Der Dieselgate-Skandal

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Manesse, 8. Dezember 2016.

  1. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Erinnert mich an das Glühbirnen Verbot und den Ersatz durch giftige und teure Energiesparlampen. Es werden wohl bestimmte Lobbyisten sein die in der EU die Richtwerte festlegen.
    Wenn an Arbeitsplätzen die Werte 6 Mal höher sein dürfen, müsste man diese Hallen/ Büros etc. sofort schließen und die Firmen verklagen! Kann dir natürlich egal sein, du bist Rentner und brauchst kein Auto, zudem lässt du dich wie ein Hund dressieren, der ständig bellt wenn jemand die tollen Richtlinien aus Brüssel kritisiert.

     
    Gonzoduke79 gefällt das.
  2. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.642
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Stickoxyd-Grenzwerte betreffen so gut wie die gesamte Umwelt in verschiedensten Bereichen.
    Unantastbar!
     
  3. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.592
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Wau! Wau! :lol: Das zitier' mal, wo ich außer in dieser Debatte irgendetwas zu Brüsseler Richtlinien gesagt habe. Ansonsten: Du kannst ja gerne sagen, diese Grenzwerte wären zu streng, Da Man wird es freuen. Aber bitte nicht nur meckern, Studien vorlegen, sonst schimpft er :lol:
     
  4. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Ich hab schon drei Quellen gepostet, insofern kannst du die ja mal lesen. Zudem könnte man ja, wie in Amerika nachrüsten, es gibt nämlich keinen Grund neue Autos zu verschrotten und gegen schlechtere einzutauschen, nur weil Brüssel mal wieder durchdreht. Der einzige Vorteil ist, dass endlich auch hier die Menschen auf die Straße gehen, bevor Macrönchen und Merkel ihre EU-Armee auf die Beine stellen können.

     
    Gonzoduke79 gefällt das.
  5. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.592
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Ja, irgendwas oder auch Blabla. Ich hatte gefragt
    ...war wohl nix. Geh schlafen, heiße Luft wird nicht gebraucht.
     
  6. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Wie wäre es, wenn du wenigstens einen Thread mit deinem Geseier verschonst?
     
    Gonzoduke79 gefällt das.
  7. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.642
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Mega-Lalas. Nur weil Du es nicht weisst, bedeutet es nicht, dass andere es nicht wissen.
    Das ist die geltungssüchtige Anmassung, die zum Untergang führt.
    Oder mit andern Worten: Alles aus dem Weg räumen zum Ziel der eigenen Kanone.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoffdioxid#Wirkung_auf_Pflanzen

    Meine Devise: Kegeln gehen statt Wissen vernichten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2019
  8. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Oder Kinderarbeit für Elektro Autos nutzen? Wie wäre es mit der Auslöschung der Zivilisation, dann brauch man keine Autos mehr. Natürlich könnte man auch die öffentlichen Verkehrsmittel besser organisieren und kostenlos anbieten.

    Oder Glyphosat verbieten, dass wird weiterhin auf Felder verteilt. Welches Gift uns umbringt ist doch egal, solange es den Firmen nutzt. Unsere Gesundheit scheint der EU eben doch nicht so wichtig zu sein, es sei denn, man möchte aus welchen Gründen auch immer, etwas durchsetzen was noch bekloppter ist.
    https://www.ugb.de/lebensmittel-im-test/glyphosat/


    https://www.geo.de/magazine/geo-mag...wiese-pestizide-und-das-ende-unserer-insekten
     
    Vercingetorix gefällt das.
  9. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.167
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Ich mag ja blauäugig sein, aber ist es nicht möglich, umweltfreundliche Autos zu bauen bzw. nach zu rüsten?
    Ansonsten halte ich die Fahrverbote für Schwachsinn?
     
  10. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.471
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Wir haben umweltfreundliche Autos.
    Man kann natürlich die Grenzwerte beliebig verschärfen und dann auf die Industrie schimpfen und hunderttausende Steuerzahler mit Fahrverboten gängeln und Milliarden Euro Vermögen vernichten.
    Man kann auch entsprechende Autos bauen, nur nicht zu Preisen und mit Leistungsparametern, die der Verbraucher bezahlen kann oder möchte, man erinnere sich an den durchschlagenden Erfolg des 3-liter Polos.
     
  11. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    10.592
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Nein. Die heutigen Autos sind umweltfreundlicher als früher, aber es kommt nur darauf an, wie viele Autos pro Zeitenheit die gleiche Straße befahren, und Du hast dicke Luft. Aus dem Auspuff kommt halt keine frische Waldluft. Es geht immer besser, und das muß auch sein. Daß VW sich da einen Flop eingehandelt hat(weil sie zu früh und zu teuer gebaut haben) ändert nichts daran. Es wird mehr als einen Ansatz benötigen, um voran zu kommen.
     
  12. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.471
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Trotzdem sollte man erwarten, dass sich Gesetze am Machbaren und Sinnvollen orientieren, wenn man erwartet, dass sie eingehalten werden.
     
  13. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.167
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Da fällt mir gerade ein:
    Nach Tschernobyl wurden die Strahlungsbelastungsgrenzwerte mal eben rauf gesetzt.
    Heute noch kann man in Bayern kein Wildschweinfleisch essen.
    Das nur by the way.
     
  14. Aragon70

    Aragon70 Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.143
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Ich denke unsere besonders strengen Grenzwerte hier und das Diesel Fahrverbot sind dazu da um das Image der deutschen Automobilindustrie das wegen dem VW Diesel Skandal gelitten hat wieder aufzupolieren.

    Man kann dann halt sagen "Wir haben das Problem verstanden und tun etwas dagegen indem wir weltweit die strengsten Grenzwerte eingeführt haben."

    Und man will die deutschen Autobauer sicher auch dazu drängen die Elektromobilität weiter voran zu treiben. Wenn man hört das Erdöl Vorräte noch für 150 Jahre reichen heißt das nicht das wir erst nach 149 Jahren davon wegkommen müssen :)

    Es ist nicht sinnvoll solange Erdöl zu verbrauchen bis keins mehr da ist. Besser ist es schon 100 Jahre zuvor davon weggekommen zu sein. Erdöl wird für alles mögliche gebraucht, nicht nur für Autos.

    Der Übergang wird eh mindestens 20 Jahre brauchen.

    Klar, Akkus sind aktuell auch nicht das Umweltfreundlichste. Sie brauchen noch seltene Rohstoffe wie Kobalt, aber da ist man halt auch noch am Anfang der Entwicklung und es gibt Hinweise darauf das man alle diese bekannten Akku Probleme lösen kann. Benzin und Diesel Autos sind weitgehend am Ende ihrer Entwicklung, da geht praktisch nichts mehr.
     
    a-roy und Shishachilla gefällt das.
  15. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.963
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Sorry, aber dieses Argument kann ich wohl echt nicht mehr hören.
    Wer sowas anführt, dem liegt die Sache mit dem logischen Denken wohl nicht so sehr. Es geht doch überhaupt nicht darum den arbeitsfähigen Durchschnittsverdiener zu schützen, sondern die schwächsten der Gesellschaft.
    Ich halte die Grenzwerte auch für bescheuert, aber genauso bescheuert sind deine Argumente.
    Wenn schon argumentieren, dann bitte richtig und hieb- und stichfest.
     
  16. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.963
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Der eigentlich ein Lupo war.
     
  17. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.963
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich bin fast komplett bei dir, aber
    Da muss ich widersprechen.
    Gerade beim Benziner ist da noch einiges zu holen. Aber auch beim Diesel, obwohl der Jahrzehnte Vorsprung hat.
    Ich spreche hauptsächlich von spezifischer Leistung und spezifischem Kraftstoffverbrauch.
    Die Leute, die sagen da ginge nichts mehr sind meist reine Gegner des Verbrennungsmotors und haben gedanklich längst damit abgeschlossen.
     
  18. Sonsee

    Sonsee Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.111
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Du hast gar keine Argumente und ob du etwas schon gehört hast oder nicht, interessiert auch nur dich selbst. Es geht nämlich nicht um die Schwächsten, es geht darum Autos aus dem Verkehr zu ziehen und dafür willkürlich zu messen und Werte festzusetzen, die in allen anderen Bereichen überschritten werden. Zum Beispiel in Schisha Bars. Das dein Papi dir dann eben ein anderes Auto kauft, ist schön für dich, aber nicht im Interesse der Allgemeinheit.
     
  19. Shishachilla

    Shishachilla Master of desaster

    Beiträge:
    3.963
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Den Spruch mit den drei Meter Feldweg spare ich mir... :blah:
     
  20. Aurum

    Aurum Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.642
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Würdest Du etwas weniger schulFreiheit fordern!
    Weder der Gasherd von Ioannis Sakkaros noch die Shishabar interessiert. Du kannst Dich davon entfernen.
    Für diese kurzzeitigen Quell-Ursachen gelten höhere Grenzwerte!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoffdioxid

    Umweltbelastung ist man dauerhaft ausgesetzt, auch Tier & Pflanze!
    Muss der Fussgänger und der Radler den Umweg übers Land machen, die Bevölkerung evakuieren, die Geschäfte bleiben geschlossen, die Innenstadt einzig der Durchfahrt von rücksichtslosen fossilen Verbrennern vorbehalten?
    Oder möchtest Du dich mit Feinstaubmaske zieren, sofern dies überhaupt gegen alle möglichen Stickoxide hilft?

    Natürlich geht es im Endeffekt um die Schwächsten: Reiche leben gerne auf dem Land, gaunern in der Stadt, haben das Kleingeld für Vorsorgemassnahmen - der Schmutz bleibt bei den Städtern hängen.

    Sakk-Gesicht hat Ähnlichkeit mit Magnitz
     

Diese Seite empfehlen