Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

China: prominenter Arzt verschwunden

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Er hat die Regierung für ihr Verhalten bezüglich des Tiananmen-Massakers kritisiert und die Ausmasse der SARS-Epdidemie an die Öffentlichkeit gebracht. Nun ist Jiang Yanyong seit zwei Wochen von der Bildfläche verschwunden.
Nach ihrem Verschwinden durften Jiang und seine Frau ihren Kindern kurz mitteilen, dass ihnen die chinesischen Behörden die USA-Reise verwehrt hätten und sich das Paar an einem "sicheren Ort" befinde. Später holten Polizisten Kleidung und Toilettenartikel aus der Wohnung.
spurlos
 

ibo

Geselle
14. Juni 2004
7
Was soll man auch anderes von einer kommunistischen Regierung erwarten, wär nicht nach den Regeln Tanzt, oder gar öffentlich Kritisiert, wird vom Erdboden verschluckt.

Hab da letztens etwas über Falun Gong (Qigong) gelesen, da werden die Leute, die diese Übungen machen (Art der Meditation) sofort Verhaftet und in Arbeitslager gesteckt - zu Millionen ...

Aber das ist ein anderes Thema.

Was meinst passiert mit diesem Ärtze Paar?


bye, ibo.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
ibo schrieb:
Was soll man auch anderes von einer kommunistischen Regierung erwarten, wär nicht nach den Regeln Tanzt, oder gar öffentlich Kritisiert, wird vom Erdboden verschluckt.
Die Hoffnung ist irgendwie noch da, dass es in diplomatischen Kreisen zur Sprache kommt oder sich andere Regierungen deutlich dazu äussern. Zum Beispiel in der Sache SARS: hätte der Arzt keinen großen Alarm geschlagen, wäre es dann nicht auch international zum Schaden gewesen?

Hab da letztens etwas über Falun Gong (Qigong) gelesen, da werden die Leute, die diese Übungen machen (Art der Meditation) sofort Verhaftet und in Arbeitslager gesteckt - zu Millionen ...
Zu Millionen? Ich dachte, dass die USA trotz der deutlich kleineren Einwohnerzahl mehr Inhaftierte hätte als China. Quelle?

Aber das ist ein anderes Thema.

Was meinst passiert mit diesem Ärtze Paar?


bye, ibo.
Isolationshaft, Einschüchterung und Ausquetschen.
 

ibo

Geselle
14. Juni 2004
7
streicher schrieb:
Hab da letztens etwas über Falun Gong (Qigong) gelesen, da werden die Leute, die diese Übungen machen (Art der Meditation) sofort Verhaftet und in Arbeitslager gesteckt - zu Millionen ...
Zu Millionen? Ich dachte, dass die USA trotz der deutlich kleineren Einwohnerzahl mehr Inhaftierte hätte als China. Quelle?

Da müsste ich dich aber genauso gut nach einer Quelle fragen :D

Denn du glaubst doch nicht Ernsthaft das irgendeinem Aussenstehenden genaue Zahlen über die in China Inhaftierten Personen vorliegen oder?

Ich wollte damit auch nicht auf dieses bestimmte Thema hinaus, sondern nur Verdeutlichen wie leicht die Regierung, Leute die ihnen gegen den Strich gehen, Verhaften, Wegsperren und aus dem Weg Räumen kann.

http://www.petitiononline.com/Xiao/petition.html

http://english.peopledaily.com.cn/englis...0524_70866.html

http://app1.chinadaily.com.cn/highlights...edback/0722.htm

http://www.friends-of-xiongwei.de

Hier sind ein paar Links für Dich, falls du Lust hast darüber zu Lesen :D

Was mich interessieren würde:

Kann man was gegen diese Regierung machen?

Ich meine UNS ... jeden einzelnen, und ja von Protestieren hab ich auch mal gehört ;)

Was meinst Du?

bye, ibo.
 

Paran

Vorsteher und Richter
30. November 2003
795
@ ibo

Was soll man schon dagegen tun können? Es fehlt ja überhaupt mal der Wille daszu. Die meisten hier beschäftigen sich bezüglich dieses Themas nur damit die USA anzuprangern. China ist meist nur ein Randthema auch wenn die Zustände dort um vieles schlimmer sind als in den USA, nur hört man nie was davon!
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Hi ibo,

2,1 Millionen sind laut Untersuchung des Justizministeriums in den USA in Haft. In den USA sitzt jeder 75. Mann im Gefängnis - Tendenz steidend

Die Bilanzen in China sind auch heftig:
Up to now the Chinese Communist Party has arrested more than 100.000 people for practicing Falun Gong
and sent many of them to labor camps. At least 700 people have thus died because of torture.
petitiononline - eine Seite, die du angegeben hast.
Laut Warnung aus China und ai-Bericht gehen die Dunkelziffern der Todesurteile in China insgesamt bis auf 10.000. Das ist wirklich ein Wahnsinn.

Was man machen kann? Wie wäre es mit einem Kongress? Wie zum Beispiel der Irak-Kongress-2002. China ist Festung, auch das Internet wird wie ein Bollwerk abgeschirmt. Eigentlich müsste ja auch die UNO mal ein ernstes Wörtchen mit China reden, da jedoch die chinesische Regierung sich negativ gegenüber länderspezifische Resolutionen ausspricht, zeigt sie von vornherein wenig Interesse an Kooperation. Können in Zukunft also Menschenrechtsorganisationen wie internationale Firmen Fuß fassen? Es bleibt zu hoffen. Ganz ohne Westen kann China auch nicht. Um wirklich Einfluss auszuüben, muss man nämlich vor Ort sein.
In den Medien braucht China mehr Aufmerksamkeit. Gerade bei der Gefangenname des Ärztepaares hätte es mehr an Aufschrei benögigt: das darf nämlich ruhig die ganze Welt wissen.

Gruß,
streicher
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
@Paran
Ja, China wird zu wenig Beachtung geschenkt. Dies jedoch auch, weil eben das meiste gar nicht aus dem Land bis zu uns kommt.

@streicher
Die Menschenrechtssituation in China ist natürlich katastrophal. Die UNO wird jedoch dagegen nichts unternehmen. Denk an Chinas VETO-Recht...

Gruss
G.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Es gilt das gleiche wie für den Vergleich Russland-USA

Die Amis wollen die Guten sein und haben sich deshalb zivilisiert und anständig zu verhalten.

gruss semball
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten