Ist die FDP....

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von black stone, 17. Mai 2002.

  1. black stone

    black stone Geheimer Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    15. April 2002
    eine Sekte? Der Parteitag der FDP war doch ein einziges verblendetes
    Ritual, um sich in eine realitätsferne Ebne der Illumination zu begeben. :twisted:
    18 Euroscheine wurden verteilt, die 18 dick die Flagge geschrieben, Guido
    als Kandidat-realisiert die FDP nicht, daß die Leute sie nicht wählen, weil si so eine grandiose Partei ist?
    Wie in so einem Managerzirkel dubiose Motivationsseminare abgehalten werden- die Augen vor der Realität verschließen und halbverrückt lachend
    die Macht genießen.Guido burning Rom.
    Solchen Sekten muß der Garaus gemacht werden!Stürzt die FDP in den Abgrund!Beschmiert FDP Wahlplakate!6+6+6=18 ein Zufall?
    Nein Guido Westerwelle ist der Antichrist! Und paktiert mit den Christdemokraten! Liebt die FDP, denn nur die Liebe ist der Schlüssel zur Einsicht.(Kotz, spuck , röchel)

    (kennt jemand einen guten Teufelsaustreiber)
    Ich bin mir bewußt, daß dieser Beitrag schockiert, aber die Wahrheit mußte mal gsagt werden.

    (oh my God what the Fuck..)
     
  2. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Die von der FDP praktizierte Wahlkampfstrategie läuft darauf hinaus, dass man die Leute, die zum Teil auf die Kanditaten Schröder(SPD)-Stoiber(CSU) fixiert sind, auf sich aufmerksam machen möchte und überhaupt dadurch in aller Munde zu sein. ( Wie gesehen : mit Erfolg :!: ) Dafür werden verschiedene Gags ausgedacht : Guidomobile, Schuhsohle mit der Zahl 18, und deine weiteren Beispiele... Desweiteren hat man in die psychologische Trickkiste gegriffen : Die Wähler sollen durch Ehrgeiz der Partei, 18 % zu erreichen, angesteckt und für die FDP zu wählen motiviert werden . Bestes Beispiel war der NRW- Landtagswahlen, bei der Möllemann auch eine Zahl vorgegeben hatte. Darüberhinaus ist es für den einfachen Bürger auch leichter zu verstehen , dass " Die FDP 18% braucht ,um handlungsfähig zu werden!" Die FDP weiss, dass es nicht realistisch ist, 18 % zu erreichen, aber durch die Hochstapelei macht man sich bedeutend. Diese Wichtigtuerei kommt auch mit der Kanzlerkanditatur Guido W's zum Vorschein. Ich glaube, dass sonst nix dahinter ist... Ausserdem kritiesierte Möllemann auch die Politik Sharon's und Bush's...auch deshalb ...
     
  3. black stone

    black stone Geheimer Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Hast recht, da iss was bei mir durchgebrannt.Gähn, ich wünsch der FDP 5%.Tja Möllemann und nu wegen Volksverhetzung angeklagt :!:
     
  4. orbital

    orbital Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    694
    Registriert seit:
    19. April 2002
    @ilek
    kann ich nur zustimmen

    @black stone
    denke das ist mehr werbestrategie als illuminaten getuhe.
     
  5. Giro

    Giro Geheimer Meister

    Beiträge:
    191
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich finde es ziemlich mutig von Möllemann, Sharon`s Politik öffentlich zu kritisieren.
    Er ist der einzige, der von "Lobbytum" im Bundestag redet.Nur glaube ich das wir unsere Uhr danach stellen können wann Mölli abgesägt wird.Es wird sich schon was finden.
     
  6. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    naja aber merkwürdig finde ich das schon, dass es anscheinend nicht mehr erlaubt ist israels politik öffentlich zu kritisieren...

    ich fand die äußerungen einiger fdp mitglieder schon gesalzen (möllemans aussage, dass er sich in einer vergleichbaren situation auch wehren würde und notfalls mit waffengewalt und im land des gegners) und zumindest karslis behauptung, dass die zionistische lobby die medien weltweit beherrsche etwas übertrieben, aber ich war etwas geschockt, als dann diese reaktionen kamen......

    und tja ironischerweise bestätigt das den karsli sogar ein bisschen....

    hmmm

    ich bevorzuge es darin eine verirrung der political correctness zu sehen anstatt eine zionistische verschwörung anzunehmen aber ok ist das nicht...

    es erstaunt mich, dass jetzt wo hildegard von hamm brücher sich offen beschwert hat, der fall karsli und möllemann im namen des wahlkampfes so hoch gehängt wird....

    schließlich sollten wir ja doch noch eine gewisse meinungsfreiheit haben... und den konflikt da unten so zu interpretieren, dass allein die palästinenser die schuld an der situation haben ist meiner meinung nach schon arg billig...

    hmmmmm......

    was die wahlkampfstrategie der fdp angeht, so finde ich diese ein wenig substanzlos... naja... mal sehen vielleicht wird ja noch was nachgelegt..
     
  7. truth-searcher

    truth-searcher Vollkommener Meister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    17. April 2002
    Ich bin auch überrascht, wie extrem die Medien auf Möllemann und Karsli reagieren. Überall werden die beiden als Antisemiten dargestellt (wobei Herr Karsli selber Semit ist!) aber eine argumentative Auseinandersetzung auf der Basis von Fakten und Gesprächen findet nicht statt!

    Nicht in einem einzigen Interview wird mit Herrn Karsli selbst gesprochen. Dafür sieht man Herrn Friedmann und Herrn Spiegel auf allen Stationen. Ich finde es selbstverständlich gut und richtig, dass die beiden nach ihrer Meinung zu diesen Äusserungen befragt werden, schliesslich sind sie Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, aber man sollte auch den Angegriffenen die gleiche Gelegenheit geben, sich dazu äussern zu können.

    Stattdessen wird der Zentralrat der Juden seltsamerweise als eine Art übergesetzliche Gesinnungskontrollbehörde behandelt. Eine solche Institution ist vom Grundgesetz nicht vorgesehen, also sollte auch klar sein, dass dieser Zentralrat eine Interessenvertretung und keine objektive Urteilsinstanz darstellt.

    Bei anti-moslemischen Äusserungen von Politikern habe ich bisher noch keinen derartigen Aufschrei in den Medien erlebt, anscheinend ist das nicht ganz so politisch inkorrekt !?

    Das Interview des Herrn Wickert mit Möllemann (der sich eigentlich noch recht wacker schlug), war wirklich nur darauf ausgerichtet, dem dummen Zuschauer klarzumachen, wie rechtspopulistisch und braun Möllemann jetzt sei. Direkt im Anschluss wurde noch ein Kommentar eines Herrn Roth gebracht, damit auch alle wissen, wie sie darüber zu denken haben!

    Und jetzt will eine Frau Roth von den Grünen auch noch Strafanzeige gegen Herrn Möllemann wegen Volksverhetzung erstatten! Aus juristischer Sicht ist das absolut haltlos und lächerlich, aber es macht sich doch super in den Medien, oder?

    Der richtige Umgang mit diesen Äusserungen wäre doch gewesen, einen Bericht darüber zu bringen, wer alles tatsächlich die Macht über die Medien hat und ob diese Personen Zionisten sind. So hätte man doch Herrn Karsli am leichtesten wiederlegen können. (Allerdings nur, wenn seine Aussage wirklich falsch war.)
    Aber stattdessen wird hysterisch "Antisemitismus!" gekreischt!
    Warum? Es ging doch um eine "zionistische" Medienlobby!
    Nicht alle Semiten sind Juden, und nicht alle Juden sind Zionisten! Der Vorwurf des Rassismus geht also ins Leere!

    Warum sucht man nicht nach der Wahrheit und verlegt sich auf (Gegen-)Propaganda? Dieses Verhalten ist mindestens genauso unredlich und hetzerisch, wie das von den Medien an Möllemann und Karsli kritisierte!

    Und die gleiche Verantwortung, die wir Deutschen aufgrund unserer Geschichte gegenüber Israelis haben, haben wir auch gegenüber den Palästinensern. Die hätten nämlich ohne den Holocaust auch nicht diese Probleme mit einem israelischen Staat.
    Also müssen wir uns doch für ein sicheres Leben aller Menschen in der Region einsetzen: Israelis und Palästinenser! Und uns aktiv für ein Existenzrecht beider Staaten einsetzen: Israel und Palästina!

    Frieden und Wahrheit,
    Truth-searcher
     
  8. ilek

    ilek Geheimer Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    @truth- searcher sagte:
    ...schließlich sind sie Vorsitzende des Zentralrates der Juden...

    Genau! Und was hat diese Religion mit der Politik zu tun? Wenn ich sage, Frau Merkel betreibt eine falsche Politik, bin ich ein Antichrist??? Wenn ich sage, dass die türkischen Politiker korrupt sind , bin ich ein Antimoslem???
    Karsli hat nichts über die jüdische Religion und deren Anhänger mE erwähnt, nur lediglich gesagt , dass Sharon's ( weltliche) Politik die der Nazi's ähnle! Recht hat der Mann ( Was ist in dschenin( jenin) passiert und warum dürfen keine UN- Kontolleure dorthin rein)!!!!

    ....Es ging doch um eine "zionistische Medienlobby!...

    Genau! Friedmann , spiegel und wie sie alle heißen.. die sich mit ihrer Arroganz und Überheblichkeit selbst ins Abseits stellen und stellen werden
    UND das sind für mich KEINE JUDEN!!! SONDERN ZIONISTEN

    Und Frau Roth nutzt die Gelegenheit aus, um die stärkste Konkurrenz (FDP) bei der Bundestagswahl zu schädigen... sonst , denke ich, hat sie keine weiteren Interessen.... Politik ist zum Schlammschlacht ohne richtige Werte pervertiert!!!!! :cry:
     
  9. EvilEden

    EvilEden Geheimer Meister

    Beiträge:
    421
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich finde es schon traurig, dass wenn jemand etwas gegen die israelische politik sagt, sofort in die antisemitesche ecke gestellt wird! in deuschland herrscht nun mal meinungsfreiheit oder ist das bei den "armen" juden, die im 2. wk unter den nazis so leiden mussten etwa nicht der fall? dies zeigt doch wie intolerant selbige sind! sie dürfen die palestinänser mit waffengewalt unterdrücken aber sobald jemand etwas dagegen sagt ist er ein antisemitist!
     
  10. Lief2k

    Lief2k Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    13. April 2002
    Ich finde es schon unglaublich, was Friedman sich raus nimmt. Jetzt maßregelt er schon die F.D.P. wegen der Aufnahme eines neuen Mitgliedes: Quelle

    Aber, dass er selbst als Nichtchrist Mitglied einer "christlichen" Partei ist, ist für ihn selbstverständlich *grübel*? Freilich, es zeugt davon, wie ernst dieser "christlichen" Partei ihre eigenen Vorgaben noch sind.

    Aber nun zur F.D.P. diese Partei ist keinesfalls ein anti-jüdische oder anti-semitische Partei, da einige prominente Mitglieder wie Paul Spiegel in der F.D.P. waren und selbst Karlsi ist selber Semit wenn auch keinen zionistischer Jude.

    Also nun zu Möllemann . er hat doch nur die Situation aus seinen Blickwinkel geschildert was wohl besser ist als diese Heuchlerei von Schröder und Fischer.

    Und bevor Scharon die Macht übernommen hat gab es auch keine antijüdische (zionistische "semitische") Stimmung in der F.D.P.!

    mit freiheitlichen Grüssen Lief
     
  11. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Leute, es ist 'was im Gange: Obwohl Schröder weiss, dass er wahrscheinlich, wie's momentan aussieht, ohne die FDP nicht regieren kann, hält er sie für nicht koalitionsfähig, und die FDP scheint dies zu bestätigen, in dem sie sich öffentlich lächerlich macht, und einige Politiker auch noch Äußerungen tätigen, die von der Gesellschaft und dem Staat als antisemitisch und populistisch hingestellt werden können. Die CDU/CSU hingegen sieht die FDP jedoch weiterhin als akzeptablen Koalitionspartner, und wenn das so weitergeht, wird Stoiber Kanzler. Dieser wird die Vorschriften weiter verschärfen, und die demokratischen Grundrechte werden noch mehr eingeschränkt.

    Leute, das ist keine zionistische Weltverschwörung, sondern eine Verschwörung der deutschen Regierung mit den Amerikanern, die die demokratischen Grundrechte bei sich schon beseitigt haben und nun auch in Europa beseitigen wollen. Ich jedenfalls kann dahinter keinerlei zionistische Weltverschwörung sehen.
     
  12. Schattenspiegel

    Schattenspiegel Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    753
    Registriert seit:
    11. April 2002
    @ Tarvoc

    Höchstens soweit dass die Zionisten der USA, Israels und Deutschlands
    an einem Strang ziehen :wink: .
    Ja im Endeffekt geht es um die Beschneidung weiterer Rechte.

    Was macht der deutsche Bürger:meckern,was sollte er auch tun :cry: .
    Irgendwie macht es mich stutzig,dass plötzlich die Arroganz
    und menschenfeindliche Art von zB. Michel Friedman in der
    Öffentlichkeit thematisiert werden. Ebenso wie die Politik Israels.

    Worauf wird hingearbeitet??
    Es sieht momentan noch halbwegs demokratisch aus über
    kurz oder lang wird die Meinungsfreiheit( :?: ) hinsichtlich
    dieser Themen immer mehr eingeschränkt werden.
    Sieht mal wieder nach einem gut inszenierten Theaterstückchen
    aus.

    licht und liebe

    stupy
     
  13. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Bei dem wir keinesfalls mitspielen müssen.

    Die Psychohistorik bestätigt den alten demokratischen Grundsatz "alle Macht geht wahrheitsgemäß vom Volke aus".
     
  14. forcemagick

    forcemagick Ritter der Sonne

    Beiträge:
    4.641
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    tja.... also ich denk schon auch, dass wir auf einem neuen level angekommen sind...

    demokratie haben wir ja jetzt scheints lang genug gespielt.. jetzt kann man endlich etwas ehrlicher werden....

    ich finds wirklich abartig, wir haben das ja schon kurz vorher im zusammenhang mit den usa erlebt... da war ja kritik auch ganz schnell nicht mehr wirklich möglich....interessant auch, dass ja der präsident dort nicht wirklich rechtmäßig gewählt ist, doch die ergebnisse der zweiten zählung wurden nicht veröffentlicht, weil amerika gerade jetzt einen starken präsidenten braucht....


    ist das die entdemokratisierung einhergehend mit der rasch fortschreitenden vergläserung und entrechtung?
     
  15. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Hier ein sehr interessanter Artikel von anderer interessierter Seite:Zionisten sind Rassisten

    Die Autoren dieser Webseite sind mit Sicherheit parteiisch. Aber ich denke, es liegt an uns, nachzuprüfen, ob das das stimmt, was dort steht.

    Ich erlaube mir ein Zitat aus diesem Artikel direkt zu posten, weil es in jüngster Vergangenheit erschien und schnell nachprüfbar ist:

     
  16. truth-searcher

    truth-searcher Vollkommener Meister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    17. April 2002
    @ Tarvoc

    Hallo!

    Daraus ergibt sich aber auch logisch, dass derjenige die Macht hat, der die Meinung des Volkes kontrolliert. Meinungsbildung basiert auf der Grundlage der Auswertung von Informationen. Wer also Einfluss darauf hat, welche Informationen das Volk bekommt, steuert so den Meinungsbildungsprozess und hat so im Endeffekt indirekt die Macht.

    Die Macht geht zwar vom Volk aus, aber sie wird nicht unbedingt vom Volk kanalisiert und gesteuert.

    Grüsse,
    Truth-searcher
     
  17. black stone

    black stone Geheimer Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    15. April 2002
    (@Quelle Bundeskanzler)
    Uiii das ist ja heftig.Ich hielt den Vorwurf, daß die Juden NAZI- Methoden anwenden, für ziemlich abstruß geschmacklos und krank.
    Also wenn man so etwas liest, dann wünscht man sich in der Tat einen
    Eingreiftrupp.Also dieser kranke General, der ist an der Macht.
    Ein ganz Rechter, aber trotzdem sit das ein sensibles Thema, so sind nicht alle Juden und solche Aussagen können einen ja ganz schön "benutzt" weden, um alle Juden und Zionisten zu verteufeln.
    Trotzdem gefällt mir das mit der FDP nicht.So eine Euphorie gepaart mit
    Äußerungen ala Möllemann, erinnern mich schon an ungute Zeiten, diese ganzen Zionistenweltverschwörungstheorien erinnern mich wiederum
    an "mein Kampf", und man sollte da doch bißchen vorsichtig sein.
    Daß die Juden die Presse beherrsche, ist eine Mär', die nichts mit diesem "Skandal" zwischen Möllemann und Friedmann zu tun hat.
    Und wenn ich hier was von "armer Jude" lese.. das ist doch völliger Murks, der mit diesem Thema(FDP/ Friedmann) nichts zu tun hat .
    Verschwörungstheorien wurden und werden benutzt und da muß man doch mal nachdenken, ob man da nicht hübsch manipuliert wurde,
    so oder so habe ich das Gefühl, daß da alle einer versteckten Verschwörung zum Opfer gefallen sind, denn dieses Chaos und dieses
    brodelnde Pulverfass mit hilflosen Akteuren, zeigen mal wieder das Meinungs und Machtchaos, daß so viel Hardliner und Rechtspopulisten
    Hochkonjunktur haben, macht mir doch ein Wenig Angst.Knallharter Politkapitalismus und Samthandschuhe. Da lobe ich mir doch Kofi Annan, dem würde ich alle Macht in die Hände geben!
    Die Menschlichkeit und Brüderlichkeit der Menschen ist in Gefahr! :cry:
     
  18. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Also, ich bin der Meinung, wenn ein Land im Begriff ist, das gößte KZ der Welt zu bauen, dann sind das Nazi-Methoden.

    Israel zäunt Westjordanland ein


    Und unseren verbogenen Außenminister hat es jetzt auch voll erwischt. Der hat aber wirklich selbst schuld. Wie kann man so eine Scheiße labern und die FDP als einen "Hort des Antisemitismus" und "Sammelbecken für antiisraelische Positionen" bezeichnen.

    Strafanzeige gegen Joschka Fischer
     
  19. Sephiroth

    Sephiroth Geheimer Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Es freut mich zu sehen, daß ich nicht der Einzige bin, der die Reden von Friedman und Spiegel sehr kritisch sieht! Diese beiden Leute nehmen sich viel zu viel heraus! Meiner Meinung nach grenzen deren hetzerischen Ansprachen an Erpressung! Ich halte beide für verfassungsfeinlich und für Volksverhetzer!
    Ich finde es unverfroren, daß beide wirklich so dreist sind, allen Menschen in Deutschland eintrichtern zu wollen, daß jede negative Äußerung über einen Menschen jüdischen Glaubens mit Antisemitismus gleichzusetzen ist.
    Was beide machen, ist eine Schweinerei!
    Beide SCHÜREN den Antisemitismus mit ihren Aussagen!! Und dann wundern sie sich...
    Ich habe keinerlei Vorurteile gegenüber Juden oder sonstige Religionsgruppen oder Völker, aber ich HASSE diese beiden Propagandisten! Nur ein Joseph Goebbels war ein größerer Hetzer!
    Die jüdische Gemeinschaft in Deutschland tut sich keinen Gefallen, diese Herrschaften für sich sprechen zu lassen.
     
  20. Stone

    Stone Geheimer Meister

    Beiträge:
    118
    Registriert seit:
    12. April 2002
    @Sephiroth

    Ich möchte sogar noch weiter gehen und einfach mal eine höchst polemische Antwort geben:

    Für mich ist Spiegel und der gesamte Zentralrat deutscher Juden eine ganz schlimme faschistischte Institution, die ein faschistisches System unterstützt.

    Ich möchte allerdings auch betonen, das ich diese Institution meine und nicht die Juden als religiöse Gemeinschaft!!!
     

Diese Seite empfehlen