Die Akte Hollow Earth: Suche Mitfahrgelegenheit...

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Reticulum, 31. August 2002.

  1. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Also, jetzt mal Tacheles !

    Seit ein paar Wochen, hab ich zu diesem Thema sämtliche Informationen (Fakten?) gesammelt und gelesen; recherchiert und Bilder angesehen.
    (ich hab ja Urlaub...)

    Von Bildern über die Polarregionen - von Berichten in Foren, Tagebüchern, Flugscheibenberichten; Geschichtliches über die Polar Expeditionen (Neuschwabenland) bis hin zu geophysischen Analysen.

    Ich behaupte nun nicht von mir, daß ich fest von der "Hohle Welt Theorie" überzeugt bin. Aber gibt es einige Indizien, die in den Bereich der Realität fallen. Manches ist glaubhaft - manches nicht.

    Auf jeden Fall ist es Aufregend und Reizvoll !

    Man schwankt immer (wie bei allen (Verschwörungs)-Theorien) zwischen dem, was man gelernt hat, und dem, was an Informationen neu hinzukommt.
    Möglich sind immer beide Seiten ! Beweisen kann man eine "Volle Welt" auch nicht hieb und stichfest. Jedoch bestehen, gerade in unserer heutigen Zeit, sehr viele Möglichkeiten, Bilder, Tagebücher oder Berichte zu fälschen.

    Letztenendes kann nur ein stichhaltiger Beweis die Theorie untermauern.
    Und das führt mich nun auf meine Frage an euch :

    Welche Ideen oder Vorschläge habt Ihr, wie man es erreichen könnte, die Hohle Welt Theorie zu Beweisen ?
    _____________________________________________________________

    Nach längerem suchen hab ich die Koordinaten, eines möglichen Zugangs, über die Pole gefunden. Nun überlege ich, wie man eine solche Expedition in Gang bringen könnte. (oder über einen der anderen Zugänge)

    Für kreative Vorschläge wäre ich dankbar !
    Also z.B. Welche Route man benutzen könnte - die, über die Pole; oder eher über einen Zugang von Höhlen etc.(Fakten - Fakten - Fakten)

    Was ist realisierbar ? Wie löst man die Kostenfrage ? Welche Ressourcen benötigt man, welche Fahr- oder Flugzeuge. Wie lange würde solch eine Expedition dauern, wieviel Personal benötigt man ?

    Selbst über Bemerkungen von Sinn und Unsinn des ganzen würde ich mich freuen. (könnte mir Zeit und Geld sparen !)

    Wer größeres Interesse aufbringt, und mir evtl. konkreter bei der Vorbereitung helfen möchte, kann sich ja mit mir per E-mail in Verbindung setzen.

    Gruß R.
     
  2. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    sorry, hier mal ne unqualifizierte frage:

    welche "hohle erde"-Theorie ?

    die, mit riesigen höhlenanlagen und künstlicher beleuchung ?
    die, nachdem es nur einen "erdmantel" gibt, innen alles hohl ist,
    die menschen mit dem kopf zum zentrum (mit/ohne kleiner schwarzer sonne) an der innenseite ders erdmantel rumlaufen ?
    die, wos nen eingang auch in tibet gibt, den der dalai lama kennt ?

    das ist jetzt keine verarschung, aber ich wuerde gerne wissen, auf was man sich da einlässt, bzw. was wir suchen oder finden könnten ....
    wie siehts da deiner einschätzung nach _evtl._ aus ?

    oder profan: vielleicht erklärst du erstmal den glauben, bevor du ein paar testjünger aufnimmst :-))))


    - QuadWord
     
  3. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ja ^^


    also ich würde gern bei soner expedition mitmachen ...
    jedoch wenn wir überall mit dem geld sparen wollen, müssen wir auf jednefall ziemlich neuwertige flugzeuge und fahrzeuge benutzen also welche am besten die mit MEGS betrieben werden ... oda so ähnlich ...
    das geld was man immenroch brauch kann man ja von nem sponsor bekommen, irgend so ein fanatischer der denkt er könne irgendeinen schatz da unten erbeuten ... so wie bei dem zeichentrickfilm atlantis der vor kurzem rauskam ... btw sehr guter film !
     
  4. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    wenn man davon ausgeht, das dort die reichsdeutschen oder gefährliche außerirdische zu finden sind, sollte man das ganze ohne eine armee gleich vergessen. aber wie quad world schon erwähnt hat, es gibt da so einige theorien, die man zum größten teil vermischt werden, aber bei genauerem prüfen kann man doch so zwei bis vier unterschiedliche theorien ausmachen.

    bei so einer expedition sollte man sich aber sehr klar darüber sein, was einen dort für verhältnisse erwarten (wind, wetter, kälte, ...) und das trotz aller dementis sicherlich auch der eine oder andere dienst an so einer aktion interessiert ist, egal wie lächerlich das wirken mag
     
  5. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Ich habe nicht die blasseste Ahnung. Ich kenne auch nur die bekannten Infos, die man sich im Netz heraussuchen kann. (sind aber ne ganze Menge)

    Aber genau das ist ja der Sinn der Sache.
    Genau DAS herauszufinden. Oder besser gesagt - ob sich diese Theorie überhaupt bewahrheitet. Ob man überhaupt ersteinmal einen Ansatz findet.

    Versteht mich nicht falsch, aber es ist eine Sache immernur über diese oder jene Verschwörung zu reden, reden,...
    oder sich zu sagen, ok dann nehme ich die Sache mal in Angriff und versuche es rauszufinden.


    Tja, das mit dem Geld ist natürlich so eine Sache.
    Als Privatperson verfügt man natürlich nicht über ein Millionen-Etat.
    Aber das ist erst meine zweite Sorge. Wichtiger ist das wie undwo.
    Wo beginnt man mit der Suche und wie lässt sie sich realisieren.

    Ich habe einen Bekannten, der beim Alfred-Wegener Institut arbeitet, die ja bekanntlich Forschungen an den Polen betreiben. Mit diesem habe ich schon Kontakt aufgenommen, ua. ob es möglich wäre, das Privatpersonen an diesen Forschungsreisen teilnehmen können.

    Mir ist es durchaus ernst mit diéser Sache.
     
  6. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    für manche theorien sollte man sich auch wirklich seeehr gut vorbereiten. wenn die erde naemlich nur aus einem erdmantel besteht, dann vermute ich doch mal, dass sich sich die gravitation beim weg ins erdinnere mal umdrehen muss, wenn wir den scheitelpunkt der masse überqueren.
    noch interessanter wäre es, ein paar theorien nochmal "durchzurechnen".
    ein hohlraum im inneren der erde lässt nämlich aufgrund der anziehung der masse eigentlich keine "zentrale sonne" zu, die da wundersam am mittelpunkt schwebt. ich bin da natuerlich kein fachmann, aber ein paar "warscheinlichkeiten" kann man sicherlich nach dem aktuellen stand der physik ausschliessen.

    wenn wir dann wissen, was uns "ungefähr" und "warscheinlich" erwarten kann, ist eine "ausrüstung" erst sinnvoll.

    ich spar mir naemlich die sonnencreme, wenn hier jemand berechnen kann, dass ne zentralsonne nicht möglich ist. :-)

    also wenn dus wirklich professionell machen willst, sollte zumindest die ausrüstung den "wahrscheinlichen" gegebenheiten angepasst sein.

    ich bitte deshalb um eine kleine vorselektierte auswahl der "realistischeren" theorien. wie gesagt: information wäre schon mal wichtig für alle anderen, die da mitmachen wollen/sollen.


    - QuadWord
     
  7. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Ich wäre ja heilfroh, über eine solche Reaktion !!
    Das wäre ja schon ein Hinweis auf die Richtigkeit mancher Indizien.
     
  8. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Auf irgendeiner der zahlreichen Seiten, hat genau das schon jemand angestellt.

    Präzise Kalkulationen. (werde den Link posten, sobald ich ihn wiedergefunden habe.)

    Angeblich sollen die derzeit bekannten Größen von Volumen und Masse der "vollen" Erde aufgrund eines Rechenfehlers falsch sein.
    (und wiedermal kann man weder das eine oder andere beweisen oder dementieren.)

    Es ging glaube ich darum, das die Gravitationskonstante, bzw. Erdbeschleunigung, Fehler aufweist.
    (wäre nicht das erstemal, das sich eine Formel als falsch oder ungenau darstellt.)

    Von einem Mitmachen sind wir noch weit entfernt.
    Genau deshalb dieser Thread - ersteinmal "realistische" Vorschläge sammeln und Auswerten.
    (hmm...ich sollte eine HP über dieses Projekt erstellen...)
     
  9. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    ich weiss, ich bin manchmal ein quälgeist :-) aber:

    trotzdem solltest du evtl. mal einen beitrag posten, der diese theorie mit ein paar pro und contras erklärt. wenn du dich schon damit beschäftigt hast, sollte doch ein guter beitrag dabei sein, der den hier anwesenden einen eindruck davon gibt, was die theorie eigentlich darstellt.

    wie sollten die leute denn vorschläge machen, wenn du der einzige bist, der über die meisten fakten verfügt ?!?

    - QuadWord

    p.s.: und ich wäre wirklich interessiert. evtl. solltest du in der "redaktion" (unten im board) das ganze mal als projekt angehen. sicherlich finden sich leute, die dich dabei mit zusätzlichen infos versorgen könnten.
     
  10. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    nein, wäre es eben nicht
    abgesehen davon, das du sicherlich nicht merken wirst, ob die person x nun privat interessiert ist oder von einem dienst beauftragt wurde
     
  11. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    das ist meiner meinung nach der völlig falsche ansatzpunkt. erst muss ich mir darüber klar sein, was genau ich erforschen will, dann schaue ich wieviel geld ich habe bzw bekomme und danach kann ich damit genauer planen. wenn ich 100 millionen zusammen bekomme, dann kann ich mir bei den russen nen schönen eisbrecher mieten, nen paar soldaten draufpacken, erfahrene polforscher und führer einstellen usw, wenn ich nur 5000 zusammenbekomme, muss ich halt hinrudern...
     
  12. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    @zian, ne armee würde sofort aufsehen erregen, wenn dann müsste man unentdeckt versuchen dahinzukommen, d.h.
    entweder ins himalaya zum delilama (oda wie das geschrieben wird), zu den pyramiden (da isn illuminaten) oder neuschwabenland(wo du mit nationalsozialisten rehcnen musst) ...
    fazit: illus spüren dich auf, die nazis ham radare und ufos, also zum delilama, das prob is den zu überzeugen, der wird ja seine gründe haben das man nicht da rein kann (btw lebt der noch oda was war da, immerhin wurde tibet ja von den chinesen eingenommen oda so ... ?) !
     
  13. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Langsam, langsam...

    Ich lese hier schon was von Armeen und Millionen...
    So ist das nun wirklich nicht gedacht ! Auch wenn dieses Forum Weltverschwörung.de heisst, möchte ich doch halbwegs auf dem Boden der Tatsachen bleiben.

    Vielleicht ist dies auch der falsche Ort, um soetwas in Gang zu bringen.
    Eine Homepage über dieses Projekt wird auf jeden Fall in Angriff genommen.
    Habe bereits Kontakt mit "seriösen" Grenzwissenschafts-Seiten, zwecks Kooperation, aufgenommen.

    @zian
    Ich bin mir im klaren darüber, was es zu erforschen gilt, bzw. welche Theorie zu beweisen oder zu wiederlegen ist.

    Allerdings braucht man (übrigens genau wie im richtigen Leben, z.B. wenn ich mich selbstständig machen will und zur Bank gehe) ersteinmal ein plausibles und überzeugendes Konzept.

    Von dem Zusammentragen der Daten, über die Auswertung und Ausarbeitung eines Konzeptes, bis zur Planung und Konkretisierung der Durchführung.

    Unddas hatte ich gehoft hier zu finden, da hier u.a. in einem mega-thread (über die flugscheiben), das Thema schon angesprochen wurde.

    Auch habe ich nicht vor, das ganze irgendwie geheim zu halten, oder mir über "Spione" gedanken zu machen.
    Je öffentlicher das ganze wird, umso medialer wird das ganze auch und könnte demnach auch schwerer vertuscht werden.
    Wie gesagt - sollten merkwürdige Ereignisse stattfinden, würde das manche Theorien nur bestätigen.

    @quadword

    Da ich momentan selber die Indizien auswerte, kann ich hier noch keine genaue Auflistung verwertbarer Fakten vornehmen. Zu gegebener Zeit werde ich diese jedoch hier, oder auf einer Projektseite veröffentlichen.
    (Ich möchte ja auch "seriöse" Quellen dazu befragen - meine momentane Aufgabe)

    ich könnte dir zahllose Links angeben, die man jedoch selber begutachten kann, wenn man auf Suchmaschinen nach den bekannten Begriffen sucht.
    (Neuschwabenland, hohle Welt, hollow earth, vril, Byrd, antarktis, flugscheiben, agharta, und, und, und...)

    Ich hatte ja eben genau das gehofft - das hier sachliche pro und kontras gepostet werden.
    Ich will hier ja niemanden zu irgendwas bekehren, sondern hatte auf Unterstützung, der schon "Gläubigen" gehofft.
    Da kommt aber scheinbar nicht viel...
     
  14. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    eben, und deshalb mußt du dich für eine theorie entscheiden.
    wenn du glaubst dort reichsdeutsche zu finden, wird man dir gegenüber anders auftreten, als wenn dort außerirdische oder sonst irgendwas finden willst. auch deine geldgeber werden unterschiedliche sein.
    eine möglichkeit wäre natürlich sich auf keine theorie festzulegen und einfach eine "mal sehen was es da wirklich gibt"-expedition abzuhalten, die könnte man aber dann so verstehen, als wenn man sich nicht ausreichend vorinformiert hätte.
    ich finde es ist sehr wichtig, sich frühzeitig festzulegen, damit man nicht mit den falschen leuten zusammenarbeitet


    "forschungstrupp mit zehn forschern bei pol-expedition verunglückt. wie das aussenministerium mitteilte...."
    da würde ich mich keinen illusionen hingeben

    aber um das ganze medial verbreiten zu können, wirst du nicht umherkommen, dich auf irgendwelche sehr gesellschaftsfähige theorien zu beschränken. die klingen dann nicht unseriös, sind aber andererseits für die medien völlig uninteressant. henne-ei-problem
     
  15. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Um einen Sponsor zu bekommen sollte man erstmal das tun :
    - 1. Vermutungen über äusserst reichhaltige Rohstoffvorkommen äussern
    - 2. Abartige (und damit Spannende :D) Theorien verbreiten...
    Ausserirdische, Monster, Nazis, alles was man so kriegen kann, um so mehr Aufsehen desto besser (und desto besser verhindert man auch ein Verbot der Expedition)
    - 3. Oh Mist mir fällt nichts mehr ein :D, naja...noch ein Medienereignis draus machen, also dauernd filmen und so
    Also ich wäre dabei :)
    Interessant wären zwei Expeditionen , 1. zur Antarktis, 2. Zum Himalaya
     
  16. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Wenn sie nicht gesellschaftsfähig sind, regt das nur ein paar Wissenschaftler auf...doch Massen von Jugendlichen werden begeistert sein
     
  17. helium

    helium Geheimer Meister

    Beiträge:
    119
    Registriert seit:
    6. August 2002
    Also ich wäre sofort dabei, und werde hier auch mal gleich konkret:

    Es gibt m.E. 2 Möglichkeiten in die innere Erde zu gelangen:

    1. Durch die Öffnungen in den Polen.
    2. Durch die Tunneleingänge auf der Erdoberfläche.

    zu 1.:
    Angeblich ist die Südpolöffnung so gut wie zugefroren. Nur ein kleiner Einstieg soll noch vorhanden sein. Und den in einem 1.700.000 qkm² (Durchmesser der Polöffnung = 1.300 km) grossen Eisfeld zu suchen ist ein glaubich hoffnungsloses Unterfangen.

    Bleibt nur noch der Nordpol.
    Am einfachsten wäre es mit einem Flugzeug reinzufliegen. Doch da wird die US-Army wahrscheinlich nicht mitspielen. Mit einen Stealth-Fighter könnte man sich an denen vorbeischmuggeln; aber wer hat schon einen Stealth-Fighter? Ich hab jedenfalls keinen.
    Hubschrauber, Ballon, Zeppelin - wird alles entdeckt und abgeschossen. UFO? Wäre gut - hab ich aber auch keins.

    Bleibt der Weg über die See.
    Ein U-Boot? Hab ich auch nich. Habt Ihr eins?
    Ein Schiff. Es sollte ein kleines Boot sein, wg. der Entdeckungsgefahr. Am besten ein kleines Segelboot. Für ein Motorboot bräuchte man sehr viel Benzin; kann man in einem kleinen Boot nicht transportieren.
    Dies wäre aber, auch wenn man an den Amis vorbeikommt, ein sehr gefährliches Unterfangen. Wer "The Smoky God" gelesen hat, weiss was ich meine. Olaf Jansen und sein Vater wären bei der Passage durch die Polöffnung fast gestorben. Auf jeden Fall bräuchte man erfahrene Segler in der Besatzung.

    Fazit:
    Südpol: Nein - Nordpol: Ja, mit grossen Bedenken.

    zu 2.:
    Es gibt überall auf der Erde Tunnelsysteme die in die Innere Erde führen.
    Zum Beispiel in Kentucky die Mammuthöhlen, unter den Pyramiden von Gizeh, in Italien im Berg Epomeo, die Höhlen auf der Insel Malta, usw.

    Wenn man dann einen Eingang gefunden hat, dann kommt erst das Hauptproblem.
    In ungeföhr 600 km Tiefe liegt das Zentrum der Schwerkraft. In diesem Zentrum herrscht absolute Schwerelosigkeit und noch andere Ferkeleien.
    Dieses Zentrum soll mehrere Kilometer Durchmesser haben. Wenn man nicht weiss, wie man da durchkommt, und es trotzdem versucht, dann ist man des Todes.
    Also diese Frage sollte man als Allererstes klären, bevor man überhaupt loslegt.

    Fazit:
    Guter Weg, bis auf das Problem mit der Schwerelosigkeit.

    Alles in Allem bin ich für den Weg durch die Tunnelsysteme. Oder hat einer von Euch einen Stealth-Fighter? Doch wie kommt man an das Geheimnis des "Zentrums der Schwerkraft"?
     
  18. QuadWord

    QuadWord Vollkommener Meister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Wenn wir eine finanzielle Lösung haben, schliesse ich mich der Sache natürlich auch an.

    Weitere Überlegung: Wir setzen doch vorraus, dass da unten jemand lebt. Das bedeutet natürlich, dass wir evtl. garnicht erwünscht sind.
    Um eine sofortige Exekution unserer Expedition zu vermeiden (gleichzeitig könnten wir dabei noch andere Probleme lösen), wäre es evtl. einfacher, sich eine Sache zu überlegen, bei der wir so interessant für "DIE" sind, dass sie uns selbstständig einladen, und uns den transport bezahlen. evtl. gibts auch einen eingang "gleich in unserer nähe".

    achja: zu den pyramiden: ich dachte da wäre sowas wie eine versiegelte bibliothek unter den pyramiden, die zur jahrtausendwende geöffnet werden sollte ... ?!?! ....

    -QuadWord
     
  19. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Klasse Beitrag, helium.
    Auf sowas hab ich gewartet.

    Ich stimme dir zu, daß es einfacher wäre, durch die Tunnelsysteme ins Erdinnere zu gelangen.
    Dabei ist für mich aber die Schwierigkeit, zu wissen, welche Tunnel auch wirklich hinführen und ob diese überhaupt noch intakt sind.

    Dieses Ausprobieren und eventuelle Scheitern würde nicht besonders gut kommen. Man müsste schon 100%ig wissen, welche Tunnel zum Ziel führen.

    Außerdem hatte ich die Antarktis im Sinn, da man dort mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte.
    - Hohle Welt Theorie
    - Reichsdeutsche Geheimnis
    - Flugscheiben oder Außerirdische

    Würde das eine nicht klappen, hätte man Ziel-Alternativen.
    Klar müsste man sehr genau abwägen, was man wie der Presse oder den Sponsoren verkaufen könnte.

    Ich geb dir aber auch Recht, das der Nordpol eine gute Alternative darstellt - und zwar, wie du schon sagtest, per Boot.

    Denn, wie der Zufall es will, arbeite ich in der Yachtsport-Branche.
    Ich kenne viele vermögende Leute mit Booten.
    Das hat zwar überhauptnichts zu sagen, (wer verleiht schon seine Segelyacht im Wert von 500.000 €) aber man hat immerhin schon die connections.

    Trotzdem favorisiere ich die Südpol-Variante. Man hat den möglichen Eingang schon recht gut lokalisiert. Es müsste also ein weitaus kleineres Gebiet der Antarktis abgesucht werden. Am besten per Flugzeug.
    Das ist also schonmal eine Voraussetzung.
    Dann, nach der lokalisierung kann man zu Fuß, oder per geeignete Transportmittel, weiter vorstoßen.

    Realisierbarer ist allerdings die Arktis-Variante - geb ich zu.
    Man bräuchte lediglich zwei oder drei Segelyachten. (in sofern, daß dieser Eingang nachwievor über das Wasser zu erreichen ist.)

    Bedenken macht mir, bei allen Varianten, der enorme Bedarf an Proviant, der zwangsläufig mitgeführt werden müsste.
    Bei dieser gigantischen Strecke, von der Oberfläche, bis ins Innere...
    Dazu ist mir noch keine Lösung eingefallen. Allein der Wasserbedarf !

    Das Schwerkraft-Problem stellt sich, nach Ansicht der Berechnungen, meiner Meinung nach, nicht als solches dar.
    (Außerdem - wie hätten Menschen bislang dort hingelangen können, wenn es derart problematisch wäre. Manche Systeme wurden ja künstlich angelegt - das hätte sonst keinen Sinn gemacht.)
     
  20. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Hast du dazu einen konkreten Vorschlag ?
    Da fällt mir nämlich, leider überhauptnichts ein.

    Was hätten wir schon Interessantes anzubieten, was ausgerechtet eine derart entwickelte Zivilisation beeindrucken könnte !!
     

Diese Seite empfehlen