Hollow Towers - WTC unter Vorkenntnissen der Ereignisse am 11. 09. geplant und gebaut?

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun
2674952033_2013551544_b.jpg

Wurden die Türme schon unter der Prämisse, sie später wieder in einem falseflag Anschlag abzureißen geplant und gebaut?

Der japanische Planer des WTC hatte nachweisliche starke Kontakte zu amerikanischen Geheimdiensten.

Waren die Türme größtenteils leer?
Hat man die Mitte der Tower Garnicht belegt sondern nur die Etagen belegt die wichtig sind um Besucher einen Betriebsamen Tower vorzugaukeln (untere Etagen, Windows on the World Restaurant).

Würden shutter installiert welche die Hohle Struktur verbergen sollten?

Was ist Eure Meinung?!

VG MatScientist
 

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun

LEAM

Großmeister aller Symbolischen Logen
Naja Leerstand von 80% würde man für ein "Welthandelszentrum" nicht erwarten.
Eine persönliche Erwartungshaltung und die Realitäten sind zwei Baustellen. Offen gestanden, ich hätte auch ein wenig mehr erwartet, aber GEO hat dazu einen kleinen Artikel veröffentlicht: https://www.geo.de/magazine/geo-epoche/10693-rtkl-world-trade-center-wie-alles-begann
Die Flächen gingen wohl doch nicht so weg wie warme Semmeln, das neue WTC scheint auch nicht so der Renner zu sein, wobei ich nur Artikel aus 2013/14 finden konnte, als Idee: https://deutsche-wirtschafts-nachri...nd-will-in-das-neue-world-trade-center-ziehen

Da wurde, so schätze ich, viel schön geredet.
Dennoch gab es Mieter: https://www.spiegel.de/wirtschaft/w...ald-soll-seine-miete-nachzahlen-a-250664.html

Larry Silverstein, der damalige Vermieter der zerstörten Zwillingstürme, reichte bereits am vergangenen Freitag Klage gegen das Unternehmen ein. Neben offenen Mieten fordert Silverstein auch Zinsen und Anwaltskosten zurück. Cantor Fitzgerald ist nach Angaben eines Silverstein-Sprechers der einzige bedeutende Mieter, der seiner Zahlungsverpflichtung aus der Zeit vom 1. August bis zum 10. September 2001 nicht nachkommen will. Das Unternehmen wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

Cantor Fitzgerald hatte bei dem Anschlag, bei dem zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme gesteuert wurden und sie zum Einsturz brachten, 658 seiner 1000 Mitarbeiter verloren. Das Händlerhaus hatte vier der höchsten Stockwerke des Nordturms gemietet.

Keine andere Firma verlor mehr Mitarbeiter in den Trümmern.
Mein Fazit: als Argument für oder gegen das, was hier im Kontext diskutiert wird, unbrauchbar.
 

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun
Mein Fazit: als Argument für oder gegen das, was hier im Kontext diskutiert wird, unbrauchbar.
Man müsste halt rauskriegen wieviele floors tatsächlich belegt waren da ich mir durch Recherche sicher bin dass pro Gebäude mehr als 30 Etagen gar nicht existent waren. Vlt haben sie dies auch deswegen gemacht, weil sie nicht sicher waren wieviel sie tatsächlich vermieten würden und dann im Bedarfsfall zusätzliche Etagen einziehen wollten. Das Gebäude sollte aus Imagegründen natürlich sehr hoch sein --->

"
1963 erhält der Architekt Minoru Yamasaki den Auftrag seines Lebens: am Südzipfel Manhattans, im Hafenviertel der Stadt, soll er ein Welthandelszentrum mit zwei Millionen Quadratmetern Bürofläche bauen.

Yamasakis Auftraggeber, die New Yorker Hafenbehörde, fordert Superlative: "Mach bloß keine kleinen Pläne, die bringen das Blut nicht in Wallung," mahnt ihn Austin Tobin, der Chef der Port Authority, ein kleiner Mann mit silbergrauen Haaren und dem Selbstbewußtsein eines Flottenadmirals."
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
Hm. Das erscheint aber doch recht plausibel in einem Gebäude, das keine tragenden Wände, sondern eine Säulenstruktur hat. Da sind ja ein paar Leichtbauwände exakt nach Wunsch eines gewerblichen Mieters schnell reingezogen.

Von irgendwo ist auch geläufig, dass die Büroräume im WTC als Mietobjekt ein ziemlicher Flop waren. Wahrscheinlich eine der Quellen, die LEAM anzieht. Fakt ist aber auch, wenn eine Firma wie Fitzgerald da etwas anmieten wollte, wurden ihr auch Räume vermietet.

Wie willst Du da zwischen absichtlich, im Hinblick auf kommende Ereignisse leer gelassene Etagen und Leerstände, die darauf beruhten, dass sich einfach so kein Mieter fand, unterscheiden? Dazu müsstest Du wahrscheinlich wirklich in Silversteins Akten forschen ... So wirklich nach leer, weil nie was drin war, sehen die Bilder aber auch nicht aus - eher nach ziemlich chaotisch leer geräumt aber durchaus benutzt.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
World Trade Center war eh eine hochtrabende Eigenbezeichnung ohne Substanz...

Wie war das, hat man nicht in einem dieser Türme in den Emiraten oder in Dubai ein paar extrem hohe Etagen, also sozusagen leere Etagen eingebaut, um auf eine prestigeträchtige Höhe zu kommen, ohne die gesetzliche Etagenhöchstzahl zu überschreiten? Mir ist, als habe ich das was gelesen.
 

almende

Noachite

Damit Verdient man Geld ... Nicht mit dem Vermieten sondern nur mit dem Gebäude ...
Bezahlen tuen es Anleger von Immobilien Fonts, die damit ihr Gespartes verbrennen.

Gammelt das Gebäude dann so vor sich hin, springt irgendwann eine staatl. Verwertungsgesellschaft
ein und zahlt ein Vermögen dafür (aus Steuergeldern) oder der Bau wird "Warmsaniert" oder von
Vandalen abbruchreif besetzt. Dann zahlt die Versicherung.
Das Spiel beginnt von neuem ... Anleger suchen, Neubau, ... vergammel lassen.
 

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun
Hm. Das erscheint aber doch recht plausibel in einem Gebäude, das keine tragenden Wände, sondern eine Säulenstruktur hat. Da sind ja ein paar Leichtbauwände exakt nach Wunsch eines gewerblichen Mieters schnell reingezogen.

Von irgendwo ist auch geläufig, dass die Büroräume im WTC als Mietobjekt ein ziemlicher Flop waren. Wahrscheinlich eine der Quellen, die LEAM anzieht. Fakt ist aber auch, wenn eine Firma wie Fitzgerald da etwas anmieten wollte, wurden ihr auch Räume vermietet.

Wie willst Du da zwischen absichtlich, im Hinblick auf kommende Ereignisse leer gelassene Etagen und Leerstände, die darauf beruhten, dass sich einfach so kein Mieter fand, unterscheiden? Dazu müsstest Du wahrscheinlich wirklich in Silversteins Akten forschen ... So wirklich nach leer, weil nie was drin war, sehen die Bilder aber auch nicht aus - eher nach ziemlich chaotisch leer geräumt aber durchaus benutzt.
Schwer zu sagen ob unter Vorkenntniss absichtlich leer gelassen oder weil die Etage sich nicht vermieten ließ....auf jeden Fall sind die Mieter-Listen getürkt....allein Morgan Stanley soll laut Liste angeblich 21 komplette Etagen im Tower 2 gemietet haben....kommt mir etwas viel vor.
 

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun
34c2d85c42aab2.jpg
Dieses Problem wurde angeblich durch eine Renovierung und Einbau von Fenstershutter gelöst um die fehlende Belegung zu verheimlichen
 

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun
Wer zu Verschwörungstheorien neigt, der erzählt von einem Investor, der im Juli 2001 die beiden Türme des World Trade Center pachtete und sie für eine Milliardensumme gegen Terroranschläge versicherte - "zufälligerweise" genau zwei Monate vor den Anschlägen vom 11. September 2001, die beide Türme zusammenstürzen ließ.

1,2 Milliarden Euro Gewinn durch die Anschläge
Außerdem bekam Silverstein vor Gericht am Ende nicht die doppelte Summe der 3,2 Milliarden Euro zugesprochen, die ihm für den Fall eines Terroranschlages zustanden, sondern "nur" 4,1 Milliarden Euro.

 

LEAM

Großmeister aller Symbolischen Logen
So wirklich nach leer, weil nie was drin war, sehen die Bilder aber auch nicht aus -
So sehe ich das auch. Warum Schränke, interne kleine Trennwände aufstellen oder abgehängte Decken mit Beleuchtung und Infrastruktur einziehen, wenn man sie doch nicht ausbauen will? Warum wirft man dann auch noch Blätter auf den Boden?
Da stehen sogar Monitore herum.
Wozu solch ein Aufwand?
 

MatScientist

Auserwählter Meister der Neun
So sehe ich das auch. Warum Schränke, interne kleine Trennwände aufstellen oder abgehängte Decken mit Beleuchtung und Infrastruktur einziehen, wenn man sie doch nicht ausbauen will? Warum wirft man dann auch noch Blätter auf den Boden?
Da stehen sogar Monitore herum.
Wozu solch ein Aufwand?
Naja die Bilder zeigen aber doch erschreckende Marodität und Leerstand.
Es war ein offenes Geheimnis dass das WTC ein Geldgrab ist.

Deswegen hat Lucky Larry Tower 1 und 2 erst im Juli 2001 angemietet, um nicht zu viel Geld zu verbrennen bevor er die Versicherungssumme aus den Anschlägen kassiert.

1.4 Milliarden Euro Gewinn hat Larry Silverstein mit den Attacken übrigens gemacht. Cui Bono?
 
Oben Unten