Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

"preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.428
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Edelmetalle?
Wie genau willst Du sowas einlagern? In Barren??
 

Carnificem

Geheimer Meister
10. Oktober 2014
369
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Malakim schrieb:
Edelmetalle?
Wie genau willst Du sowas einlagern? In Barren??
Das wäre eigentlich 'ne geile Idee.

Die Leute kaufen Gold-, Silber- und Platinmünzen oder andere Gegenstände aus entsprechenden Materialien. Diese horten sie dann daheim oder verstecken sie an 'geheimen' Orten. Manche Leute sammeln auch 'normale' Wertmetalle wie Kupfer oder Baumaterialien.

Edit:

Wer sein vermögen übrigens sinnvoll anlegen möchte, der kaufe Land. Sinnvoll sind hier Wälder/Waldstücke oder urbares Land.
 

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Bauland ja. Aber einige Hektar Wald sind nichts weiter als ein Hobby, und im Grunde nicht mal das. Du darfst damit ja quasi nichts anstellen.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.807
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Wer ein Tauschmittel für Notzeiten einlagern möchte, der wähle am besten Schnaps. Schnaps ist einfach zu lagern, wird nicht schlecht, kann auch außerhalb von Notzeiten genutzt werden und in Notzeiten durchaus als Tauschmittel.
 

Carnificem

Geheimer Meister
10. Oktober 2014
369
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Bauland ja. Aber einige Hektar Wald sind nichts weiter als ein Hobby, und im Grunde nicht mal das. Du darfst damit ja quasi nichts anstellen.
Bauland? wer kauft heute noch Bauland? da sind einige Hektar Wald deutlich lukrativer
 

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Vielleicht bist Du der Ansicht, man könnte seinen frisch erworbenen Wald so behandeln wie anderes Eigentum auch. Dann allerdings liegst Du gewaltig falsch.

Einen ersten Einstieg ins Thema bietet das Bundeswaldgesetz. Hinzu kommt das jeweilige Landeswaldgesetz. Viel Vergnügen. :hut:
 

Carnificem

Geheimer Meister
10. Oktober 2014
369
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Vielleicht bist Du der Ansicht, man könnte seinen frisch erworbenen Wald so behandeln wie anderes Eigentum auch. Dann allerdings liegst Du gewaltig falsch.

Einen ersten Einstieg ins Thema bietet das Bundeswaldgesetz. Hinzu kommt das jeweilige Landeswaldgesetz. Viel Vergnügen.
Welcher Ansicht ich bin, weiss ich wohl selbst am besten. Meine Familie ist seit 3 Generation im Holzhandel etabliert. Ich habe zwar mit diesem Unternehmen relativ wenig zu tun, da ich es nicht weiterführen werde, dennoch bin ich im Besitz einiger Agrarimmobilien. Darunter auch einige Hektar Wald.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.807
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Naja, offensichtlich hat das Thema die Tendenz wieder und wieder in einen Schwanzvergleich auszuarten.
 

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Welcher Ansicht ich bin, weiss ich wohl selbst am besten. [...]
Na das will ich doch hoffen.
Und? Welchen Vorsprung bringen Dir deine Hektar beim Thema "preppen, survival" gegenüber denen, die keinen Wald besitzen?
 

Carnificem

Geheimer Meister
10. Oktober 2014
369
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Na das will ich doch hoffen.
Und? Welchen Vorsprung bringen Dir deine Hektar beim Thema "preppen, survival" gegenüber denen, die keinen Wald besitzen?
Den Einwurf mit dem wald brachte ich im bezug zum Werteverfall von Gütern. Agrarimmos verlieren erfahrungsgemäß weniger an Wert als Baufläche
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Wohl dem, der angesichts einer gedachten Katastrophe an Geld denkt :lol:
Kleiner Hinweis: Geld kann man nicht essen :egal:
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.807
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Wohl dem, der angesichts einer gedachten Katastrophe an Geld denkt :lol:
Kleiner Hinweis: Geld kann man nicht essen :egal:
Naja, die Geschichte lehrt dass Reiche auch in Katastrophen und Krisenzeiten besser dastehen als Habenichtse. Insofern ist die Anhäufung von Vermögen (und bitte beachten, Vermögen wird zwar in Geldeinheiten angegeben, besteht aber nicht nur aus Geld) wohl das beste "Prepping" überhaupt.
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.443
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Wer wertloses Geld in Gold eintauscht kann nach einer Reform einen Gewinn machen. Wer aber für die Zwischenzeit keine Nahrungsmittel hat , wird sein Gold möglicherweise nicht in die neue Zeit bringen können. Folgerlich ist beides in angemessenem Ausmaße wichtig.

Gibt es nach einem Zusammenbruch keine Ordnung und Nutzen für Gold , bleiben nur noch Nahrungsmittel und Wasser als Lebenserhalt übrig. Nahrungsmittel und Wasser könnten wertvoller werden als alles andere wertgeschätzte.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.799
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Doch, noch nie im Wald gewesen oder an einem Fluss, durch die Natur gestreift und dabei die Augen auf gemacht?
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: "preppen, survival" - Vorbereitungen für den Ernstfall.

Naja schon...aber ich bin nicht sicher ob man damit seinen Clan durchbringen könnte. Es ist ja auch immer noch die Frage um was für einen "Ernstfall" es sich handelt. Sollte man sich Strahlenschutzanzüge besorgen und den dazu passenden Bunker bauen? Oder ist man gezwungen sein Heim zu verlassen und fortan durch die Gegend zu ziehen? ( Wobei ich mir die dazu passende Situation nicht vorstellen kann)
Anstelle von Gold würde ich wohl Medikamente horten( auch für all die chronisch Kranken ) und dann Waffen, Tabak und Alkohol zum Tauschen, säckeweise Reis, Maisgries, Haferflocken, Milchpulver, Dann Kohlefilter und haufenweise Chlortabletten fürs Trinkwasser und ein Pumpe dazu. Immer vorausgesetzt ich würde daran glauben, dass das nötig wäre.
 
Oben Unten