Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

der spiegel..

choke

Geselle
7. Januar 2004
7
ich rede vom ganz normalen spiegel in den wir morgens und abends hineingucken. ich habe mir in letzter zeit darüber ein paar gedanken gemacht...
ist das spiegelbild was ich in meinem spiegel sehe wirklich von mir. sehe ich wirklich so aus? wird mein auge vielleicht durch irgendetwas getäuscht.
zum vergleich gibt es ja z.b. die spiegel auf jahrmärkten , die etwas gekrümt sind und uns so länger dünner oder breiter erscheinen lassen...wer kann wirklich sagen , das wir nicht so aussehen...

führt der spiegel evtl in eine andere realität, spiegelt er wirklich alles genau wieder wie es in dieser realität ist oder ist etwas auch nur ein klein wenig verändert?
wer kann sagen das ein spiegel wirklich das wiederspiegelt was wahr ist...und nicht das was wir gerne wahr hätten...

vielen dank für eure antworten im voraus
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
ein spiegel spiegelt genau die realität wieder, die du mit deinen eigenen augen auch so wahrnimmst. (pysikalische erklärung ala lichtwellen rteffen auf oberwellen werden teilweise absorbiert, daher farben, genauso im spiegel)
oder so
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
Die parallelen Realitäten, in die Spiegel möglicherweise führen, kann jemand anderes aufgreifen :wink: wollte nur mal loswerden, dass das Bild, welches du von dir selbst wahrnimmt mit ziemlicher Sicherheit nicht demjenigen entspricht, dass ein anderer Mensch von dir hat. Das liegt jedoch nicht an den Eigenschaften des Spiegels, sondern an denjenigen unserer Gehirne und Sinnesorgane (da zb. beim Auge erste Verarbeitungen bereits im Umfeld der Netzhaut geschehen) - dir ist sicher selbst schon aufgefallen wie stark unsere Wahrnehmung allein durch unsere Stimmung beeinflusst wird :D

Schätze das war offtopic, aber seis drum 8)
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
der spiegel gibt nicht ganz die realität wieder, den das gesicht ist nicht ganz symetrisch und im spiegel sieht man sich seitenvertauscht, auch ein grund warum man auf fotos immer blöd aussieht.

Die Uni Regensburg hat sich über die Attraktivität von Gesichtern viele Gedanken und Experimente gemacht. Dabei ist sie der Vermutung nachgegangen, dass die Wurzel allen Übels in der Asymmetrie des Gesichts liegt, also darin, dass jeder Mensch zwei verschiedenen Gesichthälften hat. Dies würde in sofern, dass beschriebene Phänomen erklären, als dass das, was wir für unser reales Abbild halten, ja eigentlich unser Spiegelbild ist (wo sonst sehen wir uns ständig?). Im Spiegel sind aber die Gesichtshälften vertauscht. Auf Fotos sehen wir uns dann aber so, wie alle anderen uns immer sehen und das kommt uns dann komisch und seltsam vor!
 

KingP

Geselle
23. Dezember 2003
10
Hab mir letztens auch mal gedacht das mein Spiegelbild ja eigentlich linkshänder sein müsste. Also is das auch schonmal nich das gleiche. Es is eigentlich alles verkehrt rum im Spiegel.. Ausser oben und unten.. Wobei das wahrscheinlihc auch verkert rum sein könnte wenn man nach solchen Fehlern sucht..

is vll voller schwachsinn was ich dahin schreib aber egal...

peaze
 

ablit

Geheimer Meister
24. Juni 2002
133
Hab jahrelang geglaubt der Spiegel vertauscht rechts und links.
Stimmt aber nicht.
Ein Spiegel vertauscht vorne und hinten.

Ein Blick in die Vergangenheit!?

ablit
 

Heuli

Geheimer Meister
26. Juli 2002
318
ablit schrieb:
Ein Blick in die Vergangenheit!?
Klar: Das Licht, dass du wahrnimmst, ist schon eine "Weile" unterwegs. ;)

Aber zum Thema: Ich find das völlig bizarr. Ich hab mich gerade vor meinen Spiegel gestellt und dabei gemerkt, dass mein Spiegelbild ja wirklich Linkshänder ist und alles anders rum betrachtet, also auch von rechts nach links lesen muss. Hilfe, die Arab..ne, verkneif ich mir. :D
Aber ein Gegenbeweis, dass man ganz anders aussieht, wäre ja, dass man neben sich einen Freund stellt und dann in den Spiegel sieht. Man sieht sich und den Freund, den aber wie immer. Also müsste man auch selbst unverändert wiedergegeben werden. Oder man nimmt Fotos: die verzichten ja, zumindest digital, auf Spiegel.
Und auch dazu noch was: Ich mach jetzt seit gut 3 Jahren haufenweise Fotos, auch von mir. Und seit vielleicht einem Jahr hab ich den Effekt, dass ich auf Fotos scheiße aussehe (zumindest beschissener als im Spiegel *g*) nicht mehr. Man kann sich also dran gewöhnen, dass man ja eigentlich spiegelverkehrt ist.

Gibt es eigentlich eine Krankheit oder die ärztliche Möglichkeit, die Sehnerven so zu vertauschen (oder eine Brille zu konstruieren), so dass man generell spiegelverkehrt kuckt? Würde man das überhaupt bemerken können? :/
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Es gibt auch Spiegel, die rechts und links nicht vertauschen. Und es gibt noch ganz andere - Kombinationen, bei denen man seinem Spiegelbild nie in die Augen sehen kann, gegensätzlich aber auch welche, bei denen man dies ständig tut.

Ja, Spiegel sind schon tolle Dinger.
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
Spiegel zeigen nicht das Abbild der Realität sondern das Abbild des Abbildes des sichtbaren Teils der Realität. :wink: :idea:
 

XakaY

Geheimer Meister
14. November 2003
111
Vor allem zeigen sie genau das was du sehen WILLST, wie bei allem eben.

Du kannst dich hässlich sehen, du kannst ein Supermodel sein, verschiedenen Körperpartien schrumpfen und wachsen in Sekunden, das Licht spielt mit den Winkeln, usw.

Doch hinter all dem steckt immer die Auffassung und Erfahrung deiner Prägung.
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
XakaY schrieb:
Vor allem zeigen sie genau das was du sehen WILLST, wie bei allem eben.

Du kannst dich hässlich sehen, du kannst ein Supermodel sein, verschiedenen Körperpartien schrumpfen und wachsen in Sekunden, das Licht spielt mit den Winkeln, usw.

Doch hinter all dem steckt immer die Auffassung und Erfahrung deiner Prägung.
Ich Xakay nur zustimmen.

Ein Argumendafür dürfte doch sein, dass warum auch immer sich z.B. Magersüchtige immer dicker sehen als sie sind.

Gruss
 

Heuli

Geheimer Meister
26. Juli 2002
318
EVO schrieb:
Es gibt auch Spiegel, die rechts und links nicht vertauschen. Und es gibt noch ganz andere - Kombinationen, bei denen man seinem Spiegelbild nie in die Augen sehen kann, gegensätzlich aber auch welche, bei denen man dies ständig tut.(...)
Hmm, das mit den Augen müsste mit der richtigen Krümmung zu schaffen sein, denke ich. Aber ich schaffe ich es, dass es so wirkt, als würden rechts und links nicht vertauscht werden? :/ Die Strahlen müssten sich dazu ja überkreuzen. (*g*, an Spengler denkend) Verwirrend.
 

neon.copy

Geheimer Meister
22. April 2002
136
ich kann mir vorstellen, dass spielge in ein paralleles universum führen, den so weil ich weiss spiegelt man sich auch auf dem wasser und wen man dann reinspringt ist man in der "unterwasserwelt" und die welt ist eine andere welt als die in der wir leben. wenn man in den spiegel springen könnte, vielleicht wäre man dann in der "unterspiegelwelt".---alles etwas weit hergeholt

wie ist das eigendlich im fernsehen, sieht man die leute dort auch "verkertherum"?
 

Danie

Vollkommener Meister
16. Oktober 2003
538
EVO schrieb:
Es gibt auch Spiegel, die rechts und links nicht vertauschen.
So wie ich das damals in der Schule verstanden habe, sind es gerade diese Spiegel die links und rechts vertauschen.
Normale Spiegel vertauschen nichts.
Was links ist wird links zurückgeworfen und was rechts ist rechts.
Diese wendung von Links zum Rechthänder hat mehr was mit unserem verstand als mit Physik zu tun.
 
26. Januar 2004
12
also das mit den Spiegeln find ich schon komisch. In jedem Spiegel sieht man anders aus. Hört sich vll total doof an , aber ich hab bemerkt ,dass ich immer anders rüberkomme. In einem vll total "schön" und dann irgendwie "Komisch". Naja (braucht man nicht verstehen).
Wollte nur das ma loswerden...

Ansonsten: Ne super Erfindung , zweifle aber auch ab und zu ,ob sie uns zeigen wie wir sind!
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
was ist eigentlich so ein spiegel??
was ist das für ein material, wär mal interessant

aber ich mag spiegel nicht, weil ich da immer so komisch drin aussehe,
auf fotos gefalle ich mir viel besser

aber spiegel sind schon was feines, weil man irgendwie wenn man da reinschaut so aufgeweckt wird.
wenn ich einen übern durst getrunken hab, und dann auf die toilette gehe (also nicht zum übergeben), dann wache ich immer beim händewaschen, wenn ich mich im spiegel sehe, wie aus einem traum auf.

keine ahnung, aber das ist wohl weil ich mich selber sehe und feststelle dass ich gerade voll fertig aussehe.
deshalb meide ich spiegel beim weggehen so gut es geht.
:lol: :lol: :lol: :lol:
 

M-G-K

Geheimer Meister
3. Oktober 2002
100
Individuelle-Ina schrieb:
also das mit den Spiegeln find ich schon komisch. In jedem Spiegel sieht man anders aus. Hört sich vll total doof an , aber ich hab bemerkt ,dass ich immer anders rüberkomme. In einem vll total "schön" und dann irgendwie "Komisch". Naja (braucht man nicht verstehen).
Wollte nur das ma loswerden...

Ansonsten: Ne super Erfindung , zweifle aber auch ab und zu ,ob sie uns zeigen wie wir sind!
das liegt daran das das licht bei den verschiedenen spiegel anders reflektiert und du dadurch wirklich anders aussiehst , is nichts besonderes
@xakay , es ist ganz normal das manche körperteile schrumpfen un wieder grösser werden *hust*

aber is ne interressante disskussion
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Dass man sich in jedem Spiegel anders sieht haengt sicher auch von den jeweils verschiedenen Lichtverhaeltnissen ab.
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
das hängt auch damit zusammen, dass man auch jemand "anders" ist.

ich wette, es ist zeit vergangen, zwischen den zwei blicken in die zwei verschiedenen spiegel (da ihr nicht in der lage seid, lichtgeschwindigkeit zu erreichen, muss einfach zeit vergangen sein). ich wette auch, dass dein gefühlszustand und somit deine selbstwahrnehmung in diesen beiden augenblicken nicht identisch ist. wenn das nicht identisch ist, ist`s verschieden... da kannst du den spiegel, die lichtverhältnisse und alles, was man konstant halten kann, konstant halten, und es nutz nix: du bist jeden moment ein "anderer".


komisch, dass das einem in peinlichen situation irgendwie anders vorkommt - da wär man gern ein anderer...
 

Aladin

Geheimer Meister
29. Februar 2004
205
@KingP

Hast mich auf einen gedanken gebracht (weil ich nicht jede Post zu dem Thema gelesen habe kann es natürlich sein das eventuell schon jemand anderes die Sache angesprochen hat)...

Ein Spiegel gibt (irgendwie) gleichzeitig unsere Realität an und auch wieder etwas anderes ("verkehrtes"). Was ist aber mit "der Realität"? Ein Freund hat mich mal darauf aufmerksam gemacht: Wenn wir unsere Hände gegen einen Spiegel drücken liegt die rechte Hand unseres Spiegelbildes auf unserer rechten Hand und wiederum die linken Hände ebenfalls zueinander. Macht man das gleiche Experiment mit einer Anderen Person, indem wir jeweils mit dem Gesicht zueinander stehen und unsere Handinnenflächen gegenseitig einanderdrücken, liegen die Hände diesmal SPIEGELVERKEHRT!

Solche Dinge geben mir ab und zu das Gefühl daß wir ohnehin in einem riesigen Spiegel (einer Art Spiegel-Kosmos) leben. Ungefähr so wie es Platon mit den ewigen Ideen formuliert hat... Das also alles (wir eingeschlossen) ein Abglanz ewiger Ideen (perfekter Dinge) ist und aus der Dimension des Ewigen auf unsere Welt in verzerrter, abstrakter Form erscheint (genauso wie unsere Spiegel uns mal so und mal so erscheinen lassen).
 
Oben Unten