Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Survival Training im Inneren eines Schwarzen Lochs

festland

Geheimer Meister
27. Februar 2003
113
hi leuds

habe mal wieder was interessantes für euch...:

http://www.heise.de/tp/deutsch/special/raum/15576/1.html

und hier gibts noch weitere all-news..

das wäre ja noch was...raumfahrt aller stargate und co. also ich glaube auch, das wenn wir dort durchgehen das wir in einem anderen sonnensystem ankommen. habe zwar von dem ganzen nicht alzu viel ahnung, doch das kann ich mir am besten vorstellen. würden die mich fragen, ich denke ich würde einsteigen. auf gehts. ab gehts. :-)

was haltet ihr davon.
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Klingt aber noch sehr theoretisch, und selbst wenn dann durchgeflogen werden kann, wie sollte man diesen Erfolg präsentieren. Wo kommt man raus und wie lange würde eine Nachricht dauern? Zudem frage ich mich immer wieder, wie er denn aus diesem Strudel herauskommen will auf der anderen Seite. Denn schliesslih sollte auf der anderen Seite doch ein ebensolches Phänomen sein, oder?
 

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
Also ich würde es machen, aber erst will ich 1.000.000 Euro haben damit ich ne fette Abschiedsparty organisieren kann :)
 

deffel

Geheimer Meister
8. September 2003
326
Man weiss doch noch nicht einmal ob das Loch überhaupt ein Loch ist!
Schwarze Löcher sind die reine Theorie.
Bevor die da durchfliegen wollen sollten die erstmal Fakten sammeln
und sich nicht nur auf Theorie verlassen.

Gruß der Deffel
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
deffel schrieb:
Man weiss doch noch nicht einmal ob das Loch überhaupt ein Loch ist!
Schwarze Löcher sind die reine Theorie.
Bevor die da durchfliegen wollen sollten die erstmal Fakten sammeln
und sich nicht nur auf Theorie verlassen.
ich muss dich enttäuschen. auch wenn es sich bei einem schwarzen loch nicht um ein "loch" im herkömmlichen sinne handelt - es ist keineswegs nur eine theorie. astrophysiker haben röntgen- und gamma-jets senkrecht zur rotationsebene eines schwarzen loches vorhergesagt und diese werden nun auch seit einigen jahren beobachtet ....
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
Superspannend! Und die suchen noch einen Freiwilligen! Ich würd das glatt machen, was kann es für ein größeres Abenteuer geben?
 

deffel

Geheimer Meister
8. September 2003
326
Das man Energieemissionen nachweisen kann ist mir bekannt
aber warum diese entstehen ist noch reine Theorie.
Auch ist es meines Wissens so das nicht diese spezifischen Emissionen
vorhergesagt wurden. Diese wurden später gemessen.

Es wurde gesagt das die Materie/Energie dort nicht einfach verschwinden
kann und später hat sich dies bestätigt.

Es gibt viele Theorien die sich als richtig herausgestellt haben
aber weit mehr die nichts mit der Realität zu tun hatten.

Gruß der Deffel
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
deffel schrieb:
Das man Energieemissionen nachweisen kann ist mir bekannt
aber warum diese entstehen ist noch reine Theorie.

Es gibt viele Theorien die sich als richtig herausgestellt haben
aber weit mehr die nichts mit der Realität zu tun hatten.

Gruß der Deffel
wenn du eine bierdose auf die strasse stellst, dich wegdrehst, das geräusch eines vorbeifahrenden autos und das plattfahren einer bierdose hörst, dich dann umdrehst und die bierdose platt ist, hast du auch nur die theorie, dass ein auto deine bierdose plattgefahren hat.

die röntgen- und gammastrahlung entsteht durch quantenfluktuation am ereignishorizont, bei der ein teilchen des paares der gravitation nicht entkommt. zusammen mit der messung massiver gravitationsfelder, die minimale emmisionen im spektrum unterhalb von röntgenstrahlung erzeugen, verhält es sich beinahe so, wie mit der bierdose.
 

deffel

Geheimer Meister
8. September 2003
326
Hehe Cap Future

Ich denke nicht das man ein solch komplexes Thema wie ein
Schwarzes Loch mit stark simplifizierten populärwissenschaftlichen
Vergleichen abhandeln kann.

Ich habe Unmengen an Material über Schwarze Löcher besorgt
und scheitere allein bei dem Versuch mir das grundlegende Wissen
anzueignen um die angenommenen Berechnungen auch nur ansatzweise
zu begreifen.

Gruß der Deffel

Ps. hab mir noch eben einen link von dir angeschaut da seh ich immer das
wort IF...
 

Terrapansen

Geheimer Meister
20. April 2002
362
Bereits in der mittelbaren Umgebung eines Schwarzen Loches, räumlich noch vor dem Ereignishorizont, würde unser mutiger Freund ein immenses Ziehen und Zerren fühlen, bis ihn der "poststellare" Gezeiteneffekt förmlich zu einem unförmigen Etwas umformen, besser gesagt zerfetzen würde.
Das ist doch mal ne geile Aussage!! :lol: :lol: :lol: :lol:
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Ein Schwarzes Loch ist kein Loch!
Der Name ist eigentlich unpassend und irreführend.
Ein schwarzes Loch ist kein Durchgang sondern ein materieller Körper, im Prinzip wäre die bezeichnung "Gravatstern" viel korrekter.
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Ich würde mich eher in ein Wurmloch begeben, in den schwarzen Löchern ist die Schwerkraft nahe unendlich, mit rein materialistischen mitteln noch lang nicht zu überwinden.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Ich glaub auch net das ein Durchfliegn da möglich ist.
Wie oben schon erwähnt ist 'Loch' eine ungünstige Bezeichnung.
Ich würde es eher mit einer Art Mühle oder Orangenpresse vergleichen.
Und ich will weder in das eine noch das andere geraten.

Ein Astronaut würde tatsächlich zerrissen werden, da die Schwerkraft
an seinen Beinen bei Weitem größer wäre als am Oberkörper.
(Natürlich nur wenn er mit den Beinen vorraus darauf zusteuert)
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
Erst mal sollte man sich Gedanken machen wie man überhaupt hinkommt. Ich glaub die Dinger sind verdammt weit weg und wir ham nichtmal den Mars geschafft, wir ham also noch viel Zeit für die Theorie.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Uiii es könnte sein das alle unseren physikalischen Gesetze dort keine Wirkung haben. Warum bitteschön dan hier davon schwafeln, man wüsste wie man sich darauf vorbereitet? Totaler Schwachsinn, man soll endlich eine Expedition dahin unternehmen und nicht so einen Dummfug reden. Damals dachten die Menschen auch die Erde ist ne Scheibe und man fällt vom Rand hinunter, bis sie es gewagt haben... :/
Solche Wissenschaftler gehören zum Mond ( in ein schwarzes Loch ) geschossen!
 

TERRANER

Geheimer Meister
4. Dezember 2002
253
SentByGod schrieb:
Uiii es könnte sein das alle unseren physikalischen Gesetze dort keine Wirkung haben. Warum bitteschön dan hier davon schwafeln, man wüsste wie man sich darauf vorbereitet? Totaler Schwachsinn, man soll endlich eine Expedition dahin unternehmen und nicht so einen Dummfug reden. Damals dachten die Menschen auch die Erde ist ne Scheibe und man fällt vom Rand hinunter, bis sie es gewagt haben... :/
Solche Wissenschaftler gehören zum Mond ( in ein schwarzes Loch ) geschossen!

richtige einstellung!

auf gehts:)
 

Sile

Geheimer Meister
13. Juni 2003
377
wird bei einem schwarzen Loch nicht der Raum richtig gehend gekrümmt ?
Warum soll es uns stören, wenn wir mit der Umwelt um uns herum gekrümmt werden, warum sollten wir zerreissen, wenn das Bezugssystem nicht zerreisst, sondern sich krümmt ?
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Soviel ich gehört habe, steht die Zeit still im Inneren eines schwarzen Loches. Ergibt das nicht gewisse Probleme, wenn man hineingesogen wird...?
 

Sile

Geheimer Meister
13. Juni 2003
377
Ich denke, es eribt verschiedene Probleme, wenn wir unsere Naturgesetze auf ein Loch anwenden wolte, denn man muss ja im Prinzip die Masse des "Loches" gegen 0(edit: unendlich natürlich:D) laufen lassen, wodurch aber fast alle Formeln durcheinander kommen, wie zb Gravitationskraft, Bewegung, und damit ja auch die Zeit.
Hab keine Lust das mal einzusetzen und zu schauen, was dann mit dem Ergebniss passiert.
 
Oben Unten