Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Illuminati...Sind sie wieder zurück?

spartacuseleusis

Großmeister
29. April 2013
78
Habe gerade nen Link zu einem Song zugeschickt bekommen. Der Song ist ein Hip Hop Lied von Spartacus und Philo. Also wenn man den Text hört und die Bilder dazu sieht ist wohl klar warum es dabei geht.
https://www.youtube.com/watch?v=L6LLgcuDKDA der Upload ist von heute... Muhaha ich seh gerade das Video hat nur einen klick hehe...
 

Garak

Geheimer Meister
20. August 2013
414
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Weishaupts Illuminaten wurden 1785 verboten, die meisten Logenbrüder waren von seiner Idee und vor allem von seiner versuchten Umsetzung enttäuscht. Sie gingen in ihre blauen Logen zurück oder ließen es ganz bleiben. Seitdem gibt es keine neuen Orden, der wirklich darauf basiert.

Es soll wohl Neugründungen gegeben haben, die sich ebenfalls Illuminaten nannten, einige auch in neuerer zeit, aber in wie fern sie tatsächlich mit den Alten zu tun haben ist zweifelhaft.

Der Film auf YouTube sagt ehrlich gesagt nicht wirklich etwas darüber aus, dass es wieder los geht. Für mich nur heiße Luft.
Und im Prinzip ist gegen eine friedliche Welt auch nichts einzuwenden, bei der respekt- und verantwortungsvoll miteinander umgegangen wird.

Um auf die Frage des Threads einzugehen: Eher nicht.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.917
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Letztlich kann jeder einen Verein gründen und den entsprechend benennen, und ich habe keinen Schimmer warum das von Interesse sein sollte. Schliesslich gibt es rund 580.000 Vereine in Deutschland. Da käme es auf einen mehr doch wirklich nicht an.
 

spartacuseleusis

Großmeister
29. April 2013
78
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Es ging mir ja eher um den Song selbst und dessen recht positiven Inhalt. Über die Ordensgeschichte wurde hier schon mehr als Ausreichend geschrieben. Und ich glaub auch nicht das der Song von echten Illuminaten gemacht wurde sondern eher von Bewunderern der ursprünglichen Sache denke ich.
 

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Wenn doch die Sache so sehr interessiert, dann gib auf YouTube Katy Perry, Lady Gaga, Rhianna und andere mehr, mit dem Zusatz Illuminati oder Illuminaten ein.

Da wimmelt es nur von Okkultismus und Freimaurerei in deren Videoclips.

Da gibt es noch ein YouTube Filmchen das mit einer Google Stimme erklärt wird, die heißt "Okkultismus in der Musikindustrie".

Will es hier nicht teilen, weil ich es nicht unterstütze.

Aber an die Fans von sowas gebe ich gerne Tips, denn wir sind hier in einer Anstalt und da ist sowas normal ;)

Sorry, konnte nicht widerstehen:
http://m.youtube.com/watch?v=xhFtrS3jmos

;)
 
Zuletzt bearbeitet:

spartacuseleusis

Großmeister
29. April 2013
78
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Hey Bibu. Ich weiss wie stark die okkulte Symbolik in der Popmusik ist und kann mir auch in etwa vorstellen wer dahinter steckt. Du solltest dir mal den Song genau anhören. Der Typ spricht da von Dingen wie das man sich nicht auf den Pfad der linken Hand begeben soll. Also ich glaube dieser Song ist alles andere als Okkult...
 

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Und was ist deine Interpretation davon?

Für wie golden legst du es auf die Waage?

Vergiss niemals:

Jeder Eumel (auch wir hier) hat ein Getungsbedürfnis, ein Bedürfnis das man offline nich bekommen hat heute und das man online holen möchte.

Es gibt auch Hardcore Getungsbedürfnis-Geschädigte, die nehmen dann ein Thema und gestalten es professionell sodas man Anhänger bekommt (angefangen mit Likes)...


Ich sag dir was die Wahrheit ist:

Ich muss für Geld arbeiten, der Rest ist Hobby hier im Netz.
 

Sailess

Auserwählter Meister der Neun
8. August 2010
913
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Es ging mir ja eher um den Song selbst und dessen recht positiven Inhalt. Über die Ordensgeschichte wurde hier schon mehr als Ausreichend geschrieben. Und ich glaub auch nicht das der Song von echten Illuminaten gemacht wurde sondern eher von Bewunderern der ursprünglichen Sache denke ich.

Der typ bist doch du selbst, billige art von werbung :)

Aber naja hast ja schon 100 klicks und paar zerquetschte, von mir nun auch ein bitteschön, hab aber 10 sek nr gehört :)

Gruss
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Illuminati...Sind sie wieder zurück?

Hallo Garak;
Weishaupts Illuminaten wurden 1785 verboten, die meisten Logenbrüder waren von seiner Idee und vor allem von seiner versuchten Umsetzung enttäuscht. Sie gingen in ihre blauen Logen zurück oder ließen es ganz bleiben. Seitdem gibt es keine neuen Orden, der wirklich darauf basiert.
Was heißt denn die meisten, waren doch so viele FM auch gleichzeitig Illuminaten?

Es soll wohl Neugründungen gegeben haben, die sich ebenfalls Illuminaten nannten, einige auch in neuerer zeit, aber in wie fern sie tatsächlich mit den Alten zu tun haben ist zweifelhaft.
Es soll Freimaurer geben, die sich im Besitz ihrer "relativen Wahrheit" als regulär bezeichnen. Das sich jeder Freimaurer nennen kann ist bekannt, welches nun die richtige Spielart ist, ist nicht bekannt.

Der Film auf YouTube sagt ehrlich gesagt nicht wirklich etwas darüber aus, dass es wieder los geht. Für mich nur heiße Luft.
Und im Prinzip ist gegen eine friedliche Welt auch nichts einzuwenden, bei der respekt- und verantwortungsvoll miteinander umgegangen wird.

Um auf die Frage des Threads einzugehen: Eher nicht.
Ich denke solche Vereine werden immer wieder entstehen, denn es gibt keine Möglichkeit das zu verbieten warum auch, der mündige Bürger ist gefodert selbst zu merken wo er verarscht wird. Denn so konnte der Illuminatenorden ganz prima bei den FM anwerben.
Hintergrund war die Krise, in die die deutsche Freimaurerei in ihren Hochgraden nach 1776 mit dem Zusammenbruch der Strikten Observanz geraten war. Mit dieser eher unpolitisch-romantisierenden Bewegung, die behauptete, in der Nachfolge des 1312 aufgehobenen Templerordens zu stehen, war es Karl Gotthelf von Hund und Altengrotkau gelungen, die deutschen Logen unter seiner Führung anzuwerben. Er hatte jahrelang behauptet, er stünde in Kontakt mit „Unbekannten Oberen“, die ihn in das tiefste Geheimnis der Freimaurerei eingeweiht hätten. Als sich nach von Hunds Tod 1776 aber keine „Geheime Oberen“ meldeten, war die Ratlosigkeit in den Logen groß
Illuminatenorden
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten