Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kommt Gott nochmal?

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Ich habe mal eine knappe Frage:

Glaubt Ihr, dass Gott sich
eines Tages den Menschen auf der
Erde wieder zeigen wird?


Und wenn ja, warum?

Man kann jetzt natürlich sagen,
dass sich Gott vielen Menschen
auf der Erde gelegentlich zeigt!
Oder Menschen glauben, sie hätten
ihn gesehen, oder mit ihm
gesprochen!

Aber kommt er einmal und
zeigt sich allen?
 

Heuli

Geheimer Meister
26. Juli 2002
318
Damit er wiederkommen kann, muss die Bedingung erfüllt sein, dass er je weggewesen ist. Meiner Meinung nach verließ uns das Göttliche nie, es liegt am Menschen es "wieder" zu entdecken.

Die christlichen Berichte, auf die du hier wohl anspielst, fasse ich generell symbolisch auf. Es wäre dem "Herrn" ja gar nicht möglich materiell zu erscheinen, da er gänzlich unmateriell ist. Wie kann etwas, was nicht aus Materie besteht, sichtbar werden ? Mir fällt da nur das schöne Wort "Glauben" ein. :)
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Göttin erscheint nicht materiell. Aber wenn du meinst, ob noch mehr Messiasse kommen werden: Also mindestens einer kommt noch...
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
Göttin erscheint nicht materiell. Aber wenn du meinst, ob noch mehr Messiasse kommen werden: Also mindestens einer kommt noch...

Es wäre doch zu schön, wenn du einfach mal ein paar Informationen oder Quellen bringst. Sicherlich hast du diese Annahme aufgrund von Informationen, die wesentlich interessanter als die blose Behauptung sein könnten. Ein bisschen mehr "teilen", kann doch net sooo schlimm sein.

Heuli schrieb:
Damit er wiederkommen kann, muss die Bedingung erfüllt sein, dass er je weggewesen ist. Meiner Meinung nach verließ uns das Göttliche nie, es liegt am Menschen es "wieder" zu entdecken.

Wenn man den alten Schriften folgt, kann man gern zu verschiedenen Ansichten kommen.

Die eine Perspektive ist wohl die, dass "Gott" die Menschen wirklich verlassen hat. Mit Gott bezeichne ich an dieser Stelle eine zentrale Kraft, die als Inkarnation oder sonstwie aktiv im Ablauf seiner Schöpfung Einfluss nimmt. Eine Bestaetigung findet man recht leicht in den Prophezeihungen der Wiederkehr eines Erlösers der gottgleiche Attribute mit sich trägt, und seinen/unseren Vater repräsentiert.

Natuerlich kann man das "Werk" um uns herum in der Summe als die eigentliche "Gottheit" bezeichnen. Allerdings sehe ich einen grossen Unterschied zwischen Schöpfung und Erschaffenden, obgleich die Schöpfung den göttlichen Geist zwangsweise in sich trägt. Insgesamt sieht alles schon ein wenig so aus, als würde das "Werk" über lange Zeit auf "sich selbst" gestellt sein. Ein "Eingriff" ist prophezeiht, und scheint am Ende einer Art erfüllten (bzw. eines nicht erfüllten) göttlichen "Plans" zu erfolgen.

Die christlichen Berichte, auf die du hier wohl anspielst, fasse ich generell symbolisch auf. Es wäre dem "Herrn" ja gar nicht möglich materiell zu erscheinen, da er gänzlich unmateriell ist. Wie kann etwas, was nicht aus Materie besteht, sichtbar werden ? Mir fällt da nur das schöne Wort "Glauben" ein. :)

Dem "Herrn" ist es ganz sicherlich möglich, materiell zu erscheinen. Als Referenz ist uns die Inkarnation eines Repräsentanten "versprochen". Eine weitlaeufige Meinung in verschiedenen magischen Traditionen ist die Annahme, das die Wiederkehr Gottes dadurch erfolgt, dass wir uns ihm annaehern. Die Realität jedes Lebewesens stellt in dieser Theorie nur eine Reflektion des jeweiligen Wesens dar. Durch bestimmte Entwicklungswege schein es wohl möglich, in "Gott" (und damit in sich selbst) aufzugehen.

Ich persönlich denke, dass _beides_ möglich ist. In den verschiedenen "Welten" (also die personliche, aber auch die der Völkergruppen und Nationen) zeichnen sich oftmal ähnliche Ereignismuster ab. Ich halte es deshalb für wahrscheinlich, dass jeder Glaeubige sein eigener Messias zur Lösung seiner Probleme werden kann, und letztendlich auch zu Gott finden kann (bzw. Gott zu ihm findet). Gleichzeitig halte ich es aber auch für wahrscheinlich, dass die "Menschheit" an sich einen Erlöser präsentiert bekommt, der dieser Gruppe einen passenden "Umschwung" bringt.

Diese "Achse" der Erscheinung mag für manch persönliche Welten aufgrund ihres fehlenden Glauben wohl nie eintreten. Allerdings denke ich, dass das Erscheinen eines Erlösers für die Ebene "Welt" eine Art Chance für die Personen ist, um wieder zu einem Glauben, und damit _direkt_ zu Gott zu finden.

Vom Werk (also der Schöpfung selbst) glaube ich, dass sie auch Menschen eine Existenz ermöglichen kann, die weder an das eine, noch an das andere Glauben. Viel zu sehr hab ich den Eindruck, dass jeder bekommt, was er sucht (in dem Umfang, wie er es "verdient").

Einen Gott halte ich grundsaetzlich (unabhaengig von der Frage der Existenz) für sinnvoll, da es die Möglichkeit bietet bestimmte Dinge unter Einfluss einer "Fachkraft" zu bewältigen. Von der Aussicht eines "Debugs" ganz zu schweigen ...

- QuadWord
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
@Tarvoc & Aghera:

Na wenn ihr anscheinend die Fachkräfte für dieses Thema seid, würde mich schon mal interessieren wie die Begründung für den "richtigen" Zeitpunkt aussieht. Woran erkennen wir denn den Tag X ? Warten wir noch kurz auf das "grosse Leiden", damit die Wiederkehr so richtig spektakulä wird ? Sein IHR in das Leiden eingeschlossen ? Diese mystischen Behauptungen kommen mir ein wenig so vor, als würden sich Personen an einer Geheimnisskrämerei ergötzen, ohne darüber nachzudenken, welchen Sinn (und Wirkung) diese "ich-weiss-mehr" Statements eigentlich haben. Ist das euer Versuch, anderen Hoffnung zu schenken ? Oder einfach nur Ironie ?

- QuadWord
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
ich glaube, das mit dem "von gott verlassen", ist eher symbolisch gemeint, und beschreibt den zustand, des sich von gott abgewandt haben.
nicht gott hat den menschen verlassen, sondern der mensch gott.

ob ein "erlöser" hier erscheinen wird?
bei den gegenwärtigen verhältnissen auf diesem planeten müsste er aufpassen nicht zwangsweise in der klapse zu landen oder gleich beseitigt zu werden.
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Ob dadurch nun unbedingt Hoffnung
gegeben wird?! :wink:

Vielleicht leutet Gott oder ein Messias,
wenn er auf die Erde kommt, die
Endzeit ein ...

Was das mit dem materiell auftreten
betrifft, wusste ich, das sowas
wieder kommen musste!!
Ja, man kann diese ganzen Berichte
auf verschiedene Weisen auffassen,
aber da der Forscher in mir immer
einen Beweis fordert, muss Gott
materiell vor mir stehen ...
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
QuadWord schrieb:
Tarvoc schrieb:
Göttin erscheint nicht materiell. Aber wenn du meinst, ob noch mehr Messiasse kommen werden: Also mindestens einer kommt noch...

Es wäre doch zu schön, wenn du einfach mal ein paar Informationen oder Quellen bringst. Sicherlich hast du diese Annahme aufgrund von Informationen, die wesentlich interessanter als die blose Behauptung sein könnten. Ein bisschen mehr "teilen", kann doch net sooo schlimm sein.

Nostradamus' Centurien
Prophezeihungen über den "Chiren"
Genaue Centurie kann ich dir ned nennen.
Also: Einer kommt bestimmt noch!
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Glaube ich nicht. Der Glaubende (muss ja nicht jeden Sonntag in die Kirche oder so...) wird ihn nach seinem Tod sehen. Mehr können wir nicht erwarten.
 

der_baal

Geselle
25. Oktober 2002
5
haha

Man, der Baal und der Molorch haben Gott schon längst vernichtet... Euch erwartet nur Qualen nach dem Tod... Kirche, dass ich nicht lache... Vergess es!!!!!! DIE GEHENNA!!! DAS IST DER ORT AN DEM WIR ALLE VERWILEN ERDEN!!!!!!! JA ABER ERST KOMMEN WIR ZU DEM HINNOMTAL!!!!
:x
GOTT EIDR NICHTMEHR ERSCHEINEN! GOTT GIBT ES GARNICHTMHER!
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
@der_baal:

hey tobi,

wüerde es dir denn etwas ausmachen, deine (durchaus lieb anzusehenden) rebellischen anwandlungen in ein anderes board zu kotzen ?

ansonsten wuerde ein eigener beitrag für das HINNOMTAL schon reichen. du musst ja nicht alle anderen post damit verwaessern. ein paar "unglaeubige" kanns doch auch weiterhin geben oder ?

- Quadword
 

Highwaydog

Geheimer Meister
16. Oktober 2002
241
So redet ein wahrer Satanist! :evil:

aber nein...

An diesem Morgen ist, anders als oft schon, alles gut verlaufen.
Dieser Tag war ein besonderer Tag, das merkte der Mönch Clifford bald.
somit kreuzte er auf dem Kalender diesen Tag Rot an und widmete sich wieder dem Gebet.
Heute betete er zusammen mit Rudolf, dem Obermönch, dass Gott auf der Erde erscheinen werde, wie an allen anderen Tagen auch.
"... und so lass uns den Tag X bald erleben, ..."
Nachdem sie fertig gebetet hatten, ging Rudolf noch einmal hinaus und da fiel sein Blick auf den Kalender.
Wahrhaftig, dort war ein großes X markiert.
Er überlegte scharf, und dadurch kam er darauf, dass dieses Gebet schon in Erfüllung getreten ist.
An jenem Tag war also der Tag X hereingetreten.
Stimmt wie immer alles!
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Euer Gott verließ euch nie, denn wenn ihr an ihn glaubt, dann ist er immer für euch da, wer jedoch nicht an Götter glaubt, für den existieren sie nicht. :wink: Ich finde, dass ist ein guter Kompromiss, ihr kriegt eure Götter und ich behalte meinen Nihilismus . . . :D
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Re: haha

der_baal schrieb:
Man, der Baal und der Molorch haben Gott schon längst vernichtet... Euch erwartet nur Qualen nach dem Tod... Kirche, dass ich nicht lache... Vergess es!!!!!! DIE GEHENNA!!! DAS IST DER ORT AN DEM WIR ALLE VERWILEN ERDEN!!!!!!! JA ABER ERST KOMMEN WIR ZU DEM HINNOMTAL!!!!
:x
GOTT EIDR NICHTMEHR ERSCHEINEN! GOTT GIBT ES GARNICHTMHER!

Da der Gott, den du meinst, aber eigentlich der Gott des Todes, der Unterdrückung und der Finsternis ist, wärend Semael, der später als "Satan" verdammt wurde, der Gott des Lichts, des Lebens und der Vollkommenheit ist, sehe ich irgendwie keinen Sinn in deiner Aussage!
 

der_baal

Geselle
25. Oktober 2002
5
Das ich nicht lache!

Ihr Ungläubigen!!!!! Natürlich vor langer Zeit als ich von meinem Vater Gott erschaffen wurde und die Welt noch nicht existierte war ich ein Fruchtbarkeitsgott aber die Zeiten haben sich geändert...es sollte ganz anders kommen...Die Menschen wurden rachsüchtig und mordeten sich gegenseitig...diese konnten nicht in den Himmel kommen...da ver dammte mich mein Vater und schuff mit dem Hinnomtal ein Gleixchgewicht zwischen dem Himmel und Freude und der Hölle und der Qual! Auch mein Bruder Molorch wurde von der Dunklen Seite angezogen und kam zu mir...
Ind der heutigen Zeit wissen die Menschen nichts von alldem..manche glauebn an ide Bibel, manche wiederrum an andere heilige Schriften und die ganzen Sekten....Und erstrecht die Haiden...alles nur Ungläubige... Sie meinen zu wissen was nach dem Tod kommt...MUHAHAHA sie werden sehen was sie erwartet...auch Gott ist nicht unsterblioch und existiert nichtmehr...auch ich werde nicht ewig existieren doch giobt es einen Unterschied in meinem zeit und Raum und eurem...was für E U C H 100 Jahre sind ist für mich ein Wimpernzucken!!!
Ihr werdet schon noch das Inferno und den jüngsten Tag erleben wenn ich alle den Ungläuben die Wahrheite zege...Ja, nach dem "Tod" wird euch ein Licht aufgehen!
 

Highwaydog

Geheimer Meister
16. Oktober 2002
241
he leute ich versteh gar net, warum ihr mir und meiner bibliothek nich glaubt.
Und des is müll:

GAGAGAFGASDDD

also möcht ich ygdxgjdfljighklfxyg Hilfe ich werde VOMMMSOGKDjsgsdkg vom molorch geholf......

sowas is net gud.
also ich beschuldig euch ja gar ned, in so nem style zu schreiben, aber immer faselt ihr müll und irgendwas von dämonen...
da sag ich nur: macht's wie ich und zieht nach Jamaica!
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
@ der_baal: Wenn du ein Dämon bist, bin ich der Chiren höchstpersönlich! :lol::lol::lol:

Du kannst noch nicht 'mal ein Pentagramm vernünftig zeichnen! :lol:
 

rat

Geheimer Meister
12. Juli 2002
191
Hallo

Wenn ihr glaubt das die Götter wiederkehren bitte tut das wäre doch schade wenn nicht.
die form ist doch egal, weil sie immer unseren Vorstellungen entsprechen werden. Der eine sieht einen alten weisen Mann, der andere einen brennenden Busch, ist aber immer dasgleiche.
@Baal
Etwas mehr Respekt vor dem Glauben anderer wäre angebracht, schon aus Höfflichkeitsgründen. Deine Höllenvisionen werden nur auf dich zutreffen, weil du daran glaubst. Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Gruß von Rat
 
Oben Unten