Mariä Lichtmess am zweiten Februar - ein halb vergessenes Fest

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Manesse, 2. Februar 2019.

  1. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Ist das nicht ein bisschen viel Aberglaube, einen "Schutzpatron" zu verehren? Schon im ersten Gebot, weist die Bibel daraufhin, dass man keine anderen Götter anbeten soll. Also warum über Blasius zu Gott beten?

     
    die Kriegerin gefällt das.
  2. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.604
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Welche Esoterik gibt es denn noch, außer Kaufhausesoterik?
     
  3. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Wenn die die alten Philosophen mit der Kaufhausesoterik in einen Topf werfen willst, ist das entweder Überheblichkeit oder Unwissenheit.

    Jeder findet seinen speziellen Zugang zu seinem Inneren.

     
    Vercingetorix und die Kriegerin gefällt das.
  4. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.604
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Oh, ein Wikiartikel! Leider gibt es keine Pythagoräer mehr, dafür umso mehr Kaufhausesoterik. Zugegeben, es gab auch mal den Trend zu kleinen, inhabergeführten Esoterikläden, aber die müssen, soweit ich das überblicke, nach und nach alle zumachen, und inhaltlich boten sie genau dasselbe: Tarotkarten, Heilsteine, Räucherstäbchen und krachend dumme Literatur.
     
  5. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Schade das du nur so einen Unsinn gefunden hast. Tarot ist eigentlich ziemlich interessant und deckt sich mit den von C.G.Jung, entdeckten Archetypen der Seele. Die Reise des Helden, ist die Geschichte einer Selbsttransformation, mit der man spielerisch umgehen kann.
     
    Vercingetorix gefällt das.
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.604
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Ich weiß, die Heldenreise ist zur Zeit sowas von populär. Da haben sie wieder eine Möglichkeit gefunden, pseudowissenschaftlich möglichst viele Mythen über einen Leisten zu schlagen und zu verkünden, daß alles eins ist, kumbayah!
     
  7. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Tja es gibt tatsächlich Menschen, die sich für viele Dinge interessieren, während andere ihren Konstruktivismus frönen.
     
  8. die Kriegerin

    die Kriegerin Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.450
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Okay,
    Exoterisch war für die Pythagoreer die quantitative Erklärung der mannigfaltigen Naturphänomene, also die Erklärung der Qualität durch die Quantität.

    Esoterisch ist lt. Pythagoras - die Gestaltung der Qualität aus der Kenntnis der Quantität.

    Jetzt sind wir eben bei der Gnosis, Astrologie, Kabbalistik - (im AT) wie Numerologie, Symbolik besonders beliebt im Orient und in China - gelten aber hier in W-Europa stets als Aberglaube;

    und wieviele stimmen meistens einen bedauernden mitleidigen wie herablassenden Ton an, selbst wenn sie wissen - dass Pythagoras, wie Newton und Kepler und in der ach so herrlichen Wissenschaften sehr wohl diese Gebiete durchaus ernst nehmen.
    Sogar Einstein wusste nicht die spukhafte Fernwirkung zu erklären....

    aber jetzt sind wir von der Maria zu einem ganz neuen Thema gekommen.



    - @Sonsee führte es schon an... 1. Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

    Und nochan kemmens mit da Maria daher....die Monotheisten
    Frauen-Kulte ist auch schon ewig alt, dann glaube die Katholiken, sie wären hätten den Kult erfunden.

    Feiert den Lichtmesstag - geht sicher auch ohne Maria, denn dieses Fest wurde bereits ca.um 400 in Jerusalem und ca. ab 650 in Rom mit Lichterprozession und Kerzenweihe gefeiert - ich bleib mal bei den AT und NT, spreche nicht von anderen Glaubenskulturen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.604
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Alles ist eins. Kumbayah. Schrieb ich es nicht?
     
  10. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    115
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Ist heut Ihr destruktiver Tag?
     
  11. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.604
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Habe heute keinen Nerv für esoterischen Kleister, der aus Versatzstücken aller Religionen angerührt und als das Ursubstrat verkauft wird.
     
  12. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.629
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Nein.
    Und niemand hat gesagt, dass Sankt Blasius oder sonst ein Heiliger ein Gott sei.
    Hier schlagen mal wieder die alten stock-protestantischen Klischees und die alte Leier durch.

    Bekommen wir jetzt dann auch noch gleich die alte Leier von den Kreuzzügen und den Hexenverbrennungen usw usw zu lesen?
     
  13. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.629
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Kurz und knapp: Tarot ist Twatsch.
     
  14. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.629
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Auch ein Grund, warum Lichtmess früher einmal sehr wichtig war, und heute weniger wichtig:

    Mehr dazu: https://www.domradio.de/themen/kirc...x0FLzD7-Ii96rXizWznZIhawNlClrXsRoC0okQAvD_BwE
     
  15. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.275
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Aus den eigenen minder informierten Vorurteilen heraus mag das stimmen.

    Ansonsten ist Tarot kein Quatsch. Aus künstlerischer Sicht ist es sogar sehr interessant, aus historischer Sicht auch nennenswert. Welche andere Symbolserie wurde von so vielen Künstlern in einem so langen Zeitraum interpretiert?
    Symbolisch und psychologisch ist das Tarot auch sicher kein Quatsch. Auf CG Jung wurde bereits hingewiesen, aber da gibt es reichlich andere die sich miot Tiefenpsychologie und den Archetypen befasst haben.

    Naja zum Glück gibt es sie die Christen wie Dich die alle Vorurteile über gläubige Christen bedienen. Bisschen doof, bisschen rassistisch, bisschen weich gespült, kaum gespür für andere Menschen, Probleme mit sich selbst, lehnt alles ab was er nicht kennt ... ist doch super. Evtl. gibt es bei Dir in der Nähe ein Sockentastseminar das Dir gefallen könnte? Dort kannst Du sicher ebenso thematisch abgestimmt über Wein, Garten oder Deine lieblings Tage plaudern wie hier wo es auch super zum Thema Weltverschwörung passt!
     
    Nachbar gefällt das.
  16. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.629
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Wenn also Tarot kein Twatsch sein sollte, dann ist Mariä Lichtmess erst recht kein Quatsch!
     
  17. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.275
    Registriert seit:
    31. August 2004
    A. habe ich das nicht gesagt das es Quatsch wäre.
    B. Begründe das doch mal, hab ich ja auch getan.
     

Diese Seite empfehlen