Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ist die FDP....

black stone

Geheimer Meister
15. April 2002
302
@Sephiroth "Wir Deutschen müssen für immer und ewig ´Ja und Amen´ sagen, zu allem, was die Israelis anstellen. Das verlangt unsere historische Schuld!". Nein das ist so nicht wahr! Das ist doch eine Unverschämtheit. Auf (nun zerhacktem) Forum von Mölle treiben sich die rechten Geister rum und Mölle erzählt was von "Wählern", die genauso denken wie er.
Also der eklige Wahlkampf hat begonnen. Ich hasse die FDP.
 

Sephiroth

Geheimer Meister
12. April 2002
253
:!: DIE WAHRHEIT IST NIEMALS ANRÜCHIG!!! :!:

Da sind sicherlich auch Spinner auf der Seite von J.W. Möllemann. Wie auf jeder Seite im Internet. Verwechsel die mal nicht mit anständigen Menschen, die ihre Augen nicht so einfach vor Unrecht und dem Treten der Meinungsfreiheit mit Füßen verschliessen, sondern sich wehren. Erheben der Anständigen nenne ich das!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
:D jups nettes zitat unseres herrn spiegel... ich bin schon auch für einen aufstand der anständigen..nur denk ich, dass dieser aufstand der anständigen so aussehen sollte, dass man sich der sache mit mölli und karsli objektiv annimmt und auch darüber nachdenkt was hier passiert..... schließlich wird eine partei demonitiert von in erster linie funktionären einer religiösen vereinigung....

ich finde die reaktionen von herrn spiegel, herrn friedmann und auch fr. hamm brücher für absolut überzogen...

und ich empfinde das verhalten von hr wessterwelle und anderen hohen parteifunktionären tatsächlich auch für schleimend... auch die spd und anderen parteien bekleckern sich nicht mit ruhm... anstatt sich diese form der einmischung und polemik zu verbitten tuten sie auch noch in die gleiche tröte, weil es halt gar so schön politisch korrekt wirkt und man darauf hofft die stimmen der deutschen juden einheimsen zu können... keiner will auf eine verhältnismäßig große klientel verzichten...

prima

das ist wahlkampfscheiße.

tjo und dass mölli jetzt auf einmal freunde im rechtsaußen lager findet...

das ist bedauerlich...
 

black stone

Geheimer Meister
15. April 2002
302
Tja ich bin bei diesem Thema total emotional geladen.Gefühle ,intuitive Einsichten, Abscheu, Rechtsbewußtsein.Meiner Meinung geht*s weniger um Aussagen, als um Personen.Das ist doch eine farce.

Übrigens hat ein Israelischer Politsprecher angekündigt , Guido einen zornigen Empfang zu bereiten..(Der arme, ist er ja noch am symphatischsten)
von 8 auf 12% , trotz moralischem Zeigefinger!
Das Möllemann meinte, daß die Äußerungen von Spiegel, den Antisemitismus erstarken lasse, zeigt wie instinktiv der stämmige Möllemann doch Politik betreibt:Geht's ihm um Stimmenfang?
Um die Wahrheit? Oder einfach das schöne Gefühl kraftvoller Meinungsäußerung? Um berechtigte Kritik?
Aufstand der Anständigen, da kann man ja lange warten...

pessimistische Grüße.

.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja ... ich könnt schon auch oft genug kotzen beim thema parteien und politik... es ist ja aber auch inzwischen gar so ein trauerspiel...





Meiner Meinung geht*s weniger um Aussagen, als um Personen.Das ist doch eine farce.
tja das ist ja genau das... die aussagen sind eigentlich gar nicht mal so heftig gewesen.. gut man kann geteilter ansicht drüber sein... vielleicht dem anderen einfach widersprechen..aber was da drauß geworden ist, dass geht schon einfach gegen die personen...

bzw seh ich halt traurigerweise, dass es darum geht eine partei abzuschießen....möller und karsli haben die angriffsfläche geboten und jetzt gehts los....

das ist krieg irgendwie... informationelle kriegführung...



Übrigens hat ein Israelischer Politsprecher angekündigt , Guido einen zornigen Empfang zu bereiten..(Der arme, ist er ja noch am symphatischsten)
:D sorry will dir nicht auf den fuß treten.. :D aber ich find unser westerwellchen hat irgendwie was von mickey mouse.. :D ... aber egal.. du hast schon recht es ist ein witz, wenn man ihm jetzt ankündigt, dass er einen zornigen empfang bekommen soll... schließlich kann er ja nun doch irgendwie am wenigsten für das theater.... und ich frag mich auch, was sich ein israelischer politsprecher dabei denkt unserem westerwellchen ( ich find ihn ja auch nicht wirklich unsympathisch... halt nur lustig :D irgendwie... )... anzudrohen, dass der besuch wohl nicht so heiter wird...




von 8 auf 12% , trotz moralischem Zeigefinger!
Das Möllemann meinte, daß die Äußerungen von Spiegel, den Antisemitismus erstarken lasse, zeigt wie instinktiv der stämmige Möllemann doch Politik betreibt:Geht's ihm um Stimmenfang?
Um die Wahrheit? Oder einfach das schöne Gefühl kraftvoller Meinungsäußerung? Um berechtigte Kritik?
ach tatsächlich sind die gestiegen in den umfragen?... wundert mich fast ein bisschen.... naja....

ich weiß nicht.. ich glaub fast mal nicht, dass der mölli sich das so vorgestellt hat.... schließlich war die fdp eh schon auf dem weg nach oben und solche aktionen können ja auch tierisch nach hinten losgehen... also wenn ich wahlkämpfer wäre würde ich mir schon überlegen ob ich mir kritische äußerungne nicht ein bisserl verkneif... es sei denn mir platzt der kragen und ich muss es einfach sagen.... ich trau ihm sogar zu, dass ihm einfach der kragen geplatzt ist und er mal ein bisschen rumgepoltert hat und jetzt damit klarkommen muss...

naja und dass er als präsi der deutsch-arabischen gesellschaft vielleicht auch einfach eher die israelkritische seite vertritt leuchtet mir schon ein....

ob die kritik möllis und karslis berechtigt ist?... gute frage... also ich habe ja eigentlich reichlich mitgefühl mit den israelis und ich könnt auch jedesmal laut schrein vor wut, wenn wieder mal ein paar zivilisten in die luft fliegen.... und ich könnt kotzen, wenn auf palistinänsischer seite die tollen märtyrer gefeiert werden... aber auf der anderen seite, auch wenn ich der meinung bin, dass die bomberei wirklich nur kontraproduktiv sind und einfach unmengen leichen auf beiden seiten bringen wird, verstehe ich auch den wunsch der palistinänser etwas am gegenwärtigem zustand ändern zu wollen.. ich verstehe die siedlerei im palistinänser-gebiet als einen schon schwer zu ertragendem stachel in einem entstehendem palästina....

bei aller hin und herwenderei, und auch wenn ich nachvollziehen kann, dass die israelis die terrororganisationen zerschlagen wollen, so muss ein zivilisierter staat halt doch auch auf dem teppich bleiben.... und die konsequente zerstörung palistinänsischer infrastrukturen und die unmöglichmachung jeglicher verfolgung der terroristen durch palistinänsische polizei, und die dann folgende zynische argumentation, dass die sicherheitskräfte der autonomiebehörde nichts unternehmen würde ( ja wie denn wenn alles zerbombt ist ), sind einfach ein riesen käse... das sollte man schon kritisieren dürfen....

kann man das mit nazimethoden gleichsetzen?

tja ... wenn ich mir die berichte von massakern so anhöre... naja... irgendwie find ich den vergleich schon nicht übertrieben....

natürlich muss man unterscheiden zwischen juden in deutschland ( einfach angehörige einer religion) israelis ( einfach bürgern des staates israel) und der regierung sharon ( ich find der führt einfach gern diesen krieg )

man kann mölleman und karsli vielleicht vorwerfen, dass sie diese unterscheidung nicht explizit genug herausgestellt haben....

aber so unüblich ist das halt eben auch nicht, dass mal ein bisschen verallgemeinert wird.... und ich denk die antwort darauf oder die kritik daran sollte verhältnismäßig bleiben...

tjo... was den aufstand der anständigen angeht...

soviel chancen darauf seh ich auch nicht....

grüße
 

Sephiroth

Geheimer Meister
12. April 2002
253
Möllemann hat explizit nur Friedman als Person kritisiert. Er sagte, Friedman sei arrogant. Wo bitte hat er damit gesagt, alle Juden seien arrogant?! Es wird so dargestellt, als habe er damit alle Juden gemeint!
Das ist so verlogen!!

Friedman nannte Möllemann einen Antisemiten. Nennt er damit auch alle Schalkefans oder alle FDP-Mitglieder Antisemiten?! Nein, natürlich nicht! So verdreht wird das nämlich nicht bei Aussagen von Herrn Friedman, sondern nur bei Aussagen über ihn!!

So heuchlerisch und hirnverbrannt verhalten sich nämlich die Medien und die ganzen widerlichen Politikerschw**ne!!

Ich hoffe, daß mehr Leute aus Politik (FDP) und Kultur aufwachen, und sich hinter Möllemann stellen. Das Volk tut es!! Nicht nur auf dieser Seite, sondern auch laut repräsentativen Umfragen!! DPA: 62% FÜR Möllemanns Ansichten!!

Und zu Black Stone: Auch ICH werde bei solchen Schweinereien sehr emotional! Das geschieht auf beiden Seiten!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
jetzt stell ich mir andererseits die frage, ob ich es deshalb begrüßen sollte, dass die fdp zulauf bekommt... schließlich bieten sie ja nicht gerade so die hammer konzepte zur rettung der wirtschaftlichen situation... oder seh ich das verkehrt?

hmmm... ich bin da auch sehr unentschlossen... ich neig ja fast dazu das was da lief zu honorieren indem ich die leute wähl....

ach ich weiß auch nicht...
 

Sephiroth

Geheimer Meister
12. April 2002
253
Eben! Aber 2 Probleme: Das Wahlprogramm ist mehr für die gehobene Mittelschicht gedacht.
Und: Da gibt es zuviele Personen, die auf Möllemann und das, wofür er nun steht, einhacken. Linke Vögel, wie Hamm-Brücher, Lambsdorff, und wie sie alle heissen. Kann Möllemann nicht eine neue Partei gründen?

Das ist ja das Problem: Die bestehenden rechten Parteien haben alle einen Haken.

DVU - Wirtschaftsunternehmen für den Vorsitzenden
NPD - Schläger und weltfremde Ziele
REP - teilweise zu konservativ und der Ruf ist schlecht gemacht worden

Da muß schon jemand wie der Schill kommen, der nicht viel von deren Programm abweicht, und schon wählen ihn die Leute.
Die Partei ist eben neu, nicht vorbelastet.

Das wäre das, was uns in Deutschland zur Zeit leider noch fehlt!!
Eine neue Partei, mit Leuten wie Möllemann und Dichter Walser! (Von der Meinung her.)

Wieviele Leute meinen zum Beispiel, die REP würden die Todesstrafe wieder einführen wollen?! Die meisten! Trotzdem: völlig falsch!!

Das ist eben die Macht der Medien und die Lügenmaschinerie der großen Parteien.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ja richtig...

das problem, dass ich mit der wahl habe, ist, dass ich den eindruck habe die wahl zu haben zwischen mehreren häufchen hundekacke....

aber ich will weder häufchen a noch häufchen b oder c.. ich möchte eigentlich komplett auf so ein häufchen verzichten...

dumm ist nur, wenn ich kein häufchen wähle, dann wird das häuflein, dass die meisten stimmen bekommen hat genommen und jedem...aber wirklich jedem in diesem land ins gesicht gerieben...

soll ich nun also doch ein häuflein wählen oder auswandern :D

ich fühle mich keineswegs zu einer rechten partei hingezogen, die betreiben ja das gleiche lügenspiel wie alle anderen auch....

ich möchte eine partei wählen, die nicht im namen der macht lügt auf deibel komm raus....

jojo..ich weiß ich müßt meine eigene gründen....

nur... wer eine partei gründet und tatsächlich an eine position will, an der er auch nur ein bisschen was beeinflussen kann, der muss sich halt irgendwie verkaufen und verbiegen im namen der macht...

ach es ist gräuslich..

naja... vielleicht läßt sich ja doch noch was finden um was anders zu machen

http://www.weltverschwoerung.de/phpBB2/viewtopic.php?t=1261
 
A

Anonymous

Gast
@ forcemagick & Sephiroth

Ihr solltet Euch mal die Wahlprogramme der SPD, CDU und FDP durchlesen.

SPD:
Das Wahlprogramm ist total matschig und kann in jede Richtung ausgelegt werden. So kann niemand nach der Wahl behaupten Sie hätten gelogen.

CDU:
Wahlprogramm sehr geradlienig. Bürger- und Familienorientiert. Wird aber an der Finanziellen Hinterlassenschaft der SPD/Grünen scheitern.

FDP:
Volks- und Wirtschaftsorientiertes Wahlprogramm. Refinanziert sich im Prinzip selber.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
hmmm soweit ich jetzt z.b. das programm der fdp im kopf habe, sollen ja auch gerade bei den arbeitslosenhilfen einsparungen gemacht werden... .ich frag mich halt jetzt, ob das so der richtige weg ist da eben kosten einzusparen....

ich denke halt eben, dass auch ein arbeitsloser genug geld haben muss um neu zu starten... wenn du nicht mehr in der lage bist umzuziehen, wenn es in deiner region berg ab geht, dann bist du ja eigentlich zur dauerarbeitslosigkeit verdammt....

das heißt, dass man dauerhaft zum kostenfaktor für die steuerzahler wird und das ist ein abfluss von mitteln....

hmmmm

....

hmmmmmm....
 
A

Anonymous

Gast
forcemagick schrieb:
hmmm soweit ich jetzt z.b. das programm der fdp im kopf habe, sollen ja auch gerade bei den arbeitslosenhilfen einsparungen gemacht werden... .ich frag mich halt jetzt, ob das so der richtige weg ist da eben kosten einzusparen....

ich denke halt eben, dass auch ein arbeitsloser genug geld haben muss um neu zu starten... wenn du nicht mehr in der lage bist umzuziehen, wenn es in deiner region berg ab geht, dann bist du ja eigentlich zur dauerarbeitslosigkeit verdammt....

das heißt, dass man dauerhaft zum kostenfaktor für die steuerzahler wird und das ist ein abfluss von mitteln....

hmmmm

Würdest Du Dir das Programm noch einmal durchlesen, würde Dir auffallen, daß nicht der Arbeitslose damit angegriffen wird sondern der arbeitsunwillige. Durch die Reformationen vorallem in der Steuerpolitik wird die Wirtschaft angekurbelt. desweiteren wird der Steuersatz für den Herrn Otto N. drastisch gesenkt und somit der Konsum angekurbelt.

Es wird ein Großteil von Kaynes Gesetz übernommen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
jo ich muss zugeben ich hab das programm nicht wirklich gelesen, sondern eben überblicke aus medien gelesen....

ich werds mir mal reinziehen :D und mir dann noch mal ne meinung dazu bilden :D
 
A

Anonymous

Gast
forcemagick schrieb:
jo ich muss zugeben ich hab das programm nicht wirklich gelesen, sondern eben überblicke aus medien gelesen....

ich werds mir mal reinziehen :D und mir dann noch mal ne meinung dazu bilden :D

Ja Ja die Medien.
Da sage ich nur Möllemann, Effenberg u.s.w.

Die Zeitungen vertreten Ihre eigenen Interessen.

Ziehe es Dir rein und DU wirst Überrascht sein.
 

Esajas

Geheimer Meister
12. April 2002
362
FDP-Politik

@ cape_town2002

Der Arbeitsunwillige wird angegriffen und der Arbeitslose getroffen!

Man kann mir ja viel erzählen, aber nicht, dass neoliberale Politik sozial ist. Auch Otto Normalverbraucher würde bei einer Regierungsbeteiligung der FDP nichts zu lachen haben. Die Renten würden weiter privatisiert, in der Medizin gäbe es noch mehr eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, der Mieterschutz würde verwässert, Arbeitnehmer hätten weniger Rechte, etc. pp
 
A

Anonymous

Gast
Re: FDP-Politik

Esajas schrieb:
@ cape_town2002

Der Arbeitsunwillige wird angegriffen und der Arbeitslose getroffen!

Man kann mir ja viel erzählen, aber nicht, dass neoliberale Politik sozial ist. Auch Otto Normalverbraucher würde bei einer Regierungsbeteiligung der FDP nichts zu lachen haben. Die Renten würden weiter privatisiert, in der Medizin gäbe es noch mehr eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, der Mieterschutz würde verwässert, Arbeitnehmer hätten weniger Rechte, etc. pp
Ist es denn ein Fehler den Arbeitsunwilligen anzugreifen?

Sollte die FDP Ihre Steuerpolitik durchsetzen, so wird es über kurz oder lang mehr Arbeitsplätze geben.

Unser KV- und SV-System ist total veraltet. Es verlangt ja gerade danach von irgendwelchen Schmarotzern ausgenutzt zu werden. Es wird so oder so Baden gehen. Fast all unsere Nachbarländer haben in den letzten Jahren Ihr Gesundheitssystem reformiert. Ja es gibt in unseren Ländern eine 2 Klassenmedizin und zwar Grundversorgung und Zusatzversorgung.

Und es kommt dabei niemand zu kurz ausser diejenigen, die bisher wegen jedem Nase laufen beim Arzt waren und sich haben Krank schreiben lassen.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja ohne gleich von arbeitsunwilligen ( die es sicherlich auch gibt unter den millionen von arbeitslosen ) und schmarotzern ( unbeschreitbar gibt es einige solche leute ) reden zu wollen. aber es scheint mir schon tatsache, dass unsere versicherungssysteme nicht effektiv sind. unter anderem auch weil behandlungsmethoden bezahlt werden, die nicht immer sinnvoll sind, andererseits so manche sinnvolle maßnahme dann eben nicht mehr gezahlt wird, so dass aus einem hoffnungsvollen reha fall ein sozialfall wird...

was die arbeitslosenunterstützung angeht... nun ja... es ist nicht wirklich bezahlbar...leider... vielleicht könnte man zumindest einiges von dem geld so einsetzen, dass mehr arbeitsplätze geschaffen werden... so eine volkswirtschaft funktioniert halt nun mal so, dass arbeitsplätze konsumenten garantieren und dem staat steuereinnahmen bringen.... vom staat gestützte menschen bringen zwar ebenfalls geld in die staatskasse, aber halt nur das, was man vorher ausgegeben hat ...unterm stirch also ein minus.....

ob die rechnung allerdins aufgeht, dass weniger arbeitslose auf dem markt sind, bzw, wirklich jeder, der will, arbeiten finden könnnen wird, wage ich jetzt mal noch nicht zu hoffen, dazu sind die strukurellen probleme in deutschland zu tiefsitzend....

wir haben es schlißlich mit offiziellen 4 millionen zu tun...dazu kommen noch die in maßnahmen versteckten....also... selbst wenn von den vielen millionen arbeitslosen 1,5 millionen wirklich keine lust hätten zu arbeiten.... so sind da noch grob geschätz 4,5 millionen menschen, die einfach keine arbeit finden... ( ich denke 6 millionen arbeitslose insgesamt sind realistisch geschätzt)
 

Esajas

Geheimer Meister
12. April 2002
362
Ist überhaupt noch irgendetwas bezahlbar? Die jetzigen Systeme nicht und die Reformen auch nicht? Oder liegt es doch eher an der Unfähigkeit unserer PolitikerInnen?

Gestern brachte "Panorama" einen aufschlußreichen Bericht über Bildungssenator Lange (FDP) in Hamburg. Der Mann ist ja wohl die absolute Fehlbesetzung! Chaos und Inkompetenz auf der ganzen Linie.

Und was die heutigen CDU/CSU-Leute leisten können, durften sie meist schon 1982 - 1998 beweisen!

Doch wozu aufregen: "Es geht alles vorüber!"
 
Oben Unten