Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Den ICAO-Code des Zielflughafens eingeben und bestätigen. Die paar Meilen bis zu den Türmen fliegt man dann auf Sicht. Viel mehr muß man nicht wissen und können.
 

IchMagMeinStauder

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
6. Februar 2017
1.087
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Danke Zettel und den Anderen,
und was Grubi schrieb hatte ich tatsächlich so im Gedächtnis, dass man sie als Laien darstellte und zumindest der Pentagoneinschlag hat hohe Fähigkeiten an den Piloten vorrausgesetzt.
Zu der Sache mit dem Druck: Egal wie überzeugt du bist, dein Überlebensinstinkt wird sich melden und man ist bei sowas alles andere als entspannt, auch wenn du dich aufs Paradies freust.
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Das ist alles korrekt @ IMMS
aber wie die anderen oder auch ich oben bereits geschrieben haben, war das "Schwierigste" die Navigation zum Zielort. Der Rest war Sichtflug bei herrlichstem Wetter.
Da hat es keine mega Pilotenfähigkeiten verlangt und wie Grubi es schon geschrieben hatte - die haben die Prüfung bestanden... die waren jetzt keine Fliegerasse, aber das hat man hier ja mit dem Autoführerschein genauso... wieviele Menschen haben die Prüfung bestanden, wo man sich denkt... die sollte man besser nicht auf die Straße loslassen... aber eben... in diesem Fall brauchte man ja noch nicht mal die Fähigkeiten eines Formel Eins Fahrers... sondern es reichte das Flugzeug zu lenken und auf Kurs zu bringen... und dann eben nen easy Sichtanflug auf die Türme, die man schon in zig Kilometer ansteuern konnte, weil es perfektes Wetter war.
Klar wird der Überlebensinstinkt sich melden, aber die werden sich schon gegenseitig Mut zugerufen haben und das intensiv, als sie auf die Türe zielten.
Das diese Art Menschen sehr vom Glauben und dem "Auftrag" überzeugt sind, zeigt sich doch fast jeden Tag in der Welt, wenn sich wieder irgendein Sprengstoffdepp mit dem Gürtel irgendwo in die Luft jagt...
nen normaldenkender Mensch würde sich davon nicht so überzeugen lassen oder würde vorher nen Rückzieher machen... aber die scheinen ja echt ne Gehirnwäsche bekommen zu haben, oder aber der Glaube ist wirklich so stark ausgeprägt, dass er den Naturinstikten des Menschen überwiegt...
 

Aurum

Gesperrter Benutzer
26. September 2015
3.955
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Die Attentäter sind keine Musterschüler gewesen, eher waren sie mittelmässig, laut Angaben des Fluglehrers: Fluglehrer Rudi Dekker: Bei ihm lernten die Terroristen das Fliegen - FOCUS Online

Die Attentäter werden zwar gerne als Laien deklariert um sie als flugunfähig darzustellen, tatsächlich haben sie aber ihre Flugprüfung bestanden und hätten nach der Prüfung offiziell Flugzeuge fliegen dürfen.
Zur Flugprüfung gehört natürlich auch Navigation, und das ist etwas was sogar Hobbypiloten locker beherrschen müssen.
Wer nicht als Star hervorkommen will, hält sich bedeckt.
Könnte sein, dass die Attentäter besser fliegen konnten als es je der Öffentlichkeit bekannt wird, trainiert von fachkundigen arabisch-stämmigen Sympathisanten.
In der Flugschule in den USA machten sie sich lediglich mit örtlichen Regeln vertraut.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Wisst ihr noch an 9/11, als man kurioserweise eine Gruppe Israelis, mit nem, mit Sprengstoff, vollgepackten Van, verhaftete und eine Gruppe Beobachter vom Hudson Ufer?Were Israelis Detained on Sept. 11 Spies? - ABC News

Und dass die Piloten Musterschüler gewesen sein sollen, die in der Lage gewesen wären solch waghalsige Manöver in dieser Drucksituation zu bewältigen, ist eine steile These und eine Ohrfeige für jeden geübten Piloten mit tausenden Flugstunden imho.
Natürlich kann mir die arabische Tausendsassamentalität in die Quere kommen und wir haben es hier mit wahren Mozarts unter Piloten zu tun.
Ja, das ist Unsinn. Sogar der letzte Hinterwäldler sollte verstehen, das es keine Flugzeuge gab. Da gibts sogar ein Interview mit einem erfahrenen Piloten der exakt die Flugzeuge geflogen ist, die angeblich da überall rein gerauscht sein sollen, er kann nur darüber lachen und erklärt auch warum es Schwachsinn ist, allein es gibt immer noch Abergläubige die es besser wissen wollen. Wenn sie schon nicht die tausenden Hürden und Unmöglichkeiten verstehen, sollten sie wenigstens diesem Piloten glauben und nicht irgendeinem Müll über Fake Flieger die in der Lage wären sämtliche physikalischen Gesetze ausser Kraft zu setzen.

Pilot Who Flew The Airplanes That Crashed on 9/11 Speaks Out! - YouTube

“I flew the two actual aircraft which were involved in 9/11; the Fight number 175 and Flight 93, the 757 that allegedly went down in Shanksville and Flight 175 is the aircraft that’s alleged to have hit the South Tower. I don’t believe it’s possible for, like I said, for a terrorist, a so-called terrorist to train on a [Cessna] 172, then jump in a cockpit of a 757-767 class cockpit, and vertical navigate the aircraft, lateral navigate the aircraft, and fly the airplane at speeds exceeding it’s design limit speed by well over 100 knots, make high-speed high-banked turns, exceeding — pulling probably 5, 6, 7 G’s. And the aircraft would literally fall out of the sky. I couldn’t do it and I’m absolutely positive they couldn’t do it.”Capt. Russ Wittenberg

911 Questions | Pilot Who Flew The Airplanes That Crashed on 9/11 Speaks Out!
Wenn man also wirklich diesen Junk glaubt und wiederholt, dann nur, weil man nichts verstanden hat oder ein Troll dieser Verbrecher ist, der den Auftrag hat, die Lüge im Netz zu verbreiten.
 

IchMagMeinStauder

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
6. Februar 2017
1.087
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Danke für das Zitat, in all den Jahren, mein ich auch, schonmal drüber gestolpert zu sein. Darauf beruhte ja in gewissermaßen mein Post. Also entweder lügt der Pilot aus verletzter Eitelkeit frecherweise oder die getätigten Manöver waren doch nicht mal eben aus dem Handgelenk zu schütteln.

Aurum müsste mit seiner Hypothese schon Recht haben und zumindest einige der Attentäter waren heimlich im Umgang mit großen und vollen Passagiermaschinen trainiert, damit das Argument halbwegs auf sicheren Beinen steht.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Nein. Egal wie trainiert sie waren, was wir da auf den Aufnahmen sehen, ist so nicht möglich. Die behauptete Geschwindigkeit kann nicht erreicht werden, da der Luftwiderstand mit der Höhe sinkt, ergo erhöht er sich mit der Tiefe. Das Flugzeug würde ausgebremst werden und durch die Reibung sehr wahrscheinlich dermaßen instabil werden und zerbrechen, das an eine punktgenaue Landung nicht mehr zu denken ist, man würde die Kontrolle verlieren.

Also, es ist völlig wurscht, was die angeblichen Piloten drauf hätten, sie wären schon auf Grund zahlreicher Hürden nie bis zu den WTC gekommen. Wenn es wirklich Flugzeuge gegeben hätte, die entführt worden wären, so wären innerhalb von fünf Minuten Abfangjäger bei ihnen gewesen. Die hätten schon aus diesem Grund nie die WTC erreicht. Man hätte das nie zugelassen.

Gibt auch einen deutschen Oberstleutnant der erklärt wie das abläuft.

Oberstleutnant der Luftwaffe erklart: "11.September ist eine Luge" 1 / 3 - YouTube

Aber nicht nur deswegen. Welchen Punkt von der angeblichen Entführung bis zum Einsturz der Türme man auch nimmt, nichts davon ist wahr und wird durch Fakten und valide Daten widerlegt. Die offizielle Verschwörungstheorie ist von A-Z frei erfunden.

Wir reden nicht von Theorie und Hypothesen, sondern von der Realität zu der man kommt, wenn man valide Daten in einem kohärenten Zusammenhang bringt. Es ist wie ein Puzzel. Alle Teile müssen wenigstens so zusammenpassen dass das Bild erkennbar wird, die Conclusio.

Bei dem offiziellen Müll, hast du nicht ein Puzzelteil das passt. Du kannst es nicht mal mit dem Hammer zusammenhauen, es würde kein Bild ergeben das einen Sinn macht.

Siehst du?

Die Leute die den Unsinn glauben, sind so verblendet, das sie nicht mal mehr in der Lage sind, wenigstens auf die zu hören, die mehr Ahnung haben müssen. Wie gesagt, wenn man die physikalischen Gesetzmäßigkeiten nicht versteht, aus welchen Gründen auch immer, so kann man diesen Experten vertrauen. Aber besser noch es selbst verstehen, dann fällt man nicht auf das ad populum argument rein, man versteht es selbst.

Das ist das Problem dieser Gesellschaft und Verbrecher machen sich das zu nutze. Man benutzt die Medien(TV, Radio und Zeitung) um gezielt Informationen zu verbreiten die eine Realität erschaffen die es nicht gibt. Dadurch kann man Massen wenn sie es glauben steuern. In diesem Fall der Angst vor dem Terror und die dadurch begründeten Gesetze, die sukzessive die Freiheit der Bürger, welche die wahren Feinde sind, einschränken und diese sich immer weiter überwachen lassen, das ist das Konzept hinter diesen inszenierten Krieg gegen den Terror. Man will es nicht sagen, aber es ist genial, dieses Konzept, weil es funktioniert. Die wahren Verbrecher die einen großen Plan verfolgen, sind unmoralisch und hochintelligent und wissen mehr als 95% der Weltbevölkerung. Diesen Vorteil nutzen sie aus.

Es gibt nur eine Realität, eine Wirklichkeit dessen, was an 911 geschah.

Keine Flugzeuge und die entsprechende Energie um diese gigantischen Türme samt Inhalt zu pulverisieren(dafür kommt nur eine nucleare Sprengung in Frage und dahin führen auch die validen Daten).

+

CGI gefakte Flugzeuge und Leute die bezahlt wurden, die Lüge über die Fake News zu verbreiten.

Wer hat die Macht das zu tun?

Deep State, militärisch-industrielle Komplex in den USA. Leute die die wahre Macht in den USA haben und das was an die Oberfläche kommt bestimmen und kontrollieren. Sie kontrollieren alles in den USA. Das könnte sich mit Trump ändern, aber ich vermute das er das nicht überleben wird, ob er nun umgebracht wird oder diese Geheimgesellschaft in der Lage ist, ihn durch konstruierte Lügengeschichten seines Amtes zu entheben, ist offen. Die Zukunft wird es zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.335
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Hier soll es um einen Zeitungsartikel gehen. Bitte beim Thema bleiben!

Die spontane Aussage von Herrn Russ Wittenberg mit all ihren glaube ichs und vielleichts gibt es übrigens auch schriftlich...

Jäger, Mod
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Du musst echt gewaltig einen auf die Mütze bekommen haben, oder?

Ich glaube der Einzige, der hier Sachen ohne ein einziges passendes Puzzleteil vorzuweisen postet, bist Du.
CGI-, Nuke- und was weiß ich was für Theorien Du noch auf Lager hast Luzi... KEINE von Deinen Theorien kannst Du auch nur im Ansatz erklären oder mit irgendwas belegen.
Du blubberst nur Hirnstuss aus irgendwelchen YouTube Videos nach, ohne Dir eigene Gedanken zu machen, ob es Sinn macht, was Dir da erzählt wird.

Zum Beispiel hier:
Du sagst ja, die Löcher wurden mit Schneidladungen etc. "gesprengt"...

Na dann erklär mir doch mal anhand dieser Bilder, wie man die Einschlagslöcher denn hinbekommen hat?

https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6b64895e97afbda8a3
https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6d6b8760a1b7b3a89b
https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6d6b88586470b97368
https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6d6b885962a7b66ca4


@EwJ:
Post vielleicht ins entsprechende Forum verschieben (Sorry) ;)
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
4. Mai 2015
2.293
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Bis jetzt kamen vom Donald aber noch keine Neuigkeiten darüber, das Obama Schuld an 9/11 ist.

Luzi, das einzige was du hast ist eine blühende Fantasie, die wahrscheinlich wenn mal das Kantinenessen versalzen ist, gleich davon ausgeht, das die Pädoelite heimlich den Salzkonsum der Bevölkerung erhöht, um diese langsam umzubringen. Drunter machst du es ja nicht mehr.
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Die Attentäter sind keine Musterschüler gewesen, eher waren sie mittelmässig, laut Angaben des Fluglehrers: Fluglehrer Rudi Dekker: Bei ihm lernten die Terroristen das Fliegen - FOCUS Online

Die Attentäter werden zwar gerne als Laien deklariert um sie als flugunfähig darzustellen, tatsächlich haben sie aber ihre Flugprüfung bestanden und hätten nach der Prüfung offiziell Flugzeuge fliegen dürfen.
Zur Flugprüfung gehört natürlich auch Navigation, und das ist etwas was sogar Hobbypiloten locker beherrschen müssen.

Gruss Grubi
Die Attentäter werden zwar gerne als Flugprofis deklariert um ihre dokumentierte Flugunfähigkeit zu verschleiern, tatsächlich war insbesondere Hanjour aber derart flugunfähig, dass gleich mehrere Flugschulen sich an die FAA wandten mit der Einschätzung, dass die angebliche Pilotenlizenz nicht echt sein kann.

(BTW: Wie viele Wochen, Monate, Jahre, Jahrzehnte, Jahrhunderte, Jahrtausende, wird es ca. dauern bis Du mal auf meine PN antwortest? Oder möchtest Du Eure Nachfragen-nur-per-PN-Politik an dieser Stelle vielleicht gleich mal als reine Verarschung durch feige Zensurmods outen?)


Den ICAO-Code des Zielflughafens eingeben und bestätigen. Die paar Meilen bis zu den Türmen fliegt man dann auf Sicht. Viel mehr muß man nicht wissen und können.
Tja, nur haben die Flüge auf dem Weg zu ihren Zielen Flugmanöver veranstaltet, die kein Autopilot veranstalten würde und damit ist Dein Erklärungsversuch leider auch schon direkt wieder verstorben...




Und um auch mal (wieder) ein paar Worte zu dem Druck zu verlieren unter dem die Terrorpiloten gestanden haben:
- das allererste mal real im Cockpit eines solchen Flugzeugtypen oder überhaupt eines größeren Flugzeugs
- im Zweifelsfall blutverschmierte Scheiben und Armaturen
- im Zweifelsfall Urin- und Kot- und Blutgeruch von den ermordeten Piloten
- im Zweifelsfall bzw teilweise sogar laut offizieller VT Geschrei und Gehämmer von Passagieren und Crew die ins Cockpit eindringen wollen
- die Angst, dass die Cockpitrückeroberung gelingt
- definitiv haufenweise ununterbrochene Alarmsignale weil das Flugzeug ständig jenseits des Gestatteten fliegt
- die Angst, schon vor Erreichen des Ziels von Abfangjägern abgeschossen zu werden
- Flugmanöver veranstalten, die KEIN EINZIGER MENSCH, EGAL WIEVIEL GEÜBTER ALS DIE ANGEBLICHEN HIJACKER, bislang auch nur halbwegs gleichwertig im Simulator(!) nachstellen und präsentieren konnte
- nebenbei noch zu Allah beten, weil alles andere ja keine große Aufmerksamkeit erfordert.

IMMS, ich gebe Dir vollkommen recht, die offizielle Darstellung ist eine Beleidigung für jeden professionellen Piloten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Das einzige schwierige Flugmanöver, sehe ich da nur am Pentagon...
Die WTCs hätte nen Hobbypilot nicht verfehlt.
 

Nachbar

Ritter der Sonne
20. Februar 2011
4.780
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Tja, nur haben die Flüge auf dem Weg zu ihren Zielen Flugmanöver veranstaltet, die kein Autopilot veranstalten würde und damit ist Dein Erklärungsversuch leider auch schon direkt wieder verstorben...
So kann man es machen, muß man aber nicht. Man konnte nämlich auch schon 2001 sehr gründlich am Flugsimulator üben, wie man ein so irrsinnig winziges Ziel wie New York findet.

Fast alle Amateure, und Du gibst Dir ja regelmäßig sehr viel Mühe diesen Status zu untermauern, halten das Fliegen für schwierig. Das ist es aber nicht, das Landen ist schwierig. Wenn das Flugzeug seine Flughöhe erreicht hat, könnte selbst ein verantwortungsbewusster Pilot ins Bordrestaurant gehen und eine Currywurst bestellen. Es macht das nicht, weil er vorn den bequemsten Sessel weit und breit hat, weil es die Passagiere beunruhigen würde und weil es kein Bordrestaurant gibt.
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.751
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Vielleicht waren jene Piloten vom 11. September so flug-unfähig, dass sie weder starten noch landen konnten.

Aber: Starten mussten sie ja nicht, und landen auch nicht ....
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.335
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Wenn es zu dem Artikel in den Europhysics News keine weitere Meinung mehr gibt, kann die Moderation hier auch schließen. Jäger, Mod
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Du musst echt gewaltig einen auf die Mütze bekommen haben, oder?

Ich glaube der Einzige, der hier Sachen ohne ein einziges passendes Puzzleteil vorzuweisen postet, bist Du.
CGI-, Nuke- und was weiß ich was für Theorien Du noch auf Lager hast Luzi... KEINE von Deinen Theorien kannst Du auch nur im Ansatz erklären oder mit irgendwas belegen.
Du blubberst nur Hirnstuss aus irgendwelchen YouTube Videos nach, ohne Dir eigene Gedanken zu machen, ob es Sinn macht, was Dir da erzählt wird.

Zum Beispiel hier:
Du sagst ja, die Löcher wurden mit Schneidladungen etc. "gesprengt"...

Na dann erklär mir doch mal anhand dieser Bilder, wie man die Einschlagslöcher denn hinbekommen hat?

https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6b64895e97afbda8a3
https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6d6b8760a1b7b3a89b
https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6d6b88586470b97368
https://www.filesanywhere.com/FS/M.aspx?v=8c6d6b885962a7b66ca4


@EwJ:
Post vielleicht ins entsprechende Forum verschieben (Sorry) ;)
@0lUCiFeRiSdEaTh1
Ich warte immer noch auf eine Erklärung ;)
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Kommt da noch was, oder war das wieder alles nur heiße Luft?
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
4. Mai 2015
2.293
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Er baut gerade das WTC in seinem Garten nach und liefert dann knallharte Fakten, wenn es so weit ist. Kann noch ein paar Jahre dauern.
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.357
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Das bringt doch nix!
Sollte das nachgebaute WTC auch nur den Bruchteil einer Sekunde länger stehen als
damals - ist unzweifelhaft und eindeutig die Sprengung bewiesen.
Sollte es aber exakt zeitgleich bzw. sogar eher kollabieren - ist dies nur damit zu
erklären das Mossad/Cia Agenten dieses durch eine Sprengung herbei geführt haben.
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
4. Mai 2015
2.293
AW: Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Immerhin braucht er kein Flugzeug kaufen, die waren ja nur holografisch. Das spart dann schon etwas Geld.
 
Oben Unten