Erkenne dich selbst

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Feuerseele, 15. März 2018.

  1. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ein Spiegel reicht aber nicht aus, es muß auch Licht vorhanden sein.
    Ein Spiegel reicht aber nicht aus, es muß auch die richtige Seite nach vorn zeigen.
    Ein Spiegel reicht aber nicht aus, man muß auch gesunde Augen haben.
    Ein Spiegel reicht aber nicht aus, es darf einem niemand das Gesicht verdecken.
    ...
    ...
    ...
    ...
    ...
    Hauptsache, am Thema vorbei quatschen.
     
  2. volkeravenarius

    volkeravenarius Vollkommener Meister

    Beiträge:
    515
    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Warum so destruktiv? Ist nur rhetorisch gemeint.
    Feuerseele soll genau so mundtot gemacht werden, wie ich auch.
    Schön, dass Du Eure Strategie beschreibst: Am Thema vorbeiquatschen.
    Um vom (eigentlichen) Thema abzulenken.
    Ihr macht die Rechnung ohne den Wirt.
    Die Rechnung kommt.
    Es ist nur eine Frage der Zeit.
     
  3. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    556
    Registriert seit:
    21. März 2014
    Volker, nimms mir bitte nicht übel - was soll dieses sinnfreie Gequatsche?

    Der Thread heißt doch: Erkenne DICH selbst!

    Er heißt nicht, von welcher Seite muß ich mich im Spiegel betrachten,
    er heißt auch nicht, wie erkennen sich Andere eigentlich selbst,
    er heißt auch nicht was mögen feuerseele oder volkeravenarius empfinden, wenn sie über sich selbst nachdenken
    er heißt nach wie vor:

    E R K E N N E - D I C H - S E L B S T !

    Was ist so schwer daran sich an diesem Thema zu halten???

    Und was soll eigentlich dieser "kryptische" Hinweis:
    ???
    DAS ist ABLENKUNG vom Thema - oder willst du mit dem ominösen Erschaffer oder dem großen Zampano drohen?

    Meinst du, dass hier bald das "große Gericht" droht?
    Du bist doch sonst mit "manden" einer Meinung - vielleicht solltest du das Thema dort mit ihm weiter diskutieren - in diesem Thread jedenfalls bist du, genau wie feuerseele, auf dem "falschen Dampfer", weil ihr Beide zum Thema der Selbsterkenntnis außer Phrasen und Streitpotential bisher nichts zu Stande bekommen habt.
    Und es war und ist keine Frage der Zeit, dies zu erkennen!
     
    Lupo gefällt das.
  4. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    556
    Registriert seit:
    21. März 2014
    Deine Reaktionen sind u n v e r s t ä n d l i c h! Wenn man dir versucht etwas zu erklären, z. B. dass man sich das vorstellen kann, wie nackt vor einem Spiegel zu stehen, dann fängst du an, über den Spiegel zu diskutieren.
    DAS IST D E I N Nichteingehen auf Argumente, sondern deine Konzentration auf das UNWESENTLICHE!
    Es geht nicht um ein "Forum-Kümmern" , sondern darum, dass du auf die Argumente eingehst und nicht ein Beispiel (siehe Spiegel) versuchst zum Thema zu machen - das ist lächerlich und gegenüber einem ernsthaften Gesprächspartner ungehörig, weil dich seine Argumente offenbar nicht interessieren, weil du auch nicht darauf eingehst
    !
    Du hast von verschiedenen hier im Forum anwesenden FNM einige konkrete Informationen zum Thema FM bekommen, aber jedes Mal hast du diese Info nicht zur Kenntnis genommen, sondern SOFORT versucht einen Nebenaspekt, oder Nebensatz zum Gegenstand deiner dir eigenen Überlegungen und Behauptungen zu machen.
    Man braucht kein "Geheimwissen", das es im Übrigen auch nicht gibt, aber wenn man, wie du, sich in der Materie nicht auskennt, sollte man die Aussagen von jemand, der "aus dem Fach ist" einfach kommentarlos hinnehmen können.
    Oder hast du z.B. deinem Deutschlehrer, als er dir die Grammatik beizubringen versucht hat, oder deinem Mathematiklehrer, der dir das EinmalEins beibringen wollte, erklärt was er falsch macht und dass du es besser weißt?!
    Du bist nicht in der Lage Dinge einfach inhaltlich hinzunehmen, weil du sie nicht verstehst.
    Nicht verstehen wäre ja nicht schlimm - da könnte man fragen und bekäme auch antworten - soweit das möglich ist.
    Aber DU bist eine BESSERWISSERIN und nervst diejenigen, die es wirklich wissen.
    Und Gnade Gott demjenigen, der dir das sagt - dann bist du zu Tode beleidigt - ich sage nur Besucherabend, den du monatelang wiedergekäut hast!
    Aber du hast ja jetzt "geistigen Beistand", zu dem ich nichts weiter sage.
    Überlege einmal warum!
     
  5. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.899
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hallo volkeravenarius,

    herzlichen Dank für deine schönen Antworten. Und auch ein großes Danke für die Worte bezüglich dem Forum. Denn deine Aussage läßt mich erkennen, dass deine und meine wahrnehmende Erkenntiskraft das Selbe Verhaltensmuster bei einigen User erkennt.
    Es ist schön zu Wissen, dass meine Wahrnehmung sich nicht gänzlich irren kann, da auch du die gleiche Wahrnehmung hast.
    Es tut gut andere Menschen zu finden, die gleich dem eigenen Selbst empfinden.
    "Erkenne dich selbst" = Erkenne selbst... ...dass der Andere in Sache X auch nicht anderes ist als du.

    Ich muß den Text leider kürzen und Brocken hinterlassen:

    Wie die körperliche Manifestation den Prozess der Materialisierung bedingt, bedingt die Manifestation des Geistes das Formulieren. Ohne die Werdeprozesse gäbe es ja keine Manifestationen.

    Wir sind alle durchtränkt und umhüllt von einem Geist.
    ...Umhülltsein vom Geist = einzigen Sein. Sein in dem Teile durch das EINSein verbunden sind und getrennt wahrnehmen.
    Die Teile.. "Schwärme"...Gruppen, Cluster ... Wie Fische die einzeln im Wasser schwimmen oder in kleinen+großen Gruppen schwimmen. Oder auf das gesamte Meer der Erde gesehen sind sie alle nur die Fische der Erde in einem einzigen Wasser der Erde.
    Der Geist im Geist des Geistes.
    Jedes Teil ist die Manifestationen Gottes und stehen in untrennbarer Verbindung miteinander.
    Durch den Geist werden wir alle miteinander kontaktiert.

    ...SelbstWahrnehmung durch das EinzelSein.... fest verbundene und untrennbare Einheit sind wir ein weiteres Ganzes ...Gott.
    Das ist eine Dreifalltigkeit.
    darum: "Was ihr einem Anderen getan habt, das habt ihr mir getan." ....das bedeutet m.E. dass sich Gott durch uns wahrnimmt. Wir bilden zusammen das Gottesselbst auch in Sache Wahrnehmung nicht nur im ManifestationsAbbildbild.
    ...IM Kleinem das -IchSelbstSein- .... ein größeres GruppenSelbst und dann weiter in das WeltganzeSelbst.

    Der Geist manifestiert im menschlichen Bewusstsein und wird durch Vernunftsgebrauch sichtbar.
    Die Manifestation Gottes ist auch die Manifestsation der Vernunft im Menschenkörpern.
    Manifestationen sind Verdichtungen.

    Die Erschaffung der Wahrnehmung ist nur durch die Trennung möglich... ...das Getrenntsein erst die Option "Wahrnhmung" ermöglicht. Darum sind alle Selbste 1 Selbst und damit steht JEDES einzelne Selbst (auch ein Freimaurer Selbst) in der Verantwortung eines jeden MenschenSelbstes.

    Teilchenwahrnehmung... das Mensch zu Mensch wahrnehmen, bedingt eine Trennung nur darurch existiert das ständige Zusammenfügen, welches Wahrnehumng ist. Da jede Wahrnehumung durch das DauerHAFTe unwahrnehmbar wird, da alles ja mit dem anderen verschmilzt.
    Wahrnehumung bedingt das voneinander weg und aufeinander zu gehen. So wie etwas bleibt verschmilzt es miteinander und ist somit nichtmehr wahrnehmbar. EinsSein ergibt Gewöhnung = Nichtwahrnehmung.
    Wahrnehmung bedingt Bewegung...Hin+Her... Weggehen+Hinkommen... Dauerwechsel. Wahrnehmung braucht das ständige Loslassen. Wie z.B. die Gleichgewichts e r h a l t u n g das aus der Balancekommen braucht um eine Erhaltung zu ermöglichen. Dazu braucht es ja ständig ein winziges Ungleichgewicht. Ohne UngleichheitsschwankungsFaktor existiert das Lebendige nicht. ... ...Es kann keine Symetrie im sinne von totaler Gleichheit geben, es muß immer eine gewisse Asysmetrie exisieren damit es Lebendiges geben kann. Die kleinste Asymetrie in Zahlen ausgedrückt, und die mehr als 1 ist, = 3.
    Die Dreifalltigkeit IST ein göttliches Prinzip welches das einzige und wahre ist, und es ist überall.
    Anziehendes und Abstoßendes.... Anfassen+Loslassen sind EINS, also ein Vorgang der das Dritte erst ermöglicht: Wahrnehmung und Gefühl.

    du schreibst:
    "Der Mensch ist Geist. Der "Zugang" ist also schon durch das "Sein" des Geistes gegeben. Der Geist ist in sich selbst!"
    Das drücke ich glaube ich immer so aus: Der Geist im Geist.
    Da der Geist sich auch Manifestiert, ist da auch die Materie. Materie ist ebenso im Geist.
    Diese Teilchen können schon mal einen geistigen Fluß blockieren. Der Mensch kann sich dem Geist verschließen, verwehren. Erziehung, Umfeld, schmerzliche Erfahrungen usw., es gibt viele Gründe des Warums.
    Die Manivestation des Bösen ist die Dummheit, das Gegenstück zur Vernunft.

    Alles beeinflusst sich gegenseitig weil alles zusammen hängt.
    Die Summe der Teile die das Ganze bilden, sind als Ganzes ein Ganzes und damit ein Zusammenhängendes an vielen Teilen. Und damit immer unter den Einfluss des Anderen der ja auch IM Ganzen IST.

    Menschliche Erkenntnis ist zwar subjektiv und oft erscheint es dem einen nur so oder so, aber dadurch dass wir als Menschheit zusammen Leben und Wirken, ist auch das Scheinbare eine Einwirkungskraft.
    Jede unfertige Erkennntis wirkt auch als Unfertiges in die aktuelle Welt ein. Wissen wird benutzt es hat solange Bestand bis es widerlegt wurde. Am Ende entscheidet die Macht ob Wissen überhaupt verändert und weitergegeben wird.
    Wissen ist Macht aber Macht kann Wissen unterdrücken. DER WILLE ist die wahre Macht.
    Der Mensch als Manifestation Gottes weben immer auch das Falsche in die Manifestation Gottes mit hinein.

    Du schreibst: "Natürliche Grenzen zu überschreiten ist der "Ausgang aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit".
    Wieviel Unmündigkeit ist denn wirklich SELBST verschuldet? Ich meine dass diese Zahl gering ist.
    !!!--->Heutzutage ist es leider auch eine Unmündigkeit einen Beruf zu wählen der nur den Mindestlohn erzielen wird, WEIL diese freie Wahl bereits Armut vorrogrammiert!!!
    Es ist m.E. unlogisch, ja sogar unvernünftig zu denken, dass es da automatisch immer JEDER Mensch alleine schaffen kann aus seiner "selbst"verschuldeten Unmündigkeit heraus zu kommen!
    DAS IST ein böser Witz der Interlektuellen Intelligenzbestien!

    WIR SIND ALLE FÜReinAnder hoch verantwortlich!
    KEIN Mensch IST von sich aus alleine IN EINER Verschuldung gelangt. Darum kann man auch niemals verlangen, dass einer alleine aus einer Unmündigkeit kommen können muß.
    ES gibt nur viele Glücksfälle, und viele Menschen schaffen es alleine! Das ist kein logisches MussSoSeinMuster!
    Viele Menschen können nicht aus einer Unmündigkeit WEIL das Systzem Unmündigkeit erschafft!
    Es existiert nichts was ALLEIN verschuldet wurde!
    Die Verschuldung erfolgt immer DURCH andere weil wir EINS sind. Wir tragen Verantwortung FÜR die die sich selbstverschuldet haben!!!
    Dieses Selbstverschuldungs-Denken muss umgedreht werden, denn es entspricht andersherum erst DIE wahre WAHRHEIT!
    Die Verschuldung ist niemals durch einem einzigem SELBST erfolgt, also kann es auch nicht sein, dass grundsätzlich jeder allein aus einer Unmündigkeit heraus kommen können kann.

    Selbstverschuldetet Unmündige gibt es NUR durch das Ganze. Keiner, kein Mensch kann sich SELBST zur Unmümndigkeit verschulden.
    Es ist also nicht automatisch so, dass jeder allein aus einer Unmündigkeit heraus kommen kann!
    Das Denken, das es selbstverständlich sei, das jeder allein aus einer Unmündigkeit heraus kommen kann, ist definitv falsch!
    Da gerate ich leider wieder in "Rage" weil mein Inneres total laut aufschreit: "HALT das ist falsch!"
    Ich bin ein Mensch der die absolute reine Wahrheit in jedem DETAIL FINDEN WILL.
    Ich will die REINE Wahrheit und nichts als die reine Wahrheit finden...und dass ÜBERALL.
    Diese Einstellung ist sehr wichtig und ich werde sie ständig im Gedächtnis meines Selbstes tragen.
    Die Einstellung zur Wahrheit lässt die Wahrheit erkennen.

    Viele angeblich vernünftige Menschen, die von sich denken dass sie ein vernünftiges Denken haben, erkennen leider nicht, WARUM der Mensch in einer Unmündnigkeit gelandet ist.
    Die Unmündigkeit wird von einer höheren Unmündigkeit leider ständig produziert!
    Der Mensch IST immer ein "Gefangener" DES Sytemes.
    Das geht garnicht anders. Es muß immer ein Staatssytem geben.
    Die Frage ist nur ob es sich um einen verschlossenen Sklavenkäfig handelt oder ein Käfig aus Gold dessen Türen offen stehen!
    Sorry, ich bin der Meinung dass es zu viele Menschen gibt die unverschuldet versklavt sind und nur wenige Menschen im goldenen Käfig ein und aus fliegen.

    Ja, solange der Geist der Wahrheit dient, zeigt er seine Herkunft und seinen Ursprung, den Geist Gottes.
    Und der Mensch der die Wahrheit sehen will und auch wirklich hinsieht um sie ganz zu erkennen, der kann ihre Manifestation verändern.
    Die Manifestation "Luzifer" ist ebenso möglich. Das Böse kann nur nicht der End-Sieger sein.
    Es wirkt nur ewig MIT ein.

    Ja, das hast du schön gesagt: "Die allem zu Grunde liegende Wahrheit kann durchaus mit dem Begriff "Gott" zum Ausdruck gebracht werden. ... Es ist zunächst eine logisch herleitbare Sache, die nicht in religiösen Streitgesprächen enden muss."

    Liebe Grüße
     
  6. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.899
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ja, auch dass ist alles notwendig!
    Deine und meine Aussage sind kein Vorbeiquatschen, das kann alles in Bezug zur Selbsterkenntis bedacht werden.
    Licht = auch der Wille zur Ausmerksamkeit. Augen = das hinsehen wollen. Denn das Auge liefert Informationen die im Verstand (Hirn) verarbeitet werden und je nach Vernunftsgebrauch und Wahrheitsliebe (WillensLicht) Erkenntnisse zu Kenntisse macht. Kenntisse die sodann manifestiert werden können und weiteren Erkenntisgewinn hervorbringt.
    Nichts und niemand darf das "Gedicht" verdecken, also die Wahrheit verschleiern.
    Der eigene Wille, das eigene Sehen und Denken in bezug zur eigenen Wahrheit reicht nicht aus weil wir alle auch die Wahrheit des anderen Selbstes erkennen müssen. Darum benutzte ich die Methapher des zweiten Spiegels.
     
  7. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.899
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017

    Volkeravenarius und ich sind voll beim Thema!
    Du weiß nur anscheinend nicht wie das Selbst sich selbst erkennt und wie Selbsterkenntis funktioniert.

    Das Selbst erkennt sich durch den Anderen.
    Das Selbst kann sich einerseits nur selbst erkennen dazu aber braucht es andererseits auch den+das Andere, das Außen und seine Mitteilungen.
    Der Spiegel ist nur das Symbol welches für den Anderen steht, er ist sozusagen das andere Auge. Die andere Sichtweise.
    Kein Mensch kann sich von Außen selbst beobachten.
    Jeder Mensch kann sich selbst nur als sein Selbst wahrnehmen. Seine eigene Erscheinung kann das Selbst nicht sehen.
    Da wir alle gleich sind im Sein, ist jedes andere Selbst eine Art Spiegel für unser Selbst.
    Wir können uns auch IM anderen erkennen!
    Und wir können uns durch die harmonische Mitteilungen dem anderen mitteilen. Unser Wahrnehmungen=Erscheinungen eines anderen, sind harmonisch, friedlich, freundlich dem anderen vermittelbar.


    Das bedeutet, dass euer Verhalten, eurer Denken (Rechnungen) falsch sind da sie ohne Vernunft, Gerechtigkeit und Wahrheit erfolgen.
    Die wahren Zahlen/Fakten, die Wahrheit, läßt sich nicht für alle Zeit vertuschen und so kommt die Rechnung mit der Zeit ggf mit Zinsen auf euch zurück.
    Was sich langsam anstaut wird sich ggf plötzlich entladen.
    Unterdrücktes versammelt sich und kommt als fette Abrechnung zurück.
    Ein langes Übersehen oder Wegsehen (falsche Rechnungen) verhindert nicht dass die Wahrheit mit der Zeit oder ggf plötzlich ans Licht kommen wird.

    Das ist keine Drohung sondern nur einen Hinweis/Warnung darauf, dass ihr keine Rechnung ohne den Realwert machen könnt.
    Die Wahrheit kommt sowieso.
    Wenn die Wahrheit lange unterdrückt wurde, kann ihr kommen zerstörerisch sein.
    Wenn die Wahrheit sofort beglichen wird, ist sie heilsam für das Weltganze.
     
  8. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.899
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Das Eingehen auf Argumente kann auch sinnbildlich erfolgen.
    Höre dir mal GANZ bewusst die Formulierungen von z.B. Nachrichten an. Du wirst feststellen dass der Mensch sehr viele Worte in Gleichnisse oder Methapher verpackt UM sich auszudrücken und dem anderen mitzuteilen.
    Als ob der Mensch vieles nur in Bildern aussprechen kann.

    Leider habe ich das damals selber nicht gewusst was der Lehrer falsch macht. Ich habe ja weder damals noch heute Pädagokig oder Lehramt studiert.
    Als Kind ist man dem Lehrer hilflos ausgeliefert.

    Das stimmt nicht immer!!!
    Wer etwas nicht verstanden hat, weiß ggf auch nicht was er Fragen kann!!!
    Nicht verstanden BEDEUTET ja eben auch dass nix verstanden wurde!!!
    Darum kann ich euch auch keinen Vorwurf machen, wenn ihr mich nicht versteht. Ich kann nur hoffen dass es irgendwann bei euch Klick macht.
    Darum bin ich auch nicht beleidigt, auch wenn du dass noch zig mal behauptest.

    Ja, den hat mit der heilige Geist geschickt.
     
  9. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    556
    Registriert seit:
    21. März 2014
    Selbst wenn du es dann auch tun würdest, bringst du das nicht "auf die Kette".
    Du fängst an über etwas völlig nebensächliches zu palavern, ohne bildlich oder wirklich auf irgendein Argument einzugehen.
    Lies deinen Text nochmals - vielleicht verstehst du es dann.
    Weißt du denn heute, was an der Grammatik oder dem EinmalEins falsch war, was der Lehrer versucht hat dir beizubringen?
    Hast du den Duden korrigiert, oder die Rechenarten "neu erfunden"?
    Wenn du nichts verstanden hast und unfähig bist das zu erklären, wieso soll es dann bei dem, der versucht dir etwas zu erklären "Klick" machen???
    Dass du das nicht kapiert hast, merkt man spätestens, wenn du wieder anfängst geistigen Dünnpfiff zu produzieren.
    Eigentlich müsste es doch bei dir "Klick" machen, zumindest mit der Aussage, dass du nichts verstanden hast!
    Man hat nur dann eine Chance etwas korrekt zu erklären, wenn der Unwissende bereit ist neues Wissen aufzunehmen und sich damit auseinander zu setzen, ohne sich selbst für das Zentrum des Wissens zu halten.
    Mit so einer Antwort von dir habe ich gerechnet.
    Und weißt du was?
    Der passt zu dir!
     
  10. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.899
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Doch, doch ich fädele ständig ein paar Perlen dazu und verwebe sie mit den anderen Perlen.
    Du erkennst nur nicht was ich in die Kette einfüge, da du von dir aus keinen Überblick auf die gesamte Kette hast.
    Sie keine EinreiherKette. Sie ist, ähnlich einem Teppich, also verwoben, geflochten, verwirkt, verschlungen, gekettelt, verschnörkselt also sie hat viele SeitenausläuferFäden und viele Musterungen da die Perlen manigfaltig bund und in allerlei Form vorhanden sind.
    Also keine Kette gleich einer einspurige Schnur, sondern mit mehreren Spuren und Verbindungen.
    Kein Faden ist allein und ohne Kontakt. Eine Art Netz,..Wege...Pfäden...Fäden....

    Das Nebensächliche ist es, welches zu beachten ist.
    Wenn du auf deinen starren Weg bleibst, und die Nebenstraßen ignorierst, wirst du um die Früchte die dort wachsen nicht einmal WISSEN, da du ja nichteinmal in ihrer Nähe gegommen bist.
    WISSEN welches existiert, ggf vor deiner Nase, dir aber nie begegnet, kannst du nicht verMISSEN.

    Die Erklärmethode war total falsch.

    Der Klick ist auf beiden Seiten möglich. Aber darauf zu warten führt ggf in ein Hamsterrad.
    Darum braucht es VerhaltensOrdnungsRegel.
    Es gibt viele solche Situationen im Leben, und darum sind da nur Regel, Formalitäten, MUSTER, Cluster, Vorbestimmungen eine Lösung.
    OHNE Vormusterprogramm im Hirn, kann es zu Verzögerungen kommen und jeder wartet auf des anderen "Klick".
    Es gibt eine Hierarcheifolge der Handlungen, des Denkens und des Seins.
    Hierarchien haben nicht nur Macht sonderen auch eine höhere V e r a n t w o r t u n g.

    Lehrer, also Wissende, haben GEGENÜBER Unwissenden IMMER und unablässig Geduld aufzubringen auch wenn ihnen die Geduld ausgeht!
    Das ist vergleichbar mit einem Schwerstarbeiter der durch seinen Beruf seinen Rücken kaputt schuftet, der kann auch nicht sagen "das mache ich nicht mehr mit, denn das macht mich krank". Ein Lehrer/Wissender muß diesen "Sack" schleppen!

    UND woher weiß man dass der Wissende und der Unwissende wirklich der Wissende und der Unwissende sind?
    Was ist wenn der Wissende der Unwissende ist und der Unwissende der Wissende?
    Der Wissende wäre dann ggf ein Klugscheißer und der Unwissende wird ggf sändig diffamiert. ...je nach dem ob der Wissende vernünftig ist.

    Zumindest ist es erwartbar (weil das als erstes realistisch logisch ist) dass der Wissende, da er ja der Wissende ist (Studierte), dem Unwissenden gegenüber ständig höflich BLEIBT.
    Das ist keine Frage der Geduld! Das ist eine Frage der Pflicht! Oder des hunanistischen Anstandes!
    Es besteht hier m.E. deutlich eine "Hierarchie"! Der Begriff "Hierarchie passt aus meiner Sicht, versucht halt mal mit meinen Augen zu sehen.
    Oder vielleicht hilft dir der Spruch auf die Sprünge: Die großen Tiere (Wissende) fressen die kleinen Tiere (Unwissende).

    Und wie kann der Unwissende dem WissensZentrum etwas erklären wenn er sich nicht in das Zentrum zum Wissenden setzen kann?
    Was ist also wenn es mehr als 1 Zentrum des Wissend gibt?
    Was ist wenn ein Zentrum mit einem Samenkorn vergleichbar ist und wie offene Sämereisäcke auf die Erde fällt?
    Es regnet dann sozusagen "Reis". oder...hihihi...lustig: wie so eine himmlische Ejakulation des Wissens.
    Was wenn Gott doch sein Wissen über Arm und Reich ausschüttet, ähnlich wie der Mann sein Sperma in die Frau ergießt?
    1 Same (bildlich Wissen), fragt nicht danach ob der Landeplatz studiert hat.
    Manche Wissende haben ihren e i g e n sinnigen Kopf aus Granit, da blühen keine a u ß e r irdische Blumen.
    FremdWissenEgoismus = "Was der Bauer nicht kennt isst er nicht."
    Der HirnAckerboden eines Wissenden ist nicht frei und offen für neues Wissen. Es wäre sogar sehr logisch dass eine neue Idee nicht im Schädel eines Wissenden entsteht, sondern in einem ganz gewöhnlichen Menschen der noch unbehaftet denken kann da sein Denken nackt, frei und rein ist.

    Was ist also wenn ständig neues Wissen auf die Welt kommt, und ausgerechnet bei einem Unwissenden gelandet ist?
    Soll das Wissen, dass nur am falschen Platz ist, verderben?
    Werden die Menschen die die BestimmungsMacht dazu haben alles zuzubetonieren der Menschheit den Acker nehmen und bestimmen welcher Same gesät werden darf und welcher verderben muß?
    Na ja, ich glaube daran, dass Gott einen versteckten Code in jedes Lebendige verborgen hat.
    Die Wahrheit wird sich erneut durchsetzen auch wenn die Menschheit zuvor aussterben wird.

    Also wie kann in dieser Welt ein Unwissender sein Wissen loswerden?
    Na ja, per Internet kann man zumindest Perlen vor die Säue werfen. Das ist 100% besser als es für sich allein zu behalten.
    ...ach ja, da gibt es so ein "Umdreh-Ding-Denken":
    Du sollst NICHT "Perlen vor die Säue werfen".... kann man auch GegenSinnig denken.
    Wann soll ich das NICHT und wann MUSS ich es TUN?
    Alles hat 2 Seiten, also 2x Sinn. = GEGENseitiges Richtiges.
    Alles IST 2x richtig und damit gibt es immer ein Drittes Richtig.
    Das dreimal Heilige!!!
     
  11. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    556
    Registriert seit:
    21. März 2014
    Wieder einmal eine Riesenblase von feuerseele geblubbert.

    Inhalt: N I C H T S

    Schade um die Zeit die an sie verschwendet wird.
     
  12. Sonsee

    Sonsee Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.263
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Du nimmst dir die Zeit aber trotzdem sehr gerne. Stell dir mal vor Feuerseele würde dir ihre ganzen Gedanken beim Frühstück mitteilen, du würdest nicht einmal zu Wort kommen und hinterher auch nicht mehr wissen worum es eigentlich ging!
    :naund:
     
  13. Feuerseele

    Feuerseele Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.899
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Nö, da könnte ich nicht so viel Denken und würde so gut wie nichts sagen.
    Kadosch hätte die ganze zeitlang Zeit zu reden. Ich würde ihn aufmerksam zuhören können.
    Wenn ich mit Kadosch Frühstücke schreibe ich ja nicht.
    Gestern habe ich einen schönes Zitat im Radio gehört, leider habe ich vergessen wer es gesagt hat.
    "Man schreibt um herauszufinden was man denkt."
    Weiß jemand wer das gesagt hat?
     
  14. Sonsee

    Sonsee Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.263
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Ja liebe Feuerseele, dann würde ich euch Beide zu gerne beim Frühstücken sehen. Wahrscheinlich wäre dann auch Kadosch ein anderer, vielleicht sogar ein höflicher Gentelmen!
    :trost:
     
  15. Kadosch

    Kadosch Vollkommener Meister

    Beiträge:
    556
    Registriert seit:
    21. März 2014
    "Gerne" ist unzutreffend formuliert - eher als Versuch etwas "Klarheit" zu vermitteln.
    Da ich aber die Nutzlosigkeit erkannt habe, werde ich feuerseele nicht mehr "anschießen", sie ist , wie sie ist und nicht veränderbar - vor allem weil sie sich selbst für perfekt hält.
    Ein Frühstück mit ihr wäre vermutlich für beide der Horror - vor allem, weil ich auch da NICHTS (mehr) sagen würde.
    Verbringt noch einen schönen Ostermontag und habt eine friedvolle Zeit!
    Ich hoffe, Sonsee, das wäre "Gentlemanlike" genug!
     
    Sonsee gefällt das.
  16. Sonsee

    Sonsee Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.263
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Komisch ich kann reden wie ein Wasserfall, mein armer Lebensgefährte runzelt dann so merkwürdig die Stirn und dann merke ich ok er kann und will meinen Gedanken jetzt nicht mehr folgen. "fg" Immerhin habe ich soviel Selbsterkenntnis das zu bemerken und ihn zu verstehen.
     
  17. paisley

    paisley Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    725
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    @Sonsee es ist zuweilen hilfreich das Register ziehen zu können,
    `die Leute ins Koma zu sabbeln´
    manchmal löst das eine angespannte Atmosphäre.
    (aber ich mach das schon viel seltener als früher)
     
  18. Aurum

    Aurum Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.867
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Ich betrachte Schauspielschulen als der beste Weg zur Selbstfindung.
    Hat man aber frühzeitig im Leben zu absolvieren.
     
  19. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.089
    Registriert seit:
    9. August 2012
    Was hat schauspielen bitte schön mit Selbstfindung zu tun?
    In andere Rollen zu schlüpfen führt sicher nicht zu einer Erkenntnis über einen selbst, im Gegenteil...
     
  20. almende

    almende Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.825
    Registriert seit:
    18. Januar 2012

Diese Seite empfehlen