Der Glaube an Gott - und seine neuropsychologischen Ursachen

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Anonymous, 30. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    @cristsend...

    ich habe dein Posting deshalb nicht beachtet, weil ich es erkenntnistheoretisch fuer nicht relevant gehalten habe.

    NIcht boese sein ...vielleicht das naechsten mal

    Gruss vom Wurm A!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    @cristsend

    wie seltsam war doch dein letztes Posting! Wohlmeinend :D ehrlich, alle Elemente enthaltend, von denen man sagen möchte,sie machen das aus, was unter bestimmten Bezugsgruppen als verbindende Kraft verstanden wird, und dennoch durch und durch von etwas durchzogen, was Jean Paul Satre so gern als das "NICHTS" bezeichnet.
    Was wolltest du mir damit sagen????? Da du ja schon aus dem Pennäleralter herausgewachsen zu sein scheinst( obwohl das eine Vermutung ist), sehe ich keinen besonderen Anlass dich argumentativ und rhetorisch zu schonen !!!!

    komm komm halt mal die Bälle flach.... klaust meine Sprüche und kommst dir dabei überflüssigerweise auch noch "CÜÜL" vor!

    Hab ich jemals behauptet Satanist zu sein ????? ICh bin kein Satanist...ich bin Jude!

    ähem.... hmmm bitte???? Von Vergeltung war glaube ich :D auch niemals die Rede gewesen , aber seis drum

    Diese Vorurteile gilt es abzubauen!!! Oder siehst du das anders???? "Vorurteile sind vorsätzliche Mechanismen des Nichtwissens".
    Und da ich nunmal ein Mensch bin, der die Wahrheit liebt und die Lüge hasst, sehe ich mich genoetigt Aufklährung zu leisten!!! Aber das siehst du ja anders!!

    Achh... das machst du schon selber ganz gut :D :D

    Mit zuversichtlichen Gruessen A!
     
  3. Hugo de la Smile

    Hugo de la Smile Vollkommener Meister

    Beiträge:
    553
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Von den Lehrstühlen der Tugend

    Man rühmte Zarathustra einen Weisen, der gut vom Schlafe und von der Tugend zu reden wisse: sehr werde er geehrt und gelohnt dafür, und alle Jünglinge sässen vor seinem Lehrstuhle. Zu ihm gieng Zarathustra, und mit allen Jünglingen sass er vor seinem Lehrstuhle. Und also sprach der Weise:

    Ehre und Scham vor dem Schlafe! Das ist das Erste! Und Allen aus dem Wege gehn, die schlecht schlafen und Nachts wachen!

    Schamhaft ist noch der Dieb vor dem Schlafe: stets stiehlt er sich leise durch die Nacht. Schamlos aber ist der Wächter der Nacht, schamlos trägt er sein Horn.

    Keine geringe Kunst ist schlafen: es thut schon Noth, den ganzen Tag darauf hin zu wachen.

    Zehn Mal musst du des Tages dich selber überwinden: das macht eine gute Müdigkeit und ist Mohn der Seele.

    Zehn Mal musst du dich wieder dir selber versöhnen; denn Überwindung ist Bitterniss, und schlecht schläft der Unversöhnte.

    Zehn Wahrheiten musst du des Tages finden: sonst suchst du noch des Nachts nach Wahrheit, und deine Seele blieb hungrig.

    Zehn Mal musst du lachen am Tage und heiter sein: sonst stört dich der Magen in der Nacht, dieser Vater der Trübsal.

    Wenige wissen das: aber man muss alle Tugenden haben, um gut zu schlafen. Werde ich falsch Zeugniss reden? Werde ich ehebrechen?

    Werde ich mich gelüsten lassen meines Nächsten Magd? Das Alles vertrüge sich schlecht mit gutem Schlafe.

    Und selbst wenn man alle Tugenden hat, muss man sich noch auf Eins verstehn: selber die Tugenden zur rechten Zeit schlafen schicken.

    Dass sie sich nicht mit einander zanken, die artigen Weiblein! Und über dich, du Unglückseliger!

    Friede mit Gott und dem Nachbar: so will es der gute Schlaf. Und Friede auch noch mit des Nachbars Teufel! Sonst geht er bei dir des Nachts um.

    Ehre der Obrigkeit und Gehorsam, und auch der krummen Obrigkeit! So will es der gute Schlaf. Was kann ich dafür, dass die Macht gerne auf krummen Beinen Wandelt?

    Der soll mir immer der beste Hirt heissen, der sein Schaf auf die grünste Aue führt: so verträgt es sich mit dem gutem Schlafe.

    Viel Ehren will ich nicht, noch grosse Schätze: das entzündet die Milz. Aber schlecht schläft es sich ohne einen guten Namen und einen kleinen Schatz.

    Eine kleine Gesellschaft ist mir willkommener als eine böse: doch muss sie gehn und kommen zur rechten Zeit. So verträgt es sich mit gutem Schlafe.

    Sehr gefallen mir auch die Geistig-Armen: sie fördern den Schlaf. Selig sind die, sonderlich, wenn man ihnen immer Recht giebt.

    Also läuft der Tag dem Tugendsamen. Kommt nun die Nacht, so hüte ich mich wohl, den Schlaf zu rufen! Nicht will er gerufen sein, der Schlaf, der der Herr der Tugenden ist!

    Sondern ich denke, was ich des Tages gethan und gedacht. Wiederkäuend frage ich mich, geduldsam gleich einer Kuh: welches waren doch deine zehn Überwindungen?

    Und welches waren die zehn Versöhnungen und die zehn Wahrheiten und die zehn Gelächter, mit denen sich mein Herz gütlich that?

    Solcherlei erwägend und gewiegt von vierzig Gedanken, überfällt mich auf einmal der Schlaf, der Ungerufne, der Herr der Tugenden.

    Der Schlaf klopft mir auf meine Auge: da wird es schwer. Der Schlaf berührt mir den Mund: da bleibt er offen.

    Wahrlich, auf weichen Sohlen kommt er mir, der liebste der Diebe, und stiehlt mir meine Gedanken: dumm stehe ich da wie dieser Lehrstuhl.

    Aber nicht lange mehr stehe ich dann: da liege ich schon. -

    Als Zarathustra den Weisen also sprechen hörte, lachte er bei sich im Herzen: denn ihm war dabei ein Licht aufgegangen. Und also sprach er zu seinem Herzen:

    Ein Narr ist mir dieser Weise da mit seinen vierzig Gedanken: aber ich glaube, dass er sich wohl auf das Schlafen versteht.

    Glücklich schon, wer in der Nähe dieses Weisen wohnt! Solch ein Schlaf steckt an, noch durch eine dicke Wand hindurch steckt er an.

    Ein Zauber wohnt selbst in seinem Lehrstuhle. Und nicht vergebens sassen die Jünglinge vor dem Prediger der Tugend.

    Seine Weisheit heisst: wachen, um gut zu schlafen. Und wahrlich, hätte das Leben keinen Sinn und müsste ich Unsinn wählen, so wäre auch mir diess der wählenswürdigste Unsinn.

    Jetzo verstehe ich klar, was einst man vor Allem suchte, wenn man Lehrer der Tugend suchte. Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!

    Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.

    Auch noch heute wohl giebt es Einige, wie diesen Prediger der Tugend, und nicht immer so Ehrliche: aber ihre Zeit ist um. Und nicht mehr lange stehen sie noch: da liegen sie schon.

    Selig sind diese Schläfrigen: denn sie sollen bald einnicken. -

    Also sprach Zarathustra.
     
  4. Hugo de la Smile

    Hugo de la Smile Vollkommener Meister

    Beiträge:
    553
    Registriert seit:
    10. April 2002
    "Auch du hast mich sehr sehr sehr aufgeregt."

    das entsprach nicht meiner absicht, halte ich aber auch eher für irrelevant.

    "Die Tatsache , das Du nichteinmal EINE der Laveyschen Grundregeln als plausibel erklaehrtest, sondern gleich bei ALLEN etwas auszusetzen hattest,"

    zum einen hatte ich nicht an allen etwas auszusetzen, ich habe sie lediglich alle kommentiert, zum anderern wollte ich ja eben demonstrieren, dass auf einer derartigen ebene man keine allgemeingültigen lehrsätze aufstellen kann, ohne sie so unpräzise zu formulieren, dass jederzeit das passende hineininterpretiert werden kann.

    "laesst mich denken,"

    so weit, so gut.

    "das du entweder eine gewisse "christlichen Vorbehandlung" erfahren hast"

    ich habe mich eingehend mit den weltreligionen beschäftigt.

    "oder einfach nur DUMM bist ."

    schließt dein reflektieren andere möglichkeiten aus? wer nicht deine meinung teilt ist dumm oder krank(glaube als ernste form einer geistesstörung, wenn du dich erinnerst.)

    "( Was du beides natuerlich abstreiten wirst!!, aber warum???)."

    warum ich es abstreiten werde? halte ich ebenfalls für unbedeutend. ist es dir wichtig personen in gruppen zu sortieren um ihre äußerungen zu beurteilen?

    "Ich habe einfach keine Lust,mich mit Leuten zu unterhalten , die alles nur erdenkliche FALSCH versehen WOLLEN!!"

    ich habe mir abgewöhnt andauernd zu überlegen, was die leute meinen könnten und antworte lieber darauf was sie tatsächlich sagen. nimm einfach an, ich wäre dumm.

    "Ich finde das ist ein zweifelhafter Intellektueller Stil."

    dialektik.

    "Hätte Lavey geschrieben " MENSCHEN MÜSSEN EINANDER LIEBEN" haettest du es wohl auch als " nicht aussagekraeftig" niedergeknüppelt."

    ja.

    "Ich sage nur eines: fehlgeleiteter irrationaler pseudo Intellektualismus, sowie die Inkompetenz der kommentierenden Klasse in diesem Forum, diese ärgerliche flagrante Unfähigkeit, sich mit "neuen" Freigeistigen Ideen und Herausforderungen ernsthaft auseinanderzusetzen. DaS KOTZZZTTT mich sowas von ANNNN , das ich meinen neuen Computer wieder zerschlagen moechte...."

    wieder wird mir nicht klar, warum du deine emotionalität zu diesem thema so herausheben musst. verfolgst du damit einen zweck? wenn ich mich nicht ernsthaft mit diesen gedanken auseinander gesetzt hätte, hätte ich mir nicht die mühe gemacht, sie auf schwächen abzuklopfen, weil ich sie dann ja nicht ernst genommen hätte.

    "Deine lächerliche Unterscheidung zwischen Dogmen und Dogmatismus , ist meines erachtens völlig Überfluessig."

    und zwischen nation uind nationalismus, ist da eine unterscheidung auch überflüssig? meine kritik bezieht sich zwar primär auf das starre festhalten an glaubensgrundsätzen, aber auch auf das aufstellen von derartigen lehrsätzen ansich(wenn es nicht auf einer absolut grundsätzlichen ebene stattfindet). wärend ich dogmatismus grundsätzlich
    für falsch halte, gibt es dogmen, die ich lediglich als überflüssig sehe. ich finde es schon wichtig, dass da unterschieden wird.

    "Zumal ich in meinen letzen Postings angekündigt habe, das es mir um den Dogmatismus geht und nicht um das Dogma. Freilich habe ich es mit der Unterscheidung auch nicht allzu ernst genommen;"

    wenn du verstanden werden willst, ist es notwendig auf solche unterschiede zu achten.

    "aber gleich zu sagen , das mein Lexikon "lügt"ist starker Tobak."

    das sollte allerdings ein witz sein.

    "Selbst dir wird wohl klar sein , das es vom "Grundstamm" (Dogma) zu ismus nicht weit ist ( Ich verweise dabei auf die Historie)."

    ungefähr soweit wie von hund zu hundeleine.

    "Gerade weil es sich bei Dogmen um Thesen handelt, die nicht zu beweisen sind ( Dabei stelle ich mir die ketzerische Frage ob nicht alle Dogmen gleich ismen sind)."

    das ist definitiv nicht so.

    "Da es sich bei Lavey eben nicht um Dogmen handelt, sondern um Grundsaetze ,ist ein Abdriften von "Dogma" zu "Dogmatismus"( beides in Gänsefüsschen , weil es ja kein Dogma ist; damit du es auch verstehst )
    beim "richtigen" Satanismus ausgeschlossen,"

    dogmen ansich sind überflüssig. anderes hab ich nicht festgestellt. du kannst es von mir aus auch grundsätze la vays zu satanismus nennen, dass ändert nichts an der tatsache, dass sie ansich überflüssig sind, seine begründungen habe ich ja nicht gelesen und deshalb dazu keine aussage getroffen. wenn sie sinn machen, dann könnte man sie auch gleich hinschreiben. natürlich weiß ich, dass viele menschen wert auf einprägsame sätzchen legen. mir ist das relativ egal.

    "WEIL Lavey folgendes hinterherwirft " Wer sagt DU SOLLST , ist mein TODFEIND!". Im Buddhismus gibt es diesen anti "Dogma" Mechanismus auch ....dort gibt es folgende Aussage "WEnn du Buddha auf der Strasse siehst, dann töte ihn!"."

    für sich genommen beides inhaltlos. hat la vay etwas gegen den imperativ?

    "Hier wird ein Prinzip angesprochen mit dem Du Dich anscheinend schwertust ...und zwar der Transzendenz.
    Zur Erinnerung:

    Transzendenz die; - <aus spätlat. transcendentia «das Überschreiten»>: a) das jenseits der Erfahrung, des Gegenständlichen Liegende; Jenseits; b) das Überschreiten der Grenzen der Erfahrung, des Bewusstseins, des Diesseits (Philos.)."

    "Die neun Grundsaetze des Satanismus sind nicht dogmatisch, sonder ANTI dogmatisch, weil es jeden Dogmatismus bereits transzendiert hat ."

    =

    die neun grundsätze des satanismus sind nicht glaubensgrundsatzartig, sondern gegenglaubensgrundsatzartig, weil es(?) jedes starre an glaubensgrundsätzen festhalten bereits nicht erfahrbar gemacht hat.

    ich hatte das wort also richtig verstanden. aber was sagt dieser satz jetzt eigentlich aus?

    "Ich hoffe , das mich mein Lexikon nicht wieder schwindelt, falls ja....erwarte ich natuerlich eine analfixierte Berichtigung!"

    mir ist nicht klar, was du unter analfixiert verstehst, in welcher weise lässt eine berichtigung einer fehlerhaften information in diese richtung schlussfolgern?

    "Ihr habt es zwar nicht verdient, aber ich gruesse euch trotzdem"

    auf welche art verdient man sich deine grüße normalerweise?

    ich hätte und würde es noch immer begrüßen, wenn du versuchen würdest meinen einwände gegen die einzelaussagen des la vay beachtung schenken würdest. ich schließe keinesfalls aus das ich sie missverstanden habe. die missverständlichkeit war ja auch zentraler punkt meiner kritik. eine antwort die sich damit auseinander setzt würde ich begrüßen.

    so grüße ich dich,

    Hugo de la Smile
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    Soso du hällst es also für irrelevant, meine nerven zu strapazieren !!!
    Na supi!!!

    wenn du folgendes....

    oder

    oder
    oder

    Soso das ist definitiv nicht so ...dann sag mir doch mal bitte wie es ist !!!
    Leider sind DEINE Kommentierungen zu eindimensional und Aussagebefreit!

    verstehe mich da nicht falsch..ich halte dich NICHT für einen dummen Menschen ( zB wie Tarvoc). Ich meine jemand der gerne aus " Also sprach Zarathustra" zitiert kann nciht wirklich dumm / schlecht sein . Aber ich werfe Dir eine gewisse voreingenommenheit vor, die es Dir unmöglich macht, dich auf andere Denksysteme einzulassen!!! Sobald irgendwie irgendwas nach Dogma riecht, scheinen bei dir die grossen Alarmglocken durchzuknallen, und dann ist es erstmal schluss mit der Allerweltbildsverzückung !!(letzten Satz streichen).
    Eine Frage habe ich allerdings noch : Würdest Du so weit gehen und den sog. "Edlen Achtfachen Pfad des Buddha" auch als Dogma bezeichnen???

    Wie sieht es mit der Buddhistischen Tatsache vom ständigen Leiden(anicca) oder die Tatsache von der Illusion des ICH´s(anatta) aus???

    Sind das auch alles Dogmen/ismen/Grundsaetze etc( such dir was aus), die du als nicht relevant/präzise/inhaltsschwer bezeichnen würdest???

    Gruss A!
     
  6. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    wenigstens hast du es geschafft wieder etwas lockerer zu werden und sogar witzig zu wirken, allerdings in deiner arroganten, egozentrischen art.
    ich habe keine großen probleme hier durch irgendwelche aussagen "zu fall" zu kommen. es ist völlig belanglos, ob dies passiert oder nicht, aufstehen muß man eh, um weiter zu gehen.
    leider bewertest du die menschen an ihren vergangenen taten. du siehst sie niemlas frei von allen verknüpfungen, die dein geist einmal gespannt hat. die bewertung an sich ist auch nichts "schlechtes", aber du bewertest eben nur, zerreisst den vorhang der wahrheit und siehst nie die "ganze" wahrheit, sondern nur "fetzen". du teilst und teilst und teilst..... vielleicht ist das dein weg, so will und muß man dich ziehen lassen. das finde ich erbärmlich an dir.

    natürlich sagte mein posting fast nichts, ausser eines, aber das ist dir nicht aufgefallen... doch hast du unbewusst deine nächsten postings "richtig" gewählt. in deinem vorherigen wutausbruch, was sagtest du da nämlich aus? weniger als nichts, durch deine arrogante zerstörerische art.... auch destrukives handeln genannt... in diesem sinne war mein posting ein konstruktives. und was kommt dabei raus? deine folgenden beiden postings = nichts!
    ich weiss nicht was du bezweckst mit deiner zerstörerischen art die du als aufklärung bezeichnest. ein teich klart sich nicht, wenn man herumpaddelt.

    und: ich habe nicht geglaubt, dass du dich selbst als satanist bezeichnest. wie töricht von dir, so etwas zu behaupten und auch noch zu schreiben. du handelst jedoch so, wie man diese grundsätze interpretieren könnte und deshalb bezeichne ich dich als satanist, so wie es viele tun würden. das war eine bewertung deiner handlung. dein selbst bewerte ich jedoch nicht und erwarte jedesmal nichts von dir, bevor ich deine postings lese. nicht einmal das nash-posting hast du nach mehrmaligen hinweisen verstanden, aber nicht weil du nicht konntest, sondern weil du nicht wolltest, da du blind, fixiert herumtaumelst, anstatt auf die dinge einzugehen. in diesem sinne konntest du doch nicht. aber ich glaube du könntest! das ist der untershied zwischen dir und mir! du hälst menschen für verloren - ich nicht! auf die dinge, die du nicht verstehst, gehst du nicht ein. und wer nicht in deine richung geht und er kreuzt doch deinen weg, so stösst du ihn fort, anstatt ihn seinem weg zu überlassen. das nennt man blockade im fluss des geschehens. um den fluss zu durchschauen, sollte man nicht den boden aufwirbeln. du solltest dich vielleicht mit der "sanftmütigkeit" des christentums beschäftigen.
    *ablach* genötigt? *sichdenbauchhaltend*
    klauen? *andenkopffass* *wiederablach*

    das nenn ich überflüssig.


    so nun zurück zum thema. da du meine postings nicht verstehst, sollte ich überlegen, ob da änderungen meinerseits angebracht wären. und du solltest überlegen, ob du vielleicht blind bist. oder wir beide.... mach endlich die augen auf.
    wahre grundsätze sind das wirklich nicht. denn man sollte sich fragen, ob so etwas überhaupt in worte zu fassen ist. für "schlecht" befinde ich sie jedoch auch nicht, denn sie können gutes und schlechtes bewirken. das ist genau der grund weshalb sie falsch verstanden werden - sie sind einfach zu allgemein und doch dazu noch zu flach. von daher wirklich überflüssig.

    "...es ist wie immer deine wahl. was wirst du tun? ich habe meine wahl getroffen. wie ist deine wahl? du stehst da und siehst in zwei mögliche richtungen. in der einen siehst du, dass du dich wieder entfernst von der wahrheit, und in der anderen siehst du eine annährung. klare sichtweisen, oder? man würde die wahrheit wählen. aber ganz so einfach ist es nicht. denn die wahrheit ist dir verschleihert und auch die unwahrheit. du erkennst nicht gleich was zu tun ist, wenn du nicht EINES vorher erledigst. Was tust du?..."

    kannst du mir das beantworten?

    oder was tust du?

    leider befürchte ich, dass du die wahrheit hier nicht finden wirst. aber versuch dich ruhig.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

    Einen schoenen guten morgen, um eines vorwegzuschicken, es ist nicht Arthuro der gerade schreibt,sondern eine andere Lebensform. Arthuro...besser gesagt, derjenige, der sich hier als Arthuro ausgibt liegt gerade ziemlich besoffen aber noch ansprechbar auf dem Bett. Er nötigte mich , gleich nach dem späten "Nachhausekommen" diese Seite (weltverschwoerung) aufzusuchen und mich nach neuen Nachrichten umzusehen. Leider wurde geantwortet, so das ich mich hier jetzt als billigen Schreibkraft wiederfinde und dementsprechend mißbraucht fühle. Aber der tyrannische sog." Arthuro" hat es mir leider befohlen und er duldet keinen Widerspruch! Alles was nun folgt ist dem Munde Arthuros entlehnt
    . Von etwaigen Verletzungen sowie Beleidigungen will ich mich schon vorab distanzieren .Danke

    Mein lieber Cristsend....ganz zu deinem Unglück habe ich Dir, so gegen Mitte des Briefwechsels, keine Schonung deiner Person sowie deiner Argumente angekündigt. Dem will ich nun nachkommen. Offensichtlich hat die dauernde Anspannung, in der Du durch die halsstarrige verteidigung einer Reihe von haltlosen Argumenten geraten bist, die empfindliche Maschinerie Deiner Seelenapparatur obsolet werden lassen. Du lässt mir keine andere Wahl, als den Kampf rasch und freudig zu beenden ,um so auch den (sicherlich enormen) Druck von Dir zu nehmen,bevor er bei Dir noch bleibende Schäden hinterlässt!
    Wenn Du schreibst....

    ..dann finde ich das einfach süß. Sag mir doch mal bitte, wie ich Menschen sonst bewerten soll. Vor allem in einem "anonymen" Internetforum? Dementsprechend gebe ich Dir recht. Warum du es mir zum Vorwurf machst, vermag ich nicht zu verstehen !

    Weiter schreibst Du...
    Nun seien wir doch mal ehrlich cristsend. Willst Du mir wirklich erzählen, das du Menschen immer frei von allen Verknüpfungen, die Dein Geist einmal gespannt hat bewertest? Es ist doch vielmehr so, das Du Menschen immer nach den Verknüpfungen Deines Geisten VERWERTEST(dick geschrieben).Oder??? Frei nach Wittgenstein" Vorüber man nicht sprechen kann, muss man schweigen"(Anmerkung des Schreibenden).Mal sehen was Du uns noch für Stilblüten präsentierst....
    Dabei müssen wir freilich nicht lage suchen..... der nächste Satz kommt gerade wie gerufen!

    Ok hier will ich mal nicht zu Analfixiert sein. Da hast Du vollkommen recht :).
    Obwohl mich der nächste Satz doch ziemlich getroffen hat...
    also das ist eine bösartige Unterstellung. Lass Dir mal sagen... ich multipliziere ich multipliziere ich multipliziere(Fettgeschrieben)!!!!

    Na das find ich , auf neudeutsch gesagt, ziemlich supi von DIr , Du! Das erbärmlich ist nun wirklich fiess!! Aber als Gegenschlag dazu, bin ich mal ungewohnt grausam zu Dir und zitiere dich zur Abwechslung mal selbst(höhö):).

    Also ich denke ja persönlich, das dies dein Inhaltsbefreitester Satz im ganzen Posting ist. Glückwunsch von mir dazu! Den Sinn bitte nachreichen...Danke!!( obwohl es nicht eilt).
    aber es ist schön zu wissen, das man wenigstens mit "nichts" doch noch einigen zerstoeren kann. Eine solche effizienz habe ich mir gar nicht zugetraut , aber wenn du dieser Meinung bist, sehe ich Deine freiwillige Kritik als ein unfreiwilliges Kompliment an ( wer ist nicht froh darüber , was kaputtgemacht zu haben :).
    Und im nächsten Satz geht es wieder weiter!
    hui...nunja mein lieber cristsend.Diese Aussage halte ich ja für ziemlich gewagt. Dieser Behauptung ist mit dem nochmaligen Lesen Deiner Posting zweifelsohne Widerlegt!! Fairerweise werde ich mich nicht darauf beziehen, weil ich ja denke, das man mit jedem weiteren Posting geistig weiterwächst, irgendwie?!?!?!?!(, soweit geht die Nicht-Schonung dann auch nicht :).

    Mal sehen was Du lustiger Zeitgenosse uns noch so alles bescherst.
    Nana...(auf die Finger haut). Das geht nun wirklich nicht, das Du meinen Vorwurf der ja ursprünglich an Dich gerichtet war, nun wieder auf mich überträgst. War das nun ein Versuch auf Verletzung und intellektuelle Schmälerung oder einfach nur ehrliche Unwissendheit?? Nun wenn ja, dann musst Du das noch ein bisserl Üben !
    aus Ökonomischen Gründen werde ich Versuchen in der Kommentierung schneller fortzuschreiten, und mich nur noch auf den wirklich GROBEN UNSINN deines Postings beziehen. Dh ...zwei Sätze später schreibst Du :

    Noch einmal... ich bin KEIN Satanist! Höchstens könnte man mich als sympathisanten bezeichnen.Als einen Mitläufer ,auf dem Weg zur schrecklichen Wahrheit der Dinge! Ich erkenne diese "WeisheitdesSatanismus" , die ich intellektuell und instinktiv spüre, AN. Es ist eine These die ich EHER gewillt bin anzunehmen als das LÄCHERLICHe(STE) CHRISTENTUM!! Ich bin der Meinung, das jeder kluge, gebildete Mensch mindestens ATHEIST SEIN MUSS..wenn er SATANIST ist, zeigt er seinen guten WILLEN nur umso deutlicher!!!..Ich sage euch: SIND WIR NICHT VERPFLICHTET SOLCHE EKELHAFTEN UND MENSCHENVERACHTETEN STRUKTUREN ZUTIEFST ZU HASSEN UND ZU VERABSCHEUEN . Ist es nicht unsere aufklährerische Aufgabe "unsere"Mitbürgern,zukurzgekommenen,dummen,degenerierten von mir aus Christen Kinder,Erwachsenen etc von solchen Dogma(ischen) Prinzipjen zu warnen , ihnen zu sagen , sie sollen ihren EIGENEN ...SELBSTBESTIMMTEN WEG gehen....ohne Christliche Bevormundung/Behandlung! Ich empfehle mich mal kurz ...geh jetzt mal gepflegt KOTZEN!!!!

    (Während "Arthuro" seiner Katarsys fröhnt, schau ich aus dem Fenster.Ich höre Vögel, die ihre Melodie des Todes in die Welt hinausschreien. Es liegt ein Hauch von Zerstörung in der Luft. Arthuro kommt wieder.)
    Zum Glück bin ich für Deine "unzulänglichkeiten" nicht verantwortlich.Wie du was und wann und überhaupt warum "interpretierst" ist einzig Dein Bier!. Wenn DU mich als Satanist bezeichnen willst, ich DIr aber bescheinige, das ich kein Satanist bin, dann sollst du das auf jeden FAll tun dürfen!!!
    Inwiefern Du meine "Handlungen" bewerten willst, ist mir dabei aber schleierhaft. Du meinst wohl eher "Aussagen"!?!

    Das hast Du mißverstanden.ICH KONNTE NICHT!. Ich habe das Nash Thema vorsätzliche umgangen, damit ich mir keine intellektuellen blößen gebe :))))). Jetzt aber mal ernst beiseite....Um das Nashproblem mal anzusprechen, das dir anscheinend ans Herz gewachsen ist. Ich gebe offen zu ICH HABE NULL AHNUNG VON NASH. Nash interessiert mich auch nicht sonderlich. Das einzige was ich von Nash kenne ist, das ich den Film " A Beautiful Mind" mit einen wiedermal gelungenen Russel Crowe gesehen habe. Aber sonst NICHTS. Ich glaube kaum das eine Biografische HollywoodVerfilmung mich schon zu einem Experten zu diesem Thema macht. Aber das siehst Du anders ..ich weiss:) ( Meiner Meinung war Crowe in "Gladiator" scheisse, umsobesser war er in "L.A Confindential" und "Virtuosity" Anm. d. Schreibers).

    weiter schreibst Du

    Auch hier wieder eine gewagte und zugleich mutige Aussage von Dir. ICh sehe schon , du bist um keinen Vergleich verlegen. Aber wie bereits angekündig, mein Seelenkostüm läuft gerade auf Sparflamme und es fehlt mir allmählich die Kraft Bösartig zu sein . ( Auch hier laesst er die nicht-Schonung mal wieder in seiner vollen Härte walten!!Anm. d. Tippse). Aber Du kannst Dir meine Antwort auf Deine Feststellung doch wohl denken oder... RICHTIG...auch hier liegst DU mal wieder.. wie soll es anders sein....total FALSCH!!!. ICh habe Menschen immer für lernfähig gehalten. Was mich auf erschreckender Weise zu einen ekelhaften Optimisten macht!!! Wie gesagt cristsend ...ich bin DIr nicht böse wegen der "einsilbrigenkeingeistigkeit" deiner Postings!! Wie gesagt, man wächst mit jedem Posting!!!( JEtzt sogar mit 666 Verschiedenen Forenrängen!!!!) Wenn mir etwas Hoffnung und Sinn macht, dann sind es deine erbaulichen Formulierungen ..wie zB:

    Bis hierhin hast Du dir ja Mühe gegeben...das will ich mal einsehen!! Aber nächster Satz ist vollkommen indiskutabel.......

    ...die sanftmütigkeit des Christentums??? Würde gerne belege für diese Behauptung sehen !

    Das Du Dich an meinen Aussagen mit einem ....

    ...und...

    erfreuen kannst, finde ich wirklich toll! Ich meine wenn man sonst nichts zu lachen hat, dann kommen einem soo "komische" Saetze schonmal gelegen !!(höhö)

    Kurz daraufhin setzt Du zu geistigen Höhenflügen an, und erwägst doch tatsächlich einen ambitionierten Versuch zur transzendenz....

    ...JA RICHITG ...Du hast es erfasst....Ändere DICH !!.......dann..

    ach so ....also doch nur ich ....

    und daraufhin...

    ..also doch nur ICH. Na was jetzt??...So richtig scheinst DU ja mit DIr nicht im klaren zu sein . Überdenke Deine Denke doch nocheinmal! ...Aber ich sehe ...Dir geht allmähhhlich die Puste aus....wie könnte ich Deine kryptische Abschlussverwirrung sonst verstehen .........

    Deine Worte habe mir so viel zu denken gegeben, das ich wiedermal eine ehrliche Runde kotzen muss.

    (Anm. d. SChreiber..... geht mit kotzen !!)
    Wie heisst es so schön....wenn etwas anfängt nach Scheisse zu riechen ( In diesem Fall Kotze, die quer über dem ganzen Forum verteilt ist)...ist man der Wahrheit auf der Spur! Deshalb weiss ich was die Wahrheit ist ..die Wahrheit liegt auf Grund eines Klosetts ..und wartet nur noch darauf von uns heruntergespuelt zu werden.


    A!
     
  8. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    "Wer den Gedanken nicht angreifen kann, greift den Denkenden an!"
    - Paul Valéry, 1871 - 1945
     
  9. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    armer arthuro... du tust mir leid, da du ständig kotzen mußt. es scheint chronisch zu sein. leider hast du es immer noch nicht geschafft mit deiner großkotzigen "argumentation" bzgl. der grundsätze fortzufahren. und du hast leider wirklich wieder nichts verstanden.
    fröhlich bist du voll und ganz auf mein posting eingestiegen, aber leider völlig einseitig, so wie es eben deine art ist. und hast recht, du kannst sogar multiplizieren. und gehen wir von deiner behauptung aus, mein posting war nichts, so kannst du natürlich alle deine folgenden aussagen aufmultiplizieren... und was dabei herauskommt, ist dir hoffentlich klar in deinem verkotzten dauersuff.( das sind keine beleidigungen, auf die du ja so gern eingehst, statt auf eine themenbezogene diskussion). du hast leider auch nicht verstanden, um was es bei der nash-sache eigentlich geht. ich will mal deine beschränkten worte wählen: "dann fehlt dir vielleicht ganz einfach die Einsicht oder die Intelligenz dazu. (sorry ist nicht böse gemeint, versuche nur alle erklährungen zu benennen , die theoretisch moeglich sind )." vielleicht verstehst du das ja, du alkohol gefüllter holzkopf. (keine beleidigung :wink: ,bin auf deine perspektive gespannt) es war wieder sehr amüsant, wie du versuchtest meine aussagen zu zerreissen :D
    besonders lustig finde ich deine "höhö's", oder die deiner tippse. eine hübsche dumme arroganz lächelt noch viel dümmlicher umher. ganz besonders "klug" fand ich jedoch die aussage, ICH müsse mich ändern, du jedoch nicht. *freundlichlächelnd* soviel zu deiner absicht aufzuklären.
    zum abschluss noch...
    was die aussagen zu: "geistigen verknüpfungen", "...die sanftmütigkeit des Christentums??? Würde gerne belege für diese Behauptung sehen !", angeht, so finde ich es wirklich lächerlich von dir, jenes überhaupt so anzusprechen. natürlich macht jeder verknüpfungen, du dummkopf, du schnallst auch gar nichts. wenigstens hast du das erkannt, aber weiter bist du nicht gelangt... kommt bestimmt noch, oder du mußt dein diesseitiges leben vorher verlassen, wer weiss. du schaust eben aus deinen rotunterlaufenen augen nur bis zum posting und nicht weiter. das könnte man verstand ohne herz nennen. "optimist", ja? :)
    nochmal für dich:
    :D nette antwort. leider jedoch nicht die "wahrheit", oder doch? :D ach, du willst eh nicht verstehen. dies zu deiner interpretationsfähigkeit. vielleicht solltest du dich gleich mit runterspülen, denn dort ist schließlich die "wahrheit".

    soo, wann willst du dich endlich einmal zu den "grundsätzen" äussern??????????????
    denn das einzige was du hier vollbringst, ist wahrlich nichts! (für dich nochmal: nichts! heißt also: weder schlecht noch gut, eben nichts!)
    sagtest du nicht in einem andern forum mal, du seiest "erleuchtet"? :D das war auch so ein "netter" arroganter witz von dir.
    können wir jetzt noch mit ausführungen bzgl. der satans-diskussion rechnen?

    und bevor du es selbst "klug" erkennst und auchnoch ansprechen willst, obwohl es egal ist, jaaaa.... mein posting mit emotionalen aspekten durchsetzt.

    @hugo
    würde mich freuen, wenn du mir etwas zur verständlichkeit meiner postings schreiben würdest. dies ist mir selbst wichtig. (das ist das "einzige", was man als "positiv" an dieser ganzen "dumm"-schreiberei bewerten könnte). ich danke dir.
     
  10. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    hier auch mal ein "tipp" für dich, arthuro:

    vielleicht solltest du versuchen einmal den kleinen arthuro in deinem geiste zu töten, statt nur damit beschäftigt zu sein irgendwelche buddhas oder leute die sagen: "du sollst..." auf der strasse "umzubringen". *freundlichanlächel*

    macht es wenigstens ein wenig klick bei dir?

    der teufel wird niemals wahrhaft auferstehen, denn es ist sein los über weniger als nichts zu triumphieren.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Gast

    Na wie heisst es so schön, intelligente Menschen erkennt man unweigerlich daran, das sich alle Dummköpfe gegen ihn verschwoeren.
    Ich habe wirklich nicht vor, Deine Posting zu zerpflücken. Ich denke eine Vernichtung im Leben reicht aus .... . Übrigens...Thema dieses Threads ist die Theorie der "neurologischen Ursache" des Glaubens. Das schliesst den Satanistmus auch mit ein. Deshalb lass uns lieber in übergeordneten Begriffen reden, anstatt in neuronalen Reduktionismus zu verfallen!!

    Gruss ...ein geläuteter A!

    Haß & Dunkelheit
     
  12. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    gute idee... so beginnne. die aussagen stehen immer noch.

    (frag mich, wo du wohl eine verschwörung der dummköpfe siehst... *unweigerlichlächel*... tut mir leid aber bin immer noch von deiner so lächerlichen art berührt. bitte um verzeihung, wenn dir das denn möglich ist.)
     
  13. Hugo de la Smile

    Hugo de la Smile Vollkommener Meister

    Beiträge:
    553
    Registriert seit:
    10. April 2002
    arthuro,

    die untauglichkeit der begriffe hingabe und enthaltsamkeit

    ohne einen bezug macht das wort hingabe keinen sinn. hingabe auf alles zu beziehen ist absurd(kaffee kochen). es ist also reine interpretationsfrage inwieweit dieser punkt sinn macht. bei enthaltsamkeit kommt es ebenfalls auf den zusammenhang an.(enthaltsamkeit gegenüber tee, man kann sich auch der stimme enthalten*g*)

    leben und weltentfremdung

    leben ist eine zustandsbeschreibung von materie und unabhängig von der geistigen verfassung der lebenden kreatur. mir scheinen die begriffe nicht insofern ein widerspruch zu sein, dass man das eine für das andere aufgeben müsste.

    falschheit erkennen und blindes vertrauen

    welche falschheit? alle falschheit dieser welt? was ist falsch? wer bestimmt was falsch ist? bezieht es sich auf mathematische gleichungen? statt vertrauen in gott in welcher hinsicht? gott nach dem tod? als weltschöpfer? vertrauen auf gott im sinne von schicksalsergebenheit? insgesamt die erkenntnis der falschheit des göttrerbildes oder des vertrauens darauf?

    dogmen und dogmatismus

    das dogma der schöpfung der welt in sieben tagen, ist nicht generell ein starres festhalten an sich selbst(dem dogma). "das ist ja nur symbolisch gemeint" etc. lässt sich oft hören von leuten die trotzdem an der wahrhaftigkeit ihrer heiligen schrift festhalten. mit definitiv meinte ich das die definitionen der worte unterschiedlich sind, dogma sogar teil der dogmatismus definition ist und somit eine gleichheit nahezu ausgeschlossen ist.

    "Leider sind DEINE Kommentierungen zu eindimensional und Aussagebefreit! "


    das zweite ist falsch(formal-logisch), da es sich um reine aussagen handelt. die begründung fehlte (aus purer bequemlichkeit). ich habe ja auch nicht vorgeschlagen sie weiterhin zu veröffentlichen und der welt als gottgegeben hinzustellen oder als grundsätze für irgendwas. zur eindiminsionalität weiß ich nichts zu sagen.

    "Aber ich werfe Dir eine gewisse voreingenommenheit vor, die es Dir unmöglich macht, dich auf andere Denksysteme einzulassen!!! Sobald irgendwie irgendwas nach Dogma riecht, scheinen bei dir die grossen Alarmglocken durchzuknallen,"

    ich leiste mir die voreingenommenheit der bezweifelbarkeit aller mir zugänglichen informationen. dies macht es nicht unmöglich mich auf andere denksysteme einzulassen, sondern ist eine einschätzung der sinnigkeit jener ansätze.

    "Eine Frage habe ich allerdings noch : Würdest Du so weit gehen und den sog. "Edlen Achtfachen Pfad des Buddha" auch als Dogma bezeichnen???

    Wie sieht es mit der Buddhistischen Tatsache vom ständigen Leiden(anicca) oder die Tatsache von der Illusion des ICH´s(anatta) aus???

    Sind das auch alles Dogmen/ismen/Grundsaetze etc( such dir was aus), die du als nicht relevant/präzise/inhaltsschwer bezeichnen würdest???"

    die dogmen des buddhismus(obwohl buddhisten abstreiten, dass es dogmen sind), sind zugegebenermaßen präzise und auch elementar und schwer zu überprüfen. dennoch bin ich zu der ansicht gelangt, dass es nur noch grundsätzlichere dinge sind, an die man tatsächlich glauben muss.

    sich der irrelevanz einer grußformel bewusst,

    Hugo de la Smile
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    @Hugo

    Naja irgendwie lässt mich Deine Mail unbefriedigt zurück! ICh verstehe nicht so recht auf welche Teile meiners Postings Du Dich beziehst.!! Versuche doch einmal meine Aussagen ganz konkret zu "Quoten", damit würdest Du es uns ein wenig leichter machen!!(Denke auch mal an diejenigen die nciht so reich beschenkt wurden ...)

    Ja das ist sehr löblich! Wenn Du Dir diese "voreingenommenheit" intellektuell leisten kannst, dann ist das ein Preis den allein Du bezahlen musst. ICh finde den Mechanismus der "voreingenommenheit" , den du sicherlich irgendwie mit " differenziertheit" gleichsetzt, ungenügend!! Um erkenntnistheoretischen Durchblick zu bekommen , muss man geltende Systeme untersuchen und versuchen sie zu falsifieren gegebenenfalls zu verifizieren!(POPPER)! Wenn Du dies beherzigst, wirst Dir in dieser Frage ein LIcht aufgehen !. Lese doch ganz einfach mal Laveys "Satanistische Bibel". Danach ziehe DIr parallel dazu ein paar goile Bibelpassagen rein. UND DANN SAG MIR WAS DU DAVON HÄLLST. Du hast dich mit "Religionen" beschaeftigt, sagt du, dazu gehoert auch die Lektüre des eben genannten Buches!( Glaub mir, es lohnt sich wirklich!!!).


    Also die Logik dieses Satzes will mich nicht einleuchten. Lass mich mal rekapitulieren..... Buddhisten haben Dogmen,(obwohl sie das abstreiten) , aber dennoch sind sie präzise???? Wie kann das angehen , wenn doch Dogmen "nicht überprüfbare" Thesen sind? Kannst du mir das mal sagen ? .. Das was Du dem Satanistischen Dogmen absprichst, sprichst du auf wundersame Weise den Buddhisten zu....warum ????( Voreingenommenheit??)


    @cristsend

    ..na lieber einseitig als keinseitig. Für das was Du argumentativ vorgetragen hast, habe ich Dich erschreckend ernst genommen. Aber Du weisst doch .." in vino veritas!"

    Ich und meine Tippse sind uns in dieser Frage einig! Nach dem Text von gestern bist du argumentativ VERNICHTET worden ! ICh habe sehr schoen deine unfähigkeit , ernsthaft zu diskutieren , bloßgelegt . Das du dich natuerlich gegen diesen Gedanken straeubst, ist gemäß dem menschlichen Selbererhaltungstrieb völlig natürlich! Deshalb lassen mich deine pseudoBeleidigungen ( die Du überfluessigerweise ständig abschwaechen musst) , ziemlich(st) kalt(st) :)))))).

    Um es jetzt nicht allzu Aalglatt werden zu lassen , habe ich Lust, Dir noch einen reinzuwürgen. Ich liebe es einfach mitanzusehen wie Du rhetorisch LEIDEST. Die Beantwortung der folgenden Frage, käme mir sehr recht : WO SIND DIE BEWEISE FÜR EIN " SANFTMÜTIGES" CHRISTENTUM.???
    ICh bin grausam ich weiss, mir ist klar, das Du an dieser Frage einfach scheitern MUSST. Diese Frage wurde schon von Leuten in angriff genommen die bedeutend intelligenter und gebildeter waren als Du, und dennoch grandios gescheitert sind!!!!

    Also versuch Dein Glück!!!

    Gruss A!
     
  15. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    lieber arthuro,

    wenn du schon so sehr auf bewertungen, einordnungen stehst... was wie gesagt nichts schlechtes ist, solltest du erkennen, dass es nicht nur dieses denksystem gibt. deine schwäche andere zu schwächen ist wahrlich eine schwäche... du hälst so viel von deinem intellekt, du armer. dabei mußt du irgendwann erkennen, dass der intellekt in glaubens-angelegenheiten nun mal nicht mehr ausreicht. beweise für die "sanftmütigkeit" - das ich nicht lache. ich frage dich: hat dein intellekt dich in die sackgasse geführt?

    wenn jemand einfach mit den worten nietzsches spricht: jesus sei nur ein idiot, so kann ich ihm ganz nach deiner methodik des einordnens und bewertens, beschränktheit bescheinigen, denn welche dummheit geht einher, wenn man versucht etwas krampfhaft auf eine aussage zu reduzieren.
    aber die tatsachen stehen so: du bist gar nicht fähig ausserhalb deines intellektes überhaupt zu kommunizieren. ich habe dir empfohlen dich mit der "sanftmütigkeit", wie sie im christentum vorkommt zu beschäftigen, aber nie behauptet, sie müsse als gut bewiesen werden. müsste ich dich bewerten in deiner argumentation, könnte ich sagen, du trampelst auf der stelle und hast wieder versagt.
    um beweise geht es nämlich im glauben gar nicht... das sollte dir doch eigentlich einmal aufgegangen sein. wie steht es mit erfahrung? wodurch definiert man denn seine worte? man ordnet ihnen einen wert zu. im glauben ist dieser wert unaussprechlich.. der versuch aussagen darüber zu treffen ist nur ein wages abbild. darum geht es dabei: ich kann für dich die sanftmütigkeit nicht beweisbar machen. du mußt sie dir selbst zur erfahrung machen....
    in dem du vielleicht mal nicht auf deinen intellekt so sehr hörst, sondern dein verstaubtes "herz" freilegst... man kann es auch vertrauen nennen...
    wie ärmlich siehst du schon wieder aus, wenn du immer wieder versuchst die leute über diese intelligenz-schiene niederzudrücken. hab immer noch nicht den zweck erkannt. wahrscheinlich baust du dich damit selbst auf.... nun ja, dann wird es wohl noch eine weile so weiter gehen mit dir.

    ich frag mich, ob du vielleicht einen geringen bezug zu den koan's des zen-buddhismus hast? vielleicht wäre es auch ratsam sich damit zu beschäftigen....
     
  16. Anonymous

    Anonymous Gast

    @cristsend

    es ist schön mit anzusehen..wie sehr Du Dich in Deiner "Logik" verzettelst. Darüber hinaus beweißt Du damit auch Kontinuitaet in Sachen UNLOGIK.... aber sehe doch selbst....

    schreibst du kurz daraufhin

    was soll das?? . Zuerst ist nicht schlechtest an meinem Handeln und dann soll dies auch noch meine schwäche sein ??? Sorry verstehe ich nicht !!

    sag mal cristsend.... wie oft soll ich es noch sagen !! ICH BIN NICHT GLÄUBIG!!! IN KEINSTER WEISE.. Ich hoffe das hast du nun kapiert !!

    Lese Nietzsches "Antichrist" lese Nietzsches "ECCE HOMO" . Wenn Du damit fertig bist, dann lese es nocheinmal, um die Passagen zu lesen , die du beim ersten man nicht verstanden hast. Wenn du damit fertig bist... lese es am besten noch ein drittes mal ...und so allmählich wird dir ein Licht aufgehen!!

    sag mal cristsend.... geht es Dir Gut.... hast du was gesoffen oder zuviel geraucht??? Hier erkenne ich wieder so eine der eigentümlichen katasrtophal Ansichten , denen Du gerne fröhnst.LES DEN SATZ BITTE NOCHEINMAL!!!!! ICh helfe DIr wiedermal auf die Sprünge...obwohl ich es langsam LEid bin , den grossen Aufklährer zu spielen!! ALSO ... zuerst gibst du mir die Empfehlung mich mit der Sanftmütigkeit des Christentums zu beschaeftigen ..um dann zu schreiben , das es Dir dabei nicht einen "GUTARTIGKEITS" BEweiss geht.!! MERKST WAS.... . Ich fuer meinen Fall dachte immer , das gutmütigkeit und sanftmut aus der gleichen Quelle entspringen .... aber das scheinst du ja alles wieder kaputtdifferenziert haben !!! Armer Armer cristsend. Lösche alle Deine Gedanken ...denn alles was du denkst ist falsch (zitat Wilson).! Der Beweiß der Sanftmütigkeit steht selbstverstaendlich noch aus!!!( Auch hier Eilt es nicht, denke lieber vor dem schreiben ein bisschen nach...dafuer waere ich dankbar!)

    In Anbetracht aller Defizite , die Du hier offenlegst, scheint es mir ratsam, Dich mit sogenannten "guten Ratschlägen" etwas zurückzuhalten.

    Mit zuversichtlichen Gruessen A!
     
  17. Anonymous

    Anonymous Gast

    Wie sieht es mit anderen Leuten aus.... bitte befreit mich von der Hegemonie der Kleingeistigkeit, die mir hier täglich um die Ohren geworfen wird !!


    Danke !!!

    A!
     
  18. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    bevor du dein herz nicht öffnest, wirst du niemals den geringsten bezug zu dem haben was ich schreibe und zu dem "wahren" glauben an sich. du wirst das geheimnis niemals lüften. ich wünsche dir, dass du bald damit beginnst - dies zu sehen. es ist klar, dass du an der widersprüchlichkeit meiner sätze hängenbleibst, weil du ja eben die "logik" verwendest, die dein verstand dir diktiert....

    werde mich mit "ratschlägen" zurückhalten, danke dir doch für deine literatur-empfehlung.

    leb wohl.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

    Mein Herz öffnen *gg . Was kannst du damit wohl gemeint haben . Wie gesagt...darüber werde ich mir noch den Kopf zerbrechen . Vielleicht habe ich ja Glück und mir fällt beim herausgehen ein Ziegel auf den Kopf. Spaetestens dann, waere ich wohl für die "seelige" Kleingeistigkeit des Christentums empfänglich!

    ein bisschen Verstand und Logik würde dir ganz gut tun!! Glaube mir!Daran ist noch keiner gestorben! Aber immerhin bist du einsichtig !

    schonmal ein guter Anfang!! Wie heisst es so schoen "Ratschläge sind auch nur Schläge"!:))

    Gruss A!
     
  20. cristsend

    cristsend Geheimer Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    12. April 2002
    "die welt ist ein traum; nur ist sich der träumende dessen nicht bewusst. wenn wir mit anderen kämpfen, ist dieser kampf eine illusion. wo ist der feind, wenn wir aufwachen? wenn wir folglich die welt als wirklich behandeln, dann deshalb, weil wir träumen, ohne es zu wissen. als träumende sind wir froh, wenn wir gewinnen, jedoch traurig, wenn wir verlieren. wenn wir aber nur in einem dualistischen traum kämpfen, welchen sinn hat es dann froh oder traurig zu sein? das kämpfen im traum muß ein ende haben. löse dich also von den illusionen, du seist am gewinnen, verlieren und kämpfen!"
    ---(ein zen-meister)

    :wink: viel glück arthuro.
     

Diese Seite empfehlen