Leben unter uns Ausserirdische ?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" wurde erstellt von psst, 12. April 2002.

  1. Dirtsa

    Dirtsa Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Das hiesse ja, es gäbe eine Alien - Elite! Gleiches Spiel nur anderes Level :lol:
     
  2. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.016
    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    :lol: Ah ja, die Aliens aus den Geschichten sehen ja auch immer verdächtig menschlich aus.
     
  3. Schattenwelt

    Schattenwelt Geselle

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Entweder sehen Aliens aus wie wir oder eben klein und gräulich , so wie bei Stargate SG1 , also gibt es wohl nicht viel Artenvielfalt :-)
     
  4. Nachbar

    Nachbar Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.730
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Ich plädiere weiterhin für die semitransparente, rosa Wolke.
    Wenn sie nervös wird, färbt sie sich leicht bläulich, kondensiert ein bisschen und riecht nach Rote Beete.
    Bei positiver Erregung entwickelt sie Magnetismus und riecht nach einer Mischung aus Salpeter und Eierlikör.
    Bei echtem Ärger komprimiert sie sämtlichen Kohlenstoff in 100 Meter Umkreis zu Fullerenen.
    Das hat unangenehme Konsequenzen für unsere Lebensform.

    Letztlich wissen wir einfach recht wenig.
    Gruß, Nachbar

    :gruebel:
     
  5. Aragon70

    Aragon70 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.246
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    In Filmen sehen sie auch oft wie Menschen aus, oder sind in der Lage sich in Menschen zu verwandeln. Naja, das spart halt Kosten ;)

    Es gibt Theorien das in unserem Universum eine "ideale" Lebensform automatisch menschenähnlich sein müßte weil die Sinnesorgane des Menschen in ihrer Anordnung so wie sie sind, eben praktisch sind. Allerdings wüßte ich nicht wo das Problem wäre noch 2 weitere Augen hinten im Kopf und noch 2 Arme zu haben ;)

    Wenn Außerirdische uns studieren wollen wärs für sie die beste Methode sich einfach unter uns zu mischen. Man könnte herausfinden ob dieser Mensch ein Außerirdischer ist wenn man feststellt das er z.B. keine Geburtsurkunde hat und keine Verwandten oder Eltern. Anderseits könnten das die Außerirdischen arrangieren.

    Um uns studieren zu können wäre es für einen Außerirdischen naheliegend einen Beruf auszuüben der ihm das ermöglicht. z.B. wäre Arzt ein guter BEruf für einen Außerirdischen um die menschliche Anatomie zu studieren, Teil eines Forscherteams, Naturfilmer.

    Das sie sich an irgendwelche Führungspositionen wagen würde nur dann Sinn machen wenn sie die Erde insgeheim übernehmen wollten, aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich das eine Führungspersönlichkeit ein Alien ist. Die kommen ja selten einfach so aus dem "Nichts". Obamas Lebensgeschichte, und die jedes anderen bekannten Politikers ist bekannt, man weiß von Geburt an was die Leute gemacht haben und kann auch genügend Leute dazu befragen.

    Oder aber sie wurden durch Doppelgänger ersetzt, das gabs ja auch schon in mehr als genug SciFi Filmen-
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.944
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Und um sich als Arzt niederlassen zu können, muß man erst...?
     
  7. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    a) studieren
    b) einem anderen Arzt die Praxis abkaufen

    So richtig viel Phantasie ist hier nicht zu erkennen.
    Außer Nachbar (rosa Wölkchen), der wenigstens das völlig Fremde in Betracht zieht, herrscht hier ein Anthropozentrismus, der schon weh tut.
    Für die reine Beobachtung reicht es doch vollkommen, die Stelle eines menschlichen Begleiters (Hund, Katze, Wellensittich) einzunehmen.
    Ein Arzt hat selten Gelegenheit, die intimsten Verrichtungen seiner Patienten live mitzuerleben.
    Schon mal auf dem Klo gewesen und dabei vom Haustier beobachtete worden?
    Unheimlich....
    Vielleicht sind die Beobachtungssonden aber auch der Flora entliehen.
    Diese vielen Benjamini sind mir schon lange suspekt.
    Und zum Schluss noch die Frage nach dem Facebook-Effekt:
    Wer es schafft, von janz weit weg bis zur Erde zu reisen, beherrscht eventuell auch die Kunst,
    unsere elektromagnetischen Informationtransporte (Radio, Fernsehen, Internet) zu dechiffrieren.
    Und soweit ich mich erinnere, verraten wir auf diesen Wegen schon alles über uns.
    Da braucht es keine aufwändige Spionage mehr. :egal:

    :hut:
    Al
     
  8. Dirtsa

    Dirtsa Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Meinst du? Zu Forschungszwecken wurden diese im MRT ausgeführt.
     
  9. Nachbar

    Nachbar Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.730
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Es gibt auch in Wales einen Ort, der "Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch" heißt. Ich will damit ausdrücken, daß Menschen recht verquere Dinge zu tun imstande sind.
    Inklusive dem Ausdenken abwegiger Theorien und Ortsnamen.

    Seit Frank Schätzings "Der Schwarm" ist es bei einigen Leuten ins Bewusstsein gekommen, daß es ohne Weiteres auch in der Tiefsee Jahrtausende altes, intelligentes Leben geben könnte. Wir kommen genauso wenig zu denen runter, falls es sie gibt, wie sie zu uns rauf, falls es sie gibt.
    Ich wüsste nicht, was diese hypothetische Lebensform mit Augen anfangen sollte, - schon mal gar nicht mit welchen, die oberhalb einer Nase sitzen, - sie sähe deutlich anders aus als wir.
    Und zwar bereits hier auf diesem Planeten.

    Gruß, Nachbar [​IMG]
     
  10. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.602
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    hi aragon

    ich finde die theorie (ohne dich angreifen zu wollen) der idealen lebensform, absurd

    das ideale kann man nicht verallgemeinern, jeder planet hat andere lebensbedingungen

    das wir menschen z.b. so in die höhe wachsen, soll auch damit zu tun haben, weil wir einen mond haben

    du merkst, ein ziemlich komplexes thema
     
  11. rootkit

    rootkit Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.131
    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Wer hat diese Theorien denn aufgestellt und wo kann man nachlesen, ob sie auch hinreichend gut begründet sind?
    Ich halte sie nämlich auch für völligen Quatsch.
    Es gibt keine "ideale" Lebensform. Jede Lebensform ist immer genau so ideal, wie eben möglich – zu dem Zeitpunkt ihrer Existenz unter den in ihrer Umgebung herrschenden Umweltbedingungen. Sonst würde sie nicht existieren.

    Ginge es um eine eher abstrakte "Idealheit", beispielsweise die Existenz möglichst vieler gleichbleibender Generationen über lange Zeiträume und wechselnde Bedingungen hinweg, dann wären z.B. Quastenflosser oder Kolibakterien ganz weit vorne.
    Für solche Wettrennen ist die Lebensform "Homo Sapiens" allerdings viel zu fragil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2011
  12. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Ich schmeiß mal einen Buch-Tipp zum Thema in die Runde:
    Orbit-Hospital

    Laut einer Anekdote hat James White jede seiner Alien-Kreationen zuerst einem befreundeten Biologen präsentiert.
    Der hat dann in seiner Bibliothek gekramt und ihm das irdische Äquivalent gezeigt.

    :hut:
    Al
     
  13. USO-DE

    USO-DE Großmeister

    Beiträge:
    93
    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Vor keinem von ihnen mein lieber eKnaDeG.

    LG
     
  14. KTGR

    KTGR Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.113
    Registriert seit:
    2. März 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?


    Ich weiß nicht wo ich das auch gelesen habe...aber hier ein paar Gründe

    1. Stereo Sicht kann man nur mit zwei Augen haben...deshalb ist ein Lebewesen der in ein Dreidimensionales System lebt "besser" dran zwei Augen zu haben.
    1a. So auch Ohren (zwei)...wenn man eine Tonquelle ausmachen will (die Richtung dieser).
    2. Zwei Füße reichen wenn man gehen will...mehr Füße sind zwar für manche Tiere gut aber das mit dem "Aufrecht gehen" wird dann ein Problem.
    3. Hände...sehe Punkt zwei.
    4. Ausscheidungsorgane sollten weit entfernt von den Einnahmeorgane sein...logisch warum....oder?
    5. Das Herz sollte dort sein wo Sauerstoff (oder was auch immer) produziert wird, damit es schneller von der Produktion zum Verbrauch gebracht werden kann.
    Und es muss in der nähe des Gehirns sein...logisch warum...oder?
    6. Der Kopf sollte möglichst sehr hoch liegen...wegen des Aufrechtgehens...und der besseren Beobachtung des Umfeldes.
    7. Weichteile sollten geschützt liegen (Geschlechts Organe) ...so wie lebenswichtige Organe (Herz, Lungen, Gehirn)...
    8. Sinnesorgane sollten in der nähe des Gehirns sein weil so die schnelle Übertragung erfolgen kann.
    9. Ausscheidungsorgane sollten nicht in der nähe der Sinnesorgane sein...logisch warum...!
    10. Gelenke sollten möglichst sinnvoll verteilt sein sonst kann sich der gesamte Körper sehr schnell (bei Flucht oder einer Instinktiven Handlung) verrenken.
    11. Haare dienen (zumindest für uns) dafür überflüssige Elektrizität vom Körper zu entbinden...
    12. Nervenenden Sollten auf die ganze Haut verteilt sein um Reize schneller wahrnehmen zu können.
    13. Und natürlich sollte eine Haut existieren (und) Knochen (aus was auch immer gemacht) um das ganze System zu schützen und aufrecht zu erhalten...und das mit möglich sehr wenig Energieverbrauch.

    Diese und viel mehr solche Punkte sind meiner Meinung sinnvoll wenn eine Spezies aufrecht geht und weit "entwickelt" ist.

    Natürlich kann es Ausnahmen geben...und diese gibt es zu genüge wahrscheinlich auch im Universum...wenn es andere Lebensformen gibt.
     
  15. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Lieber Ktgr,

    nur so nebenbei

    Blinde können sich nachgewiesener massen in einer 3D welt besser Orientieren als Gucklinge denke mal drüber nach. Auch der Rest stammt leider nur aus Vorurteilen von Menschen. Die eben so gebaut sind wie sie sind.

    LG
    Shrek
     
  16. rootkit

    rootkit Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.131
    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Warum sollte der aufrechte Gang ein Indikator für Entwicklung sein?

    All das, was Du aufzählst, gilt für eine ganz spezielle Lebensform (Homo Sapiens) für eine ganz bestimmte Umwelt.

    Nachbars "Rosa Wolke" oder des Schätzings Schwarm dienen hervorragend als plakatives Gegenbeispiel.

    Nicht umsonst gibt es in diversen dystopischen Endzeitszenarien "Grey Goo" als allerletzte, weil "perfekte" Lebensform.
     
  17. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Hallo Root,

    darf ich dich noch um Stanislaw Lem sein Eden ergänzen ?

    LG
    Shrek
     
  18. USO-DE

    USO-DE Großmeister

    Beiträge:
    93
    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Vielleicht gibt es ja bekloppte und schlaue Aliens, die bekloppten, wären dann die Besserwisser. Wer kann das schon wissen, was da alles so unter uns herumkreucht und fleucht ?

    LGUSO

    .... und wer hat diese Theorien oder Feststellungen vorgenommen ? Aliens, weil sie die Menschen beschreiben oder die Menschen, weil sie sich nur so und nicht anders vorstellen können ?



    [mod]Ich rate dringend zur Lektüre "Foren-Regeln" (1.2 Zitate) und unsere Edith lässt das bearbeiten für 30 Minuten zu, so können unerwünschte Doppel-Post´s vermieden werden. beast/Mod[/mod]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2011
  19. KTGR

    KTGR Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.113
    Registriert seit:
    2. März 2011
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Was genau willst du denn erfahren mein lieber USO?

    Es ist nicht meine Vorstellung! Ich habe sie irgendwo gelesen (es war eine Sendung mit Karl Sagan glaube ich).
    Ist es für dich Unlogisch so zu denken..nenne mir deine Einwände!
     
  20. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.855
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Leben unter uns Ausserirdische ?

    Insektenaugen funktionieren anders. Es sind auch andere Wahrnehmungssysteme als optische denkbar, Sonar z.Bsp..
    Einige Tiere haben Sensoren für bestimmte Sinneseindrücke (Licht, Elektromagnetismus) in verschiedenen Körperteilen (Vogelschnabel, Spinnenrücken, Hainase). Die Sinneseindrücke werden im Gehirn zu einem Bild zusammengefügt. Die Anzahl der Sensoren ist beliebig.
    aufrechtes Gehen ist ein Vorteil auf grasbewachsenen Savannen. Überall sonst nicht.
    Kraken können sehr geschickt sein mit ihren Armen. Eine gewisse Intelligenz ist bei ihnen auch schon nachgewiesen. Gegen ihre Tentakel sehen unsere Hände ziemlich alt aus.
    kein bißchen logisch. Alles eine Frage der Verdauungsorgane.
    Das Herz liegt nahe am Gehirn? Bei mir ist da der halbe Rumpf dazwischen. Selbstverständlich ist auch eine Konstruktion möglich, die gänzlich ohne zentrale Blutumwälzpumpe zurechtkommt, siehe Insekten.
    Wenn die Hauptsinnesorgane unflexibel in der Nähe des gehirns angebracht sind, stimmt das sogar. Stielaugen und Saugtentakel würden diese Anordnung überflüssig machen.
    Jeder Mann, der schon mal einen Tritt zwischen die Beine kassiert hat, verflucht diesen Konstruktionsfehler.
    Atmungsorgane müssen nicht zwangsläufig innen liegen. Kiemen z.Bsp. können auch außen angebracht sein (Axolotl)
    Alles eine Frage der Nervenleitfähigkeit. Und der Interpretation der sensorischen Signale im zentralen Verarbeitungssystem. Aber warum zentral? Warum die Bildverarbeitung nicht in Richtung Stielaugen auslagern?
    Nicht logisch. Diese Prämisse geht davon aus, daß Körperausscheidungen grundsätzlich gefährlich für den Körper sein können. Das ist bei uns so, muss aber nicht bei jedem so sein.
    Die Anzahl der Gelenke ist absolut frei wählbar. Mollusken kommen auch ganz ohne aus.
    ohne Kommentar
    Was wohl ein Panzerträger davon hält? Oder ein Insekt?
    ich will jetzt nicht an Nachbars rosa Wölkchen erinnern.
    Aber kann es nicht auch ein Panzer aus Chitin, Silizium oder Horn sein? Panzer verbrauchen gar keine Energie.
    Ich denke eher, daß jede Lebensform und damit auch jede intelligente Lebensform von seiner Biosphäre geformt und erprobt eine individuelle Gestalt erreichen wird. und daß unsere Phantasie nicht ausreicht, um sich alle Möglichkeiten vorzustellen.

    :hut:
    Al
     

Diese Seite empfehlen