Laut europhysicsnews war 9/11 eine kontrollierte Sprengung

Barlei

Gesperrter Benutzer
Das stimmt ....... Und dennoch steht da:

"Das Resultat war vielmehr, dass „konventionelle“ Kommentare (also von Lesern, die die offizielle Version der Ereignisse unterstützen), aggressiver und „feindseliger“ rüberkommen."

Lg
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
Kognitive Dissonanz ist das Problem. Informationen die die offizielle Theorie in Frage stellen würden, können nicht ankommen.
Ist ein guter Schutz sein gutes, friedliches, westliches Weltbild zu erhalten.
 

IchMagMeinStauder

Auserwählter Meister der Neun
Naja, wenn die Wahrheiten über den Osten rauskommen, wird Putin am Ende doch intern gemeuchelt und es wäre no.2 ,dann fehlt lediglich einer...
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
36. Warum hat NIST für bestimmte Kollapsmodelle, die in der WTC 7-Studie verwendet wurden, begrenzte und spezifische Eingabe- und Ergebnisdateien aus der öffentlichen Veröffentlichung zurückgehalten? (hinzugefügt am 20.11.19)

Diese Informationen waren gemäß Abschnitt 7d des National Construction Safety Team Act von der Offenlegung ausgenommen, da der Direktor des NIST feststellte, dass die Freigabe der Dateien die öffentliche Sicherheit gefährden könnte. Die zurückgehaltenen Informationen enthalten detaillierte Verbindungsmodelle, die anhand tatsächlicher Ereignisse validiert wurden, und bieten daher Tools, mit denen der Einsturz eines Gebäudes vorhergesagt werden kann. Die in den zurückgehaltenen Dateien enthaltenen Informationen sind ausreichend detailliert, um Pläne zur Zerstörung anderer, ähnlich gebauter Gebäude zu entwickeln.

Quelle: https://www.nist.gov/topics/disaster-failure-studies/faqs-nist-wtc-7-investigation
 

Barlei

Gesperrter Benutzer
Ich hatte nie verstanden was die öffentliche Sicherheit gefährden könnte bei der Offenlegung der Daten ....... Jetzt weiß ich es ......... Ich bin sprachlos ........
 

die Kriegerin

Prinz von Jerusalem
Subject: WTC: Interessantes Interview zum 11.September 2001!

Hier ein interessantes "Tagesspiegel"-Interview vom 31.1.02 mit von Bülow, dem ehemaligen Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Minister für Forschung und Technologie im Kabinett von Helmut Schmid

Er war Minister für Forschung und Technologie im Kabinett von Helmut Schmidt und 25 Jahre SPD-Abgeordneter im Bundestag. Im Untersuchungsausschuss Schalck-Golodkowski erlebte Andreas von Bülow, 64, die Arbeit der Geheimdienste. Als Folge schrieb er das Buch "Im Namen des Staates". Von Bülow lebt als Anwalt in Bonn.

Sie wirken so zornig, richtig aufgebracht.

Was mich aufregt, kann ich Ihnen erklären: Ich sehe, daß nach den entsetzlichen Anschlägen vom 11. September die gesamte politische Öffentlichkeit in eine Richtung gedrängt wird, die ich für falsch halte!
https://www.paranormal.de/paramirr/local/letter/interview.html
 

IchMagMeinStauder

Auserwählter Meister der Neun
Nun. Wahrscheinlich eher jemand, der nicht will dass Russland sein Kompromat veröffentlicht.

Reine Vermutungen meinerseits, aber seine Biografie und so...
 

die Kriegerin

Prinz von Jerusalem
Das war ironisch gemeint :D
Aha...denn ich dachte mir schon, da er ja in die Geheimnisse der Geheimdienste wohl eine besseren Einblick hat und die CIA ist nicht ohne. Zeitweise bin ich richtig froh nicht alles zu erfahren:lol:

Das zweite Buch Die CIA und der 11. September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste aus dem Jahr 2003, das mittlerweile in der 7. Auflage erschien, behandelt die Terroranschläge am 11. September 2001. Es beschäftigt sich damit, welche Rolle amerikanische Regierungsbehörden, insbesondere die CIA, bei deren Zustandekommen und der späteren Aufklärung gespielt haben könnten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_von_Bülow
 
Oben Unten