1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freimaurer Freimaurer, Frauen und Regularität

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von die Kriegerin, 29. November 2017.

  1. Dirtsa

    Dirtsa Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.247
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Mal angenommen, du hättest Recht und auf der Anklagebank säßen lauter per se traditionell frauenfeindliche Männer, die in ihren Logen in ritualisierten Herrenabenden auf die Regularität ihrer Loge das Glas heben, Ränke schmieden um Frauen den Zugang zur richtigen (TM)Freimaurerei zu verwehren und sich Anekdoten über die Doofheit und Zweitklassigkeit von Frauen erzählen.

    Es würde ihnen schwer fallen, das was du hier so von dir gibst zu toppen:

    Nicht selbst betroffen zu sein (du willst ja gar nicht Freimaurerin werden) aber so zu tun als gäbe es ein Frauenkollektiv, für das du dieses imaginäres Tribunal errichtest,
    über klischeehaftes Denken niemals hinauskommen,
    Absondern stumpfsinniger Phrasen in Dauerschleife,
    Züchten, Kultivieren und Zementieren geschlechtsbezogener Unterlegenheitsphantasien,
    gleichzeitiges Betonen der Überlegenheit des eigenen Bezugssystems,
    Quengeln und krampfhaftes Verteidigen empörter Haltungen aus Prinzip,
    Klammern am Feindbild etc.,
    ist von geistiger Unabhängigkeit weit entfernt.
    Merkst du eigentlich, wie Frauen abwertend du schreibst?
    Aber gut, wer es braucht. Wenn Plätzchen backen und theosophische Kriegerin zu sein, nicht reicht, meinetwegen.

    Aber eine Bitte:
    versuch nicht den Eindruck zu erwecken, du sprächest für Frauen oder würdest sie repräsentieren. Tust du nicht. Danke
     
    IchMagMeinStauder, LEAM, Malakim und 4 anderen gefällt das.
  2. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    @Feuerseele

    Und von mir übersetzt:

    Stellungnahme der Vereinigten Großloge von England (UGLE) zur Frage der weiblichen Freimaurerei

    Herausgegeben von der UGLE am 10.03.1999

    In England und Wales existieren mindestens zwei Großlogen, die allein den Frauen vorbehalten sind. Soweit feststellbar, sind die Praktiken dieser Körperschaften, abgesehen davon, dass sie Frauen aufnehmen, regulär. (...) Die Brüder können deswegen, wenn sie von Nicht-Freimaurern angesprochen werden, erklären, dass die Freimaurerei keineswegs nur den Männern vorbehalten ist (auch wenn die Großloge selbst keine Frauen aufnimmt).


    Wie Du siehst, bestätigt auch und selbst die Großloge den Frauenlogen, dass sie eine reguläre Freimaurerei betreiben und die Freimaurerei nicht nur Männersache ist. Ich sehe (auch im weiteren Text der Quelle) keine einzige Silbe, die auch nur ansatzweise in die Richtung „Freimaurer zweier Klasse“ oder ähnlich gehen würde. Der einzige Punkt, der übrig bleibt ist tatsächlich der Tatsache geschuldet, dass bei uns eben nur Männer aufgenommen werden können und es daher für uns irregulär wäre, Frauen aufzunehmen.

    Vielleicht kannst Du anhand dieses Zitats nochmal überdenken, inwieweit Deine Empörung, die sich hauptsächlich am Begriff „regulär“ festmacht, gerechfertigt ist. Ich meine, eine echte Substanz, über die es sich aufzuregen lohnen würde, gibt es nicht.
     
    LEAM gefällt das.
  3. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Die Dirtsa ...hat dir der @Nachbar geschrieben, was du schreoben sollst???Schön den Männern zustimmen und ein bisserl mit den Augen klimpern....glaubt ihr wirklich, so setzt man sich in der Männerwelt durch? Dies tatest du schon immer, deshalb...na...ich denke es mir das lieber.

    Dem nächsten Wunsch kann und werde ich nicht nachgeben, Marie Deraismes erging es nicht so ohne, die hörte ähnliche Worte. Noch ein Rat...vorher die STATUTEN durchlesen, die waren nämlich das Hindernis und nur so tun, als ob ich -

    das wäre gegen meine FACON -

    und den Männer nach dem Mund zu reden...doch wenn du willst - u darfst.

    Statuten zu lesen, kenne ich sehr gut...in diesen - sind Regeln niedergeschrieben, die soll man einhalten.



    Hier wurde sehr wohl abgestritten...christlich zu sein, dabei steht es im 2. Punkt genau drinnen...und die Bibel - aber war ja alles Blödsinn.



    Würde hier alles drinnen stehen, ja selbst der link von @Lupo....auch übersetzt.

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Internetloge_-_Frauen_und_Freimaurerei

    1982

    Ich hebe gern ein bisserl mehr raus, denn die links werden nicht gelesen!!!!! Ja so schauts aus...
     
  4. Feuerseele

    Feuerseele Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    949
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich habe mich weder empört noch aufgeregt, das ist eine Fehlinterpretation deinerseits.
    Ich habe nur nach einer Erklärung gesucht! Auf diesem Weg sind nur leider diverse Interpretationen meines Anliegens gemacht worden! Vielleicht geschehen duch meine Meinungsäußerungen die von eurer Seite fälschlicherweise als Empörung meinerseits aufgefasst wurden.
    Selbstverständlich steht es mir frei, meine eigene Meinung zum Thema zu haben.
    Humanismus ist aus meiner Sicht immer etwas das alle Menschen verbinden sollte.
    Ich fragte mich nur warum es unter Humanisten überhaupt derartige Differenzierungen gibt.

    Was habe ich also gemacht....
    Mir ist auf dem Weg, mich über die Freimaurerei zu informieren, die Frage nach der regulären Anerkennung der Frauen begegenet. Ich habe diese Frage also nicht selber aufgeworfen sonderen diese Diskusion bestand bereits und dass nicht nur hier in diesem Forum!
    Da diese Frage offensichtlich besteht und anscheinend sogar ein heißes Diskusionsthema ist, habe ich sie mir lediglich auch etwas genauer betrachten wollen.
    Dies habe ich nun getan, ich bin fertig. Danke für deine Erklärung!

    Liebe Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2017
  5. gaia

    gaia Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.191
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Vielleicht mußt Du Dich in Deinem Umfeld ja noch gegen Männer durchsetzen. Das tut mir leid.
    Wenn ich jemanden zustimme, geschieht das unabhängig vom Geschecht. Das bedeutet auch, dass ich nicht grundsätzlich einer Frau zustimme, nur weil die glaubt sie müsse die Emanze raus kehren.
    Ich muss niemanden beweisen, dass ich schon sehr lange gleichberechtigt bin. In meinem Umfeld werden Frauen auch nicht zum Plätzchen backen abgestellt um die Männer zu unterstützen.
    Mir ist im Grunde ja wurscht wie sehr Du Dich hier in einem Forum reinsteigen willst. Meistens lese ich Dich gar nicht. Es nervt aber tatsächlich etwas, wenn Du meinst für die Frauen schreiben zu müssen.
    In einem Forum! Merkst Du was?
    Mach doch einen Sitzstreik vor einer Loge oder so....
     
  6. paisley

    paisley Geheimer Meister

    Beiträge:
    437
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    gaia, stell dir mal vor, jemand wäre kolossal unzufrieden mit und in seinem Leben.
    Dann lacht der sich kaputt, wenn er es schafft,
    zumindest auszulösen, dass andere genervt werden.


    " what you resist persists . " Carl Gustav Jung

    oder auf deutsch Nr. 17
    https://bewusst-vegan-froh.de/20-ti...e-dir-helfen-dich-selbst-besser-zu-verstehen/

    für das,
    was es auslöst - als Frau beschämt zu sein, dass eine andere Frau ne Menge verfranzter Texte schreibt -
    da reicht
    innerlich n Haken dran zu machen,
    denn stoppen lässt sich nix,
    mit moralischem Zeigefinger auch nicht

    wenn jemand Vollfrust hat,
    dann hat er eine kaputene Antenne für
    Liebe , Zuneigung , Anerkennung aber
    er liebt jeden Deut Aufmerksamkeit zu erhaschen
    und sei es auch negative Aufmerksamkeit
    ( hey cool, der regt sich jetzt wegen mir auf, waoh)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2017
  7. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Ja, toll, prima gemacht! Äh ..., warum hast Du diese Textstellen eigentlich herausgehoben, welchen Bezug haben sie Deines Erachtens zum Thema? Und stehen sie in einem irgendwie gearteten Zusammenhang mit der Stellungnahme der UGLE?
     
  8. gaia

    gaia Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.191
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Schon klar paisley :wink:, ich hatte nur das Bedürfnis das mal los zu werden.... ansonsten halte ich mich hier eh raus.
     
  9. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    @gaia hab ich dir geantwortet? Doch nun ist „die gefällt mir“ Truppe fast beisammen. Dass du für @Dirtsa schreibst - ist mir deshalb klar.



    Frauenproblem bei den FM gibt es eigentlich seit jeher...und deshalb werden viele gestandene Damen sagen...ist nix für mich



    OT: ich Backe kein Plätzchen - ich mache/backe Kekse...ich kann das, hoffentlich backst du dir deine Weihnachtskekse(plätzchen) auch selber...Rezepte kannst von mir bekommen.
     
  10. gaia

    gaia Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.191
    Registriert seit:
    13. März 2010
    War klar, dass Du kein Wort verstehst. Egal....
     
  11. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Hi Paisley,

    jemand, die in so gut wie jedem Mann einen Feind sieht, gegen den sie sich durchsetzen muss, wird natürlich auch eine Frau, die ausdrücklich nicht zustimmt, als von den Männern gekaufte, augenklimpernde Nestbeschmutzerin wahrnehmen. Insofern bringt das wirklich nichts, gebe ich Dir recht.

    Andererseits kommt man sich als in die Schublade „Patriarch“ gesteckter Mann schon ziemlich verarscht vor, wenn so Zeug kommt wie Plätzchen, Weihnachtsbasteleien und die WAHREN Männer, die freundlich zu Frauen sind, gut behandeln und auch mal zum Essen einladen. Ist ja alles schön und gut, aber was hat das mit Emanzipation zu tun? Merkt diese Person denn gar nicht, dass sie das exakt passende weibliche Gegenstück zu dem von ihr ach so verabscheuten Patriarchen beschreibt?

    Und da ist es schon auch mal schön, einen nicht-männlichen Beitrag zu lesen, der einem zeigt, dass man da doch nicht ganz in verkehrter Welt und dort im falschem Film ist.
     
    dtrainer gefällt das.
  12. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.737
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Sicher. Es gibt diese Frauenhasser, die nicht müde werden zu beteuern daß Frauen ohnehin dumm sind, hinter allem Übel stecken, nur Unsinn schwätzen und außer Mode und den Sünden Anderer nichts im Kopf haben, der ohnehin zu klein ist - und das weibliche Gegenstück. Da sind da die Anschuldigungen etwas anders, aber das Prinzip ist gleich- der altbekannte Sündenbock. Das war schon immer eine Methode, von den wirklichen Problemen abzulenken, ist und war Zeitvertreib.
    Das kann man betrachten, wenn man nichts besseres zu tun hat. Aber wann ist das schon...:lol:
    Es ist gerade in China mal wieder ein Reissack umgefallen.
     
  13. paisley

    paisley Geheimer Meister

    Beiträge:
    437
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    huhu Lupo

    das ' all said and done ' - Gefühl stellt sich bei mir
    forenbezogen wohl etwas hurtiger ein.

    Mag daran liegen, dass ich virtuell nix auf die Goldwaage lege,
    a) sind Gefühlsregungen Momentaufnahmen
    b) sind vielleicht user unterwegs im Sinne von ' Verstehen Sie Spaß ' mit Kurt Felix
    c) kann man natürlich jedes Forum als Ventil benutzen
    um den Gefühlsfächer auszubreiten

    Im realen Leben geschätzt gewürdigt anerkannt , langt mir.
    gekämpft wird im echten Leben , nicht virtuos virtuell

    Ich schrub ja schon mal an 'Nachbar' den Grund,
    warum ich hier im Forum lese,
    wegen beeindruckenden Beiträgen
    ,genau.
     
  14. gaia

    gaia Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.191
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Ich fühle mich da immer an meine Mutter erinnert, die mir ja gerne mal vorwirft, ich sei zu emanzipiert.
    Ist eine ganz andere Generation. Ihr wurde halt noch vermittelt wie man als Frau so zu sein hat und das Frauen sich dann freuen wenn der liebe Mann sie mal einlädt. Bedauerlich ist es halt, wenn man noch krampfhaft in die Männer und die Frauen einteilt.
    Vermutlich sucht man dann sein Feindbild direkt im Internet auf, da kann einem auch nichts passieren. Man kann fleißig auf eniem Thema rumhacken.
    Manchmal sind das gerade die Frauen, die das Essen schön pünktlich auf den Tisch stellen und um zum Bier holen in den Keller geschickt werden.
     
  15. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Jetzt wirds OT...

    da erinnere ich mich...
    Bischt a Tirolerin...was streitest mit Humburgmenschen....

    Weil as lem in de berg is månchmoi håscht
    Und adiam bist untan hund mit da kåscht
    Und noad mågst åwa schaugn dasd ådapåscht
     
  16. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.937
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Auf den Inhalt der Beiträge einzugehen überfordert Dich, oder?
     
  17. Dirtsa

    Dirtsa Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.247
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    OT:

    Kriegerin du irrst dich,
    Sarkasmus an:
    1. mein Mann würde mir nicht erlauben, dass ein anderer Mann mir was diktiert und
    2. Augenklimpern reicht nicht, ich muss auch mit dem Hintern wackeln,
    Sarkasmus aus.

    Du magst dich im Detail mit Statuten beschäftigt haben. Für mich sind sie nicht relevant. Keiner real existierenden Frau, die darüber nachdenkt, ob die Freimaurerei ihr einen geeigneten Rahmen bieten könnte, bietet es eine Hilfestellung Statuten einer Gruppe auseinanderzupflücken, zu deren Teilnehmerkreis sie ohnehin nicht gehört. Wozu?

    Es ist mir egal, was in den Statuten einer Männergruppe steht oder wie sie Regularität definiert. Selbst wenn diese Gruppe ein Frauenproblem haben sollte, würde ich es nicht zu meinem Problem machen. Es betrifft mich nicht. Die eventuell damit verbundenen Verpflichtungen und Beschränkungen gelten für die Logenmitglieder innerhalb deren Strukturen. Es betrifft auch keine andere Frau, weil sie nur innerhalb dieser Gruppe ihre Gültigkeit haben. Im realen Alltagsleben gelten die allgemeingültigen Umgangsregeln, ungeachtet einer Logenmitgliedschaft.

    Zum von @Lupo eingeworfenem Stichwort Nestbeschmutzung:
    Interessanterweise ist Loyalität für mich ein hoher Wert.
    Aber nicht im Abstrakten. Wärest du Kriegerin eine Frau, in meinem Umfeld, die mit einem konkreten, realen Mann verstrickt wäre, der sie zu etwas zwingen oder an etwas hindern wollen würde, hättest du gute Chancen auf meine Unterstützung. Konkrete Schritte um eine konkrete Situation zu verbessern, ja.

    Ich lehne es aber ab, mir eine Gruppensolidarität aufzwingen zu lassen, die mir als Frau bestimmte Eigenschaften zuweist oder mir meine eigene Wahrnehmung abspricht. Männer, FM oder sonstige Gruppen zu klassifizieren und ihnen Tätereigenschaften überzustülpen, stößt mir genauso auf, wie Frauen oder andere Gruppen als Daueropfer oder Dauerbenachteiligte zu klassifizieren und solche Rollen damit zu festigen.
    Dieses „Nest“ kann ich nicht beschmutzen, weil ich mich nicht als Teil eines solchen Kollektivs sehe, mehr noch, es nichtmals für existent, Frauen nicht für eine homogene Gruppe halte.

    Ich bin davon überzeugt, dass ein Übermaß an gelesenem Gejammer über vermeintliche Benachteiligung, hier von Frauen im FM Kontext, das ist aber austauschbar, (vielleicht ungewollt oder in bester Absicht ) manipulativ ist, Glaubenssätze schafft oder aufrecht hält, Meme gebiert, die schwächen, ausbremsen, Potential sterben lassen und unglücklich machen.

    Oft genug gelesen trägt es mit dazu bei, unglücklich machende innere Realitäten, Tunnelblicke und sich selbst erfüllende Prophezeiungen zu schaffen, die dem Lebensglück im Weg stehen.
    Keiner real unterdrückten oder ausgelieferten Frau ist damit geholfen, im Gegenteil. Sie stärken nicht, schaffen keine Alternativen, sondern schwächen zusätzlich, türmen Hindernisse im Kopf auf, anstatt den Zugang zur eigenen Handlungsfähigkeit zu verbessern

    Solche Beiträge über Jahre hinweg zu lesen, das macht was mit mir. Ich merke es daran, dass ich nicht nur lese, die Augen verdrehe und weiterklicke, sondern dass ich emotional beteiligt bin. So beteiligt, dass ich persönlich und polemisch werde und nicht weiß, ob ich die Verfasser(innen) am liebsten schütteln oder ganz fest in den Arm nehmen möchte. Wenn mir das als Nestbeschmutzung oder Anbiederung ausgelegt wird, damit kann ich leben.
     
  18. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Gott wird mir nicht antworten, und Du, Kriegerin, kannst es nicht. Mehr Kandidaten fallen mir aber leider nicht ein, um den Beitrag #34 erklärt zu bekommen. Er wird mir also auf ewig schleierhaft sein.:?!?:
    Mich nicht aber EUCH....und somit frag ich EUCH auch nicht mehr, Ehrlichkeit sind 2 Paar Schuhe....
    jetzt fragt sich nur...warum seid ihr FM.....

    1. nicht christl....obwohl eure STATUTEN ETWAS ANDERES SAGEN
    2. Bibel....obwohl eure STATUTEN ETWAS ANDERES SAGEN
    3. Frauen nicht mal erwähnt, doch in den Statuten genau die Brüderlichkeit erklärt wird...
    und dann posts - da wurde ICH eher angegriffen, als dem thread zu folgen....

    da frag ich mich...:?!?::?!?::?!?:

    kath./evang. die können nit aus....sind Taufscheinchristen....durch die Taufe....die müssen sich wenigstens abmelden....ach das tat der v. Bellen auch, doch politisch brachte es ihm was....sogar Hilfe aus Berlin....

    was hast du mir den geschrieben - als ich schrieb Burschenschaft gegen Freimauerei

    i håbs hoit månchmoi hoalt absichtli üwatriem
    åwa sust is nid vü gwen, Und noad mågst åwa schaugn dasd ådapåscht!!!!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
  19. Lupo

    Lupo Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.193
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Und wieder gehst Du nicht auf den Inhalt der anderen Beiträge nicht ein. Du hast's wirklich gerade nötig, Dich zu beschweren, dass angeblich dem Thread nicht gefolgt wird ...

    Aber schön, zum letzten Mal:

    zu 1.) Was Du da zitiert hast, sind nicht die allgemeinen Statuten, sondern die des FO, einer einzelnen (recht kleinen) Großloge, die es etwas enger auslegt, als es gemäß den allgemein in der regulären Freimaurerei verbindlichen Alten Pflichten erforderlich wäre. Was gibt's da zu maulen? Man muss da ja nicht Mitglied werden, wenn man's nicht mag.

    zu 2.) Wie schon gefühlte 100 x erklärt liegt die Bibel NICHT notwendig als Glaubensbekenntnis da, selbst, wenn sie dies für einen christlichen Bruder zweifelsohne auch ist. Und da Du ja mit Symbolen sooooo gut vertraut bist, brauche ich's nicht weiter zu erklären. Ich will es auch nicht. Es geht Dich nämlich nichts an, was bei uns aufliegt. Nichts, verstehst Du? Wenn Dir das zu hoch ist, dann nimm's eben als gegeben hin, aber es geht Dich trotzdem nichts an. Glaubst Du, wir wären Dir hier Rechenschaft schuldig?

    zu 3.) Der FO hat ausschließlich männliche Mitglieder, und die Passagen zur Brüderlichkeit betreffen das Verhalten der Brüder untereinander und innerhalb der Loge. Da ist es natürlich vollkommen unerklärlich und skandalös, dass da dieFrauen nicht erwähnt werden. Eine böse, unverzeihliche Unterlassungssünde. Da fehlen mir selbst die Worte. Auch Kinder werden nicht erwähnt. Weder Mädchen noch Jungen. Au weia.
     
  20. die Kriegerin

    die Kriegerin Vollkommener Meister

    Beiträge:
    564
    Registriert seit:
    19. September 2017
    :motz:BUMM - OH @Lupo

    Diese AGGRESSIVITÄT>>>dabei zeigte ich nur auf - wo ihr (HIER SPEZIELL) verletzlich seid, nicht mehr, wieso denn?? :?


    Der, der dich am meisten aufregt, den soll man umarmen .....aber du verärgerst mich nicht mal´mehr...bedenklich bedenklich:?::?:
     

Diese Seite empfehlen