1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freimaurer Freimaurer, Frauen und Regularität

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von die Kriegerin, 29. November 2017.

  1. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    949
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    DIE Freimaurerei muß keine Meinung zu derlei Themen haben, sie sind dadurch dass sie anderes sind sichtlich anderer Meinung.
    Eine Meinungsäußerung ist also unnötig.
    Wenn jedoch ein FM seine Meinung äußert und dabei frech oder beleidigend wird, ist das eine andere Sache.
    Ein Freimaurer repräsentiert die Freimaurerei durch seine Mitgliedschaft.
    WIE man über einer Sache spricht zeigt die Essenz der Meinung die man hat. Nicht alles braucht in Wort und Schrift gesagt werden um es dennoch verstehen zu können!
    Spricht jemand abfällig oder gar mit dem Vorwurf der Dummheit und Unintelligenz über Anhänger eines Denkens, Religön oder auch einer einzelnen Meinungsmitteilung, so kann man davon ausgehen, dass der Sprecher in der betrefflichen Sache diese Gruppe von Menschen und MeinungVertreter so sieht.
    In dem Forum war es so, dass keine klare Linie zwischen Religösen und religionsfreien Gläubigen artikuliert wurde!
    Es war mir ein hohes Anliegen gegen dieser Blindheit vorzugehen.
    Wenn man über einer Sache spricht z.B. Religion, sollte man nicht vergessen, dass es auch Gläubige ohne Religionszugehörigkeit gibt. Es führt zwangläufig zu Fehlurteilen über User, wenn man keine klaren Unterscheidungen im eigenem Denken hat.
    Sowie man über eine Sache spricht, muß klar sein dass es nicht nur Schwarz und Weiß gibt.
    Aber auch das Bunt ist nicht nur bunt, denn Buntes kann noch mehr.

    Stimmt.
    Doch von einem Hochgradfreimaurer erwarte ich dass er sein Selbst soweit im Griff hat! (da stimme ich mit Kant vollkommen überein)
    So weit ich die Freimaurerei derzeit aus geringer eigenen Erfahrung beurteilen kann, scheint es mir so, dass die Freimaurerei nichts zu vollbringen vermag und es anscheinend leider auch nicht kann. Sie haben m.E. keine gute, edle, verbindliche Gesammtstruktur.
    Ich befürchte in der Freimaurerei befinden sich sehr viele blockierte, festgeklemmte Januskopfe, du gibst ihnen die Bezeichnung "Idioten" usw..

    Ja aber, sollten die wahren Humanisten dann nicht entgegenwirken und durch bessere Worte Gegenworte bringen?
    Warum sollte es gut sein, einer üblen Sache einfach nur zuzusehen und nichts zu tun???...das ist m.E. nun wirklich nicht im Sinne der wahren Vernunft. VERÄNEDERUNG kann es immer nur dort geben, wo einer ist, der zur Veränderung anstößt, einen Anlaß gibt oder etwas so dermaßen im Übermaß an die große Glock hängt, damit sich etwas so langsam aber mäßig in Schwung versetzt. Alles was schwergewichtig ist und nur sehr schwer zu bewegen ist, sei es Betonköpfe oder Betonglötze bedigt mehr Kraft oder Lautstärker, und so maches dauert dennoch eine lange Zeit. Auch Zeit beinahltet die Gelegenheit der Veränderung.
    Das Zeitmaß wirkt immer überall.
    Geduld haben und immer zu weitermachen.... bis auch der Letzte verstanden hat!

    NEBENWIRKUNG!!! Es gibt immer für alles Nebenwirkungen!
    Du weißt doch hoffendlich, dass das Wesendliche für das Auge unsichtbar ist!

    Ja, meine klaren Aussagen erreicht ja auch niemand, zumindest bekomme ich die dazu notwendige und natürlich -logische WahrnehungsGelegenheit.
    Also reagiere ich anscheinend so wie du...das ist wohl ein Natureffekt.

    Da du mir nicht mitteilst um welche Aussagen es geht, kann aus 100% logischen Gründen, auch nicht gemeinsam ermittelt werden WO der Denkfehler bei WEM oder WAS liegt!
    ALLES steht und fällt mit und durch Kommunikation!

    Die Freimaurer haben kein vergleichbares Organ zur Kirche, weil sie das so wollten oder unbewusst herbeigeführt haben.
    Von wem würden sie Protest ernten? Wovor haben sie Angst?
    Die Freimaurer schränken sich m.E. SELBER ein.

    Wer hier alles zur FM angehört und wer hier ein Vertreter Gottes ist, weiß ich nicht genau.
    Ich lese nur die Einträge und Antworte nach den Texten, egal wer sie geschrieben hat und egal was er ist.
    Ich betrachte jeden gleich, auf diesen Zugehörigkeits-Unterschied legen ich mein Hauptaugenmerk nicht.

    Das weiß ich!
    Du bist in dieser Sache mit d e i n e m Kommendar definitiv NICHT in m e i n e m gedachten Sinn!
    Eine Diskusion ist somit nicht möglich und hat sich erledigt.
     
    die Kriegerin gefällt das.
  2. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.595
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Du ich bin auch Mitglied in einer Bowlingmannschaft, einem Waldkindergartenverein, den Ingenieuren Ohne Grenzen und so, repräsentiere ich die alle auch wenn ich meine Meinung vom Stapel lasse?

    Es ist ausgemachter Schwachsinn zu behaupten das alles was ein Freimaurer sagt anders bewertet werden muß nur weil er Freimaurer ist.


    Das liegt vermutlich daran das Du weder verstehst worum es in der Freimaurerei geht noch Dir Mühe gibst dies zu ändern.
    Erkläre mir warum Du eine Erwartungshaltung an einen "Hochgradfreimaurer" hast und wie unterscheidet diese sich von Deiner Erwartung an einen Freimaurer der keine Lust auf Hochgradsysteme hat und warum.

    Keine Ahnung. Es würde mich wundern wenn sich hinter dem Begriff "Humanisten" eine homogene Gruppe von Menschen findet die deterministisch auf irgendetwas reagiert.
    Wie kommt es das Du immer wieder versuchst Menschen aufgrund einer Vereinszugehörigkeit ihre Individualität abzusprechen?

    Ist dies zusammenhangloses Gerede?

    Ich würde mir niemals anmaßen zu behaupten ich wüsste ganz genau was "das Wesentliche" genau ist. Da bin ich anders als Du.

    Ganz ehrlich, ich wüsste jetzt nicht wie ich den Sachverhalt noch anders erklären soll.

    Aua aua aua ... wie ignorant kann man sein. Du solltest wirklich erst eine Sache verstehen bevor Du Urteile fällst.
    Freimaurerei ist nicht Hierarchisch, es gibt kein großes Alpha Männchen das alle anführt wie den Papst. Es hat kein anderer Freimaurer das Recht für die Freimaurerei zu sprechen denn Freimaurerei richtet sich nicht nach aussen sondern an den einzelnen Freimaurer.
    Besonders dumm ist es Leuten erst vorzuwerfen sie seinen Hierarchisch um dann zu meinen sie schränkten sich ein wenn sie es nicht sind.
    :don:

    Ich glaube nicht das der Papst hier im Forum ist.

    Hahaha nein tust Du nicht, garnicht.
     
    paisley und Nachbar gefällt das.
  3. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Im Grunde - negative Werbung ist fast die bessere Werbung, darum vergreifen sich, hier im Forum; öfters an der Sprache:wink:
    Unsere FM hier speziell, für SIE gilt halt noch immer - sind ja fast wie Missionare,

    dass die Erlösung- wie geistige Vervollkommnung - nur für kleine Gruppen von Menschen sind - die sie für möglich halten und die sind ausgesucht in ihrem Verein/Loge zu finden.

    Schaut man auf das Bild der FM....

    Sie betrachten das Leben fast wie eine Militärkarriere,(sagten 2 Männer, mir bekannt - 1ner noch immer FM) in der erst der Generaloberst, dann die immer kleiner werdenden Würdenträger weiterkommen...sozusagen die Erleuchtung und Befreiung erlangen, und die Adepten auf der Strecke bleiben...auch das ist Humanität
     
  4. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.595
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Wasn für ne Erlösung??
     
  5. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Missionare? - Nö!

    Sie versuchen lediglich, den Haufen Unsinn, den Leute wie Du hier über sie verbreiten, richtig zu stellen.

    Und ich kenne exakt keinen einzigen Freimaurer, der das Leben so sieht, wie Du hier erzählst. Aber mag es auch geben, ja.
     
  6. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    "Vervollkommnung, Erlösung, Befreiung"... Es ist lediglich dein eigener esoterischer Brei, den Du der Freimaurerei überzustülpen probierst, Kriegerin, weil Du dir offensichtlich ausserhalb deiner hermetisch abgeschlossenen Weltsicht weder etwas vorstellen kannst, noch willst.
    Wer da tatsächlich mal einen Weg zu gehen und eine Tür zu öffnen hätte, das lasse ich mit Freuden die Leser entscheiden.
     
    Lupo und paisley gefällt das.
  7. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017


    Ihr kennt aber schon den Unterschied zw. Esoterik und Exoterik

    Bin ich ja direkt stolz mit Pythagoras >>>>..... Entstehung des neuzeitlichen Esoterik-Begriffs bildete die auf die Pythagoreer>>>nachzulesen sicher bei Wiki



    verglichen zu werden und das von FM

    - Die so viel vom Geheimbund der Pythagoreer übernommen haben...

    danke Männer der FM
     
  8. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Die esoterischen Schwurbler haben ganz sicher nichts mit Pythagoras zu tun.
     
    Lupo und dtrainer gefällt das.
  9. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    So So, na na na - das weiß ja eine NichtFreimauerin mehr...
    ja Bahai-Paulus....ebenfalls informieren

    steht eh alles auch im Interenet, man muss ja gar nicht ins Gymnasium gegangen zu sein


    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Traktat:_Aspekte_der_Esoterik

    in Kürze gefunden...will euch ja nicht mit einem Larifari link verärgern...wenn schon, denn schon:read::mrgreen:
     
  10. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Dir will ich auch etwas antworten....

    Tempelarbeit....

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Tempelarbeit

    In Zukunft - bevor ihr so richtig abtörnmäßig schreibt..schaut wenigstens im Freimaurerlink nach...ansonsten müsste ich annehmen...ihr kennt euch hint wie vor nicht so richtig aus...oder tut ihr nur so wissend - komisch
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  11. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Danke für die Erläuterung. Wir freuen uns immer über Außenstehende, die uns erklären, was abgeht.

    Die Frage, von wie Du auf "Erlösung" kommst, bleibt allerdings.
     
  12. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.595
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Der Begriff Erlösung ist mir im Zusammenhang mit der Tempelarbeit tatsächlich noch nie in den Sinn gekommen.
    Erlösung von was oder wem? Wie soll denn Erlösung durch die Tempelarbeit erreicht werden??

    Es interessiert mich ernsthaft wie Du das da hineininterpretieren kannst und ich würde gerne drüber nachdenken aber dafür müsstest Du ein zwei Sätze mehr dazu schreiben damit ich weiß worüber ich nachdenken sollte.
     
  13. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Das ist sicherlich wichtig, Malakim, aber ich schliesse mich erst einmal Lupos Dank an.
    Mir hat die Erläuterung der Tempelarbeit nicht bloß inhaltlich etwas gegeben, sondern es hilft mir auch die praktizierte Fürsorge, die ich beinahe mütterlich genannt hätte, emotional ein Stück weiter. Das sind eben so die Kleinigkeiten, an denen wir Männer täglich scheitern.
     
  14. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Damit schließe ich mich einer anderen Forummitschreiberin an...

    lügts euch selber an...und streitet alles ab oder umredet alles...>>Lichtsymbolik.....tsts


    ihr seid eigentlich witzig...
    keine Bibel,
    keine Schwierigkeiten
    nix mit dem Pythagars zu tun...usw, usf....

    jetzt frag ich mich nur...was tut-macht iht den so, wenn alles eh nit zugegen ist.

    Hab ich das Wort Erlösung reingebracht...so blöd...dann auch keine Erleuchtung...und arbeiten mit Lichtsybolik tststs
     
  15. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Nun ja. Das haben wir seinerzeit recht ausführlich beschrieben, als Du das erste Mal hier im Forum warst. Es hat Dich damals nicht interessiert, Du hast in der Zwischenzeit nichts dazugelernt, und bist auch jetzt noch resistent. Du willst das doch gar nicht wissen. Viel interessanter als die Frage, worum es sich eigentlich handelt, ist doch für Dich, warum Frauen in der sich regulär nennenden Freimaurerei nicht aufgenommen werden. Welchen Zweck sollte es also haben, sich hier nochmal viel Mühe zu geben?

    Ganz offensichtlich bist Du nicht imstande, zu begreifen, dass sich die Freimaurerei nicht von irgendwelchen esoterischen Strömungen oder Deiner Theosophie aus erschließen lässt, weil sie etwas Eigenständiges ist und eben nicht nur ein Abklatsch von irgend etwas, was Dir geläufig wäre. Und es ist darüber hinaus auch äußerst unangenehm, Dir irgend etwas zu erklären zu versuchen, weil Dein vorlautes und altkluges Benehmen eher zu einer nervigen und verzogenen Göre passt, als zu jemandem, der wirlich ernsthaft etwas verstehen will.
     
    Nachbar gefällt das.
  16. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.595
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ja Lichtsymbolik gibt es auch. Ist aber nicht so präsent wie Symbole aus dem Bauwesen.

    Tatsächlich bearbeite ich einen Grad in dem die Bibel nichts zu suchen hat. Das würde inhaltlich so richtig garnicht passen.
    Ansonsten ... und das ist total schwer zu begreifen ... liegt die Bibel als Symbol für die Ordnung dort und nicht als
    Ausdruck einer Religion. Modern ist es, da auch viele Freimaurer Symbole einfach nicht schnallen, auch den Koran oder Talmud aufzulegen.

    Pythagoras selbst findet nicht statt, aber einen Winkel um den Hals zu tragen ohne sich mal mit den Pythagoräern befasst zu haben ist schon grob. Auch das zählen bis vier der Pythagoräer wäre für Freimaurer durchaus interessant.
    Leider begreifen insbesondere deutsche Freimaurer die Freimaurerei mehr als Serviceclub und möchten esoterische Inhalte gerne vernichten. Das hat mit der Historie der Freimaurerei in Deutschland zu tun, ein Überschwingen in den Okkulten sektor (strikte Observanz) führte zu einer Gegenbewegung die (nach meinem Dafürhalten) ebenso stark in die andere Richtung gependelt ist. Das Schrödersche System welches heute noch in vielen Logen bearbeitet wird besinnt sich stark auf die Handwerklichen Wurzeln und versucht esoterische Interpretationen zu streichen. Man kann sich das ähnlich der protestantischen Bewegung in der Kirche vorstellen die auch die überschwingende Kirchendekoration und die überbordenden Rituale der katholischen Kirche stark reduziert hat.
    Zum Glück betrifft das aber nicht die Freimaurerei an und für sich und zum Glück gab es immerschon mehr als eine Strömung in der Freimaurerei.

    Man müsste sich mal damit beschäftigen um es zu verstehen.

    Erlösung ist nun wirklich ein religiöser Begriff. Da geht es um Heilsversprechen und recht viele Glaubensinhalte der ein oder anderen Natur. Nichts, wirklich NICHTS von alledem findet sich in der Freimaurerei.
    Erleuchtung wäre da schon eher ein Thema das sich finden lässt. Da ist mir jedoch unklar wie dieser Begriff im Zusammenhang mit der Freimaurerei zu definieren ist.
    Ein Grund für meinen Austritt aus der Deutschen Freimaurerei war die Zeitschrift die man zwangsweise mit seinem Beitrag abboniert hat. Die "Humanität" (so heist das Ding) treibt mir noch immer die Schamesröte ins Gesicht und ich kann mir kaum eine schlechtere Werbung für die Freimaurerei vorstellen. Niederstes Nieveau, Titeldünkel (Winkelwaage hahaha) und arrogante Selbsbeweihräucherung gepaart mit Werbung für Grenzdebile und Rentner charakterisieren leider recht häufig den Inhalt. In einem dieser Hefte startet ein Artikel mit den Worten "Wir erleuchteten sollten ..." ... ich offe inständig das der Schreiberling mit dem Begriff "Erleuchtung" was anderes meint als es die landläufige Bedeutung des Begriffs nahelegt.
     
  17. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    *grins*

    Deine Vorbehalte gegen die Zeitschrift kann ich recht gut nachvollziehen. Sie nervt mich aber nicht genug, um deswegen der deutschen Freimaurerei den Rücken zu kehren, ist aber umgekehrt auch sicherlich nicht gerade d a s Tüpfelchen auf dem i, das mich immer wieder bei der Stange hält.

    Nun ja - es ist ja keine professionelle, sondern von Brüdern gemachte Zeitschrift, die von ihrem Enthusiasmus derart beflügelt sind, dass sie sich diese Heidenarbeit machen. Die Heidenarbeit kann ich ohne weiteres anerkennen. Auch, wenn dabei nahezu zwangsläufig ein Resultat heraus kommt, in dem manches sehr dick aufgetragen wird und viele Bälle sehr hoch gespielt werden, die man selbst schon aus Zeitgründen gar nicht anders als flach halten kann.

    Es gibt ja noch sehr viel anderes im Leben als die Freimaurerei ... und einiges davon ist mir in meinem Leben auch sehr viel wichtiger.
     
  18. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Ich denke, du weißt von wo ich komme...und die "Erleuchtung" - denk ich - kann ich deuten, erkennen.
    Ist schon alles klar in deinem Bericht, voll zur Kenntnis genommen. Merci vielmals!

    @Lupo bist du nicht ein bisserl hasserfühlt
    lies dich schon gar nicht mehr...nur noch überfliegen..schade
     
  19. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    949
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Indirekt ja. Man muß schon wissen in welchem Verein oder Organisation man ist UND welches Benehmen/ErscheinungBILD dazughört.
    Je häufiger sich ein Freimaurer gegen den eigendlichem Sinn der Freimaurerei widersprüchlich verhält, sei es durch seine Meinungen oder Handlungen, wird durch diese anfallende Häufigkeit das Gesammtbild in Mitleidenschaft gezogen.
    Ein Außenstehender der Freimaurerei, macht sich ein Bild von dieser Organisation, im besten Fall ist selbiges sehr positiv. Da die Freimaurerei durchaus edle Werte verfolgen, die nachzuahmen im Sinner der Vernunft sind, können die Werte der Freimaurerei durchaus eine Anhäufung von Angänger bewirken. ABER dies steht nur im Rahmen der Möglichkeit.
    Kein FM und oft auch der einzelne kann im Voraus wissen, wann, wer auf welche Idee oder Interesse kommt. Zu jeder ZEIT an jedem ORT ist KONTAKT möglich. WIE gut, böse oder neutral der Kontakt ausFällt ist je nach Vernunft, Ausmerksamkeit und CharakterStäke verschieden.
    Fakt ist:
    Ob Freimaurer oder Nichtfreimaurer WER wirklich Wahrheit, Freiheit, EHR(Brüder)lichkeit WILL, und wer wirklich Gerechtigkeit, Vernunft und Humanität WILL der MUSS JEDE Verbesserung willkommen heißen!
    Jede Verbesserung ist eine Veränderung, oder geht logisch mit einer Veränderung einher. Aber, dazu muß der Wahrheit Licht IN DIE Augen gesehen werden können (Platon+Höhle), also egal ob die Wahrheit gefällt oder nicht, Wahrheitsliebe kann nur existieren und nur bei dem Menschen sein, der wirklich auch NACH dieser Wahrheit gerecht nach Außen HANDELT.

    Wenn aber ein Interessierter und Nichtfreimaurer ständig auf Widersprüche, IGNORANZ, Arroganz und negativer Kommunikation stößt, dann zerrstört sich das gute Bild der FM und bekommt "Löcher".
    Steter Tropfen höhlt den Stein! = Loch
    Loch nach Unten = Gegenteil von Berg nach Oben.

    Textmix für Querdenker:
    Die Scheiße (Steine/miese Kommunikation), die von Oben (Rethoriker/Freimaurer/Humanisten) ständig nach unten fällt und auf EINE Stelle/Person geworfen wird, wächst zu einem Berg. Es ist logisch dass ein Häufiges einen Haufen ergibt, der rechtmäßig eine natürliche AggressionsWachstumsKRAFT folgt und so der Berg mäßig langsam NACH OBEN wächst (=ANhäufung an 1 Stelle durch mehrfache gleiche/ähnliche, also bestimmte Ereignisse).
    (langsames stetige + langsames mäßige Anwachsen.... ....)
    Das Fallgesetz sagt dass etwas hinunter fällt, zugefügt wird, und an einem Ort liegen bleibt.
    Die Anhäufung besagt, dass etwas nach oben wächst, wenn ständig an 1 Ort die gleiche "Scheiße" runterfällt.
    Der Begriff "Scheiße" kann jeder SELBER auch mit anderen Begriffen austauschen z.B. Gold oder Gerechtigkeit!
    Diese Möglichkeit durch die Vorstellungskraft ist jedem Menschen gegeben.
    Mit dem eigenem freien Willen ist ein Vernunfsgebraucht möglich und so kann von jedem vernünftigen Mensch Vernunft vernünftig eingesetzt werden! Kann!

    Ach ja, je mehr Respekt ein Nichtfreimaurer gegenüber der Freimaurerei hat, desto schwerer wiegt die Scheiße/Steine, und so kommt was kommen muß, dass was WAR WAR!

    Das Unsichtbare Loch und der sichtbare Berg von "Scheiße"!
    Sch....brocken aus den Weg räumen... ...

    Nicht alles!!! Das habe ich nicht behauptet!!! Verdrehe den SINN nicht!!!

    Ich gehen davon aus dass FM durchaus auch ihre Hände in der Politk haben und so oder so mitwirken.
    Darum ist es für sehr sehr sehr beängstigend wenn Freimaurer sich so wahnsinnig daneben benehmen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ein FM der keine Lust auf Hochgradsysteme hat weiß dass er in einem GradSystem IST! Die kleinen FM´lis sind mir egal.

    Das Idividuum indentivieziert sich auf/durch viele Wegen/Möglichkeiten.

    Das Wesendliche IST immer herauszufinden! Dazu ist ein Denksystem notwendig.

    Grade sind auch Hierarchien. So wie Stufen+Höhe+Schulklassen enbenso IM WESENDLICHEN Hierarchien sind.
    Der Verlauf der Reihenfolge ist die Bewegung von Hierarchie.
    Kausalität ist Hierarchie.

    ALLES ist in Hierarchie geordnet. Also das gesammte Sein und Leben!
    ABER man muß die Grade, Stufen, Reihenfolge genau kennen und erkennen!!!!

    Schade!
     
  20. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    949
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich betrachte jeden gleich, auf diesen Zugehörigkeits-Unterschied legen ich mein Hauptaugenmerk nicht.
    Zu wissen dass eine Zugehörigkeit eine Rolle spielt ist eine andere Sache!
    Du verstehst nur nicht WAS ich WIE meine und erkennst den SINN dessen was ich sage nicht.
     

Diese Seite empfehlen