüche von sich gibt, begibt er sich in eine gewisse geistige Nähe zu diesen Gruppierungen!
Ich muss mich unserem Bundespräsidenten anschliessen, der zu dieser ganzen Nationalstolzdiskussion sagte: Ein Patriot ist jemand, der sein Land liebt, jedoch nicht andere Nationen hasst! (sinngemäß :!: )

Fragender
 

Sephiroth

Geheimer Meister
12. April 2002
253
@ Fragender

Der Spruch von Bundespräsidenten schließt Nationalstolz also nicht aus.
Wir hassen ja keine anderen Länder.

Gefährlich, weil Neonazis auch so was sagen?
Hmm, die trinken ja klischeehafterweise alle sehr viel Bier.
Sollte man vielleicht Bier verbieten... :?

Gewalttäter sind immer gefährlich. Gewaltlose sind es manchmal.
Nur, weil es gewisse Übereinstimmungen geben kann, sagt das noch nicht viel aus. Nur, weil es Idioten gibt, gebe ich vernünftige Ansichten noch lange nicht auf.
Warum soll ein ehrbarer Bürger wegen denen nachgeben?
 
A

Anonymous

Gast
@seph

Das "Wir" ist brandgefährlich.
Wenn Du behauptest, daß "wir" keine anderen Länder hassen, hast Du nicht recht. Es gibt Leute, die andere Länder hassen.
Also sollte Deine Meinung folgendermaßen lauten, daß "Du" keine anderen Länder hasst, die anderen tun es eben doch.

"Wir" ist ein Begriff, der unter uns Deutschen gerne verwendet wird, wie z.B. "unsere Nationalmannschaft". Es ist nicht unsere Mannschaft und "Wir" haben nicht gewonnen oder verloren, sondern "Die"!!!!!
Sachen, die unsere Rechtschreibreform nun mal leider mit sich bringt.

Grüße
(möchte Dich nicht in Deiner Meinung und Aussprache verbessern)
 

Fragender

Geheimer Meister
10. April 2002
194
@Sephiroth:
Ich wollte nur deutlich machen, dass es einen großen Unterschied zwischen Nationalstolz und Patriotismus gibt!
Der Vergleich mit dem Biertrinken hinkt ja wohl ein wenig! Es ist ein Unterschied, ob das Gleiche trinke wie jemand anders oder die gleichen Aussagen/Sprüche/Phrasen von mir gebe. Die Konsequenz aus deinem Argument wäre, da ich die gleiche Luft atme wie mein Nachbar, gleiche ich meinem Nachbarn!

Fragender
 

Sephiroth

Geheimer Meister
12. April 2002
253
Nun gut, bleiben wir also bei Aussagen.

Die finden "unsere" Nationalmannschaft im Fußball toll, jubeln.
Dürfen gewaltlose Menschen dann noch jubeln, ohne schlechtes Gewissen?
Nach "eurer" Logik denke ich, daß nicht!

Mit "wir" meinte ich vor allem die Leute im Forum, die meine Meinung teilen. War schlecht gewählt. Stimmt.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Also ich persönlich jubel dann, weil das Team zu dem ich halte, gewonnen hat und nicht aus Nationalstolz. Ich jubele auch nicht, weil stolz bin auf die Kerls, sondern weil ich Recht damit hatte in Gedanken auf sie zu setzen.
Aber ich finde Fußball ist ohnehin kein gutes Vergleichsobjekt, weil Fußball-Fantum eigenen Regeln folgt. (siehe auch Nick Hornby: Fever-Pitch, KiWi Verlag)
 
A

Anonymous

Gast
@ Fragender

Nationalstolz und Patriotismus sind für mich das Gleiche.
Zwei Wörter, die eines Verbinden.
Ein Patriot ist halt ein Mensch, der alles für sein Land geben würde. Ein Patriot muß stolz auf sein Land sein, denn wäre er nicht stolz, wäre er auch kein Patriot.
Bestes Beispiel für Patriotismus sind halt die Amis.
Stellt Euch vor, Ihr müsstest jeden morgen in der Schule die Nationalhymne singen!
Die Amis sind stolz auf alles. Ihnen macht der Atombombenschlag auf Japan gar nichts aus und ist schon selbstverständlich.
Patriotismus in Deutschland ist ein verdammt heißes Thema.
Man muss vorsichtig mit seinen Aüßerungen sein und bewegt sich auf ganz dünnem Eis.

Die Sache mit Nachbarn ist vollkommerner Quatsch. Was habe ich mit meinem Nachbarn am Hut?
 

Fragender

Geheimer Meister
10. April 2002
194
@Roswell:
Das mit dem Nachbarn war auf den Post von Seph mit den biertrinkenden Neonazis bezogen (gleiche Luft atmen <-> gleiches Bier trinken) :!: :!:
Nationalstolz und Patriotismus sind imA. nicht das Gleiche.
Stolz hat immer den Nachgeschmack von Arroganz, Intoleranz und Herabsehen auf andere.

Fragender
 
Oben Unten